Ernährungs-Ratgeber > Ernährung

Saft trinken in der Schwangerschaft

Gesunde und ausgewogene Ernährung spielt während der Schwangerschaft eine besonders große Rolle. Besonders die Versorgung mit wichtigen Vitaminen (C, D, B-Komplexe, E, K, A, Folsäure) Mineral- (Eisen, Kalzium, Magnesium, Jod, Zink, Kalium, Natrium) und Nährstoffen (Kohlehydrate, Proteine, Fette) für Mutter und das ungeborene Kind.

Eine vitaminreiche und nährstoffreiche Ernährung ist vor allem auch wegen der schwangerschaftsbedingten Gewichtszunahme wichtig. Die Gewichtszunahme kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein und ist vor allem vom Körpergewicht vor der Schwangerschaft abhängig.

Eine Nahrungsergänzung mit Folsäure (400 µg) wird schon bei bestehendem Kinderwunsch empfohlen und sollte spätestens mit Beginn der Schwangerschaft begonnen werden. Durch die Einnahme von Folsäuretabletten kann die Häufigkeit angeborener Fehlbildungen (Neuralrohrdefekte, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Herzfehler) um etwa die Hälfte gesenkt werden. Weitere Nahrungsergänzungsmittel können sinnvoll sein, sollten aber mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Die Flüssigkeitszufuhr während der Schwangerschaft ist wichtig – am besten 2 Liter täglich. Das entlastet die Nieren, die in dieser Zeit ganz schön gefordert sind. Empfehlenswerte Getränke sind Mineralwasser, ungesüßte Früchte- oder Kräutertees oder stark verdünnte Saftschorlen. Kaffee und schwarzer Tee darf getrunken werden, aber bitte nur in Maßen (2 – 3 Tassen täglich), da die enthaltenen Gerbstoffe die Mineralstoffaufnahme (insbes. Eisen) hemmen.

Auf Alkohol und Nikotin sollte während der gesamten Schwangerschaft verzichtet werden. Auch Getränke mit Chinin-Gehalt (wie zum Beispiel Bitter Lemon) sollten vermieden werden!
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung