Autor Thema: Einleitung  (Gelesen 1618 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mizz_oberzicke

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 31
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Einleitung
« am: 16. September 2014, 21:03:16 »
Huhu ihr Lieben

Hatte heute morgen nen FA Termin und er teilte mir mit, dass mein Muttermund bereits 4cm offen ist, die Fruchtblase bereits nach unten gewölbt und prall ist, und unser kleiner bereits auf 4000g geschätzt wird.
Seit gut ner Woche lauf ich auch mit unregelmäßigen,schmerzhaften Wehen rum

Sollte er bis Donnerstag nicht von allein komen, soll ich mit ner Einweisung ins KH zum einleiten :'(

Jetzt hab ich total Angst und könnt nur noch weinen.
1. wegen der Einleitung
2. weil er schon so schwer geschätzt wird
3. ich kein KS möcht, falls er wegen dem Gewicht doch nicht durch passt
[nofollow]

Offline MangoSine

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 394
Antw:Einleitung
« Antwort #1 am: 16. September 2014, 21:10:02 »
Hol dir eine Zweitmeinung. Am besten in dem Krankenhaus indem du entbinden willst/ sollst. Meine Motte wurde auch immer groß und schwer geschätzt (allerdings nicht so groß) und kam dann auch mit Durchschnitts-Maßen.
[nofollow] [nofollow]




Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (Rene Descartes)


Offline mizz_oberzicke

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 31
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Einleitung
« Antwort #2 am: 16. September 2014, 21:15:55 »
Haben schon von zwei Kliniken ne Meinung
Und alle haben ihn so schwer geschätzt :(
[nofollow]

Offline ansa

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Einleitung
« Antwort #3 am: 16. September 2014, 21:42:19 »
Hallo,

mein Kleiner wurde auch immer zu groß und zu schwer geschätzt.
Mein FA meinte zum Schluß so zwischen 4500 und 5000g liegt er.
Bei mir wurde eingeleitet und zum Schluß wurde es leider ein Not-KS.

Mein Kleiner kam aber mit ganz normalen Werten auf die Welt.
Aber deine Ängste kann ich verstehen, diese hatte ich auch.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zum Schluss alles gut wurde und so wird es bei dir sicher auch.

LG ansa

Offline mizz_oberzicke

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 31
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Einleitung
« Antwort #4 am: 16. September 2014, 22:22:29 »
@ ansa: wurde es ein Not KS wegen der Größe?
Und hattest du dann mit Vollnarkose oder PDA?

viele sagen,dass man Vollnarkose bei nem Not KS bekommt :(
[nofollow]

Offline ansa

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Einleitung
« Antwort #5 am: 16. September 2014, 22:34:27 »
nein nein, seine Herztöne sind bei jeder Wehe runtergegangen. Sonst hätte ich ihn bestimmt normal bekommen.
War schon für die PDA vorbereitet, habe dann aber eine Vollnarkose bekommen. Das ist leider bei einem Not-KS normal.

Offline Hoffnung79

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 458
  • Jakob Elias wir freuen uns auf dich
Antw:Einleitung
« Antwort #6 am: 17. September 2014, 06:06:04 »
Und bei mir war es gerade anders herum.... noch 1 Tag bevor er auf die Welt kam wurde er auf höchstens 3500g geschätzt beim US und nachher waren es 4570g aber ohne KS. Mein Frauenarzt meinte aber damals auch man könne dass nie so genau sagen :)
[nofollow]



[nofollow]Make a pregnancy ticker [nofollow]

Offline Magic

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 821
  • WEIHNACHTSZAUBER-im Arm+Blinder Passagier inside
Antw:Einleitung
« Antwort #7 am: 17. September 2014, 10:30:18 »
Wegen der Einleitung würde ich mich nicht verrückt machen.Vorallem bei dem Befund wird es doch ruck zuck gehen.
Bei meinem Sohn hatte ich den gleichen Befund, die Blase wurde aufgestochen und eine halbe Stunde später war er da.(was aber leider nicht die Regel ist so schnell,)Das einzigste mir ging es zu schnell, nicht von den Schmerzen sondern das der kleine  so schnell da war.

Gewicht Sind alles Schätzwerte.Mein Sohn wurde damals 3 Wochen vor der Geburt auf 2800g geschätzt, und geboren wurde er aber mit 2800g.

Und mein kleiner wurde 200g schwerer geschätzt direkt paar Stunden vor der Geburt.



Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2296
  • schwanger-online.de
Antw:Einleitung
« Antwort #8 am: 17. September 2014, 10:34:27 »
Eine Bekannte hat vor kurzem ein knapp fünf Kilo schweres Kind zur Welt gebracht - normal und ohne Probleme.

Warum machst Du dirso Gedanken über die Einleitung? Bei dem Befund sollte keine lange Einleitung notwendig sein.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Einleitung
« Antwort #9 am: 17. September 2014, 10:43:20 »
Huhu!

Ein Notkaiserschnitt wird immer mit Vollnarkose gemacht, weil es schnell gehen muss. Die PDA kann nicht schnell genug nachgespritzt werden und sein spinale würde zu lange dauern. Daher ab in den Schlaf...

Und zu den Gerichten: unsere hebi hat schon öfter gesagt, dass man sich das Gewicht lieber nicht so zu herzen nimmt. Wenn es nach denen ginge, würde das Gewicht überhaupt nicht genannt werden. Die wenigsten Kinder, die so groß/schwer geschätzt wurden, kamen tatsächlich so. Es macht den Frauen nur unnötig Angst.
Schau, wenn sie gesagt hätten, dass er eher kleiner wäre und ggf deswegen eingeleitet werden würde, dann hättest du nicht solche Angst, oder?
Ich würde es abwarten und wenn du zu viel Angst vor einer natürlichen Geburt bekommst, können wie vielleicht einen "geplanten" KS machen? Wäre jetzt auch nicht meine erste Wahl.... :-\

Wegen der Einleitung: also ganz ehrlich, ich würde abwarten. SOLLTE ich mit 4cm bei meiner FÄ sitzen, würde ich ich ja schon freuen. Mein Albtraum ist, mit Wehen rumzurennen und es tut sich am MuMu nix ::) wenn die Blase so prall ist, reicht es vielleicht sogar, sie zu sprengen... Vielleicht muss gar nicht eingeleitet werden...
Liebe Grüße, Strandflieder

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2296
  • schwanger-online.de
Antw:Einleitung
« Antwort #10 am: 17. September 2014, 11:14:39 »
Vielleicht reicht auch schon Buscopan aus um die Geburt in Gang zu bringen,dass kannst Du am besten mit den Hebammen im Kh besprechen :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline ╰⊰✿Mellie✿⊱╮

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3342
  • Endlich komplett! :)
Antw:Einleitung
« Antwort #11 am: 17. September 2014, 11:23:45 »
@Strandflieder
Da muss ich dir wiedersprechen. Ich hatte einen Not-KS ohne Vollnarkose. Die PDA saß schon wo die Herztöne so extrem runter gingen.

Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt. Mach dir nicht so viele Gedanken. Du wirst das schon schaffen.
Joshua 01/11*
Paul 10/14

Offline Strandflieder

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1562
  • Unsere kleine Maus ist da!
Antw:Einleitung
« Antwort #12 am: 17. September 2014, 11:44:39 »
Mellie, also ich kenne nur KH, wo trotz der PDA dann eine Vollnarkose gemacht wird. Meine Freundin ist auch in diese Situation gekommen. Trotz PDA gibts da die Vollnarkose. Bei dem Kleinen gingen auch die Herztöne runter (plazentaablösung). Und die anderen KH die ich kenne machen es auch nur so, wenn akut Gefahr für Mutter oder Kind besteht.
Liebe Grüße, Strandflieder

Offline ╰⊰✿Mellie✿⊱╮

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3342
  • Endlich komplett! :)
Antw:Einleitung
« Antwort #13 am: 17. September 2014, 15:57:21 »
Also ich kann nur sagen wie es bei mir war. Die waren so schnell das es mein Mann noch nicht mal rein geschafft hat.
Joshua 01/11*
Paul 10/14

Offline Jomi

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2471
  • Früher suesse0207
Antw:Einleitung
« Antwort #14 am: 17. September 2014, 19:39:24 »
Bei mir wurde 5 Tage nach Termin eingeleitet, ebenfalls wegen geschätzt hohem Gewicht. Geburtsreif war bei mir allerdings noch gar nichts und außerdem hatte ich vorher schon einen Kaiserschnitt. Die Ärzte haben auch versucht mich zu einem KS zu überreden, aber ich wollte erstmal die Einleitung probieren. Jonathan kam dann ca. 20 Stunden nach Einleitungsbeginn spontan zur Welt, mit 4.200 g, also die Schätzungen lagen nicht falsch.

Ich denke, du solltest dir nicht soviele Sorgen machen, wenn der Mumu schon soweit offen ist, wird nicht viel Einleitung nötig sein. Und nicht jeder KS nach einer Einleitung ist ein Not-KS, nur wenn wirklich das Leben von Mutter/Kind bedroht ist. Klar gibt es schöneres als eienn KS, aber es gibt auch weitaus Schlimmeres. Versuch einfach, dich darauf einzustellen, dass der Fall eintreten könnte, dann kannst du dich damit auch bestimmt arrangieren.

Das Wichtigste ist, dass dein Baby gesund heraus kommt!
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.01.2015, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung