Autor Thema: Fragen über fragen...  (Gelesen 3148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ich-kannFLiegen

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Fiona&Fabi an der Hand. Sternchen im Herzen.
Fragen über fragen...
« am: 22. April 2014, 18:30:51 »
Hallo,
so recht weiss ich gar nicht, ob das überhaupt hier her gehört...

Ich hatte ende März diesen Jahres einen frühen Abort.. Hatte zwei mal einen ganz leichten positiven Test..der zweite test wurde aber nicht stärker und paar Tage später kam dann die Blutungen..

Ich bin ungewollt SS geworden, obwohl wir verhütet haben..
Ich denke eigtl fast jeden Tag an mein Sternchen...
Wie wäre es gewesen, wann hätte ich es gespürt, wie wäre die SS verlaufen, Junge oder Mädchen? warum ist es nicht geblieben? Wollte es seine Geschwister nicht kennenlernen oder mich als Mutter nicht?

Wann wird das besser?
Ich frage mich auch, wie ich mich am 04.12.14 fühlen werde. Da wäre der ET gewesen.
Entschuldigt mein gejammer.. ich wollte es mir mal von der Seele schreiben...






[nofollow]

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #1 am: 22. April 2014, 19:40:56 »
Hallo!

Es tut mir leid was dir passiert ist!  :(
Deine Gefühle sind aber ganz normal! Das wird dich sicher noch einige Zeit beschäftigen. Laß deinen Gefühlen und auch deiner Trauer freien Lauf.


Ich habe deinen Thread in die Sternchenecke verschoben. Ich denke, da ist er besser aufgehoben.  :-\
Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen


Offline ich-kannFLiegen

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Fiona&Fabi an der Hand. Sternchen im Herzen.
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #2 am: 22. April 2014, 19:55:06 »
Danke für Deine Antwort Blumenkind..

Trauer und Gefühlen freien Lauf lassen, ist schwer...
Jeder sagt, dass es noch kein Lebewesen war, nichts worum man trauern sollte..
es war ja noch nicht mal ein Mensch..
 :-[






[nofollow]

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #3 am: 22. April 2014, 20:03:03 »
Ich hab mal in einem Kinderwunschbuch gelesen, dass man beim Kinderwunsch sogar nach jeder Mens in gewisser Weise trauert. Schließlich ist die Hoffnung wieder zerstört worden.

Als meine ICSI nicht erfolgreich war habe auch getrauert und mich gefragt, wie das alles wohl gewesen wäre. Als dann im Januar ET war hatte ich auch die Würmchen gedacht. Für mich waren sie da, auch wenn der Test nie positiv war.  :(

Natürlich darfst du um dein Kleines trauern. Es war was da, egal ob es nun noch am Anfang der SS war oder später. Dein Test war positiv und nach diesem Verlust, egal ob gewollt oder nicht, sind diese Gefühle vollkommen normal!

Edit: ach ja, hör nicht auf die Worte und Gefühle der anderen, sondern auf deine! Keiner weiß, wie es dir damit geht und wie du dich fühlst!
Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen

yarina

  • Gast
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #4 am: 22. April 2014, 20:04:05 »
Hey,

fühl dich mal gedrückt. Ich kann deine Gefühle so gut verstehen. Ich hatte es schon 2mal und es tut noch immer ab und an weh. Lass die Leute reden... Es ist dein Körper und es sind deine Gefühle. Wenn es dir weh tut, dann trauere!
Ich habe damals bei meinem ersten Sternchen einen Stein graviert und ihn an einer für mich bedeutsamen Stelle im Wald deponiert. Ich bin mindestens zweimal im Jahr dort um mich zu erinnern. Zusätzlich habe ich mich damals tätowieren lassen. Das Kleine wäre jetzt 4 Jahre geworden und ich stelle mir die gleichen Fragen wie du!!  :-[ :'( Das 2. Sternchen war am gleichen Tag als mein Neffe geboren wurde. Er erinnert mich also immer daran und ich habe eine ganz besondere Beziehung zu ihm! Das hilft mir sehr wenn ich traurig bin!

Welcher Weg auch immer für dich richtig ist musst du ausprobieren. Aber lass dir das Trauern nicht ausreden. Natürlich war es so früh noch kein fertiger Mensch, aber es war auf jeden Fall schon mehr als nichts! Hut ab an alle die locker damit fertig werden. Ich kann es nicht. Und auch wenn es schwierig ist, man muss doch einen Weg finden damit abzuschließen. Nicht vergessen oder verdrängen, sondern verarbeiten, annehmen und lernen damit zu leben.

Ich wünsche dir für deinen Weg alles Gute!

Offline ich-kannFLiegen

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 63
  • Fiona&Fabi an der Hand. Sternchen im Herzen.
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #5 am: 23. April 2014, 09:25:27 »
Mein Sternchen war ja nicht geplant.
Ich war mir total unschlüssig. auf der einen seite, schaff ich es mit drei kindern, auf der anderen seite, liegt die Geburt meines jüngsten noch nicht so lang entfernt.
In meinem Freundes/Bekannten/Familien Kreise gibt es viele, die dann nur denken "Die lässt sich nur schwängern wegen dem Geld usw" was aber definitiv nicht stimmt. :-[
sowas tut einfach nur weh.

Jetzt vermisse ich den kleinen Stern, irgendwie war er ja doch ein teil von mir..
wie sagt man so schön? Das Herz einer Mutter liebt vom ersten Moment an..

ich weiß gar nicht wie ich mit dieser trauer und auch irgendwie leere in mir umgehen soll  :-[ :-[






[nofollow]

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #6 am: 23. April 2014, 19:28:33 »
Das ist alles ganz normal!

Der Schmerz wird irgendwann leichter, auch wenn er nie ganz vergehen wird.  :'( s-hug

Laß dir bitte von niemanden irgendwas einreden! Es ist dein Körper und es sind deine Gefühle!
Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen

Offline Magic

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 821
  • WEIHNACHTSZAUBER-im Arm+Blinder Passagier inside
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #7 am: 24. April 2014, 10:21:14 »
Erstmal es tut mir Leid
Deine Geühle sind vollkommen normal.
Ich habe leider auch 3 Frühaborte, paar Tage nach dem NMT kam die Mens.
Und eine stille Geburt im 6 Monat.(ist nächsten Monat 5 Jahre her)

Es wird mit der Zeit besser, man vergisst es nie, aber man lernt damit zu leben.
Ich muss auch ganz oft an meine Sternchen denken, wie alt sie wären, wei sie vom Wesen her wären etc.
Das mit `war noch kein Mensch`kenne ich , kenne ich auch nicht nur von den Frühabort sondern auch von meinem Sternensohn.Überhöre sowas, die Leute wissen nicht was sie reden.Jedes Baby, egal ob 4 SSW,5 SSW oder später war ein Teil von einem worauf man sich gefreut hat, schon geliebt hat.Egal ob ungeplant oder nicht.Mein Sternensohn war auch ungeplant, da musste ich mir sogar anhören `die SS wolltet ihr doch sowieso nicht`Und das ist blödsinn, wir freuten uns so auf unseren kleinen Mann.

Lass deine Gefühle zu, das ist wichtig für die Trauer.Die Trauer hat mehrere Stufen, es dauert eben seine Zeit.

Ich drück dich :-*


yarina

  • Gast
Antw:Fragen über fragen...
« Antwort #8 am: 24. April 2014, 21:56:34 »
Es gibt Hilfen für Frauen in deiner Situation. Psychologen, Trauerbegleiter oder auch dieses Forum hier. In manchen Städten gibt es auch Krisentelefone für solche Situtationen.
Du bist nicht allein und du musst auch nicht allein damit klar kommen. Egal ob geplant, gewünscht oder nicht, es war ein werdendes Leben und es ist es wert betrauert zu werden s-hug

Du kannst mich auch gern direkt anschreiben (PN) wenn dir danach ist.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung