Umfrage

Würdet ihr unbedingt noch vor einer geplanten SS heiraten oder würdet ihr das dann evtl. später in Ruhe tun?

ja, unbedingt
5 (19.2%)
weis nicht
2 (7.7%)
nein würde ich nicht
19 (73.1%)

Stimmen insgesamt: 22

Autor Thema: Heiraten wg. geplanter SS?  (Gelesen 5124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Heiraten wg. geplanter SS?
« am: 12. Mai 2012, 08:07:15 »
Hallo,

evtl. würden wir wenn meine Frauenärztin sagt dass bei mir alles ok ist (Termin Mitte Juni) gerne ein 2. Kind planen.

Ich denke ob wir heiraten ist hier nicht die Frage, aber sollte man es unbedingt noch tun bevor ein Kind kommt oder soltle man das in Ruhe planen wenn das Kind dann da wäre? Ich würde einfach gerne Mal hören ob ihr da vielleicht Erfahrungen habt.

Mein Sohn ist während der Ehe mit meinem Ex auf die Welt gekommen. Da lief dann natürlich alles wie von selbst. Die Frage des Namens war klar. Sorgerecht usw. Solche Fragen stellten sich nicht.

Was muss man beachten wenn man eben "noch" nicht verheiratet ist zum Zeitpunkt der Geburt. Gestaltet sich das schwieriger mit dem Papierkram?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

LG Moni

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #1 am: 12. Mai 2012, 08:14:26 »
Hallöchen!

Ich habe für nein gestimmt, warum MUSS man wegen des Kindes heiraten? Weil es die Etikette und die Tradition verlangt? Ich möchte einen ANtrag bekommen, weil mein Partner mich liebt und mt allen guten und schlechten Eigenschaften mag und nicht weil bei uns grad ein Baby unterwegs ist :)


Da wir ja noch nicht verheiratet sind, hab ich mich bei ProFamila erkundigt. Man sollte, möchte man ein gemeinsames Sorgerecht haben, am besten in der SS zum Jugendamt gehen und dort die Vaterschaft anerkennen lassen. Dann steht der Papa auch gleich auf der Geburtsurkunde mit drauf. Sei wohl einfacher und schneller und unbürokratischer als nach der Geburt des Babys. Wir werden es im Juni in Angriff nehmen, nach unserem Umzug... gucken was das JA sagt.

Wenn du unsicher bist, wende dich doch an eine ProFamila in deiner Nähe, die helfen dir sicherlich gern weiter oder frag direkt beim örtlichen Jugendamt nach.

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #2 am: 12. Mai 2012, 08:20:18 »
Das klingt doch schonmal gut. Danke für den Tip.

Ich würde auch lieber einen tollen Antrag von meinem Freund bekommen und die Hochzeit dann so planen wie wir das gerne hätten und nicht schnell schnell... und im schwangeren Zustand mit dickem Bauch müsste ich es auch nicht haben  ::)


Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #3 am: 12. Mai 2012, 08:40:55 »
Och warum nicht schwanger heiraten?Ich finde es gibt sooooo schöne Brautkleider die man als schwangere tragend kann und man strahlt an dem großen Tag noch mehr als ohnehin schon :)

Aber hast recht... so eine Hochtzeit á la Las Vegas muss nicht sein, dann lieber entspannter wenn das Baby nachher da ist :)

Offline nadyxy

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1040
  • im Moment nur zum Verkauf online :)
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #4 am: 12. Mai 2012, 10:23:20 »
Heutzutage musst du nicht mehr unbedingt vor der Geburt heiraten.
Natürlich ist eine vorherige Hochzeit bezüglich des Papierkrieges später von Vorteil.
Aber sollte man nicht eher der Liebe wegen heiraten statt eines Kindes wenn auch in Liebe gezeugt? Was möchte man seinem Kind sagen, wenn es irgendwann fragt, warum man geheiratet hat? Was wäre die Antwort die du geben möchtest?

Ich persönlich habe meinem Mann verboten mich vorher zu heiraten. Ich will der Liebe wegen heiraten und nicht weil jetzt ein Knirps unterwegs ist.

Dafür nehme ich auch den Papierkrieg in Kauf. Wenisgtens ist es heute einfacher als zu der Zeit, wo ich geboren wurde. Da hätte mein Vater mich adoptieren müssen und so ein Vorgang war ja mühseelig. Daher haben ja auch unsere Eltern und Großeltern mit Babybäuchen geheiratet und bis auf meine Eltern sind sie auch wirklich alle zusammengeblieben.

Aber ich bin ja eh ein kleiner Rebell und deswegen breche ich die Tradition und heirate erst nächstes Jahr, sofern ich noch einen Antrag bekomme. Sind da ganz altmodisch :D

Und übrigens: Unser Baby war auch geplant. Nur früher als gedacht, das heißt bevor mein Mann seinen Antragsplan durchführen konnte. Aber ich kann warten :D

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #5 am: 12. Mai 2012, 10:41:25 »
Ich hab extra geschrieben das sich nicht die Frage stellt OB wir heiraten sondern nur wann.

Aber das mit dem Antrag seh ich auch so...  ;)

« Letzte Änderung: 12. Mai 2012, 11:02:07 von Moni28 »

yarina

  • Gast
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #6 am: 12. Mai 2012, 11:08:13 »
Also ich bin auch der Meinung man muss nicht wegen eines Kindes schnell noch heiraten. Wenn ihr euch bzgl des Nachnames einig seid könnt ihr den eurem Kind ja direkt schon geben. Dann heißt einer halt einen Zeit lang anders als das Kind, aber nach der Hochzeit ist es dann einheitlich. War bei meiner Cousine auch so, die haben ich glaub 1,5 Jahre nach der Geburt ihres ersten Kindes geheiratet weil es bei denen dann doch langsam zu kompliziert wurde mit dem Papierkram (leben nicht in Deutschland) ;)

Ich werd auch nicht vor einem Kind heiraten, sehr wahrscheinlich ;D mein Freund ist noch nicht geschieden, das wird noch was dauern und wenn ich bis dahin dann schwanger bin, was ja fest geplant ist, will ich nicht schwanger heiraten. Einziges Problem was ich dann sehe ist der nachname ;D Ich will seinen nicht annehmen, wegen seiner EX ;) Aber das ist ein anderes Thema.

Ich würde auch sagen, lass dich mal beraten. Ich weiß nicht in wie weit ihr dann immer Einverständiserklärungen von euch beiden braucht wenn es um Entscheidungen für das Kind geht, also Kiga etc....

die eigene Hochzeit sollte doch so sein wie man sie sich wünscht und nicht mal eben hopplahopp weil es grad noch sein MUSS ;) Muss nämlich heutzutage nicht mehr :D

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2814
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #7 am: 12. Mai 2012, 14:28:57 »
In der heutigen Zeit muss man das nicht mehr machen  :) Warum auch? Klar erspart es Papierkram, Gang zum Jugendamt etc. Aber ich sehe es wie die anderen. Man sollte heiraten, weil man sich zusammen dafür entscheidet und nicht mal schnell, weil ein Kind unterwegs ist.

Wir wünschen uns ein Kind, werden sicher auch irgendwann mal heiraten. Das eine hat aber mit dem anderen (für uns!) nichts zu tun.

Mein Kollege hat bereits 2 Kinder, er wird seine langjährige Partnerin nicht heiraten. Warum beide es nicht wollen weiß ich nicht.
Mein anderer Kollege ist im Oktober letzten Jahres Papa geworden. Die beiden sind auch noch nicht verheiratet.

Ich habe aber hier schon oft mitbekommen, dass noch schnell vor Geburt geheiratet wurde. Warum, erschliesst sich mir nicht. Wäre für mich auch nichts. Wenn, dann soll es unser Tag werden, ich möchte ein schönes Kleid anziehen und das ohne Babybauch  ;)

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2814
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #8 am: 12. Mai 2012, 14:33:06 »
Noch mal eine Meinung aus der Sicht eines Mannes  ;)

Ein Freund erzählte mir neulich, er wird seine Partnerin nicht vor einem Kind heiraten. Er hat Bedenken, es klappt dann aus irgendwelchen Gründen nicht (Sie kann keine Kinder bekommen o.ä.)
Er sagt, er weiß nicht ob er damit umgehen könnte, da er sich Kinder wünscht. Es klang so, als wäre das dann auch ein Trennungsgrund. Also lieber erst ein Kind und dann die Hochzeit..

Offline Kleeblatt6609

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2394
  • Anything we'll do is worth the pain!
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #9 am: 12. Mai 2012, 15:24:32 »
ein kind kann man nicht planen. wer sagt euch, wann du ss wirst, ob du überhaupt ss wirst. nur weil du schon ein kind hast, muss das nicht heißen, dass es wieder klappt. das vielleicht einfach mal so am rande  ;)

ich denke, heutzutage heiraten viele noch schnell vor der geburt, weil sie sich dem papierkrieg entziehen wollen, wenn  sie dann mit kind heiraten. angeblich soll das ja ziemlich doll sein. ich find das ok, wenn diese paare eh heiraten wollen. und so hört sich das ja bei dir an :)

ich würd dir auch empfehlen, dich genau beim jugendamt zu erkundigen, wie das vor bzw. nach der hochzeit gehandhabt wird und dann zusammen mit dem partner eine entscheidung treffen.

aber haltet euch auch bewußt vor augen, wie ihr euch eure hochzeit vorstellst und trefft dann auch in hinsicht darauf eure entscheidung. ich persönlich hätte auch nicht mit babybauch heiraten wollen  :P


@ava....interessant wie dein freund denkt. ich hoffe, dass seine freundin diese meinung kennt. ich kann den herrn zwar verstehen, weil wir das problem hatten, ss zu werden, aber ich würde mir dann an ihrer stelle noch mehrmals überlegen, ob ich den heirate oder nicht. unerfüllter kiwu ist mit sicherheit eine der härtesten proben, die man in einer ehe bestehen muss, wenn es denn so diagnostiziert wird. das kann ich aus eigener erfahrung sagen. und unsere diagnose kam kurz nach unserer hochzeit. aber ich muss auch sagen, dass die angst, dass unsere ehe das nicht aushält noch viel größer war. es wäre für mich niemals ein trennungsgrund gewesen, dass mein mann so gut wie unfruchtbar ist. es gibt heutzutage medizinische möglichkeiten ss zu werden, egal ob problem bei mann oder frau. klar keiner gibt dir ne garantie. aber in solchen situationen merkt man, wie stark die liebe zwischeneinander wirklich ist und ob man dann auch stark genug ist, für sie zu kâmpfen.
musst ich jetzt mal so loswerden, weil mich die einstellung von deinem freund grad etwas auf die palme gebracht hat  ::)
« Letzte Änderung: 12. Mai 2012, 15:27:01 von Kleeblatt6609 »

Offline Alva

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Mama mit Leib und Seele
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #10 am: 12. Mai 2012, 16:27:07 »
Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich kann dir sagen, wie es ist, wenn man nicht verheiratet ein Kind bekommt.
Also der Termin für die Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsteilung ist eine Sache von 20-25min. Man kann in der Regel vorher anrufen und einen vereinbaren, wir mussten keine 5min warten. Dazu braucht man eigentlich nur den Mutterpass, beide Geburtsurkunden und Ausweise der Eltern. Danach kann das Kind auch direkt mit dem Nachnamen des Vaters eingetragen werden, was einem Papierkram erspart, falls man noch heiraten und den Nachnamen des Vaters annehmen möchte.

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #11 am: 12. Mai 2012, 16:54:35 »
Ich würde das so machen, wie ich Lust drauf hab. :)
Wenn ich jetzt schwanger würde, würde ich nicht unbedingt vorher heiraten wollen.
Im Grunde weiß ich nichtmal, ob ich überhaupt heiraten mag, wenn ich auf natürlichem Wege ss werde. ^^
Wir planen zwar, zu heiraten, aber eher in weiser Vorraussicht, weil wir evt. eine künstliche Befruchtung brauchen und die KK da ja nur bei verheirateten Paaren zahlt.
Ansonsten leben wir seit bald 9 Jahren auch ohne Trauschein glücklich zusammen. :)

Aber ich denke, wenn es einem wichtig ist, dass das Kind nach der Ehe geboren wird, kann man ja entweder gaaanz am Anfang heiraten oder auch ruhig mit Kugel...wie man mag. :)

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2814
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #12 am: 12. Mai 2012, 17:07:59 »
@ava....interessant wie dein freund denkt. ich hoffe, dass seine freundin diese meinung kennt. ich kann den herrn zwar verstehen, weil wir das problem hatten, ss zu werden, aber ich würde mir dann an ihrer stelle noch mehrmals überlegen, ob ich den heirate oder nicht. unerfüllter kiwu ist mit sicherheit eine der härtesten proben, die man in einer ehe bestehen muss, wenn es denn so diagnostiziert wird. das kann ich aus eigener erfahrung sagen. und unsere diagnose kam kurz nach unserer hochzeit. aber ich muss auch sagen, dass die angst, dass unsere ehe das nicht aushält noch viel größer war. es wäre für mich niemals ein trennungsgrund gewesen, dass mein mann so gut wie unfruchtbar ist. es gibt heutzutage medizinische möglichkeiten ss zu werden, egal ob problem bei mann oder frau. klar keiner gibt dir ne garantie. aber in solchen situationen merkt man, wie stark die liebe zwischeneinander wirklich ist und ob man dann auch stark genug ist, für sie zu kâmpfen.
musst ich jetzt mal so loswerden, weil mich die einstellung von deinem freund grad etwas auf die palme gebracht hat  ::)

Nein, ich denke nicht das seine Freundin diese Ansicht kennt  ;) Wie ernst ihm das ist, kann ich auch nicht sagen. Aber ich kann dich verstehen & auch, dass dich so eine Aussage wütend macht. Umso mehr freue ich mich,dass es bei euch nun geklappt hat.

Offline Pico

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8792
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #13 am: 12. Mai 2012, 18:35:40 »
Ich habe eine Tochter bin nicht mit meinem Freund Verheiratet und wir wollen auch das 2 Kind noch ohne Heirat bekommen...

Wir haben uns dafür entschieden,weil wir schön Heiraten wollen und dazu erstmal Geld brauchen und das Gesparte geht erstmal für die Kinder dahin und dann kommt die Hochzeit...

Unsere Tochter hat denn Nachnamen vom Papa...

Aber was bei uns war,ist das ich in der 26ssw ins KH gekommen bin und wir bis dahin nur die Vaterschaftsanerkennung gemacht haben...er also noch kein Sorgerecht hatte und so wären meine Eltern die gewesen die was hätten bestimmen dürfen,wenn ich nicht in der lage gewesen wäre...da wir zum JA mussten für das Sorgerecht,konnten wir das erst nach der Geburt und als ich aus dem KH war...aber das KH war super und hat gesagt das sie wenn wirklich was sein sollte und ich nicht Entscheiden kann sie mit meinem Freund reden und meine Eltern die Unterschrift geben und meine Eltern hätten es auch nie anders gewollt...


guest8475

  • Gast
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #14 am: 16. Mai 2012, 09:05:32 »
Ob ich das so machen würde? Hmm... weiß nicht. Das muss man gut besprechen, so ein Thema.

Mein Freund möchte derzeit absolut kein uneheliches Kind. Wir werden dann wohl noch vor der Geburt standesamtlich heiraten. Kirchlich habe ich dann erstmal durchgesetzt, um 1-2 Jahre zu verschieben.


Offline Amy83

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 187
  • er - es - ich
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #15 am: 16. Mai 2012, 18:02:58 »
Mit Babybauch und eventuellen Schwangerschaftskomplikationen könnte ich mir eine Hochzeit nicht vorstellen. Das ist so viel Stress!!!

Wenn das Baby noch in Übung ist, dann stell ich mir schon die Frage warum man nicht vorher heiratet. Wenn es eh geplant ist …

Viele schreiben hier, dass man doch nicht nur wegen des Kind heiraten soll. Man möchte aus Liebe heiraten. Mal ganz ehrlich: Wenn man ein Kind bekommt, dann sollte die Liebe zueinander doch so groß sein, dass man sich auch eine gemeinsame Zukunft vorstellt, oder?

@ Ava: Die Einstellung von deinem Freund ist ja grauenhaft. Auch bei der Diagnose: „Sie Schwanger? Nee, dann eher ein 6er im Lotto“ haben wir zueinander gehalten und nie an unserer Ehe gezweifelt. Ich habe mich meinem Mann gegenüber sehr oft schuldig gefühlt, aber er hat nie bereut mich geheiratet zu haben. Auch da hat es Wege gegeben und umso mehr hält man nun zusammen. Das nur mal am Rande erwähnt!!!

Ich hab’s ganz traditionell gemacht: Haus gebaut, geheiratet und dann das Kind. So spart man sich sehr viel Stress und solche Fragen  ;D

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #16 am: 16. Mai 2012, 18:12:17 »
Genau so hab ich es ja auch gemacht.

2000 - das Haus meiner Ex-Schwiegereltern gekauft und zurecht gemacht
2002 - Heirat
2006 - mein Sohn Timo

Aber:

Dann kam der große Knall und mein Ex hat sich ne 10 Jahre-Jüngere gesucht
2010 - Scheidung nach Trennung seit 2006

Nun also von vorne aber in anderer Reihenfolge  ;)

Offline SoulDream

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 398
  • Unser Wunder Finja ist da :D
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #17 am: 17. Mai 2012, 10:29:04 »
Mit Babybauch und eventuellen Schwangerschaftskomplikationen könnte ich mir eine Hochzeit nicht vorstellen. Das ist so viel Stress!!!

Wenn das Baby noch in Übung ist, dann stell ich mir schon die Frage warum man nicht vorher heiratet. Wenn es eh geplant ist …

Viele schreiben hier, dass man doch nicht nur wegen des Kind heiraten soll. Man möchte aus Liebe heiraten. Mal ganz ehrlich: Wenn man ein Kind bekommt, dann sollte die Liebe zueinander doch so groß sein, dass man sich auch eine gemeinsame Zukunft vorstellt, oder?

Natürlich sollte die Liebe zueinander groß sein, aber MUSS man es an einem Trauschein festmachen?

Offline Sabrina84

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 806
  • <3
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #18 am: 21. Mai 2012, 10:59:55 »
Bei uns ist es genau andersrum. Wenn wir überhaupt heiraten, dann wenn ein Kind da ist und er mich fragt. Von mir aus müssen wir gar nicht.

So schlimm ist der Papierkram auch nicht. Brauchst auch nicht vorher zum JA. Gemeinsam zur Anmeldung beim Standesamt reicht. Haben mein Ex und ich bei meiner Tochter auch so gemacht. Wenn dein Freund das Sorgerecht haben soll müsst ihr nochmal zum JA. Den Weg hab ich mir damals zum Glück geschenkt  ::)

Offline frauantje

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 355
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #19 am: 21. Mai 2012, 13:56:48 »
hallo,

also, wenn ihr sowieso heiraten wollt finde ich spricht gegen eine standesamtliche trauung vor dem Übistart oder währenddessen nichts...und dann könnt ihr ja evtl. später eine traufe machen, wenn das kind da ist...für uns war klar, dass wir vor dem 2. kind verheiratet sein wollen...

Offline frauantje

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 355
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #20 am: 21. Mai 2012, 13:59:55 »
Kurz OT: @Sabrina: hihi...da haben wir ja diskussionstoff... :-*

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #21 am: 21. Mai 2012, 14:16:21 »
Wir müssten beim Ort und Zeitpunkt für die standesamtliche Trauung Abstriche machen wenn wir unbedingt dieses Jahr noch heiraten wollen würden. Und mir scheint der Papierkram dann doch Recht übersichtlich falls ein Kind käme vor einer Hochzeit. Daher werden wir auf eine Hochzeit in diesem Jahr verzichten und ich warte  auf einen formvollendeten Antrag.  ;) Eine kirchliche Hochzeit mag ich zur Zeit nicht nochmal. Ich war schon verheiratet und tendiere zur Zeit zu der Meinung das ich das nur einmal kann. Daher solls dann standesamtlich schon was Besonderes werden...

Danke für eure Antworten

LG Moni

Offline frauantje

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 355
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #22 am: 23. Mai 2012, 20:31:36 »
okay, sorry, das wusste ich nicht.
Dann macht es es, dass ihr ne superschöne standesamtliche macht...der papierkram, wenn vorher ein kind kommt ist wirklich nicht die welt, meine nichte ist am standesamtermin von den beiden gekommen...


Alles gute!!!  :-*

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:Heiraten wg. geplanter SS?
« Antwort #23 am: 24. Mai 2012, 06:31:02 »
Kein Problem konntest du nicht wissen. Danke  ;)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung