Autor Thema: Hilfe Abneigung!  (Gelesen 11503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bedu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
Hilfe Abneigung!
« am: 03. Februar 2010, 18:15:42 »
Halli Hallo,

ich habe ein riesen Problem, dass mich nachts nicht schlafen lässt und mir mitlerweile an die Substanz geht. Ich weiss nicht an wen ich mich noch wenden soll, also versuche ich hier Rat und Tipps zu bekommen.


Ich bin 22 Jahre alt, meine Freundin wird Ende Februar 23, wir sind beide Berufstätig.
Ich bin seit Anfang November 2009 mit meiner Freundin zusammen, wir haben uns kennengerlent und sofort in einander verliebt, Ende November wurde sie trotz Pille schwanger, wir haben uns beide für das Kind entschieden, eine Abtreibung kommt nicht in Frage.
Alles lief wunderbar und ich konnte mich mit der Zeit auch mit dem Gedanken abfinden Papa zu werden und hab mich nach dem zweiten Ultraschallbild riesig auf den Nachwuchs gefreut.
Alles lief Prima und wir waren total glücklich und verliebt, wir konnten kaum die Finger von einander lassen, meine Freundin wollte fast jeden Tag zu mir kommen, egal unter welchen umständen.
Anfang Januar musste sie sich dann auf ihre Abschlussprüfung die Mitte Januar stattfand vorbereiten, war für mich alles kein problem, ich wusste dass sie weniger zeit hatte, sie sagte auch immer, nach der prüfung hat sie den kopf wieder frei und kann sich wieder voll mir widmen.
Leider war dies nicht der Fall, danach und bis heute hat sie keine Zeit mehr für mich, andere Dinge sind wichtiger, sie will mich so gut wie gar nicht mehr sehen, nähe ist absolut tabu! Es kommt auch so gut wie kein liebes wort mehr von ihr, die Telefonate werden immer kürzer, SMS bekomm ich kaum noch, eigentlich nur noch um mir vereinbarete Treffen abzusagen. Sie ist völlig distanziert. Ich habe versuch vorsichtig mal drauf hinzudeuten, darauf ging sie allerdings nicht wirklich ein, sagte nur ich sollte mich nicht so anstellen.
Mittlerweile hat sie sich völlig distanziert, ich kann froh sein wenn sie sich überhaupt mal meldet, daraufhin habe ich etwas energischer nachgehakt und habe eine ausprache gesucht, leider ohne erfolgt. Ich habe ihr mein herz ausgeschüttet und ihr mitgeteilt, dass sie extrem abweisend ist und dass ich mich überhaupt nicht mehr geliebt fühle. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich für sie und unser kind dasein will, allerdings kommt es mir so vor als sehe sie das kleine ding nicht als UNSER sondern als IHR kind. Sie lässt mich nicht teilhaben an der ganzen schwangerschaft, sie lehnt meine hilfe ab, lässt mich nicht für sie da sein etc. ich fühle mich total ausgegrenzt. Ich kann auch nicht mehr mit ihr über das ganze reden, weil sie sofort abblockt. Als letztes habe ich sie nun gefragt, ob sie überhaupt noch die Beziehung aufrecht erhalten will und ob sie noch sowas wie liebe für mich empfindet, als antwort erhalten ich immer nur: "ich weiss es nicht", "ich bin mir nicht sicher" oder was ich für den hammer halte "ich liebe dich nicht so stark wie du mich, ich weiss au nicht ob ich dich noch richtig liebe, aber irgendwie liebe ich dich schon noch". Sie sagt immer ich hätte mich zu einem weichei entwickelt, weil ich eigentlich ein ziemlicher macho bin ;-), aber ich mach mir halt sorgen und ich habe auch gefühle.

Ich habe mit meiner besten Freundin darüber gesprochen (welche auch schwanger ist). Sie ist der Meinung, dass meine Freundin wohl gemerkt hat, dass es für sie doch nicht das richtige ist und dass sie auf distanz geht weil sie zu feige sei mir ins gesicht zu sagen, dass schluss ist. Bei ihr sei es eher anders rum, dass sie total anhänglich sei.

Ich weiss nun nicht was ich tun soll, soll ich ihr ein ultimatum stellen, bis wann sie sich im klaren darüber sein muss was sie will. Wenn ja, was tun wenn ich dann wieder nur als antwort bekomme "ich weiss es nicht". Bzw. da sie sowieso auf Distanz ist, setze ich sie damit vielleicht noch mehr unter druck und sie entscheidet sich gegen unsere beziehung, obwohl vielleicht an der ganzen sache wirklich nur die hormone schuld sind?
Soll ich knallhart schluss machen in der hoffnung sie kapiert dass sie mich doch richtig liebt?
Oder soll ich einfach stillweigend alles über mich ergehen lassen, in der hoffnung, dass die beziehung die schwangerschaft über hält und danach alles von allein wieder besser wird?
ich sterbe gerade tausend tode, kann keinen klaren gedanken mehr fassen, ich brauch wirklich hilfe.

Bitte nur ernstgemeinte Ratschläge, am besten Tipps aus Eigener Erfahrung.

Vielen Dank schonmal!

Offline Jenniemaus5

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2274
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #1 am: 03. Februar 2010, 18:45:44 »
Hallo,

na das ist ja mal wirklich eine schwierige Angelegenheit.
Das ist schwer zu sagen was in dem Kopf von deiner Freundin rum geht?! WAr den bis zum dem Tag als Ihr gemerkt habt das Sie schwanger ist alles in Ordnung?
Ich denke Sie ist mit der Gesamtsituation komplett überfordert! Ich an deiner Stelle würde mal versuchen mich einige Tage nicht bei ihr zu melden und abwarten ob von Ihrer Seite was kommt.
Falls nicht (was ich nicht hoffe), suche nochmals die Aussprache wenn das wieder nicht klappen sollte, wende dich vielleicht mal an Ihre beste Freundin??

Drücke dir die Daumen das alles gut wird.

Offline bedu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #2 am: 03. Februar 2010, 19:03:01 »
Danke für die schnelle Antwort,

erst war alles in bester Ordnung, wir ham uns prima ergänzt, war irgendwie im gleichgewicht, sie war ziemlich verliebt in mich und war sehr anhänglich, aber in einem gesunden maße und nachdem sie es mir gesagt hatte war auch noch alles wunderbar, man kann sagen, es ging los, ende zweiter SSM.


Sweety

  • Gast
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #3 am: 03. Februar 2010, 19:22:18 »
Also davon, dich an ihre beste Freundin zu wenden, würde ich strikt abraten. Wenn das rauskommt, dann bist du richtig der Doofe. Für mich wäre in dem Fall der Mann gestorben und die Freundin erstmal auf lange Zeit auf Bewährung.

Dem anderen Rat, selbst die Distanz zu wahren für ein paar Tage, stimme ich zu. Vielleicht braucht ihr das beide mal, um einen klaren Kopf zu bekommen.

Irgendwann würde ich ihr aber schon die Pistole auf die Brust setzen. So ein Rumgeeiere tut ja auf die Dauer keinem gut.
Sag ihr dann, daß du sie noch liebst, aber dir sehr wohl bewußt bist, daß man Liebe nicht erzwingen kann. Und wenn sie dich nicht mehr liebt, dann soll sie dazu stehen, damit du mit der Beziehung abschließen und dich darauf konzentrieren kannst, wenigstens Vater zu sein.
Nimm ihr halt den Druck und damit dir auch.

Wenn sie dich als kleinen Macho kennen- und auch liebengelernt hat, dann wird sie dich garantiert nicht mehr lieben, wenn sie dich wie einen Hampelmann am langen Arm verhungern lassen kann. Das heißt ja nicht, daß du eben knallhart Schluß machen sollst, aber fordere eine klare Linie. Wenn sie die ganz und gar verweigert... dann würde ich wohl die Beziehung beenden. Aber das kann ich dir wohl kaum raten, das mußt du selbst entscheiden.

Nur ich betone nochmal: Wende dich nicht an ihre Freundin oder Familie oder sonstwen, der eindeutig ihrem und weniger deinem Leben zuzuordnen ist. Sowas wird leicht als "Verrat" gewertet.

Offline Bahia

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1061
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #4 am: 04. Februar 2010, 19:44:52 »
Also davon, dich an ihre beste Freundin zu wenden, würde ich strikt abraten. Wenn das rauskommt, dann bist du richtig der Doofe. Für mich wäre in dem Fall der Mann gestorben und die Freundin erstmal auf lange Zeit auf Bewährung.

Nur ich betone nochmal: Wende dich nicht an ihre Freundin oder Familie oder sonstwen, der eindeutig ihrem und weniger deinem Leben zuzuordnen ist. Sowas wird leicht als "Verrat" gewertet.


Hmm, Ansichtssache... ich würde das gar nicht so verkehrt finden, wenn ich mir jetzt vorstelle, dass mein Freund und ich eine festgefahrene Situation hätten und beide nicht mehr wissen, wie/ob es weitergeht, kann ich mir gut vorstellen, dass es hilft, wenn auch er mit der Freundin spricht, mit der ich darüber (ggf besser als mit ihm) sprechen kann. Die kann neutraler erklären und ehrlich sein.

Kommt immer auf das Verhältnis untereinander an und wie gut DU die Freundin kennst, aber ich würde das aus meiner Sicht jetzt gar nicht ausschließen.

Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass Deine Freundin einfach gerade komplett überfordert ist. Ihr seid noch sehr jung, erst sehr kurz zusammen und plötzlich schwanger. In einem Alter, wo man sicher noch sehr viele andere Pläne hat, als mit dem neuen Freund gleich eine Familie zu gründen und "für immer" zu planen.
Vielleicht braucht sie einfach den Abstand um sich klar darüber zu werden, dass Ihr Leben jetzt wohl ganz anders wird, als geplant.

Ich wünsch Dir, dass sich das wieder einrenkt und Ihr eine Familie werdet! Es ist toll, dass ein Mann in Deinem Alter so dahinter steht, da wäre sie blöd, Dich gehen zu lassen!
Alles Gute!!!

Offline Jenniemaus5

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2274
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #5 am: 04. Februar 2010, 21:21:59 »
@bahia: ja da sind wir irgendwie einer Meinung.  ;)

@bedu: gibts schon was neues?

Offline Lucy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1302
  • Unser Wunder ist da  Hurra
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #6 am: 05. Februar 2010, 09:14:33 »
Hallo

Ich war in Beiden SS immer extrem Launisch und auch kalt gegenüber meinem Mann.
Zum Fa bin ich Lieber alleine ich wollte ihn nie dabei haben.
Seine Nähe fand ich ganz schlimm.
Gut bei uns gab es auch noch andere Probleme aber ich habe ihn behandelt wie Luft.
Viel lag an den Hormonen.
Kurz nach der Ss war das wieder ganz anders und seine Nähe hat mir dann gefehlt.
Sprich doch mit Ihr offen und frag sie ob es an dir liegt oder an der SS?
Ob sie vielleicht einfach nur etwas Abstand braucht?

Ich drücke dir die Daumen das es sich wieder regelt bei Euch.
Und ihr mit Eurem Baby dann eine Familie seit

Sweety

  • Gast
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #7 am: 05. Februar 2010, 09:59:37 »

Hmm, Ansichtssache... ich würde das gar nicht so verkehrt finden, wenn ich mir jetzt vorstelle, dass mein Freund und ich eine festgefahrene Situation hätten und beide nicht mehr wissen, wie/ob es weitergeht, kann ich mir gut vorstellen, dass es hilft, wenn auch er mit der Freundin spricht, mit der ich darüber (ggf besser als mit ihm) sprechen kann. Die kann neutraler erklären und ehrlich sein.



Bei einer gefestigten und stabilen Beziehung, wo sich die Freundeskreise schon angenähert und teilweise sogar häufig ineinander aufgegangen sind, würde ich dir direkt zustimmen. Aber nicht bei sowas noch relativ frischem.
Wenn mein Mann das jetzt nach 5 1/2 Jahren machen würde, wo meine Freunde eh auch seine sind und umgekehrt, wäre das kein Problem für mich und das weiß er auch. Am Anfang hätte es aber ein ganz großes Problem für mich dargestellt.

Natürlich kann das gutgehen, aber da wär mir persönlich das Risiko zu groß, daß ich damit alles einreiße.

Ich würde übrigens mit dem frischgebackenen Freund einer engen Freundin nicht über sowas reden, außer daß ich vielleicht sagen würde: "Ruf sie an, bitte sie her und dann reden wir zu dritt . Aber ganz sicher reden wir nicht ohne sie über sie!"

bedu: Ich drück dir alle Daumen, daß ihr eine moderate Lösung findet, egal wie sie aussieht.

Offline bedu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #8 am: 05. Februar 2010, 11:29:25 »
@bahia: ja da sind wir irgendwie einer Meinung.  ;)

@bedu: gibts schon was neues?

ne leider gibt es noch nichts wirklich neues, aber scheinbar hat sie sich wohl schon gedanken gemacht über das was ich ihr gesagt habe, weil sie sich selbst informiert hat woran das liegen könnte, eine freundin ihrer schwester ist ebenfalls junge mama und mir der hat sie drüber geredet.
sie spricht auch öfters über die zukunft und was WIR noch alles machen müssen etc. aber wirkliche annäherung ist nicht zu spüren.

Sweety

  • Gast
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #9 am: 05. Februar 2010, 11:47:44 »
Dann bleibt dir jetzt wirklich einfach - fürs erste - nur abwarten und Tee trinken.

Wie gesagt, nicht für ewig, aber anscheinend weiß sie grad selbst nicht so genau, wo's langgeht.

Ich wünsch dir Geduld und Glück.

Offline Knoedelchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1066
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #10 am: 05. Februar 2010, 21:40:44 »
Halli hallo,

also ich bin ganz Bahia´s Meinung! Also das es sein kann das deine Freundin im Moment total überfordert mit der Situation ist! Und sie wahrscheinlich erst mal mit sich selber und den Gefühlen sich und dem Baby gegenüber klar kommen muss bevor sie wieder an dich denken kann!

Bei mir war es ähnlich ich bin ja auch unverhofft schwanger geworden und hatte mich bevor ich es erfahren hatte von meinem Freund getrennt und ich bin dann auch mehr oder weniger wegen dem Baby wieder zu ihm zurück.
Aber ich war am Anfang auch total überfordert mit der Situation ob ich überhaupt schon ein Baby will und ob mein Partner der richtige ist um eine Familie zu gründen ich habe auch monatelang gezweifelt und war sehr depressiv ich hab mir auch sooft überlegt mit ihm schluss zu machen usw. das ganze hat sich auch erst seit ein paar wochen gelegt!
Jetzt bin ich sogar am überlegen ob ich seinen Heiratsantrag den ich eigentlich abgelehnt hatte doch annehme  ;D

Die Gefühle fahren in der Ss insbesondere bei einer ungeplanten total Achterbahn an einem Tag ist alles super und am nächsten hat man einfach auf gar nichts mehr Bock weder aufs Kind noch auf den Partner da wünscht man sich einfach wieder in die "unkomplizierte alte Zeit" zurück!
Und ich denke deine Freundin erlebt auch gerade so eine Gefühlsachterbahn!
Wie wäre es wenn du versuchst momentan deine Bedürfnisse zurückzustellen und nicht immer nur denkst "Ich ich ich ich" sondern sie mal fragst wie es ihr überhaupt mit der Schwangerschaft geht ob sie noch glücklich über ihre Entscheidung ist oder ob sie momentan grad damit nicht klar kommt weil sie eigentlich sich ihr leben anders vorgestellt hätte oder was allgemein grad in ihrem Kopf vorgeht! Was vielleicht wirklich nicht mal was mit dir zutun hat!"

Also bitte nicht falsch verstehen ist nicht böse gemeint und ich will dir nicht unterstellen das du egoistisch bist oder so aber versuch dich mal auf den Standpunkt deiner Freundin zu stellen!
Am besten zeig ihr das du sie liebst und für sie da bist und geb ihr das Gefühl das sie mit dir über ALLES reden kann und setz sie nicht unter Druck.

Alles gute das wird schon  s-hug
Ein guter Freund von meinem Schatz hat mal zu ihm gesagt "Schwangere Frauen sind wie Kleinkinder! Launisch und wissen nicht wirklich was sie wollen"  ;D
In meinem Fall triffts zu  :P

Offline bedu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
Re:Hilfe Abneigung!
« Antwort #11 am: 06. Februar 2010, 16:07:35 »
halli hallo,

so es gibt wieder ein paar neuigkeiten. Sie war am Freitag bei mir, war alles eigentlich ganz ok, gut ein bisschen distanz hat sie schon gezeigt und etwas abneigung, aber sie hat mich auch in den arm genommen und etwas mit mir gekuschelt. Obwohl das ein gutes zeichen ist, habe ich dennoch ziemliche verlustängste und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll. Ich habe um ehrlich zu sein sogar etwas angst mich bei ihr zu melden, weil ich nicht weiss ob ich was falsch mache.

Offline ChrisX

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 1
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Hilfe Abneigung!
« Antwort #12 am: 14. November 2015, 16:14:33 »
Hallo,google hat mich hier her geführt.

Würde gerne wissen wie das ganze ausgegangen ist?

Leide unter den selben Problem, Freundin SSW10 will nichts mehr sehen oder hören von mir, vorher war alles ok. Ist als wenn ich nur noch nerve....

So ratlos war ich selten, laut Berichten die ich bei Google finden konnte heißt es abwarten und Tee trinken. Dabei wäre ich so gerne in der Schwangerschaft an ihrer Seite  :'(


Offline Rolf26

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 1
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Hilfe Abneigung!
« Antwort #13 am: 12. Mai 2016, 13:34:38 »
Hallo, mir geht's momentan genauso, seit 2 Wochen kein kontakt und keine Meldung mehr.
wie hat sich das bei euch entwickelt ?

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung