Autor Thema: Verhütung  (Gelesen 2043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lebendig

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 179
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Verhütung
« am: 26. April 2016, 21:51:25 »
Hallo.
Ich habe noch ein wenig Zeit, da ich zur Zeit schwanger bin. Doch irgendwann ist die Zeit vorbei. Mein Mann wird auf Medikamente eingestellt, Ohne geht´s  nicht mehr. Unter dem Medikament sollte kein Kind entstehen und wenn ich so überlege, gibt es aber keine sichere Verhütungsmethode. Erst recht nicht in der Stillzeit. Hormonell fällt aus. Verträgt mein Körper nicht. Spirale kommt für uns nicht in Frage, da da bereits entstandenes Leben wieder getötet wird. Wir sehen das so, dass das schon Leben ist, bitte keine Diskussionen darüber. Es gibt genügend Kinder, die auch trotz Kondom entstanden sind. Diaphragma: auch unsicher. Gibt es jemanden von euch, der ebenfalls in solch einer Situation war und hattet ihr eine Lösung gefunden? Wenn ja, welche? Mir wurde gesagt, dass es eine Temperaturmessmethode für stillende Mütter gibt, die auch unregelmäßige Schlafzyklen haben. Schon mal was avon gehört? Kann mir jemand einen Tipp geben?
Vielen Dank
[nofollow]

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Verhütung
« Antwort #1 am: 27. April 2016, 09:56:04 »
Hallo lebendig

Ich habe im letzten Jahr kurz eine andere Pille genommen, diese aber nicht vertragen. Mir war schnell klar es muss eine andere Lösung her.
Eine Freundin von mir benutzt immer einen so genannten Lady comp. Ist eine Temperaturmessmethode. Ich habe mich lange mit ihr darüber unterhalten und dann mit meinem Mann entschieden, das wir es damit auch versuchen wollen.
Neu ist das Teil allerdings sehr teuer. Ich glaube Ca 500 Euro. Ich habe mir eins bei ebay klein Anzeigen besorgt. Fast neu. Kam super damit zurecht. Es dauert zwar ein paar Monate bis durchs as Gerät kennt und sperrt gefährliche Tage.
Am Anfang zwar sehr viele, aber es werden von Zyklus zu zyklus immer weniger bis sie irgendwann auf das Minimum eingegrenzt sind.
Ich arbeite im Schichtdienst und laut Beschreibung ist es auch für solche Leute gut nutzbar.

Ich komme damit sehr gut zurecht. Bzw kam. Bin zur Zeit auch ss und werde es danach auf jedem Fall wieder benutzen.

LG Katy




Offline Mama08

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 103
Antw:Verhütung
« Antwort #2 am: 27. April 2016, 11:16:54 »
Da ich eh einen Ks bekomme und das somit der 3. Ks wäre und jede weitere Schwangerschaft auch unklug wäre,  lass ich mir die Eileiter durchtrennen :) kostet Dank Ks dann (nur) 300€
Nicht falsch verstehen,  ich darf nicht mehr anders entbinden, aber hier kommt der Ks mir echt zu gute  ;)



Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2699
  • Geschwisterchen sehnlichst erwartet!
Antw:Verhütung
« Antwort #3 am: 27. April 2016, 11:24:26 »
Hmm... Da du Kondome schon zu unsicher findest, finde ich Tempi messen erst recht unsicher. Zumal die Tempi ja erst nach ES anzeigt, dass ein ES stattgefunden hat. So ein Computer ist gut, aber ich finde nur bei sehr regelmäßigen Zyklen. Mir wäre das in deinem Fall, wenn da absolut kein Kind entstehen soll zu unsicher.

Kein Se*x ist sicher keine Option, also würde ich Kondome nehmen.



Offline Lebendig

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 179
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Verhütung
« Antwort #4 am: 27. April 2016, 12:56:53 »
Sterilisation ist keine Oprion. Ich bin 26 Jahre jung und es sollte nicht das letzte Kind bleiben, welches nun unterwegs ist.
Ich weiß, wann ich den Eisprung habe. Vllt such ich doch mal ne Beratungsstelle auf. Und nein, Abstinenz ist keine Option
[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Verhütung
« Antwort #5 am: 29. April 2016, 10:12:22 »
Vielleicht lieber am Anfang eine Kombination. NFP + Kondom. Die Temparaturmethode dauert ja ein bisschen bis man reinkommt. Aber wie Frau B. schon schreibt, die Temp. zeigt erst nach dem ES an das ein ES war. Wär mir somit auch zu unsicher.

Ich hatte nach der 1. ss eine Thrombose und darf auch nicht mehr hormonell verhüten. Nach langem überlegen und fast 2 Jahren S++ mit Kondom hab ich mich für die Mirena entschieden. Sie wirkt auf 2 verschiedene Arten. Sie verhindert das sich die Sper*mien zum Ziel durchkämplen können und die Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht auf.

Für mich die sicherste und einfachste Methode und ich war sehr zufrieden damit.

Aber natürlich nicht jedermans Geschmack.

Wie lange nimmt dein Mann die Medikamente?


Offline Lebendig

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 179
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Verhütung
« Antwort #6 am: 29. April 2016, 13:47:17 »
Jura, ie sind auf Lebenszeit erforderlich. Parallel dazu wird eine Kur in Israel beantragt, doch ob und wann das durchkommt.... viele Patienten sind nach solche einem Aufenthalt länger beschwerdefrei. Auch ohne Medikamente. Wie gesagt, NFP ist kein Neuland. Nur in der Stillzeit.
[nofollow]

Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Verhütung
« Antwort #7 am: 16. Mai 2016, 21:16:36 »
Hi!

Ich weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber vielleicht interessiert dich "meine" Geschichte.

Ich habe mich vor dem Hibbelstart in die nfp methode eingelesen. Hat mir spaß gemacht, meinen Körper kennen zu lernen. Der erste Zyklus pP war über 40 Tage lang und ohne ES. Danach pendelte sich das Ganze ein und meinen ES konnte ich durch MS und ZS gut einschätzen.
Im 3. ÜZ bin ich dann schwanger geworden.
Für mich stand fest: Keine Hormone mehr.

Ich stille meine Tochter noch und habe keinen Zyklus. Es tut sich bisher nichts. Rein gar nichts. Mit nfp kam ich da mal so gar nicht weiter, weil sich eben nichts tut. Der ZS ist quasi nicht auswertbar und auch der MuMu fühlt sich nach der Geburt deutlich anders an. Pieksen und co habe ich immer mal. Ich meine damit: ICH könnte mit nfp momentan nicht wirklich sicher verhüten, denn die 1.hM wäre NACH dem ES und somit für euch ggf. zu spät. Ich mache grade kein nfp mehr, da ich davon einfach genervt bin, dass sich nichts tut. Wir würden nämlich gern an Nr. 2 arbeiten...
Liebe Grüße, Strandflieder

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung