Autor Thema: Keine Einleitungen mehr....  (Gelesen 2277 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Keine Einleitungen mehr....
« am: 23. November 2015, 10:43:38 »
Eine liebe Freundin ist gerade Hochschwanger, ET ist der 10.12. und sie war jetzt schon ein paar mal im KH in dem sie auch entbindet. Beim letzten Gespräch wurde über ihre 1. Geburt geredet, da musste eingeleitet werden (wie lange nach ET weiß ich jetzt gar nicht) und da hat man ihr gesagt das dieses KH nicht mehr einleitet. Sie gehen wieder dazu über der Natur ihren lauf zu lassen und warten bis es von alleine los geht. Natürlich mit engmaschiger Kontrolle und nur solange es für Mutter und Kind gut ist natürlich.

Habt ihr das auch schon gehört? Wie ist das bei euch? Wird eingeleitet, wenn ja - wie lange wird gewartet?

Es handelt sich dabei übrigens um eines DER KH überhaupt in Deutschland. Es kommen von überall Frauen hier her und wollen dort entbinden.
Ich hab damals 2011 bei 5+4 angerufen und wollte mich anmelden und hab da schon keinen Platz mehr bekommen weil alles voll war. (Da allerdings meine Familie dort arbeitet und ich das erwähnte wurde ich doch noch reingeschoben) Ich wollte dort hin weil es nur 3 km von uns zuhause weg ist....

Offline Sira82

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Es wird ein Junge!
Antw:Keine Einleitungen mehr....
« Antwort #1 am: 23. November 2015, 12:05:49 »
Ich habe mir für das 2. Kind das Wald-und Wiesenkrankenhaus ausgesucht, in dem ich selbst geboren wurde.

Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, werde ich dort an ET+10 (Mittwoch, übermorgen) eingeleitet werden. Mir und Junior geht es gesundheitlich bestens.

Eine Freundin hat mir neulich erzählt, dass es irgendwie sich dauernd ändert, wie lange gewartet wird. Ihre ersten beiden Kinder sind 2,5 Jahre auseinander und bei jedem Kind galten andere Richtlinien. Und jetzt, 3 Jahre später ist es wieder eine andere Zahl an Tagen die gängigerweise gewartet wird. (10)




Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2699
  • Geschwisterchen sehnlichst erwartet!
Antw:Keine Einleitungen mehr....
« Antwort #2 am: 23. November 2015, 12:38:56 »
Ach je, weiß gar nicht wie ich das finden soll. Im Prinzip, wenn man es ganz natürlich betrachtet, ist das schon richtig.
Wir haben allerdings in der Nachbarschaft einen Fall, da ging es nicht so gut aus. Sie war wohl schon eine Woche drüber und plötzlich wurde das Kind nicht mehr versorgt...  :'( die genauen Umstände kenne ich nicht, aber ich musste ständig dran denken als ich kurz vor ET war und meine Plazenta dann auch schon verkalkt.
Deshalb würde ich auch nie auf die Kontrolle beim FA verzichten und eine Hausgeburt würde für mich (einfach mit meinem medizinischen Wissen, was alles sein kann) nie in Frage kommen.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung