Autor Thema: Kleine, feine Helfer  (Gelesen 3205 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sinjanu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Kleine, feine Helfer
« am: 02. Juni 2016, 20:30:05 »
Hallo ihr Lieben!
Ich bin ganz frisch hier, zerreißt mich bitte nicht  ::)
Nachdem ich im Januar noch verzweifelt war und mich nicht einmal zum Arzt getraut habe, bin ich mittlerweile da gewesen.
Ein so netter Arzt, das kann man gar nicht beschreiben. Er hat sich so viel Zeit genommen und sich gekümmert. Toll!
Aber kommen wir mal zu meinem Anliegen.
Ich habe von ihm Mönchspfeffer bekommen, was bald leer ist. Schon mal gut.
Und vor 3 Tagen habe ich mit Frauenmanteltee angefangen und meine, dass sich bereits etwas getan hat. Dieser soll ja hauptsächlich irgendwie gegen Durchfallerkrankungen eingesetzt werden. Und ich glaube das hat sich schon gebessert jetzt.
Weiß ich aber natürlich nicht, ich will mir auch nix einbilden oder so.
Es wäre wirklich der ober Hammer, wenn mir gerade ein Tee helfen würde.
Meine Frage ist dahingehend, ob jemand von euch damit Erfahrung gemacht hat? Oder habt ihr vielleicht andere Mittelchen bekommen/genommen?
Hattet ihr Erfolg mit Frauenmanteltee oder kennt jemanden, der/die damit vielleicht Erfolg hatte? (Oder es unterstützend genommen hat? - Man weiß ja nie, ob es jetzt daran lag oder es dann doch einfach so geklappt hat :))

Also dann... ich hoffe was von euch zu hören.
Viele Grüße!

Offline Wunschzwerg

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1657
  • Kleines großes Wunder inside
Antw:Kleine, feine Helfer
« Antwort #1 am: 02. Juni 2016, 20:57:10 »
Hallo Sinjanu,

herzlich Willkommen hier!

Wie lange probiert ihr denn schon ss zu werden? Wenn du magst kannst du dich auch gerne oben zu unserem Langzeit Übi Threat gesellen, wir könnten eh ein wenig Verstärkung brauchen  :)

Ich trinke zu den Versuchen auch immer Frauenmanteltee bzw. eine Mischung, nennt sich Klapperstorchtee, die kann man über Amazon bestellen. Diese hat auch meine TCM Ärztin (traditionelle Chin. Medizin) für sehr gut befunden. Frauenmantel ist besonders gut für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, die ja auch sehr wichtig ist um ss zu werden.
Kinderwunsch seit 2013
5 Zyklen mit Clomi/Menogon - negativ
Juli 14: Bauchspiegelung - beide Eileiter dicht, durch Spülen durchgänging gemacht
3 IUIs - negativ
April 15: 1.ICSI positiv, leider *8.SSW
August 15: 1. Kryo negativ
Oktober 15: 2. ICSI negativ
Januar 16: 2. Kryo negativ
August 16: 3. Kryo im Spontanzyklus abgebrochen
Oktober 16: Kryo positiv! HCG 214
Befunde: PCO+Insulinresistenz, zu hohe Killerzellen, MBL Gendefekt, Faktor13 Gendefekt, SD Unterfunktion, MTHFR Mutation, VitD Mangel


Offline sinjanu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Kleine, feine Helfer
« Antwort #2 am: 02. Juni 2016, 21:09:22 »
Hallo!

Ich übe seit 4 Jahren. Aber es hat nie geklappt. Gesund bin ich aber rundum.
Ich will aber unbedingt dieses Jahr noch zu MEINEM Jahr machen :) Ich bin einfacher guter Dinge :)

Offline Wunschzwerg

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1657
  • Kleines großes Wunder inside
Antw:Kleine, feine Helfer
« Antwort #3 am: 03. Juni 2016, 09:18:39 »
Hui seit 4 Jahren ist echt lang, wir üben jetzt auch schon seit über 3  :(

Seid ihr in Kiwu Behandlung? Weil wenn alles ok ist, dann müsste es ja zumindest mit einer künstlichen Befruchtung klappen? Was wurde denn bislang bei euch untersucht? Ich frag nur, weil laut meiner Kiwu bei mir auch alles ok ist bis auf eine Insulinresistenz. Tja ich hab jetzt bei einer Spezialistin Untersuchungen machen lassen und es wurde einiges gefunden mit dem ich unbehandelt nie schwanger werden kann bzw. wenn es klappt das Kind nicht halten könnte.
Kinderwunsch seit 2013
5 Zyklen mit Clomi/Menogon - negativ
Juli 14: Bauchspiegelung - beide Eileiter dicht, durch Spülen durchgänging gemacht
3 IUIs - negativ
April 15: 1.ICSI positiv, leider *8.SSW
August 15: 1. Kryo negativ
Oktober 15: 2. ICSI negativ
Januar 16: 2. Kryo negativ
August 16: 3. Kryo im Spontanzyklus abgebrochen
Oktober 16: Kryo positiv! HCG 214
Befunde: PCO+Insulinresistenz, zu hohe Killerzellen, MBL Gendefekt, Faktor13 Gendefekt, SD Unterfunktion, MTHFR Mutation, VitD Mangel

Offline Kaki87

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Kleine, feine Helfer
« Antwort #4 am: 13. Juni 2016, 13:21:27 »
Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz Neu hier in dem Forum.
Bisher bin ich immer nur als stille Mitlerserin unterwegs, aber vielleicht kennt sich jemand mit meiner Situation aus und kann mir helfen.

Mein Mann und ich sind seit ca.einem Jahran Kind Nr.2 dran. Nur irgendwie scheint es nicht zu klappen. Kurz und knapp ich bin nun am Ende meines ersten Clomifen zykluses und warte nun auf meine Mens. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht geklappt hat. Ich habe am ZT 5 begonnen 5 Tage lang eine Tablette zu nehmen. So weit so gut. Nebenwirkungen habe ich so gut wie keine. Immer wieder hitzewallungen und um die Zeit des theoretischen Eisprungs ziehen und drücken im Unterleib. Ansonsten nichts. Ich nebenbei noch meine Temperatur messe, bin ich mir ziemlich sicher, dass es nicht gefruchtet hat :-( meine Tempi geht nämlich absolut nicht hoch. Ich muss zwar sagen, dass sie konstanter ist als zuvor. Also vorher hatte ich immer wieder auf und ab nun ist sie konstant.

Ich war am ZT 13 bei meinem Frauenarzt zum Ultraschall. Er hat nichts von sprungreifen Folien erzählt, wie ich das schon oft gelesen habe, sondern meinte, dass ich einige kleine Zysten am Eierstock hätte. Sie sind aber nicht schlimm und abbrechen müssen wir nicht. Er meinte einen Eisprung könnte man zu dieser Zeit wohl nicht sehen ?!

Nun ja, heute bis ZT 27 und ich habe keinerlei Anzeichen von mens. Keine spannenden Brüste, wie sonst. Ich habe stattdessen vermehrten Ausfluss (weiß, cremig).

Nun meine Frage: hat jemand Erfahrungen mit Clomifen? Kann sich der Zyklus verschieben oder verändern? Kann die Periode wegen Zysten ausbleiben? Bisher war mein Zyklus immer regelmäßig (27 Tage).  :(

Ich danke euch für eure Antworten  :)

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2699
  • Geschwisterchen sehnlichst erwartet!
Antw:Kleine, feine Helfer
« Antwort #5 am: 13. Juni 2016, 14:00:04 »
Hallo Kaki und willkommen hier.

Ach je, da scheint dein FA den Clomi Zyklus aber nicht ordentlich überwacht zu haben. Eigentlich ist es so, dass man solange zum US kommen muss, bis ein sprungreifer Leitfollikel da ist. Bei jedem schlägt Clomi natürlich anders an. Ich habe auch immer an 5 Tagen eine Tablette genommen und meist konnte der ES dann zum 13./14. Zyklustag per Predalon Spritze ausgelöst werden.
Es kann sein, dass es nicht gut anschlägt und kein Leitfolli kommt. Dann muss man gucken ob an der Dosierung was geändert wird. Da die Follikel durch Clomi doll stimuliert werden, kann es natürlich zu Zysten kommen. Aber da muss dein FA dich wirklich richtig aufklären.
Wenn deine Tempi nicht steigt, spricht es ja eher dafür das kein ES stattfand.
Ich würde um ein Gespräch bitten mit vernünftiger Kontrolle im neuen Zyklus.

Alles Gute



Offline Kaki87

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Kleine, feine Helfer
« Antwort #6 am: 13. Juni 2016, 14:59:34 »
Hey Frau B.,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ja, das Gefühl habe ich auch. :( ich werde beim nächsten Termin bei meinem Arzt mit ihm sprechen.

Echt blöd  :'(

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung