Autor Thema: immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall  (Gelesen 4855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jacquy0

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 11
  • mein Sternchen fest im Herzen u. Mausi an der Hand
immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« am: 25. November 2015, 10:53:47 »
Ich war nochmal beim ultraschall
Nachdem vor einer Woche noch kein embryo zu sehen war, konnte nun ein 4,5 mm kleiner embryo dargestellt werden 
Kann eine große der embryos von 4,5 mm für ssw 7 plus 1 noch normal sein? Oder zwangsläufig Hinweis dass etwas nicht okay ist,wenn ssw 7,1 sicher ist

Was habt ihr da für Erfahrungen?

Was außer späterer eisprung könnte dazu führen , dass die Schwangerschaft doch junger ist?gibt es da etwas
Meine Gyn sagt ständig , dass der Zyklus länger gewesen sein könnte. Aber da ich ja den eisprung kenne und auch nie einen Zyklus länger als 28 Tage hatte ist das doch eher unwahrscheinlich. Ich hatte ovulationstest gemacht als der ovulationstest positiv war hab es die folgenden 2 Tage GeschlechtsVerkehr. Danach gab es für 2,5 Woche keinen mehr. Kann die Einnistung so spät gewesen sein? Frühtest aber schon 10 Tage nach eisprung positiv.

Hier der bisherige Verlauf :
Bei 4 plus 6 nur FruchtHöhle 3 mm
Bei 5 plus 2 fruchthöhle 7mm und dottersack minimal erkennbar*
Bei 6 plus 2 fruchthöhle 17 mm dottersack deutlich abgrenzbar noch kein embryo
Bei 7 plus 1 embryo 4,6 mm und Herzschlag , wenn auch zaghaft

was denkt ihr bei dieser Entwicklung?ich habe weiterhin angst  vor einer fehlGeburt :'(

vielleicht war bei jemandem von euch der embryo auch so klein und es ist gut gegangen.

Danke für eure Worte

Gruß

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #1 am: 25. November 2015, 11:46:50 »
Solange alles wächst und man von Termin zu Termin mehr sieht ist es doch schon mal gut. Herzschlag ist ja erstmal sehr wichtig und den hast du.

Vertrau auf dein Zwerglein und gib ihm viel Kraft damit er gut wachsen kann. Wenn der ES 2 Tage später war und die Einnistung noch mal länger gedauert hat dann kommen da schon mal Schwankungen zusammen.


Offline Purzel

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 372
  • Sternchen Isara für immer im Herzen. 16.SSW
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #2 am: 25. November 2015, 11:53:16 »
Ich kann deine Sorgen verstehen.
Am Anfang war mein kleines immer ein paar Tage zurück und ich dachte das war es jetzt.
Da es bei mir auf nicht natürlichem Wege entstanden ist war auch ganz klar wann Eisprung und Befruchtung und so war. Aber die Einnistung dauert unterschiedlich lange. Das kann bis zu 10 Tage dauern.
Bei 6+0 zB sah man bei mir nur die fruchthöle, bei einer Freundin sah man zur gleichen Zeit schon Embryo mit Herzschlag.
Mittlerweile bin ich bei 14+1 und wir sind genau in der Norm.
Solange wie es sich weiter entwickelt gibt es kein Grund zur Sorge.

Alles Gute dir und deinem Zwerg.

Offline Jessel79

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 303
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #3 am: 25. November 2015, 12:10:50 »
Keine Sorge, mein Zwerg ist auch Ca. eine Woche zurück. Erklären kann ich es mir auch nicht, kenne Eisprung auch ganz genau. Aber mein Fa sagt, solange es von Woche zu Woche weitergeht, ist alles ok. Letzte Woche bei 7+1 konnte man nur ein Mini Embryo erkennen und in Riesen vergrößerung das Herz. Diese Woche Mini Gummibärchen, aber weiterentwickelt. Also keine Sorge ....mein Sohn war auch immer zurück jetzt kerngesund ...war bei der Geburt Mini, daher auch in Ss immer kleiner. Er ist jetzt elf und wird nie ein 1,80 m Mann.
Freu dich, das es sich weiterentwickelt, das ist wichtig. Es ist ein Mensch und jeder Mensch ist unterschiedlich.

LG

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #4 am: 26. November 2015, 19:28:21 »
Ich wurde auch zu Beginn der Schwangerschaft um 7 Tage zurück datiert. Da macht man sich natürlich sorgen. Aber so lange eine stetige Weiterentwicklung da ist würde ich erst einmal positiv denken :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Magic

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 821
  • WEIHNACHTSZAUBER-im Arm+Blinder Passagier inside
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #5 am: 26. November 2015, 20:46:49 »


Bei meinen Sohn,der nun schon 7 ist,wurde der ET sogar um 14 Tage verschoben.Und das konnte definitiv nicht sein.Dann hätte ich bei Eisprung schon super fett positiv getestet.Hebamme hatte aber meinen ,bzw laut Mens den ET genommen,im KH ebenfalls.Hatte aber immer einen 28 Tage Zyklus .Und auf die Welt kam er 1,5 Wochen vor dem ET laut letzte Mens und war nicht zu früh.

Mein Arzt meint auch alle Kinder sind am Anfang gleich groß,aber das ist nicht so.Hebamme sagt auch die sind von Anfang an was individuelles.Dazu kommt meine Kinder sind alle mit nur 45-47 cm geboren worden,kein Frühchen dabei.


Offline Sa1984

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Mama von Felix
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #6 am: 29. November 2015, 16:10:47 »
Huhu!
Was hat denn dein Arzt gesagt bzw auf welche SSW wurdest du datiert?
Meine FÄ hat mir damals gesagt, dass eine Abweichung von bis zu zehn Tagen völlig ok ist in der frühschwangerschaft. Und selbst wenn es bei dir mehr ist- muss noch nix verloren sein!
23.02.2015: SST positiv!
18.03.2015: Herzchen schlägt!
18.05.2015: Wir bekommen einen Jungen!
02.11.2015: Felix ist da!
[nofollow]

Offline jacquy0

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 11
  • mein Sternchen fest im Herzen u. Mausi an der Hand
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #7 am: 30. November 2015, 14:50:27 »
hallo zusammen!

erstmal danke für die ganzen Antworten. War bisschen stressig bei mir in letzter Zeit, daher Antworte ich erst jetzt.
Also, ich war beim Ultraschalltermin rechnerisch bei 7+1. Meine Ärztin sagt, es sei von der Größe des Embryos her eher 6+2. Also etwa eine Woche zurück.
Meine Ärztin sagt sie mache sich keine Sorgen, aber sie bleibt auch bei ihrer Meinung, dass die Schwangerschaft einfach jünger ist weil Zyklus länger war. Ich kenne aber den Eisprungtag durch Ovu und an ES+ 10 habe ich bereits positiv getestet. Daher kann das was meine FÄ sagt nicht sein. Auch wenn sie das einfach "überhört".  Klar bin ich froh, dass sei keine Panik macht, aber unsicher bin ich trotzdem. Ich habe auch gar keine Schwangerschaftsanzeichen. Nix. okay, das war bei meiner Tochter auch so. und eigentlich ist das ja auch super so, aber wenn man eh unsicher ist ob die Schwangerschaft in Takt ist verunsichet das auch etwas.
Und meine Tochter war bereits bei 6+5  schon 9 mm groß. da stimmte alles.
in der jetztigen Schwangerschaft schon Blutung in der 5. ssw und dann halt die geringe größe des Embryos, wobei die Fruchthöhle wohl schon recht groß ist. War bei 6+1 schon 17 mm.

ich habe den nächsten termin erst in knapp 2 wochen. und überlege ob ich einfach früher hingehen soll um nochmal schauen zu lassen. andererseits will ich nicht als hysterisch gelten und irgendwie finde ich es auch blöd wenn ich nun nach ca. 2 wochen schon wider bei der FÄ aufschlage. Die letzten beiden ultraschalluntersuchungen hatten ja schon nur einen Abstand von 1 woche. Sie sagte beim letzten Termin, dass wir jetzt mal etwas länger ohne schallen aushalten sollten...sagte aber auch, dass ich kommen soll, wenn irgendetwas ist. Aber einfach etwas vorgeben, was nicht ist...nur um noch einen schall zu bekommen...ich weiß nicht :-\
aber ich wüsste schon gern was jetzt los ist bin leider nicht so cool und mache mir schon täglich gedanken. ich weiß nicht ob das so gut ist.

vielleicht übertreibe ich auch :-X

mehr als abwarten kann man ja leider eh nicht.

aber danke für den zuspruch!

Offline Sa1984

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 365
  • Mama von Felix
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #8 am: 30. November 2015, 18:51:05 »
Huhu!

Das du dir sorgen machst, gerade weil du auch noch Blutungen Hattest und es bei deiner Tochter anders war ist klar. Aber sechs Tage zurück heißen allein noch nix. Ausserdem hast du auch erst in zwei Wochen einen Termin. Wenn dein Arzt da krasse Bedenken Hatte, warst du wohl früher einbestellt worden. Meine FA hat die Abweichung von bis zu zehn Tagen auch mit dem individuellen Verlauf einer jeden schwangerschaft begründet. Ich war in der frühen SS auch mal 4 oder 5 Tage zurück, dann mal wieder weiter vor usw. Während meiner ganzen SS war es beim US nicht einmal der anhand der periode errechnete Termin, der dabeirauskam. Also kopf hoch!!!  :-*
23.02.2015: SST positiv!
18.03.2015: Herzchen schlägt!
18.05.2015: Wir bekommen einen Jungen!
02.11.2015: Felix ist da!
[nofollow]

Offline jacquy0

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 11
  • mein Sternchen fest im Herzen u. Mausi an der Hand
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #9 am: 03. Dezember 2015, 17:59:59 »
Heute leider Gewissheit. Kein Herzschlag  mehr.Baby nicht gewachsen. Bin im  Krankenhaus zur Ausschabung  :'(

Aber danke für die Beiträge

Offline Purzel

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 372
  • Sternchen Isara für immer im Herzen. 16.SSW
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #10 am: 03. Dezember 2015, 18:37:10 »
Oh nein, das tut mir so leid. Ich habe so mit dir gehofft  :'(

Ich hoffe das dein Körper sich schnell erholt. Gebe deiner Psyche Zeit dafür und trauere wenn dir danach ist.

Alles gute

Offline Magic

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 821
  • WEIHNACHTSZAUBER-im Arm+Blinder Passagier inside
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #11 am: 04. Dezember 2015, 17:42:16 »
 :'( :'( :'(


Offline Elfe30

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 1
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:immernoch beunruhigt nach erneutem ultraschall
« Antwort #12 am: 01. März 2016, 19:46:33 »
 :-\ das Tut mir leid. Genau den selbern Verlauf hatte ich auch im November 2015. ja das ist erstmal nicht leicht zu verarbeiten aber ich wünsche dir weiterhin Glück fürs nächste Kind.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung