Autor Thema: leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?  (Gelesen 1698 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vanny2

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« am: 21. Juni 2015, 07:07:13 »
Hallo Zusammen,
ich kann erst nur von mir reden, soweit ich mich erinnern kann, war bei der Geburt meiner 5jährigen Tochter der Nachbarsaal frei.
Konnte damit ungehemmt meine Schmerzen rausschreien. Meine Freundin hatte die Tage weniger Glück, sie musste anfangs eine Paralellgeburt anhören und hatte leichte Hemmungen loszulassen, weil man alles recht deutlich hört, trotz der geschlossenen Türen.
Die Hebammen kennen sicher alles, können aber auch nichts machen, wenn eine Mama schreit.
Jede Geburt ist anders, wart ihr laut geworden oder hattet Pech und nebenan was gehört?
Deswegen Hemmungen oder alles normal. was meint ihr dazu? :)

Offline Lia84

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 451
  • Krümel inside <3
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #1 am: 21. Juni 2015, 09:59:07 »
Huhu...
Ich wurde drei tage eingeleitet bei der ersten Schwangerschaft und hab deshalb viele Geburten mit bekommen im nebenraum. Ich empfand das aber eher als beruhigend, dass die alle gebrüllt haben und das völlig normal ist.hatte keine Hemmungen :)
Liebe grüße
[nofollow]
[nofollow]


Eiskaffee78

  • Gast
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #2 am: 22. Juni 2015, 09:54:34 »
Bei der Geburt meines Sohnes war der Nachbarkreißsaal auch besetzt. Ich war vorher in einer megagroßen Badewanne und wurde dann in den Kreißsaal "geschleppt", sprich man hat mir meinen Bademantel übergeworfen und so "nackt" in den "meinigen" Kreißsaal gebracht. Just in dem Moment kam der Vater des anderen Kindes aus dem anderen Kreißsaal, war ein GANZ tolles Gefühl, weil ich total nackt war, den Bademantel hatte man natürlich NICHT zugemacht.
Während der Geburt hatte ich einen kurzen Durchhänger und man hielt mir das Neugeborene der anderen Frau zwischen die Beine und meinte:" Schauen Sie Frau..., das wollen Sie doch auch haben!" Mega unangenehm, und würde ich nicht wollen für mein eigenes...

Ach, ich war so mit mir selbst beschäftigt, das ich die andere Frau garnicht registriert habe. Ich habe nur mitbekommen, das sie wohl sehr viel Blut verloren hat.
Als ich später dann in meinem Zimmer lag, da habe ich dann die eine oder andere Frau gehört. Störte mich nicht, da ich es schon "hinter" mir hatte.
« Letzte Änderung: 22. Juni 2015, 09:56:05 von Eiskaffee78 »

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1734
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #3 am: 22. Juni 2015, 10:03:26 »
Ich glaube im Nachbarkreissaal war jemand, gehört habe ich zwar nix, aber die Hebamme hat mal irgendwas davon erwähnt, dass da jemand wäre wo es aber noch lange dauert.
Die hat mich also schreien und kreischen gehört. War mir vollig egal in dem Moment 8)
Andererseits weiß ich nicht wie es für mich wäre, wenn ich eine andere Frau schreien hören würde. Ob mich das aus dem Konzept bringt? Wahrscheinlich auch nicht. Eine Geburt ist so ein besonderer Vorgang, da ist man so mit sich selbst beschäftigt, dass einem wahrscheinlich alles egal ist...
Am Ende wird alles gut.
Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!




Offline Sira82

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Es wird ein Junge!
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #4 am: 22. Juni 2015, 10:53:38 »
Ich weiß, dass während ich im Kreißsaal war, in einem anderen auch ein Baby kam. Da haben sie mich informiert, dass das Kleine dort langsam mal kommen könnte und später, dass es jetzt da sei. Wirklich mitgekriegt hab ich nichts. Wie Napo sagt, Frau ist so mit sich selbst beschäftigt....

@Eiskaffee: ich glaube, das was du da erlebt hast, wäre für mich auch die Hölle gewesen. Ich habe mich damals ganz bewusst gegen das KH entschieden, wo die Badewannen außerhalb des Kreißsaals waren.



Eiskaffee78

  • Gast
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #5 am: 22. Juni 2015, 11:26:34 »
 ;)  @ Sira

Hätte ich auch gerne, nur das Problem ist, dieses Krankenhaus ist 5 Minuten mit dem Auto von uns entfernt und selbst bei der vorigen Kreißsaalbesichtigung (so ca. 2 Monate vorher) hab ich da echt nicht drauf geachtet.
Diesmal bin ich schlauer :-*

Offline tina

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 11
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #6 am: 26. Juni 2015, 12:31:38 »
Ohje Eiskaffee, das klingt ja wirklich nicht so toll. Ich hab damals auch die meine Nachbarin gehört, bei ihr hat es auch relativ lange gedauert und ich dachte schon ohje wenn man mich später auch so hört ist mir das unangenehm..aber wie ihr schon sagt sobald es dann losging konnte ich mich eh auf nichts anderes konzentriern.

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:leichte Hemmungen wegen Paralellgeburt?
« Antwort #7 am: 04. Juli 2015, 10:29:47 »
Als es bei mir soweit war und ich im KH ankam wurde ich erst mal ans CTG gehängt. Gehört von anderen hab ich dort dann nicht.

Als ich im Kreißsaal war da war mir ringsrum alles so total egal. Ich hab nichts gesehen oder gehört oder sonst was. Ich kann mich nicht mal an ein einziges Gesicht erinnern.

Ob neben mir jemand entbunden hat oder nicht weiß ich nicht. Es war 1 Uhr Nachts, Samstagabend. Ich hatte das Gefühl das ich alleine auf der Station war, kann aber auch daran liegen das ich so laut geschrien hab das ich alles andere übertönt habe.  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung