Autor Thema: Was tun?  (Gelesen 1106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline flava06

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 610
  • Endspurt...
Was tun?
« am: 09. August 2015, 17:44:39 »
Hallo,

ich muß nochmal ein anderes Thema ansprechen und um eure Meinung bitten.
Die nächsten zwei Wochen ist unsere KiTa zu, leider habe ich keinen Urlaub bekommen, so daß wir improvisieren werden (Oma, Papa holt nach Nachtschicht Kinder bei mir in der Arbeit ab etc.).
Es gab große Diskussionen bei der Arbeit, letztlich hat ein Kollege ohne Kinder jetzt Urlaub bekommen >:(

Nun geht es mir nicht sonderlich gut (Übelkeit und immer müde), hab aber nun Bedenken mich krank schreiben zu lassen weil es so viel Streß gab...

Was würdet ihr machen?

LG
Flava
4* für immer in unseren Herzen!



Offline juneau

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 155
Antw:Was tun?
« Antwort #1 am: 09. August 2015, 18:15:38 »
Hallo Flava,

letztendlich geht meiner Meinung nach die Gesundheit immer vor. Nur du selbst kannst entscheiden, ob du dich in der Lage fühlst arbeiten zu gehen oder ob Übelkeit und Müdigkeit so schlimm sind, dass du besser Zuhause bleiben solltest.

Ich kann aber verstehen, dass dich das beschäftigt. Du wirst es im Falle einer Krankschreibung nicht verhindern können, dass möglicherweise auf der Arbeit ein falscher Eindruck entsteht. Ich kann nicht einschätzen wie deine Kollegen und Chefs so drauf sind.

Ich drück dir die Daumen, dass es dir mit Agyrax schnell besser geht.


Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2700
  • Geschwisterchen sehnlichst erwartet!
Antw:Was tun?
« Antwort #2 am: 09. August 2015, 21:40:17 »
Ich würde arbeiten, aber einfach weil ich der Typ bin, der dann immer ein schlechtes Gewissen hat. Und wenn es nur Übelkeit ist und müde, dass ist ja leider in einer Schwangerschaft so.

Aber letztendlich geht deine Gesundheit und die des ungeb.Kindes natürlich vor. Wenn du denkst du kannst nicht, kannst dich nicht auf den Beinen halten etc. dann musst du dich krank schreiben lassen. Das kannst wirklich nur du einschätzen und Gerede gibt es immer. Das kenne ich auch. Niemand findet es toll, wenn Kollegen ausfallen und man deren Arbeit mitmachen muss. Aber so ist das Leben und es sollte einem egal sein was andere denken. Ich persönlich kann sowas aber auch nicht ausblenden.
« Letzte Änderung: 09. August 2015, 21:42:27 von Frau B. »



Offline Mama2008

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1039
  • So dankbar!
Antw:Was tun?
« Antwort #3 am: 10. August 2015, 00:27:32 »
Ganz ehrlich.  Ich habe auch sehr ausgeprägte Schwangerschaftsübelkeit und ich kann damit nicht arbeiten.  Davon abgesehen, dass ich andere Beschwerden habe und in der Pflege arbeite.

Und davon abgesehen, dass ein kinderlose Kollege jetzt Urlaub hat, wo du ihn scheinbar so dringend brauchst, das ist wirklich sehr schade und da tust du mir wirklich leid und ich frage mich, ob das "korrekt" so ist.

Hast du auf der Arbeit schon deine Schwangerschaft bekannt gemacht?
Auf meiner Arbeit versteht jeder, dass ich mich deshalb krank melde bzw. ein BV habe.
Es ist wirklich eine Zwickmühle, in der du steckst, aber wie gesagt ich denke mit ausgeprägter schwangerschaftsübelkeit kann man nicht arbeiten.
Ich selbst habe heute nachmittag während eines Gesprächs mit meinem Mann aus heiterem Himmel zu brechen angefangen und es gerade noch rechtzeitig zur Toilette geschafft. Auf der Arbeit möchte ich damit nicht sein.

Sorry, richtig helfen kann ich nicht.  Ich wünsche dir alles Gute für deine Entscheidung.


Stolz und glücklich unseren großen Sohn an der Hand

3 Wunschkinder sind leider nicht bei uns
Juli2007
Oktober2014
Februar 2015

Offline flava06

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 610
  • Endspurt...
Antw:Was tun?
« Antwort #4 am: 10. August 2015, 11:27:04 »
Danke für eure Antworten!

Ich bin auch eher der Typ, der mit dem Kopf unterm Arm noch arbeiten geht...
Ich denke ich warte morgen mal den FÄ Termin ab und wenn alles gut ist werde ich es eh am Mittwoch sagen müssen.
Dann geh ich hin und wenn es nicht geht laß ich mich krank schreiben, dann hab ich es wenigstens versucht. Vielleicht lenkt mich die Arbeit ja auch ab von der Übelkeit...

Melde mich wieder,
LG Flava ;)
4* für immer in unseren Herzen!



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung