Autor Thema: Überhaupt keinen Hunger  (Gelesen 698 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Amselmädchen

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 786
  • Schicksal du kannst mich mal.
Überhaupt keinen Hunger
« am: 04. April 2014, 15:01:38 »
Hallo meine Lieben,

ich bin ja nun ganz frisch schwanger und stelle seit ein paar Tagen eine gewisse Appetitlosigkeit fest. Mir ist bis jetzt gar nicht übel, mir gehts gut, bin nur ein wenig kurzatmig und schlapp. Ich habe auch Hunger und Lust aufs Essen, aber wenn ich mir dann was mache und ein bisschen gegessen habe, fühle ich mich gleich sooooo voll, dass ich gar nicht mehr essen mag.

Heute z.b. wollte ich morgens eigentlich Müsli essen, habe dann aber nur die Erdbeeren geschafft. Dann hatte ich Lust auf ein Ei. Und eben habe ich einen Kuchen gebacken und einen Smoothie aus Beeren und Milch gemacht. Jetzt habe ich den Smoothie auf (200 ml) und bin sowas von pappsatt, dass ich nicht mal mehr den Kuchen essen mag auf den ich mich so gefreut habe. Und ich habe heute ja wirklich nicht viel gegessen... denke aber, mein Körper wird schon wissen, was er macht...

Kennt das jemand? Warum ist das so?
*11/2006 - unser größtes Glück  :-*

*10/11   10.SSW 
*01/13    5.SSW 
*05/13    7.SSW
*08/13    6.SSW  
*12/13   10.SSW 
*04/14    9.SSW
*04/15   13.SSW
*08/15    6. SSW
...unvergessen

Offline SoGe1104

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 167
  • Pures Glück im Bauch =)
Antw:Überhaupt keinen Hunger
« Antwort #1 am: 04. April 2014, 15:15:07 »
Amselmädchen ich kann dich beruhigen. Ich hab das selbe Spiel :D

Bin von Anfang war ich nach ein paar Löffelchen satt und ich muss mich zwingen etwas zu mir zu nehmen. Nach ein paar Wochen tauchte die Übelkeit auf und Essen war eh vorbei.
Warum es so ist, dass kann ich dir nicht sagen.
Es nervt und man freut sich sehr auf ein Essen und dann lässt man es stehen oder würgt es sich hinein. Zum Glück sitzt mein Mann neben mir und redet mir gut zu. Nach dem Essen habe ich Bauchweh oder ich hänge über der Schüssel  :-[
Ich kann essen was ich will, Obst, Wurst, Käse, Gemüse... ich bin pappsatt.

Ich hab von meiner Hebamme den Rat bekommen, dass ich ein Tagebuch führen soll was ich alles zu mir nehme und es hilft. Ich mag nicht Essen, aber der Gedanke, dass Baby es brauch macht es leichter.
Bin am Wochende in Woche 18 und ich hoffe, dass ich bald besser Essen kann.

Du bist also nicht alleine mit dem Problem und es bleibt nichts weiter übrig als uns zu motivieren und an den Wurm zu denken.

Werde am 22.4. den Arzt mal fragen, warum einige Frauen kaum was an Nahrung zu sich nehmen können.

Ganz liebe Grüße

Soge1104
[nofollow]


Offline jule_83

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1132
  • Projekt Geschwisterchen - Warten auf ein 2. Wunder
Antw:Überhaupt keinen Hunger
« Antwort #2 am: 05. April 2014, 14:50:56 »
Hey Amsel,

mir ging es in meiner SS ganz ähnlich. Die ersten 16 Wochen waren der Horror!!! Aber betrachte es mal so: SS-Übelkeit (oder wie bei Dir die Appetitlosigkeit) ist eigentlich ein gutes Zeichen. Es zeigt, dass die SS intakt ist. Die Idee von SoGe mit dem Tagebuch finde ich ganz gut. So hättest Du immer einen Überblick wieviel Du tatsächlich zu Dir genommen hast. Das Baby nimmt sich schon was es braucht. Unser Körper ist robuster als man denkt ;).


08/11 bis 02/12 - 3 Clomi-Zyklen und 2 IUI´s
03/12 - 1. ICSI - positiv!!! 22.11.12 - Oscar ist da!!
02/14 - 1. Kryo - negativ
10/2014 - 2. ICSI - negativ
11/2014 - 2. Kryo - negativ
12/2014 - 3. Kryo - negativ
Nun erstmal OP der Nahtdehiszenz an der GM. Danach geht´s weiter...

Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end. (John Lennon)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung