Autor Thema: Hashimoto t  (Gelesen 2567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Hashimoto t
« am: 30. Januar 2015, 15:37:32 »
Hi Mädels

Ich habe mal eine Frage kennt sich jemand mit Schilddrüsenerkrankung Typ hashimoto aus?

Hatte im August sowie vor drei Wochen eine FG

Im Dezember als die ss festgestellt wurde war mein SD Wert bei über 8
Ich weis dass der zu hoch war.
Meine Ärztin hat gemeint der Wert müsste bis zur neurologischen Entwicklung des Kindes unten sein. Jetzt wäre der nicht so schlimm.

Heute war ich dann zur Blutentnahme um nach der FG den SD wert zu kontrollieren.
Mein HA hat groß Augen gemacht als ich ihm von dem Wert erzählt habe. Und gesagt dass ganz sicher ein Auslöser für die FG gewesen sein könnte. Die Frauenärzte haben gemeint eher weniger vielleicht ein kleiner aber kein alleiniger Auslöser!

Ich weis jetzt nicht was ich davon halten soll!
Meine Frage kennt sich jemand damit aus?

Ich stelle mir halt die Frage hätte ich es doch verhindern können wenn die Werte gestimmt hätten??



LG Eure katy



Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Hashimoto t
« Antwort #1 am: 30. Januar 2015, 15:45:50 »
Ja, ein gut eingestellter Wert ist sehr wichtig für den Verlauf einer Schwangerschaft.  Warst Du bei einem richtigen Spezialisten? Wenn nicht, würde ich das bald mal machen,damit man dir helfen kann den Wert  richtig einzustellen. Du wirst sicherlich Medikamente nehmen müssen, wenn der Wert so hoch ist.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Hashimoto t
« Antwort #2 am: 30. Januar 2015, 16:12:43 »
Bei einem Spezialisten war ich nicht. Bekommen irgendwie keinen Termin!
Nehme aber schon ziemlich lange 75 mittlerweile sogar 100 l-Thyroxin.



Offline Chiper

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • ängstlich, aber auch so glücklich
Antw:Hashimoto t
« Antwort #3 am: 07. April 2015, 18:47:34 »
Hallo Kata, gerade wenn Du schwanger werden möchtest solltest du den Wert alle 4 Wochen kontrollieren lassen. Der ist wirklich sehr wichtig. Hatte bei meiner ersten FG auch einen viel zu hohen Wert. Ich bin nach der 2. FG in ein Hormon- und Stoffwechsel-Zentrum auch mit Spezialisierung auf KiWu gegangen und jetzt gut eingestellt und in der 13. Woche.  :)

Offline flummi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 496
  • Wir erwarten ein weiteres Wunder
Antw:Hashimoto t
« Antwort #4 am: 07. April 2015, 23:24:58 »
Habe auch Hashimoto und wurde erst gar nicht schwanger mit dem zu hohen Wert. Erst als ich gut eingestellt war bin ich nach über 7 Jahren üben schwanger geworden und geblieben. Jetzt ist schon unser 2. Wunder bald da.
Ich wünsche dir alles Gute und bald ein gesundes Baby
Außer Eltern wissen alle Menschen,wie man Kinder erzieht.


[/url
[nofollow]

Offline Orphelia

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 10
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Hashimoto t
« Antwort #5 am: 08. April 2015, 00:05:23 »
ich schließe mich da meinen Vorrednerinnen an ;-)

Bei Hashimoto sollte der TSH mögliochst unter 1 (!) liegen.

Als ich schwanger war, wollte ich nicht sofort zum FA, um mich nicht verrückt zu machen, als ich in der 7. ssw ging, haben sie mich ziemlich "geschimpft", denn es ist wirklich sehr wichtig, SOFORT nach positivem SST die Schilddrüsenwerte zu prüfen und das L-Thyroxin anzugleichen.

Ob nur der Spezialist helfen kann, da hab ich so meine Zweifel. Ein "normaler" Arzt kann die L-Thyrox menge meines Erachtens nach genauso kontrollieren und ggf. angleichen ...

Viel Glück!

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Hashimoto t
« Antwort #6 am: 08. April 2015, 10:56:07 »
Danke nochmal für eure antworten .
Komischerweise oder sagen wir Gott sie Dank hatte ich bei unserem Sohn keinerlei Schwierigkeiten damit. Auch keine Auffälligkeiten.
Anfang Februar wurde der TSH Wert nochmal von meinem ha kontrolliert. Da lag er schon wieder bei 1,4 allerdings war der tpo-ak Wert bei weit über 200
Nächste Woche habe ich wieder einen Termin zur Kontrolle bin mal gespannt wie er sich hoffentlich positiv verändert hat. Mein l-Thyroxin wurde im Dezember dann in der ss von 75 auf direkt 100 erhöht und im Februar dann sogar wegen des hohen tpo-ak wertes auf 112

Wie oft sollte ich den Wert kontrollieren lassen vor und bei einer vielleicht später eintretenden ss?

Danke nochmal katy!



Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Hashimoto t
« Antwort #7 am: 08. April 2015, 12:08:55 »
Bei mir wurde der Wert in der Schwangerschaft alle zwei Wochen kontrolliert. Im KH sogar jede Woche. Weil eine gut eingestellte Schilddrüse wirklich so wichtig ist :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Hashimoto t
« Antwort #8 am: 08. April 2015, 13:23:46 »
Ich habe auch vor die sd in einer späteren ss häufiger kontrollieren zu lassen aber muss der Arzt das dann speziell begründen, kann ich darauf bestehen?



Offline flummi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 496
  • Wir erwarten ein weiteres Wunder
Antw:Hashimoto t
« Antwort #9 am: 08. April 2015, 21:47:46 »
Ich musste alle 4-6 Wochen zur Blutentnahme hin.
Außer Eltern wissen alle Menschen,wie man Kinder erzieht.


[/url
[nofollow]

Offline bliss

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 239
  • Knöpfchen ist da
Antw:Hashimoto t
« Antwort #10 am: 09. April 2015, 20:55:59 »
Hallo katy,

dein TSH - Wert von 1,4 ist schonmal nicht so schlecht. Bei Kinderwunsch peilt man ca 1,0 an. Und wenn du schwanger bist, dann gehst du einfach alle 4 Wochen zum Hausarzt zur Blutabnahme. Du musst das gar nicht begründen! Das bezahlt ganz normal die Kasse. Falls dir aber doch jemand dumm kommt, dann kannst du einfach auf den Schutz des Ungeborenen hinweisen.

Und auch wenn du lange auf einen Termin warten musst, auch ich empfehle dir, dich zumindest einmal bei einem Endokrinologen vorzustellen.

Liebe Grüße und alles Gute, bliss
[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung