Autor Thema: Gefährliches Halbwissen :-(  (Gelesen 2310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Seemannstochter

  • Gast
Gefährliches Halbwissen :-(
« am: 24. September 2014, 08:54:07 »
Hallo ihr alle, ich hab mich jetzt mal durchgerungen, mich in so einem Forum hier anzumelden und hoffe auf klärende Worte von Erfahrenen...

Ich fange mal direkt an:
in den letzten Monaten habe ich unzählig viele Texte gelesen übers schwanger-werden-wollen. Zervixschleim, Ovus, Temperatur messen, LH-Peak, FSH/HCG usw... Es ist jetzt nichts Neues mehr. Mein Freund und ich (30 und 29 Jahre alt) versuchen schon seit ca. 7 Monaten, schwanger zu werden. So und deshalb habe ich auch verschiedene Dinge ausprobiert. Vom Beobachten des Zervixschleimes, bis hin zum Temperatur messen und Ovulationstests durchführen, das normale Programm eben. Aber nichts passiert  ???

Ich habe einen regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen und bin auch der Meinung, den Mittelschmerz zu spüren. Wie dem auch sei: letzten Freitag (19.09.2014) hatte ich den absolut besten Schleim - bilderbuchmäßig klar, viel, spinnbar ohne Ende... Und weil ich mich auf DIESE "Methode" eingestellt habe, hatten wir dementsprechend Se*x am Freitag und auch am Wochenende. Soll ja bekanntlich die beste Zeit für Se*x sein, bei dem Schleim. Einen Tag später war er wieder dicker und zäh. Gut und schön soweit. Heute (24.09.2014) habe ich morgens mal aus Neugier einen Ovu-Test gemacht, der direkt fett positiv wurde  :o

Wie jetzt? Ich versteh das nicht. DAS heißt doch, dass der Eisprung in den nächsten 24-36 Stunden erst stattfindet, oder nicht? Aber warum um Himmelswillen hatte ich vor 5 Tagen(!!!!!) schon diesen Schleim? Das ist doch ein zu langer Zeitraum oder nicht? Ich meine, ich werde heute Abend sicher wieder einen Versuch mit meinem Freund starten, aber ich bin dennoch verwirrt, dass da satte 5 Tage dazwischen liegen! Was ist denn eigentlich nun "zuverlässiger"? Mein Körper oder die Streifen? Ich meine, die Antwort kann man sich denken, aber warum hat´s dann nach 7 Monaten und regelmäßigem Zyklus noch nicht geklappt? Hatten wir doch zur "falschen Zeit" Se*x?

Das ist wirklich verwirrend!!! Gehts hier jemandem genauso???

Liebste Grüße, Seemannstochter  :police:

yarina

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #1 am: 24. September 2014, 09:51:33 »
Willkommen im Forum Seemannstochter!

Also bei mir passen ZS und ES auch nicht so richtig zusammen, es kann also durchaus sein, dass es bei dir auch so ist. Ich würde euch auch raten keinen S*ex nach Plan zu haben, sondern vor allem aus Lust. Wie lang hattest du die Ovus denn ausprobiert vorher und welche nutzt du?
Die Ärzte sagen, bis zu einem Jahr Hibbelzeit sei "normal" von daher seid ihr noch in der "Norm". Ich kann dich aber absolut verstehen, dass du ungeduldig wirst. Warten auf ein Baby ist so wahnsinnig zermürbend auf Dauer :(

Lass dich nicht unterkriegen. Alle 2-3 Tage Spaß haben und der ES sollte auf jeden Fall getroffen werden ;) Ansonsten hilft dann nur noch der Gang zum FA und alles kontrollieren lassen, aber das wird erst nach einem Jahr KiWUZeit ohne Erfolg von den meisten Ärzten gemacht.

Viel Erfolg!


Seemannstochter

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #2 am: 24. September 2014, 10:07:02 »
Lieben Dank für´s Willkommen-heißen  :-*

ich probiere die Ovus von One Step und das schon seit Monaten. Nur habe ich im Internet gelesen, dass die auch "falsch" anzeigen können (also die Ovus allgemein)und man sich auf seinen eigenen Körper konzentrieren soll, was ich ja dann auch tat.

Ich hab eine leichte Schilddrüsenunterfunktion, aber die ist schon seit 2008 in Behandlung und ich bin gut eingestellt, das dürfte jetzt nicht das große Problem sein, denk ich. Und im Grunde stört mich nur eins an der ganzen "hibbelei": die zweite Zyklushälfte. Man wird so vorsichtig plötzlich, achtet auf alles am und im Körper, trinkt keinen Alkohol usw. DAS macht mich irre. Und am Ende kommt sie doch, die Mens.

Ich hab mich letzten Freitag nur so gefreut, als ich den tollen Schleim hatte und wir haben das ja auch genutzt, nur heute der positive Ovu hat mich völlig verwirrt.

Aber gut zu wissen, dass es noch andere gibt, die solch einen Zeitunterschied bei dem Thema haben  ::)

yarina

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #3 am: 24. September 2014, 10:14:48 »
Ja, mich nervt die zweite ZH auch immer, aber aus einem anderen Grund. Ich habe ab anstehendem ES bis zur Mens immer durchgehen ULschmerzen :P Das Aufpassen und Vorsichtig sein habe ich aufgegeben, da es ja eh nicht klappt ;) Aber ich bin ja nu auch schon 5 Jahre dabei  :-[

Also am Sichersten wäre eigentlich eine Kombination aus Ovus, Tempimessen und Körper beobachten. Aber wie du schon sagst, das alles kann einen auch einfach verrückt machen.

Schau doch einfach mal die nächsten Tage, wie sich die Ovus weiter verhalten.

Offline Rosali

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 92
  • Das Herz einer Mutter liebt ab der ersten Sekunde!
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #4 am: 24. September 2014, 11:03:40 »
Hallo Seemannstocher  :)

ich kenne dein Problem nur zu gut. Mir ging es auch ewig so. Ich habe immer auf den Schleim aufgepasst und gerechnet wann mein ES ist Ovus gemacht und und und.
Irgendwie hat nie irgendwas zsm gepasst und es wollte auch nicht wirklich klappen.
Ich hatte im Dezember letzten Jahres meine Pille abgesetzt war zwar im März schwanger hab aber den kleinen Schatz leider sehr früh wieder verloren  :(
Allerdings war ich danach nur noch traurig und hatte das mit den Ovus und auf die Zeichen achten eher gelassen, hab mir zwar trotz allem Monat für Monat immer wieder Gedanken gemacht und immer wieder kam die Mens - sehr enttäuschend  :-[
Naja was ich dir eigentlich sagen will, versuche die Sache ruhig anzugehen und nicht auf Termin S*ex zu haben. Du setzt dich nur selber unter Druck und das bringt denk ich auch nichts.
Bei mir hat es jetzt im August wieder geklappt, diesmal hab ich weder auf den Schleim geachtet geschweige denn einen Ovu gemacht ! Das einzige was ich aber definitiv gespürt habe war der Mittelschmerz, da wir an dem Wochenende viel Zeit zsm hatten,  haben wir auch nicht auf Druck sondern einfach wie uns danach war se*x gehabt. Und siehe da es hat geklappt.
Und ich möchte dich beruhigen schau ich bin 23 und es hat bei mir auch 8 Monate gedauert bis zu einen Jahr soll es wirklich normal sein!
Ich wünsch dir alles erdenklich gute und das es bald klappt  :-*
[nofollow] [nofollow]

15.08.2014: Schwangerschaftstest positiv!
15.09.2014: Herzchen vom Krümel schlägt!
01.12.2014: Wir bekommen zu 90 % ein kleines Mädchen!
16.12.2014: Papa konnte die ersten Tritte spüren!
09.01.2015: Kinderzimmer steht :)
02.02.2015: erstes CTG - alles perfekt!

Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #5 am: 24. September 2014, 11:54:09 »
Hallo Seemannstochter,

Es ist natürlich sehr frustrierend, wenn man übt und übt und nichts passiert.
Hast du dich auch mit nfp beschäftig? Natürliche Familienplanung arbeitet mit Temperatur und schleim bzw Muttermundöffnung. Zusätzlich sind ovus nicht schlecht.
Grundlage dessen ist, den Körper gut zu beobachten. Das machst du ja. Die Problematik (um es als sichere VERHÜTUNGSmethode) zu nutzen ist: man darf sich nicht auf eins verlassen.

Und ich denke, hier liegt das Problem: du müsstest kombinieren. Ich könnte mich auf den schleim auch nicht verlassen. Der ist mal so mal so. Ich würde IMMER mit Temperatur messen arbeiten. Das allein gibt dir Aufschluss darüber, ob du wirklich einen Eisprung hattest, oder nicht. Selbst ein ovu zeigt dir eben nur an, dass das LH steigt und nicht, dass das Ei tatsächlich gesprungen ist.
Falls du es nicht schon gelesen hast, würde ich dir das natürlich&sicher rund um die nfp-Thematik empfehlen.

Übrigens hab ich mit nfp angefangen, um schwanger zu werden. Nicht für die Verhütung. Werde mich jetzt so langsam wieder damit beschäftigen, wie der Körper im Stillzyklus arbeitet...

Liebe Grüße, Strandflieder

Seemannstochter

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #6 am: 24. September 2014, 14:18:24 »
@Dechsi: 5 Jahre??? Ist ja wahnsinn, hat man da überhaput noch Hoffnung? Deine Schilddrüse ist ok? Gelbkörperschwäche? Schlechtes SG bei deinem Mann? Irgendwas davon testen lassen? KiWu-Klinik? Also 5 Jahre ist ja schockierend viel Zeit  :o

@Rosali: es ist schon komisch: wie sehr man sich auch "absichert", es klappt nicht... Und jeden Monat denke ich: jetzt ist mir das aber auch mal egal, ich lebe wie bisher...
Und trotzdem hat man das IMMER im Hinterkopf. Und ich bin ja nun schon 29 Jahre alt und hab jetzt schon Angst, dass das nix wird... Wenn man erst einmal im Thema steckt... Oh Hilfe  ::)

@Strandflieder: Das Buch habe ich noch nicht gelsesen, aber dafür mehrfache gute Kritik dazu! Ich glaube langsam, ich werd mir das auch mal bestellen.

---

Ich hatte eben einen wahnsinn stechenden Schmerz im Unterleib und denke mir: erst doch jetzt Eisprung? Kann ja meinen Freund nun nicht täglich oder jeden zweiten Tag zum Se*x "zwingen", aus Angst, ich verpasse das hüpfende Ei  ;)


Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #7 am: 24. September 2014, 14:35:52 »
Och, klär das am besten mit deinem Mann, in wieweit das "Zwang" für ihn wäre ;D hihi. Nee im ernst. Das Problem ist einfach, dass der Körper kein Uhrwerk ist.

In diesem Buch wird halt auch erklärt, WARUM man sich nicht nur auf ein Parameter verlassen darf. Würdest du so verhüten wollen, wäre die Chance eben groß, evtl doch noch den ES zu erwischen. Daher nutzt man diese doppelte Absicherung. Ich würde an deiner Stelle wirklich dazu übergehen, die Temperatur zu messen. Das ist nicht so aufwendig, wie viele denken. Ich hab immer morgens zB um 6 den Wecker gestellt, 5min gemessen, im Halbschlaf in die App eingetragen und dann weiter geschlafen (am WE zum Beispiel). Die mynfp App wertet auch selbstständig aus. Die hat damals 5€ gekostet (im Internet kostet dass mittlerweile auch irgendwie was. Fand die App aber praktischer und 5€ fand ich nicht teuer) und hat mir wirklich toll geholfen.
Falls du noch was wissen möchtest, kannste mich gern fragen. :)
Liebe Grüße, Strandflieder

yarina

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #8 am: 24. September 2014, 19:46:55 »
Seemannstochter, ich musste auch grinsen bei "zum S*ex zwingen" ;D Also meinen Freund brauche ich da nicht lang bitten ;) ;D

Alles schon getestet und einiges nicht optimal, aber in Behandlung. Und nein, Hoffnung habe ich mittlerweile keine mehr :-[ Ich will auch erstmal nichts mehr an Medis nehmen und nichts vom KiWu bei mir selbst wissen. Jetzt steht die Bachelorarbeit an und alles andere darf seinen natürlichen Gang gehen... Ich stelle mich langsam aber sicher auf ein Leben ohne eigenes kind ein :-\ auch wenns nicht leicht ist.

Seemannstochter

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #9 am: 25. September 2014, 07:47:52 »
Das ist richtig Herzschmerz, wenn man das so liest und ich bekomme selber ein schlechtes Gewissen, dass ich schon Angst habe, nach 7 Monaten  :-\

Ich habe heute morgen nochmal so ein Ovutest gemacht und der war negativ. Also müsste jetzt die Eisprungzeit definitiv vorbei sein. Letzten Freitag körperliche Zeichen, gestern das Testding... Naja, ich hab mich eben nur so erschrocken, dass da so viele Tage dazwischen liegen! Weil man ja doch verunsichert ist, wann nun die Chancen gut stehen...

Süßen Dank für eure lieben Worte... Ich wünsch euch alles Gute  s-kuscheln

Offline Jomi

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2471
  • Früher suesse0207
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #10 am: 25. September 2014, 20:08:49 »
Hallo,

Tipps hast du ja nun schon viele bekommen, ich möchte dir gern noch von meinen Erfahrungen berichten.

Bei mir ist der ZS auch immer ein paar Tage vor ES am besten, hat mich anfangs auch sehr verwirrt, als ich noch keine Tempi gemessen habe.

Vor der jetzigen Schwangerschaft habe ich auch festgestellt, dass bei mir manche Ovus noch Tage nach dem ES positiv anzeigen. Aufgrund der Tempi wusste ich aber, dass dieser bereits war. Es gilt eigentlich immer der erste positive Ovu. Da du ja wohl diesmal nur den einen ein paar Tage nach den guten ZS gemacht hast, weißt du ja nicht, ob die Ovus nicht schon 3 Tage früher positiv angezeigt hätten. Also solange man seinen Zyklus noch nicht so ganz genau kennt, würde ich (zumindest wenn man sich dadurch nicht unter Druck setzt) immer dazu tendieren, mehrere Sachen zu kombinieren, bei mir hat es am besten mit ZS+Tempi und Ovus geklappt.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.01.2015, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Seemannstochter

  • Gast
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #11 am: 26. September 2014, 08:10:07 »
Guten Morgen Jomi  :)

Also meinen Zyklus kenn ich schon, nur war mir eben neu zu lesen, dass die Tests noch Tage danach positiv anzeigen! Das war ein hilfreiches Wort von dir  ;)

Ich habe den auch nur gemacht, weil ich neugierig war und hab mich dann eben so erschrocken. Ich hab gestern das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart angefangen zu lesen und sie sagt unter anderem auch, dass man sich auf seinen Körper verlassen kann und ihm vertrauen soll. Ich versuchs einfach mal nächsten Monat, die Ovus früher zu nehmen und mit dem ZS zu vergleichen. Und ich glaub auch, dass ich das irgendwann ganz sein lasse und mich auf das Vertauen in meine "Fruchtbarkeit" einlasse...

Naja, ich hoffe, dass das Warten nicht alle Nerven zerstört  ::)


Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #12 am: 26. September 2014, 12:20:19 »
Seemannstochter
Ihr übt ja auch noch nicht "ewig". Mir hat es zu Beginn der übe-Phase sehr geholfen, meinen Körper zu kennen. Mit Tempi und Eisprung etc.
Man darf halt auch nicht vergessen, dass man halt nur max 2 Tage im Monat hat, in denen die Eizellen wirklich befruchtungsfähig ist. Das kann schonmal schnell verpasst werden, weil der Körper eben kein Uhrwerk ist und nicht jeden Monat alles gleich ist.

Ich wünsche dir viel Glück, egal wie ihr weiter macht ;)
Liebe Grüße, Strandflieder

Offline smily

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 944
  • glücklich
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #13 am: 27. September 2014, 09:57:54 »
Hey,

es wurde ja schon viel gesagt, auch zu NFP. Mir hat NFP zuerst zur Verhütung und dann zum schwanger werden sehr geholfen. Ist deine SD denn wirklich gut eingestellt? Ich habe im April mit dem LThyroxin begonnen, Mitte August war der TSH dann bei 0,85 und naja nur ein paar Tage später... :)
Wir haben seit Januar probiert, im "Schnaggel"-Zyklus hab ich einfach abgeschalten nach dem Motto: es klappt wenn es klappt (da es nicht 100% optimal gewesen wäre wenns klappt [okay, in meinem Beruf immer so]).

Also mein Tipp, schau mal nach deinem TSH der sollte um oder unter 1 sein. Vielleicht hilft das schon.


Dechsi tut mir echt Leid, dass es noch nicht geklappt hat. Aber weißt du was, vielleicht ist jetzt gerade dieses "Einstellen auf Leben ohne eigenes Kind" der richtige Weg  :-*


Strandflieder, Endspurt!!! :) Wie gehts dir?
« Letzte Änderung: 27. September 2014, 09:59:43 von smily »
lg =)                 Kurvi



Offline FrauStorch

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 267
  • schwanger
Antw:Gefährliches Halbwissen :-(
« Antwort #14 am: 27. September 2014, 13:13:20 »
Nun Tipps hast du ja jetzt schon viele bekommen, ich kann mich nur anschließen und dir raten die Tempi zu messen und den Rest zu kombinieren. ZS schwankt bei mir immer mal wieder, der wird auch schonmal längere Zeit vor ES gut und dann wieder schlechter, dann wieder gut usw. Anhand der Tempi kannst du dann ja aber wenigstens hinterher wissen, ob es wirklich so war. Wenn die unten bleibt, war es nur ein Anlauf und kein ES. Welche Sensitivität haben deine OVUs denn? Ich würde es nicht in einem Monat so und im anderen so machen, so kriegst du ja keine Übung! SZ und Mumu kontrolliere ich auch und trag das auch in die die Kurve ein, für mich sind Ovus (ich nehme 20er und wenn die beginnen stärker zu werden die Clearblue hinzu) und Tempi jedoch verlässlicher. Wenn meine Ovus positiv waren, steigt danach die Temp eigentlich auch an.
* in der 7. SSW im 7. ÜZ

5 ÜZ später erneut schwanger!

[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung