Autor Thema: Bärlauchsuppe und dann Durchfall - gefährlich?  (Gelesen 1755 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SusiMei

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Bärlauchsuppe und dann Durchfall - gefährlich?
« am: 28. März 2015, 08:47:03 »
Hallo,

ich bin in der 9. Woche schwanger und war gestern in einem Restaurant.

Dort gab es Bärlauchsuppe. Die Suppe war sehr intensiv und zusätzlich mit viel Knoblauch gewürzt. Da Suppen ja erhitzt sind, habe ich mir keine Gedanken gemacht, ob ich das essen darf. Eine halbe Stunde nach dem Verzehr bekam ich Durchfall und das gleich zwei Mal in kurzen Abständen.

Danach hab ich mich ins Bett gelegt, aber konnte nicht auf der Seite liegen. Heute morgen bin ich aufgewacht mit starken Kopfschmerzen und Übelkeit. Wobei ich momentan oft morgens mit Übelkeit zu kämpfen habe und auch manchmal mit Kopfschmerzen aufwache.

Ich war eben noch einmal auf dem Klo und hatte keinen Durchfall, aber der Stuhl war weich. Inzwischen ist mir nicht mehr ganz so übel und die Kopfschmerzen lassen langsam nach.

Im Internet sind unterschiedliche Aussagen zum Verzehr von Bärlauch in der Schwangerschaft, weshalb ich mich nun an Euch wende.

Nun zu meinen Fragen:

Kann es sein, dass ich zuviel Bärlauch gegessen habe? Mir kam die Dosierung in der Suppe recht stark vor, es war aber nur ein Teller. Habe nun gelesen, dass übermäßiger Verzehr gefährlich für mein Würmchen sein könnte.

Hinzukommt, dass ich mich nun verrückt mache, ob ich mich vergiftet habe, da es ja auch Giftpflanzen gibt, die mit den Bärlauchblättern verwechselt werden können. Habe da natürlich riesige Angst um mein Würmchen. Wie schätzt Ihr das ein? Ein Restaurant würde Bärlauch doch eher kaufen, als diesen selbst zu sammeln, aber man weiss nie.

Wir waren letztens schon einmal in einem Restaurant und da habe ich ein gut durchgegartes Essen gegessen, jedoch hatte ich danach auch Durchfall. Ich habe das Gefühl, dass mein Magen eventuell auch einfach momentan nicht soviel verträgt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr hier Eure Meinungen und Erfahrungen schreiben könntet. Danke!

Offline Rina1976

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 409
  • Unser kleines großes Wunder ist unterwegs
Antw:Bärlauchsuppe und dann Durchfall - gefährlich?
« Antwort #1 am: 28. März 2015, 09:41:22 »
Hallo SusiMei
So wirklich weiterhelfen kann ich dir nicht. Aber einfach wegklicken wollte ich dich auch nicht.
Ich denke mal, dass die scharfe Suppe einfach deinem Magen nicht gut getan hat. Ich selber lieb Knobi und Bärlauch, bekomme bei größeren Mengen aber auch Bauchziepen. Gerade in der Schwangerschaft ist der Körper und der Magen ja noch empfindlicher. Da wird dein Körper sich einfach selbst geschützt haben und das ganze schnell entsorgt.  ;)
Eine Vergiftung kannst du mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Wie gesagt wird das Restaurant nicht selber auf Bärlauchsuche gegangen sein und zweitens, wären bei einer Vergiftung die Symptome nicht so schnell verschwunden.
Wie gesagt, sind das nur meine Vermutungen. Ich selber würde mich etwas hinlegen und ausruhen, mich freuen, dass ein leben in mir wächst und wenn der Durchfall zurückkommt würde  zum Arzt gehen.

Liebe Grüße und eine schöne Kugelzeit
Rina
[nofollow]
[nofollow]

*6.SSW Juni 2015


Offline SusiMei

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Bärlauchsuppe und dann Durchfall - gefährlich?
« Antwort #2 am: 29. März 2015, 15:24:07 »
Vielen Dank Rina1976 für Deine Antwort.

Ich hab mich gestern ausgeruht, hatte noch ziemliche Kopfschmerzen und Übelkeit aber keinen Durchfall mehr. Ich denke inzwischen auch, dass mein Magen das einfach nicht verkraftet hat. Heute geht es mir schon besser und ich konnte wieder mehr bei mir behalten.

Dir alles Gute!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung