Autor Thema: Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?  (Gelesen 2845 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lumis

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 12
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« am: 08. November 2014, 16:20:48 »
Hallo!

Am nächsten Montag wird nach über drei Monaten mein Arabin-Pessar gezogen, was eventuell einen Blasensprung oder Wehen auslösen könnte.

Nun frage ich mich allerdings ob ich die von mir gewünschte, natürliche Geburt überhaupt durchstehen werde. Ich habe drei Monate fast nur gelegen und kann mich seit einer Woche wieder bewegen, wobei ich nach ca 200m Fußweg Rückenscherzen bekomme und außer Atem bin. Meine Kondition war noch nie so schlecht.

Ich hab große Angst davor während der Geburt nicht mehr mitarbeiten zu können. Vor dem Einsatz einer Saugglocke oder Zange graut es mir  :-X

Hat hier jemand Erfahrung mit einer natürlichen Geburt nach langer Schonung?

LG

Offline LillyandIce

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 851
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #1 am: 08. November 2014, 17:15:03 »
Vielleicht, vielleicht auch nicht.
Schwierig zu sagen.

Kannst du noch ein bisschen an deiner Kondition arbeiten?  :-\


Offline Magic

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 821
  • WEIHNACHTSZAUBER-im Arm+Blinder Passagier inside
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #2 am: 08. November 2014, 18:06:07 »
Ich war in der Schwangerschaft von meinem Sohn fast 3 Monate krank,Lungenentzündung wo keine AB angeschlagen hatte.Musste dann stationaer und konnte auch nicht laufen wegen der Krankheit .Am Entlassungstag kam dann aber mein Sohn auf die Welt.Hatte damit keine Probleme,obwohl meine Lunge noch nicht ganz frei war etc.

Bei der nächsten Geburt lag ich bis zur 37 SSW im KH wegen Komplikationen,als ich nachhause durfte fühlte ich mich wie eine 80  jährige. Hatte auch keine Kraft mehr etc.Aber auch da hattei h ohne Schwierigkeiten eine normale Geburt.



Offline LillyandIce

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 851
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #3 am: 08. November 2014, 19:51:05 »
Und da schaffst du es ohne Krankenhaus bis jetzt und sagst nix, dass wir dich feiern können? Oo
:-*

Offline Clärchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #4 am: 08. November 2014, 20:42:52 »
...unter der Geburt hat man wirklich unageahnte Kraftreserven! Denke, dass kann auch so klappen! :) Wie weit bist Du denn?

Drück Dir die Daumen dafür!
ÜZ 19 hat Glück gebracht! :)

11.01.2012-10:47Uhr-3630g-52cm-36,5KU

30.04 SST pos. bei ES+11

http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige.php?0,userid=89861,nummer=4


ÜZ 3 hat Glück gebracht :)

30.08.2013-16:32Uhr-3390g-50cm-34,5KU

14.12. SST pos. bei ES+11

http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige.php?0,userid=89861,nummer=11

Offline Lumis

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 12
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #5 am: 09. November 2014, 20:41:20 »
Huhu!

Danke für eure Antworten.  In einer Woche lässt sich nur begrenzt was verändern,  ich hab mich aber jeden Tag soviel bewegt wie es mir möglich war. Ob das der Kondition soviel gebracht hat ist fraglich. 

Morgen,  also an dem Termin zur Entfernung bin ich bei stolzen 37+0.

@hoffnung: das klingt nach zwei sehr komplizierten Schwangerschaften,  trotzdem macht es mir Mut dass du natürlich entbinden konntest.  Ich werde die Ärzte morgen nochmal darauf ansprechen, aber ich denke ich werde es versuchen. 

Lg

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2458
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #6 am: 09. November 2014, 20:49:06 »
ich würde versuchen so aufrecht wie möglich zu bleiben während der Geburt. Dann hilft dir die Schwerkraft mit.
Kräfteschonend wäre zum Beispiel der Hocker, da kann sich dein Partner hinter dich setzen und dich halten. Du musst nur sitzen und zum Ende eventuell etwas mitschieben. Aber die Schwerkraft tut eigentlich das meiste in der Position.

 ;)
03/10, 11/13, erwartet 05/17

Offline LillyandIce

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 851
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #7 am: 02. Dezember 2014, 14:47:35 »
Wie geht es dir denn aktuell? :)
Baby schon da?

Offline Lahanya

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Stolze Mama ♥
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #8 am: 11. Dezember 2014, 22:04:54 »
Hallo,

Ich schätze mal dein Baby ist mit Sicherheit schon da und ich hoffe dir geht es gut und du hast noch eine Weile durchgehalten plus eine super schöne Geburt gehabt! :)

Aber falls noch jemand so eine Frage stellen sollte:
Ich lag mit vorzeitigen Wehen in der 33.ssw im Krankenhaus und bin bis Anfang 35.ssw dort geblieben und wurde dann mit strenger schonung nach Hause entlassen und die habe ich auch eingehalten. Unser Krümel kam in der 39.ssw zur Welt bei einer super schönen spontan Geburt. :) Also ist es absolut möglich in einer recht schwachen Körperlichen verfassung die Geburt zu meistern.
[nofollow]  [nofollow]

Offline Lumis

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 12
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Natürliche Geburt mit schlechter Kondition?
« Antwort #9 am: 15. Dezember 2014, 23:23:24 »
Huhu! 

Ja, unsere Ida ist am 19.11 mit 49 cm und stolzen  3500g gekommen  :)

Die Geburt wurde bei 38+2 eingeleitet weil ich einen blasensprung hatte,  der bei der Entdeckung wohl schon 24 stunden her war (weil ich zuvor ein pessar und dadurch viel ausfluss hatte,  habe ich es wieder dafür gehalten. .)

Meine schlechte Kondition war für die Geburt tatsächlich fast irrelevant.  Ich brauchte zwar nach 5 stunden starken wehen im zwei minuten takt eine pda, die kleine maus hat sich nicht gedreht,  aber in halbaufrechter haltung nach einigen Stunden hüftkreisen haben wir es dann geschafft. 

Die Geburt war zwar vor der pda sehr unangenehm,  danach ging es aber überraschend gut. Insgesamt hat es 12 Stunden gedauert.  Nemand hätte nach meiner Vorgeschichte mit der Geburt eines vollreifen kindes gerechnet, ich bin mehr als glücklich dass es so ausgegangen ist! Die kraft für die presswehen kam von gabz allein und aus ungeahnter quelle. Ich hätte nicht damit gerechnet und hab mich neu kennengelernt.

Lg

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung