Autor Thema: Familiäre Hausgeburt :D  (Gelesen 4824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pushy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2388
  • Die magischen drei :)
Familiäre Hausgeburt :D
« am: 12. Juni 2016, 11:58:47 »
Geburtsbericht

Heute ist Mittwoch, der 01.06.2016 und ich bin in der 39. SSW (38+1).

Gestern Abend merkte ich, wie immer, dass ich häufig einen harten Bauch bekommen habe, aber nicht anders wie sonst, bis auf die Tatsache, dass der Bauch nun regelmäßig hart wurde, nämlich alle 10 Minuten.
Wir haben abends dann in Ruhe noch Fernsehen geguckt und zwischen 21:00h und 22:00h bin ich dann ins Bett gegangen. Meinem Mann hatte ich bis dahin noch nichts gesagt, denn er fragt mich eh schon täglich, wann es los geht, ob es jetzt los geht, bei jedem Toilettengang in der Nacht (was äußerst häufig vorkommt ;) ) fragt er, er schreibt täglich mehrmals, ob alles ok ist usw.
Irgendwann in der Nacht kam dann unsere Tochter noch zu uns ins Bett und gegen 3:00h wurde ich erneut wach, denn ich merkte immer mal, wie der Bauch hart wurde und diesmal auch als leichte Wehen spürbar waren. Da ich eh wach war, bin ich mal pieschern gegangen, aber ich hatte noch nicht das Bedürfnis, das Ganze auf der Uhr zu beobachten. Somit bin ich wieder ins Bett, aber mit dem Gedanken, dass es tatsächlich los gehen könnte.

Gegen 7:00h wurden alle so langsam wach und ich merkte, dass ich weiterhin leichte Wehen hatte. Hab meinem Mann dann gesagt, dass ich mal denke, dass sich unsere Kleinste heute auf den Weg machen könnte, da ich alle 3-5 Minuten leichte Wehen verspürte. Als unser Sohn das hörte, war er ganz aufgeregt und fragte, ob das Baby heute wirklich kommt? Hab ihm dann gesagt, dass ich das schon denke und wir später einfach mal Hanna, unsere Hebamme, anrufen werden ;) Im Laufe des Tages fragte er mich das immer mal wieder und je stärker die Wehen wurden, desto deutlicher konnte ich diese Frage mit JA beantworten ;) Auch unsere Tochter war schon ganz fröhlich und freute sich riesig, dass heute "ihr Baby" kommen sollte!

Dann habe ich erstmal die Kinder fertig gemacht, mich selbst geduscht und rasiert und fertig gemacht und dann haben wir alle zusammen ganz gemütlich gefrühstückt. Ich meinte dann nach dem Frühstück, mein Mann sollte mal Hanna anrufen, um ihr zu sagen, dass wir vermuten, dass es heute noch los gehen würde, damit sie den Tag ein wenig danach planen könnte. Gegen 9:00h rief er also Hanna auf dem Handy an, aber es ging ihr Mann ran, der sagte, dass Hanna ihr Handy vergessen hätte, er aber eine Nummer von ihr hätte, auf der sie jetzt gerade zu erreichen wäre. Also rief er auf dieser Nummer an und erreichte sie da dann auch tatsächlich. Er schilderte ihr kurz, dass ich Wehen zwischen 3-5 Minuten hätte und vermutet, dass es heute los gehen könnte. Sie sagte dann, dass sie demnächst mal rum kommt. Sie würde eben ihr Handy holen und dann auf dem Rückweg bei uns rein schauen.

Gegen 10:30h war sie dann hier, da hatte ich dann komische Abstände zwischen 3-11 Minuten ;) Ich dachte schon, dass das vielleicht doch falscher Alarm sein könnte, aber Hanna meinte, dass die Dritten gerne solche Späße treiben würden ;) Sie tastete den Bauch ab und sagte, ich hätte auf jedenfall eine Wehenbereitschaft...hat dann noch die Herztöne vom Baby abgehört, die super waren und mein Blutdruck war auch ok. Sie ging dann also wieder mit den Worten: Meldet euch, wenn ihr mich braucht, den Geburtskoffer lass ich schon mal hier. Da wurde ich dann innerlich richtig kribbelig...es sollte also tatsächlich heute los gehen?!
Sie sagte, sie hätte nur noch 2 Termine, ab dann wäre sie schon mit allem durch und wenn wir wollten, könnten wir eine Runde spazieren gehen.

Das wollte ich unbedingt, denn ich wollte gerne noch mal raus und vor allem tat das den Kindern auch noch mal gut, nicht nur zu hause zu hocken. Somit sind wir also gegen 11:00h los, eine Runde durch die Feldmark laufen. Das Wetter war herrlich, der Spaziergang toll...ich hatte da wieder häufig Wehen, die auch schon stärker wurden. Ich sagte schon zu meinem Mann, dass es wirklich perfekt ist, dass es nun tagsüber los geht, denn so konnte man den Tag mit den Kindern super gestalten und war irgendwie auch etwas abgelenkter, nicht so extrem auf die Wehen usw. konzentriert, als wenn es nachts los gegangen wäre, man müde und ausschließlich drin wäre und die Kinder vielleicht auch durchhängen würden. So war man viel entspannter :D
Als wir wieder zu hause waren, konnten die Kinder sowohl im Garten, wie auch drinne spielen, ganz wie sie mochten und ich veratmete die immer stärker werdenden Wehen im Wohnzimmer...meist im Türrahmen zwischen Wohnzimmer und Flur an der Glastür. Die Kinder hatten schnell raus, dass ich während einer Wehe gerade nicht reden konnte, aber wenn die vorrüber war ging es. Zwischendrin rief Hanna an und fragte, ob alles gut wäre und ich sagte halt, dass die Wehen immer stärker werden, ich aber noch allein zurecht komme. Kurz danach dachte ich mir, ich versuche es doch noch mal in der Wanne. Bei meinem Sohn fand ich es richtig schlimm, somit bin ich bei meiner Tochetr gar nicht erst in die Wanne rein. Da ich ja aber noch ganz in Ruhe für mich war, wollte ich es einfach mal austesten. Ich bin also, unter ziemlich starken Wehen, hoch und hab mit Hilfe von meinem Mann das Wasser eingelassen. Unsere Tochter spielte im Wohnzimmer, Unser Sohn kam mit hoch und wollte gern dabei sein. Ich bin dann also in die Wanne rein und er saß auf dem Klo ;) Als er fertig war guckte er noch kurz zu, ging dann aber doch runter. Ich saß in der Wanne und merkte: Ne, das ist einfach nichts für mich, die Wehen wurden immer heftiger und ich konnte mich in der Wanne weder entspannen, noch hab ich eine gute Position gefunden, um die Wehen zu veratmen!

Ich versuchte somit mich wieder aus der Wanne zu wuchten, während mein Mann unten in der Küche stand und unser Mittag soweit vorbereitete...Kartoffeln, Sauce, Spaghetti mit Champions und Rinderfilet.
Als ich runter kam sagte ich ihm, er solle bitte schon mal das Sofa und den Teppich abdecken, ich denke, allzu lange kann es nicht mehr dauern, denn ich hatte wirklich schon fiese Schmerzen, die ich auch nicht mehr ganz leise veratmen konnte. Mein Mann meinte, er will erstmal Hanna anrufen, danach würde er die Couch und den Teppich mit Planen und Laken abdecken ;) Er wurde da das erste Mal kurzzeitig nervös ;) Also rief er Hanna gegen 13:00h an, die dann auch schon um 13:20h hier war. Ich saß mittlerweile auf dem Platz meines Sohnes am Esstisch und veratmete da die heftigen Wehen. Hanna drückte mich erstmal, was richtig gut tat und bereitete einiges vor. Um 13:10h (also von unterwegs) rief Hanna meine zweite Hebamme Judith an, die dann um 13:35h hier ankam!






Offline Pushy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2388
  • Die magischen drei :)
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #1 am: 12. Juni 2016, 11:59:05 »
Ich war schon sehr in mich gekehrt und nahm nicht alles komplett um mich rum war. Hanna kam immer mal zu mir an den Tisch, fragte ob ich mal pieschern wolle. Das hab ich dann auch (um 13:42h) gemacht und dort überrollten mich weiter heftige Wehen. Laut der Hebammen hatte ich dort schon starken Druck (Presswehen), was ich so auch bestätigen kann. Ich blieb also eine Weile im Gäste-Wc, ich war mir nicht so sicher ob ich nicht noch spucken müsste. Da kam aber nichts, sodass ich mit dem Eimer zurück an den Tisch ging (14:02h). Hier kam Hanna erneut zu mir und sagte, dass wenn es mich stört, dass beide im Wohnzimmer waren, sie auch im Garten warten könnten, bis ich soweit wäre, aber mir war das egal ;)

Ich quälte mich da noch ein paar Wehen auf dem Stuhl rum, bis Hanna um 14:13h erneut kam und fragte, ob ich nicht lieber mal zum Sofa gehen möchte, das höre sich schon sehr nach Presswehen an und ich habe mich ja nun lange genug auf dem Stuhl zusammen gerissen. Also bin ich zum Sofa, saß kurz davor und fragte, ob ich die Hose schon ausziehen solle. Sie sagte, das könnte ich ruhig machen und wenn ich möchte kann ich auch ein längeres Shirt anziehen, falls es mich stört, wenn der Po zu sehen wäre. Aber zu diesem Zeitpunkt war es mir völlig egal!
Also halfen sie mir aus der Hose und ich sagte meinem Mann, er solle sich hinsetzen, ich würde mich wieder auf ihn stützen (Kniestand). Kaum war alles bereit, hatte ich schlimme Presswehen, die irgendwie endlos waren und gar nicht mehr aufhörten. Ich wusste gar nicht wohin mit mir und heulte kurz mal in die Klamotten meines Mannes rein  S:D, fing mich wieder, presste und merkte, wie zuerst die Fruchtblase platzte (14:16h) bisschen Fruchtwasser raus kam, welches sich warm anfühlte und klar war und dann, wie sich unser Baby Stück für Stück ihren Weg nach draußen bahnte. Um 14:22h war ihr Kopf geboren und Hanna sagte (nach dem ich sagte, es fühlt sich als, als müsse man mal kackern), dass wirklich nur das Baby kommt und nichts weiter dabei ist! Sie machte ganz vorsichtig am Kopf rum, damit nichts reißt, aber ich sagte nur: Hol sie da jetzt endlich raus ;)

Hanna sagte, ich müsse noch etwas mithelfen, aber dann wäre sie schon da.
Also noch einmal ordentlich in die Klamotten meines Mannes rein geschrien und da merkte ich, wie sie nach und nach komplett raus kam und es wurde schön warm und weich und dann lief noch unendlich viel Fruchtwasser nach ;) Unser Sohn stand neben/hinter uns und unsere Tochter saß bei Judith. Nun wo unser Baby draußen war und kurz weinte, kamen beide Kinder staunend zu uns und sagten: Das Baby ist da :D

Dann halfen mir Hanna und Judith auf das Sofa und ich bekam unser Baby auf den Bauch...höher ging nicht, denn wie immer, hatte ich wieder eine kurze Nabelschnur (30cm). Sobald die auspulsiert war, haben mein Sohn und mein Mann diese zusammen durchtrennt und dann konnte ich die kleine Maus endlich auf die Brust legen, wo sie anfing zu saugen ;) So lagen wir dann eine Weile, bis um 14:45h der Mutterkuchen kam, der ebenfalls super aussah und dann war das Schlimmste schon geschafft.

Hanna untersuchte mich unten kurz...paar Schürfwunden gab es, aber nichts, was genäht werden müsste :D

Judith ging dann los und ich wollte kurz duschen. Vorher untersuchte Hanna nun unser Baby und zog sie gemeinsam mit unserer Tochter an. Dann übergab sie unser Baby an meinen Mann und brachte mich unter die Dusche...herrlich!

Als ich fertig war kam ich wieder runter, Hanna füllte noch einiges aus und gegen 16:40h ging sie dann auch nach hause...kam dann um 21:00h aber noch mal um zu schauen, wie es allen geht.

Evelin Ann
01.06.2016
14:24h
3380g
50cm
34,5 KU

Sie hatte leicht gestaute, blaue Wangen, ansonsten gingen es ihr und mir super!

Es war wieder eine traumhafte Geburt, schnell (3,5 Stunden) und zu hause mit der ganzen Familie, mit der besten Hebamme überhaupt, eine absolute Traumgeburt!
Und das Witzige...gegen 12:30h sagte mein Mann, sie kommt bestimmt um 14:30h und da hatte er gar nicht so unrecht mit :D
« Letzte Änderung: 14. Juni 2016, 11:35:53 von Pushy »






Offline Ali_Pinkie

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 87
  • Zarte neue Hoffnung!!!
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #2 am: 14. Juni 2016, 01:02:14 »
Liebe Pushy,
wunderschön dein Bericht.
Herzlichsten Glückwunsch zu deiner Maus
und dieser tollen Hausgeburt.
Beneidenswert.
Und so tolle Maße hat deine kleine.
Was für ein Kopfumpfang!!!! Ich dachte
immer meine hätten große Köpfe gehabt
(37 + 39 cm)
Wir haben diesmal auch eine Hausgeburt
versucht die dann aber leider doch verlegt
werden musste und dann doch wieder ein
Kaiserschnitt wurde. Aber hauptsache gesund.
Ich wünsch euch eine tolle kennenlernzeit.
Danke für den schönen Bericht.
Übrigens war dein letzter Bericht von Caitlyn Sue
einer der Auslöser für mich näher über das Thema
Hausgebrt nachzudenken. Der war auch
schon so wunderschön. Dafür auch nochmal
Danke!!!
Alles liebe euch 5 :-)

Alice + Alba 07/13 + Diana 04/16
* 17.07.2012 patatina sempre nei nostri cuori!!!

[nofollow]

Offline Pushy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2388
  • Die magischen drei :)
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #3 am: 14. Juni 2016, 11:39:19 »
Hallo  :D

Ich musste erstmal gucken wegen dem KU...ich hab da einen Zahlendreher drinne  :o ;D Sie hat nicht 43,5 KU, sondern 34,5 KU  ;D Herrje  ;D

Ach ehrlich? Aufgrund der Hausgeburt von meiner nun "großen" Tochter hast du dich mit dem Thema befasst? Das finde ich ja wirklich toll  :D Schade dass es dann doch nicht klappte, aber ja!!! Hauptsache am Ende gesund  :-*

Grüße dich ganz lieb  :D





Offline Nan

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 582
  • Überglücklich und komplett!
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #4 am: 14. Juni 2016, 12:29:38 »
Pushy, Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Evelin!

Dein Bericht ist so toll!

Alice, dir auch Herzlichen Glückwunsch zur zweiten Tochter! Ich freue mich so für dich! 

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #5 am: 14. Juni 2016, 23:09:54 »
Pushy, ganz liebe Glückwünsche zu deiner kleinen Maus! :-* :-* :-*
Toll, was für eine schöne Geburt du hattest :D

@nan: :D s-winken
Unsere Martens sind mittlerweile kleine Racker, was? ;)
Wie ein Wunder liegst du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Maira Adeline 23.07.2010 36+6
Marten Tim 14.07.2012 33+5

Offline Nika

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 413
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #6 am: 15. Juni 2016, 10:27:57 »
Meine herzlichsten Glückwünsche zur Geburt eurer zweiten Tochter! :-* :-* :-*
Wende dein Gesicht stets der Sonne zu, dann fallen alle Schatten hinter dich!

[nofollow] [nofollow]

Offline Mandarine

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 266
  • Wir wollen ein Geschwisterchen ♡
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #7 am: 15. Juni 2016, 11:39:59 »
Was für ein wunderschöner Bericht....eine Traumgeburt!

Herzlichen Glückwunsch!
[nofollow]

Offline Ali_Pinkie

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 87
  • Zarte neue Hoffnung!!!
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #8 am: 17. Juni 2016, 22:13:43 »
@Pushy
Ja es war vor allem der Bericht deiner letzten
Geburt der alles ins rollen brachte.
Es ist schade dass es nicht zu Hause geklappt
hat aber ich bin sehr froh es probiert zu haben und
dass meine Maus selbst entschieden hat wann
sie kommen wollte und das ich nun weiss wie sich
Wehen anfühlen (Auuuuuuua) also trotz dem Ende im
OP war es gut so wie es gelaufen ist. Alles richtig
gemacht. :-)
Und dank dem auseinandersetzen mit dem Thema
hab ich einen ganz neuen Blick auf die Natur der Geburt
und die Kraft dahinter gewonnen. Die Natur ist etwas
wunderbares je weniger man ihr die quere kommt umso
besser :-)

@Nantje
Liebe Nan ich danke dir für die Glückwünsche. Ich hab
euch leider aus den Augen verloren da ich bei EO nicht
mehr reinkam. Wie gehts euch?

@Nika
Ganz lieben dank für deine Nachricht. Ich hoffe
euch geht's gut?
* 17.07.2012 patatina sempre nei nostri cuori!!!

[nofollow]

Offline Schlaflos

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 121
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Familiäre Hausgeburt :D
« Antwort #9 am: 26. Juli 2016, 21:16:23 »
Herzlichen Glückewunsch nd toller bericht.
Hatte auch vor einer Woche eine Hausgeburt. Finds toll, dass du auch eine sehr schöne Hausgeburt hattest.
[nofollow]



Krümelchen kommt am 01.08.2016


1 2 3 4 | 5 6 7 8 | 9 10 11 12 | 13 14 15 16 | 17 18 19  20 | 21 22 23 24 | 25 26 27 28 | 29 30 31 32 | 33 34 35 36  | 37 38 s-winken 40

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung