Autor Thema: Planänderung??!  (Gelesen 9030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Planänderung??!
« am: 17. April 2015, 09:19:16 »
Ich wollte immer 2 Kinder. Und ich wollte immer einen großen Abstand. 5-6 Jahre oder mehr.

Im Februar auf einmal traf es mich wie einen Blitz. Warum warten? Wenn Luis im September in den Kiga geht wäre die Zeit perfekt für ein 2. Kind. Ich war total überzeugt davon, hab mich so sehr gefreut. Hab schon das Zimmer ausgemessen, geplant und wär am liebsten schon shoppen gegangen.

Mein Mann überlässt eher mir die Entscheidung. Es ist ihm eigentlich egal wann wir ein 2. bekommen. Er weiß das ich ein 2. möchte und es ist für ihn ok. Es wäre ihm aber genau so recht wenn wir nur zu dritt bleiben würden.

Erst neulich sagte er das wir es doch so schön hätten zu dritt. Das es doch auch OK wäre so wie es ist.
Luis ist ein sehr anstrengendes Kind, schläft sehr wenig und ist sehr aktiv.
In den letzten 3 Jahren hätte ich ein 2. niemals geschafft. (Geplant jedenalls nicht)

Tja - jetzt sitz ich hier. Die Euphorie ist weg. Jede Nacht, wenn Luis nach mir ruft wünsche ich mir nur das ich schlafen kann und es graut mir davor wie es wäre wenn dann noch ein Säugling da wäre.

Luis ist so schön selbstständig, er kann immer mehr, braucht mich immer weniger. Ich muss gestehen ich genieße das.

Ich weiß das es beim 2. Kind auch so sein wird, dauert halt nur wieder ein paar Jahre.

Ein Kind kann ich jetzt jederzeit wunderbar bei Omas und Opas, Onkel, Tanten oder Freunden "parken". Er geht so gerne irgendwo hin und übernachtet auch sehr gerne woanders.

Mit einem Kind ist man einfach viel flexibler, denke ich mir.

Ich bin sehr viel alleine mit Luis, also mein Mann ist 6 Tage die Woche in der Arbeit und ich bin für Luis alleine zuständig. Das geht mit einem Kind natürlich wesentlich einfacher als mit 2.
Auch würde ich sehr gerne mal wieder wohin fliegen. Auch das kann ich jetzt mit Luis langsam schon machen.

Jetzt muss ich mir halt einfach überlegen wohin unsere Reise gehen soll. 2 Kinder, doppeltes Familienglück oder 1 Kind und etwas mehr vom alten Leben behalten. Ich weiß jetzt nicht wie ich es besser ausdrücken soll...

Ich muss dazu sagen das mein Mann seit wenigen Monaten sehr gut verdient und es auch immer mehr wird und ich muss zugeben ich genieße den Luxus im Moment einfach total. Ich kann einkaufen was ich mag, ich kann shoppen gehen wann ich mag, wir können in den Urlaub gehen wie lange wir wollen, sofern Luis noch nicht in der Schule ist, wir können tolle Autos fahren, Luis und ich fahren gerne Cabrio, 2 Sitzer ....

All das sind nur materielle Dinge und nicht mit einem 2. Kind zu vergleichen, das ist mir natürlich klar.

Ich bin hin und her gerissen. Und jetzt ist wieder so eine Phase, da kann ich mir einfach nicht vorstellen das sich etwas ändert.

Also vermutlich werde ich die Spirale doch noch länger behalten.

Wie es dann im Herbst aussieht, wenn Luis in den Kiga kommt und ich dann alleine daheim bin, die ganze Woche, weiß ich noch nicht. Wir genießen jetzt erst mal den Sommer, genießen die 6 Wochen Urlaub am Meer und danach schauen wir mal weiter.

Offline Traumtaenzerle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #1 am: 17. April 2015, 12:01:04 »
Irgendwo kann ich das schon verstehen. Und ich vermute, dass es manchen Mamas ähnlich geht, wenn die "Planung" ernst wird. Ganz ehrlich: Ich finde solche Gedanken nicht schlimm. Mann muss sich eben damit auseinandersetzen und versuchen, sich gemeinsam klar zu werden, was man möchte.

Ein Säugling bedeutet immer, dass man wieder mehr gebunden ist. Ein Gedanke, mit dem ich mich ehrlich auch erst wieder anfreunden muss! Aber ich genieße die Zeit jetzt umso mehr, wenn wir eben abends zu zweit oder auch zu dritt mit unserer Großen etwas unternehmen, was so in der Zeit mit Säuglingen nicht möglich sein wird.

Es spricht doch nichts dagegen, dass ihr noch ein bisschen wartet, oder? Ich finde, du musst dir da keinen Druck machen. :-*




Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Planänderung??!
« Antwort #2 am: 17. April 2015, 13:43:45 »
Hallo

Ich kann da traumtaenzerle nur zustimmen. Du weist ja was ein zweites Kind bedeutet.

Du spielst halt einfach alle Gedanken durch die dir durch den Kopf gehen.

Was spricht denn da gegen noch zu warten? 
Wenn du dir im Moment noch nicht sicher bist, dann warte noch.

Es ist eure Entscheidung!

LG katy



Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #3 am: 17. April 2015, 13:55:31 »
Dagegen spricht gar nichts  :)

In 3 Wochen bekommt eine ganz liebe Freundin ihr 1. Baby, mal schauen was meine Gefühle dann so sagen. Entweder Ohhhhh ja, ich will auch oder ooooohhh ja wie süß, aber zum Glück nicht meins  ;D

Offline Katy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • Bub an der Hand, 🌟🌟🌟tief im 💖
Antw:Planänderung??!
« Antwort #4 am: 17. April 2015, 14:00:43 »
Du hat doch eine gute Einstellung!
Wenn gegen das warten nichts spricht dann ist das doch ok!

Hör auf dein Herz oder bauchgefühl



Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2699
  • Geschwisterchen sehnlichst erwartet!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #5 am: 17. April 2015, 14:24:14 »
Genau, höre auf dein Bauchgefühl. Du bist noch jung und musst nicht sofort schwanger werden. Genieße die Zeit mit deinen beiden Männern. So wie dein Gefühl jetzt Nein sagt, kommt vielleicht auch der Tag an dem es wieder Ja sagt. Und wenn nicht, dann werdet ihr trotzdem sehr glücklich mit Luis sein.



findyoursoul

  • Gast
Antw:Planänderung??!
« Antwort #6 am: 17. April 2015, 15:02:45 »
Huhu, ich kann dem nur zustimmen: Wenn du es nicht wirklich möchtest, warte. Ich verstehe dich. Ich sagte zu neulich auch zu meinem Mann, als er sagte: "Puh, ein KInd reicht mir grad völlig"  : Weißt du, ich bin jetzt junge Mutter, M soll definitiv kein Einzelkind bleiben und ich will das alles in einem Aufwasch. In 8-10 Jahren geb ich nicht noch mal meine "Freiheit" auf."
Das brachte ihn zum Nachdenken ;)
M. ist auch nicht ohne. Sie geht nirgendswo ohne mich hin. Mamakind. Schläft nicht im eigenen Bett, nimmt aber auch kein Nucki, Einschlafstillen, wenn wir zuhause sind, hängt sie nur an meinem Bein....
Aber ist halt so. Ich genieße das, aber es geht auch wieder vorbei.

Fängst du wieder an mit arbeiten, jura, wenn Luis in den KIga geht?

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #7 am: 17. April 2015, 16:44:13 »
Das ist natürlich der Haken an der Geschichte. Mit Luis wird es immer besser. Die letzen 3 Jahre waren so schwierig und hart und bis heute steh ich eben noch Nachts öfter auf.

Sollte das mal besser werden ist es einfach echt zu überlegen, will ich das noch mal?

Und je leichter alles wird, desto eher sagt man vielleicht man fängt nicht mehr von vorne an.  ::)

Man weiß halt einfach nicht ob da noch mal so ein spezieller Kanidat nach kommt. Oder ob es das komplette Gegenteil wird.
Würde ich das wissen wär die Entscheidung klar.  ;D

Der nächste Punkt ist, nein, ich gehe nicht arbeiten wenn Luis in den Kiga kommt. Das ist natürlich auch ein großer Punkt. Ich denke mir natürlich schon was soll ich machen daheim, ohne Luis, ohne 2. Baby. Langweilig wird es mir allerdings nicht, das weiß ich.

Ich putze bei meinem Papa und bei meinem Schwager (um etwas Geld für besondere Anlässe zu haben, neue Tasche oder Schuhe  ;)) und ich hab einen Tageshund den ich 2 mal die Woche für je 8 Stunden habe.
Der Rest ist schon Freizeit. die ich in vollen zügen genieße da ich früher, als Hotelfachfrau, fast keine Freizeit hatte und ich nie wirklich Freunde treffen konnte. Das hole ich jetzt alles nach.  ::)

Offline Orphelia

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 10
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Planänderung??!
« Antwort #8 am: 17. April 2015, 21:12:20 »
Liebe ju.ra,

wie schon eine meine Vorrednerinnen geschrieben hat: Je näher der offizielle Hibbelbeginn kommt, desto nervöser wird man und desto mehr kommt man ins Grübeln. (Und richtig "schlimm" ist es dann, wenn Du den positiven SS-Test für Kind 2 in Händen hältst.  ;D

Ich habe 2 im Abstand von 2 Jahren, die Große ist jetzt 5 - die Kleine 2 Jahre ... aus dem gröbsten raus, würde ich sagen...

Aber weißt Du, was das Tolle ist: Die beiden spielen GEMEINSAM, sie haben sich. Klar ist Baby 2 am Anfang stressig, kostet Nerven und lässt sich mit dem Großen öfters schwer vereinbaren. Aber sieh es als "Investition in die Zukunft". Dann sind nicht nur Du und Dein Mann Ansprechpartner für Luis, sondern er kann sich mit seinem Geschwisterchen beschäftigen (manchmal auch streiten, das ist klar  :P). Besonders positiv fällt das auf beim Essen gehen, im Urlaub, auf dem Spielplatz. Für Luis wäre es richtig toll, noch ein Geschwister zu bekommen, das behaupte ich jetzt einfach mal, weil es so ist.  ::)

Aber: DU hast noch viiiieeeeeellll Zeit. MAch Dir keinen Stress, es kommt wie es kommt.

Alles Gute für die Entscheidung, Orphelia

Offline Eliot

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Glücklich und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #9 am: 17. April 2015, 22:52:24 »
Hey jura  :-*

ganz kurz, im moment denke ich, Genieß die zeit wie sie jetzt ist, es liest sich einfach so heraus, dass du doch eigentlich so wie es grade ist sehr happy und glücklich bist.dann ist doch alles supi.
Und was in ein paar jahren ist, wer weiß das schon. Du bist jung, da tickt keine biologische uhr, alles bestens.

ich selbst könnte mir meine 4 zwar niemals mehr wegdenken, geplant war das so aber auch alles nicht  ;) damit meine ich eben, es kommt wies kommt und im moment glaube ich, Luis und dein Mann machen dich absolut happy, genieß es und mach dir (noch) keine Gedanken

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #10 am: 18. April 2015, 09:43:31 »
Eliot hat grad einen tollen Satz im Profil stehen: Glücklich und komplett.

In den letzten 3 Jahren hab ich mich auch total komplett gefühlt und momentan bin ich einfach nur richtig glücklich und vorallem total komplett.

Oh man und ich dachte echt, alle sagen immer den perfekten Zeitupunkt für ein 2. gibt es nicht und ich hätte ihn doch gefunden.
Zeitlich, finanziell, Platztechnisch, alles passt bei uns ... Aber dann ist es wohl doch so.  ;D

Offline Rina1976

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 409
  • Unser kleines großes Wunder ist unterwegs
Antw:Planänderung??!
« Antwort #11 am: 18. April 2015, 13:53:54 »
@Ju.ra
Wenn ich dich so lese fühle ich mich ein bisschen an mich selbst erinnert. Mit meinem Kinderwunsch habe ich das erste mal Anfang 30 abgeschlossen. Ich war das schon einige Jahre mit meinem Sohn alleine, kaufte mir ein Haus und war mit meinem Leben sehr zufrieden. Einen Mann wollte ich eh nicht wieder  ;)

Naja, es kam glücklicherweise wie es kommen musste und mein Freund und ich lernten uns kennen. Als wir etwas ein knappes Jahr zusammen waren, haben wir das erste mal über Kinder gesprochen und wir wollten es beide wirklich. Doch dann hab ich erstmal gekniffen. Der Große braucht mich immer weniger, er kann schon alleine bleiben, hilft mir sogar oft. Nach 7 Jahren alleinerziehend genoss ich es, nicht jeden Cent umzudrehen und auch dass nicht mehr alle Arbeit an mir hängen bleibt. Außerdem wollte ich gerne Reisen und die Beziehung mit meinem Freund genießen. Also war das mit dem Kind erstmal abgehakt.

Dann kam die Geschichte mit meinen Augen dazwischen und kurz nach der 2. erfolgreichen OP war mir klar ich will doch ein Kind. Wir haben lange und ausführlich gesprochen und überlegt, wie es dann laufen soll und vollkommen euphorisch hab ich mir die Mirena ziehen lassen. Wir sind uns beide sicher, dass wir ein Kind wollen, aber trotzdem beschleicht mich manchmal Panik. Schaffe ich das? Werde ich allen gerecht? Was ist mit unseren ganzen anderen Plänen? Meistens kommt dann mein Freund, nimmt mich in den Arm und sagt, es wird schon alles seinen Weg finden. Komischer Weise bin ich dann beruhigt, weil ich weiß er hat recht.

Ich denke du wirst noch die ein oder andere Talfahrt machen was den Kinderwunsch angeht und trotzdem wird irgendwann alles seinen Weg gehen. :-*
[nofollow]
[nofollow]

*6.SSW Juni 2015

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #12 am: 20. April 2015, 08:42:31 »
Rina - ja da hast du wohl recht. Es ist halt einfach eine Entscheidung die über neues Leben und auch das eigene Leben bestimmt. Und das ist einfach das schwerste überhaupt.

Gestern haben wir einen Familienausflug gemacht und auf der Autobahn hat mein Mann versucht ganz vorsichtig auf das Thema 2. Kind zu lenken  ;D

Er meinte das er mir nicht helfen kann weil er im Moment noch 6 Tage in die Arbeit gehen muss (der Samstag ist finanziell einfach sehr attraktiv) und er hat Angst das wir es nicht schaffen könnten. Er hat sehr viel Stress in der Arbeit und er meinte er genießt es wenn er dann mal daheim ist und einfach nichts machen muss. Und er wird kaum Luis gerecht, er möchte viel mehr für ihn machen aber ist halt nicht da.

Ich hab ihn dann unterbrochen, hab ihm gesagt das auch ich gerade wieder denke wir sollten erstmal nur zu 3. bleiben.

Er war sichtlich erleichtert. Er meinte das wichtigste ist das wir immer drüber reden und das wir eine glückliche Familie sind.  :)

Offline Sobermind

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 74
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Planänderung??!
« Antwort #13 am: 20. April 2015, 12:31:37 »
Einerseits kann cih dich verstehen aber andererseits kann ich dir sagen, wenn dein Kind in den Kiga kommt wird es so viel besser.
Meiner ist 4 und es ist sehr entspannt seit er im Kiga ist.
Vorher schlief er auch immer bei uns weil er nachts zu oft kam und uns brauchte.
Seit dem Kiga schläft er sehr gut und alleine. Und er geht auch immer früh ins Bett weil er total kaputt ist und voller Eindrücke aus dem Kiga.

Ich würde euch ein 2tes Kind schon empfehlen. Schon allein wegen deinem Sohn. Ein Geschwisterchen ist schon was tolles und ich denke je länger ihr wartet, desto wahrscheinlicher ist es, dass ihr irgendwannmal garkein 2tes mehr wollt oder es zuspät ist und auch körperlich nicht mehr so gut geht.

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2699
  • Geschwisterchen sehnlichst erwartet!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #14 am: 20. April 2015, 13:51:47 »
Das sehe ich anders Sobermind. Jetzt ein 2.Kind bekommen wenn man unsicher ist, nur weil es später vielleicht körperlich nicht mehr geht oder sie dann doch keins wollen? Das geht doch nach hinten los... dann kann es wirklich passieren das JuRa unglücklich ist weil sie mit vielem alleine ist.  Und wenn sie keines mehr bekommen und damit glücklich sind ist doch ok.

Und damit Luis Geschwister hat.. Auch das sehe ich anders. Der Kleine wird auch ohne Geschwister glücklich sein und ganz sicher eine schöne Kindheit haben. Ich bin Einzelkind und habe ein Geschwisterkind nie vermisst.

JuRa toll das ihr geredet habt. Ich finde du machst das richtig.



Offline Sobermind

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 74
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Planänderung??!
« Antwort #15 am: 20. April 2015, 14:24:26 »
Das hängt halt davon ab welche erfahrung man selbst gemacht hat.
Wir bereuen es sehr so lang gewartet zu haben mit dem 2tem Kind.


Und wegen dem Geld das ist auch so ne Sache. Finanziell geht es den Drei doch sehr gut aber andererseits sagt der Mann er würde mehr Zeit mit dem Kind verbringen habe ich grad gelesen. Dann weiss ich nicht obs vielleicht doch sinnvoller wäre den Samstag als Arbeitstag wegzulassen oder es eventuell nur jeden 2ten Samstag zu arbeiten. Aber das muss jeder selbst wissen.

Was ich nur weiss ist, dass wenn man ein Kiwu hat dann kann man es nicht wirklich abstellen.

findyoursoul

  • Gast
Antw:Planänderung??!
« Antwort #16 am: 20. April 2015, 14:40:28 »
Also JEDES Einzelkind, das ich kenne, hat sich immer GEschwister gewünscht. Ich bin auch froh, dass ich keins bin.

Offline Rose1990

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 416
  • Wir hoffen noch auf unser Wunder!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #17 am: 20. April 2015, 15:45:54 »
Die Einzelkinder die ich kenne haben sich auch immer Geschwister gewünscht. Ich finde dass sich auch die Persönlichkeit eines Kindes sehr verändert wenn es einzeln oder unter Geschwistern aufwächst. Einzelkinder werden meistens sehr verwöhnt und bekommen alles was sie wollen, dadurch entwickeln sie auch einen anderen Charakter. Unter Geschwistern ist halt vieles anderes man lernt z.b. alles miteinander zu teilen. In der Teenagerzeit merkt man es auch wieder dass Geschwister viel mehr zusammen unternehmen bzw. zusammenhalten da die Eltern in dieser Zeit sowieso "uncool" sind.  Es hat halt immer zwei Seiten.

Aber ich bin mir sicher ihr trefft die richtige Entscheidung ;) Und auch die die für euch am besten passt. Ihr habt ja auch noch Zeit ;)

[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #18 am: 20. April 2015, 18:07:22 »
Auch darüber denken wir nach und haben das besprochen. Mein Mann sagt, wenn ein 2. Kind dann aber jetzt gleich bzw. haben wir dann seiner Meinung nach schon zu lange gewartet. Ihm wäre es wichtig einen kurzen Abstand zu haben, WENN 2. Kinder damit die später was zusammen machen und sich gut verstehen.

Ich seh das anders. Meine Schwester ist 7 Jahre jünger als ich und ok, ich muss zugeben, wir mache gar nichts zusammen. Aber ich vermisse das auch überhaupt nicht.

Ich finde die Eltern können nicht danach gehen weil man es vorher nie wissen kann ob die sich mal gut verstehen, gleiche Freunde haben oder nicht.

Das ist mir persönlich nicht wichtig.

Das Einzelkinder verwöhnt werden, da geb ich euch Recht. Das ist aber auch einfach zu verlockend dem Kind schöne Sachen zu kaufen. Es macht Spaß, da muss ich mich auch oft bremsen.

Aber das ist nun mal so und auch Einzelkinder kommen durchs Leben  :) Und Luis ist seit letztem Sommer bei einer Tagesmutter und kommt im Herbst in den Kiga, ich denke da lernt er das man teilen muss und er lernt den Umgang mit anderen Kindern auch gut.
Natürlich nicht zu vergleichen mit Geschwistern.

Sobermind - das ist so eine Sache. Mein Mann hat sich einen Beruf ausgesucht bei dem heißt es ganz oder gar nicht. Also Vollgas geben oder scheitern. Er ist erst seit letztem Februar in der jetzigen Firma und er muss die nächsten Jahre jetzt einfach mehr als 100 % geben. Das wussten wir, das haben wir alles genau besprochen und geplant und so ist es jetzt und er hat schon jetzt großen Erfolg, mit dem wir erst in 1 oder gar 2 Jahren gerechnet hätten. Somit lässt es sich auch ganz gut aushalten  8)

Offline Rose1990

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 416
  • Wir hoffen noch auf unser Wunder!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #19 am: 21. April 2015, 08:27:13 »
Da hast du vollkommen recht. Man sollte nicht danach gehen. Man weiß ja nie wie es sich zwischen Geschwistern entwickelt sie können alles zusammen machen und unzertrennlich sein oder sich eben halt auch gar nicht verstehen. Das finde ich ziemlich schade bei dir und deiner Schwester. Habt ihr euch komplett zerfetzt? 7 Jahre ist aber auch schon ein etwas größerer Abstand. Aber vielleicht kommt irgendwann die Zeit für euch ;)

Da geb ich dir auch recht, Einzelinder kommen sicher auch so durchs Leben. Es ist halt einfach ein komplett anderes ;) .

Bin schon gespannt wie ihr euch entscheidet ;) . Dass du jetzt doch schon wieder einen KIWU hattest darf man ja auch nicht ganz vergessen. Irgendwann kommt das sicher wieder. Kann mir nicht vorstellen dass man das abstellen kann?. Hoffe auch für dich dass wenn Luis dann im KIGA ist dass du nicht zu einsam bist.

Aber deine Freundin ist ja jetzt dann eine gute Probe mit dem Baby  ;D ;)
[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #20 am: 21. April 2015, 09:14:44 »
Meine Freundin, gleiche Situation wie ich, Sohn mit 3 Jahren, sehr gut verdienender Ehemann, schrieb grad: Geniesse es. Wenn das Leben schön ist muss man es sich nicht stressig machen  ;D

Rose - ich hatte ganz extremen Kinderwunsch. Ich hab mich total gefreut auf das hibbeln. Aber das ist jetzt einfach wieder komplett weg. Macht aber nichts. Spirale sitzt. Hab ich ja auch erst seit 1 1/2 Jahren drin.

Mit meiner Schwester bin ich nicht zerstritten oder so. Wir lieben uns. Aber es reicht uns halt wenn wir uns bei meinen Eltern sehen. Da sie bei meinem Papa wohnt und das keine 200 m von unserem Haus können wir uns auch jederzeit sehen.

Es ist mal intensiver mal weniger, unser Kontakt. Gab Zeiten da waren wir beste Freundinnen, gab Zeiten da haben wir uns 3 Monate angeschwiegen.

Wir sind vom Charakter so grundverschieden das auch ein kürzerer Abstand keinen Unterschied machen würde. Ich glaub das wäre dann sogar noch schlimmer. Da ich doch 7 Jahre älter bin verhalte ich mich auch meistens so. Stecke zurück und lass sie machen  ;)

Und meiner Mama hab ich mit 7 natürlich sehr viel helfen können. Ich hab meine Schwester von Anfang an gewickelt, getragen, gefüttert, sie schlafen gelegt. Ich hab ihr das Schwimmen gelernt, das Fahrrad fahren, ich konnte Babysitten .... Und ich habe es geliebt. Ich war fast ihre kleine Mami, da meine Mama arbeiten musste. Ich fand das toll  :)

Offline Rose1990

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 416
  • Wir hoffen noch auf unser Wunder!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #21 am: 21. April 2015, 10:29:46 »
Na dann hast du ja an deiner Freundin ein gutes Beispiel ;)

Also habt ihr gott sei dank eine normale Geschwisterbeziehung ;) sehr schön. Bei uns war es genau das gleiche. Ich war auch 7 wie die Zwillinge auf die Welt kamen. Habe meiner Mama natürlich auch schon sehr viel helfen können und sie war sowas von froh dass sie mich hatte. Betont sie heute noch. Habe auch immer babygesittet und so. War schon auch eine tolle Zeit mir hat es auch gefallen. Daraus habe ich den Vorteil gezogen dass ich mir mit kleinen Kinderin nie schwer tat ;) Darum freue ich mich jetzt scho auch auf mein eigenes.

Komisch ist es schon dass dein Wunsch zuerst so stark war und du jetzt auf einmal abschreckst. Dann ist es wahrscheinlich wirklich noch nicht an der Zeit. Du bist ja auch noch jung und hast noch viel Zeit ;) . Luis ist sicher auch froh wenn du viel Zeit für ihn hast. Wenn ein Baby wieder da wäre müsste er sehr viel zurückstecken. Damit kommen kleine Kinder in dem Alter auch nicht oft klar.
Eigentlich hast du deine Entscheidung glaube ich ja schon getroffen was man so herausliest  ;D
[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #22 am: 21. April 2015, 10:36:08 »
Hier zu schreiben hilft mir immer sehr.

Die Entscheidung ist tatsächlich gefallen. Bzw. hab ich ja im Urlaub viiieel Zeit mir noch mal Gedanken zu machen.

Komisch find ich es auch, von 0 auf 100 und wieder auf 0 und das in ca. 3 Monaten.  ;D

Aber das macht nichts. Vielleicht ein Testlauf.

Ich freu mich auf das Baby meiner Freundin und dann freu ich mich auf meinen Urlaub  ;D

Offline Rose1990

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 416
  • Wir hoffen noch auf unser Wunder!
Antw:Planänderung??!
« Antwort #23 am: 21. April 2015, 11:24:41 »
Da hast du recht Urlaub ist immer super zum nachdenken und sammeln ;) Kann man gut abschalten. Wo geht denn die Reise hin? ;)
[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Planänderung??!
« Antwort #24 am: 21. April 2015, 11:53:27 »
Luis und ich dürfen 6 Wochen nach Italien. Strandurlaub mit der Familiy. Unser Papa muss zwar nach 3 Woche heim fahren, arbeiten, aber er kommt wieder und holt uns wieder ab.
Vor Ort wird meine Mama mit ihrem Lebensgefährten 4 Wochen bei uns sein und mein Papa lässt es sich ganze 8 Wochen in der Sonne gut gehen  ::) 8)

Wir sind zwischen Venedig und Ravenna, an der Adria.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung