Autor Thema: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30  (Gelesen 11183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2476
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #25 am: 26. August 2013, 19:20:37 »
kind 1 kam mehr oder weniger geplant wärend des Studiums. war in vielerlei hinsicht praktisch, da viel freie Zeiteinteilung. Leider nicht immer einfach, da eine sehr familienunfreundliche Uni.

Kind 2 kommt nun absolut geplant, erwünscht und erhofft. Aber wieder mitten in der Ausbilung. Nach dem Studium und ein bisschen Berufspraxis wollte ich mich nun noch anders weiterbilden. Dafür also nochmal ganz anders und wieder ganz von vorne angefangen. Mit dem zweiten Kind wollte es lange nicht klappen (eigentlich ebenfalls, war ja so praktisch im Studium geplant), dann also erstmal doch die Ausbildung angefangen. Nun eben leider mitten in der Ausbildung, aber der KiWu war zu groß, um nun die 2,5 Jahre zu warten.
Nun ist es eben so. Es verzögert sich wieder etwas. Aber ich kann auch diesmal ja wieder problemlos unterbrechen und wieder einsteigen und karrieretechnisch bin ich eh noch "ganz unten", so dass es auch egal ist. ;)

Für uns war der Kinderwunsch einfach essenziell.
Mein Ziel, mein Herzenswunsch ist nicht die Karriere.
Ich bin Mutter aus vollem Herzen.
Ich liebe meinen Job und freue mich darauf diesen irgendwann wieder zu machen.
Aber jetzt waren die Kinder wichtiger.
Und deswegen haben wir uns für Kind 1 mit 21 und Kind 2 mit 25 entschieden.

Manchmal kann sowas auch nicht der Kopf entscheiden.
Bei uns war das Herz definitiv stärker.
Und Studium mit Kind geht gut. :)

Offline Angie02

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1200
  • Überglücklich!!!
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #26 am: 29. August 2013, 14:48:34 »
Mein Mann und ich sind beim ersten Kind sehr jung gewesen. Ich war 19 Jahre und er war 21 Jahre. Wir habe das auch so jung super gemeistert (hatten beide eine abgeschlossene Ausbildung). Wir bereuen es keine Sekunde :D
Unser zweiter Sohn sollte am 26.Oktober 2013 kommen, ich wäre dann 27 und mein Mann 29. Leider wurde er still Geboren in der 18.SSW.
Wir beide wollten immer zwischen 20 und 30 unsere Kinder. Wir hibbeln ja gerade fürs dritte, mein Mann wird dann, wenn es den klappt genau 30 sein ;)

Folgt einfach eurem Herzen!

Offline Lambo

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 220
  • Wir sind komplett :)
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #27 am: 08. Oktober 2013, 22:17:55 »
Warum willst du dir jetzt Streß machen? Du hast doch eigentlich momentan andere Pläne.
Wenn du wirklich bereit bist, dann dreht sich für dich alles nur noch ums schwanger werden.
Ich habe meine Kinder mit 22,25,27,29 bekommen und mit bald 31  kommt das letzte Kind.
Wenn man jung ist lässt man sich noch schnell stressen finde ich und wenn du noch andere Pläne hast, lass dich nicht hetzen.
Ich dachte auch mit 30 ist man schon alt, aber heute denke ich da anders drüber. Nur würde ich nicht mehr mit 35 aufwärts Kinder bekommen, weil ich denke, das Kinder auch Eltern möchten, die aktiv sind.
Aber das ist meine persönliche Meinung.
Ein Kind zwischen zwei Terminen zur Welt bringen klingt nicht gut. Da wird das Kind ja selbst zu einem Termin.
Viel Glück

Offline schnakchen

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 154
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #28 am: 24. Oktober 2013, 20:20:09 »
Hallo,
ich bin mit 30 zum ersten mal Mama geworden, nach Studium und ein paar Jahren Berufserfahrung, aber erst deshalb so spät, weil es eher nicht geklappt hat.
Das musst du halt auch bedenken, grad wenn ihr mal zwei Kinder wollt - natürlich ist heutzutage medizinisch vieles möglich, aber wir haben für für das erste Kind lang gebraucht und für das zweite (wir hoffen sehr, dass Krümelchen bei uns bleibt) noch viel länger, und je älter du wirst, umso geringer werden die Chancen.

Noch ein PRO fürs frühere schwanger werden - kleine Kinder sind anstrengend. Sie sind supersüß, wundervoll und werden euer Leben unglaublich bereichern. Aber nebenbei sind sie auch echt anstrengend :) Und auch das steckt man besser weg, wenn man nen Tick jünger ist.

Für mich wäre die Voraussetzung, dass man schon irgendeine Ausbildung abgeschlossen hat, zur Not also etwas hätte, wovon man leben kann. Der Rest wie ein weiteres Studium oder die folgende Karriere wird sich dann ergeben, entweder bisschen später oder auch sofort nach der Elternzeit, wie es am besten zu euch passt.
Ich wäre vorsichtig, dass ihr nicht in den Kreislauf rutscht: erst gut studieren - dann guten Job finden - dann paar Jahre im Job bleiben für den Lebenslauf - dann Karriere machen - dann um die Welt reisen, Pferd kaufen und Haus bauen - ups, dann zu alt. Mal sehr überspitzt gesagt.

Wie auch immer ihr euch entscheidet, ich wünsch euch alles Gute und viel Glück!

lg schnakchen

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #29 am: 24. Oktober 2013, 21:55:33 »

Ich wäre vorsichtig, dass ihr nicht in den Kreislauf rutscht: erst gut studieren - dann guten Job finden - dann paar Jahre im Job bleiben für den Lebenslauf - dann Karriere machen - dann um die Welt reisen, Pferd kaufen und Haus bauen - ups, dann zu alt. Mal sehr überspitzt gesagt.


Der Hund fehlt  ;D Genau DIESES Modell scheint immer moderner zu werden, stellt eine Art Lifestyle dar mittlerweile...beängstigend in Einzelfällen...was ich absolut nicht verstehen kann, weil man seine "besten" Jahre für die Arbeit verschleudert  :P (auch überspitzt gesagt)

Offline Lieschen123

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1237
  • zu viert
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #30 am: 26. Oktober 2013, 09:58:51 »

Ich wäre vorsichtig, dass ihr nicht in den Kreislauf rutscht: erst gut studieren - dann guten Job finden - dann paar Jahre im Job bleiben für den Lebenslauf - dann Karriere machen - dann um die Welt reisen, Pferd kaufen und Haus bauen - ups, dann zu alt. Mal sehr überspitzt gesagt.

Der Hund fehlt  ;D Genau DIESES Modell scheint immer moderner zu werden, stellt eine Art Lifestyle dar mittlerweile...beängstigend in Einzelfällen...was ich absolut nicht verstehen kann, weil man seine "besten" Jahre für die Arbeit verschleudert  :P (auch überspitzt gesagt)
ich habe es bei bei meiner Tante so erlebt. Meine Schwangerschaften und die meiner Schwester haben sie jedes Mal in ein tiefes Loch gerissen. Sie hat sich mit knapp 40 für die KiWU entschieden, aber auch die künstlichen Befruchtungen haben ihr leider nicht geholfen ihren Traum zu erfüllen.
Ich bin froh mich mit 24/25 fürs erste entschieden zu haben.

Edit: Auch wir hatten nicht die optimalen vorraussetzungen. Wir haben beide zwar eine (oder auch mehrere) abgeschlossene Berufsausbildungen und standen im Arbeitsverhältnis, aber mein Mann hatte gerade sein Duales Studium angefangen und wir hatten kurz vorher ein Hausgebaut. Dennoch haben wir unsere Entscheidung nie bereut und ich würde es auch immer wieder so machen!
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2013, 10:00:55 von tinkerbell »

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #31 am: 26. Oktober 2013, 10:57:05 »

Ich wäre vorsichtig, dass ihr nicht in den Kreislauf rutscht: erst gut studieren - dann guten Job finden - dann paar Jahre im Job bleiben für den Lebenslauf - dann Karriere machen - dann um die Welt reisen, Pferd kaufen und Haus bauen - ups, dann zu alt. Mal sehr überspitzt gesagt.

Der Hund fehlt  ;D Genau DIESES Modell scheint immer moderner zu werden, stellt eine Art Lifestyle dar mittlerweile...beängstigend in Einzelfällen...was ich absolut nicht verstehen kann, weil man seine "besten" Jahre für die Arbeit verschleudert  :P (auch überspitzt gesagt)
ich habe es bei bei meiner Tante so erlebt. Meine Schwangerschaften und die meiner Schwester haben sie jedes Mal in ein tiefes Loch gerissen. Sie hat sich mit knapp 40 für die KiWU entschieden, aber auch die künstlichen Befruchtungen haben ihr leider nicht geholfen ihren Traum zu erfüllen.
Ich bin froh mich mit 24/25 fürs erste entschieden zu haben.

Edit: Auch wir hatten nicht die optimalen vorraussetzungen. Wir haben beide zwar eine (oder auch mehrere) abgeschlossene Berufsausbildungen und standen im Arbeitsverhältnis, aber mein Mann hatte gerade sein Duales Studium angefangen und wir hatten kurz vorher ein Hausgebaut. Dennoch haben wir unsere Entscheidung nie bereut und ich würde es auch immer wieder so machen!

Ich habe noch studiert und mein Mann hatte gerade eine befristete Trainee-Stelle angefangen, Wohnung war zu klein und wir mussten in eine größere umziehen und die Hochzeit war auch von uns bezahlt und wir waren pleite  ;D ;D EGAL! Wir haben es trotzdem hinbekommen und ich bereue nicht 1 Sekunde! Ich liebe mein Leben und meine mittlerweile 2 Kinder!

findyoursoul

  • Gast
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #32 am: 28. Oktober 2013, 08:14:38 »
Schön, zu lesen, dass es anderen auch so geht.
Mein Mann studiert ja nun auch noch und mein Einkommen fällt ja dann weg.
Wir hatten einiges Kontra im Freundeskreis. Zitat" Ich könnte meinem Kind nichts bieten"
Oder ich wurde von einer bekannten Ärztin gefragt (sie ist 34), was mich dazu bringt, mit 23 ein Kind zu bekommen. Ihre Mutter hat sie schließlich auch erst mit 39 bekommen, sie fühlt sich nicht bereit dazu, sie will lieber reisen.
Sie hat ja noch Zeit, bis sie 39 ist.
Ich finde, dass das ne toll ist. So ne alte Mutter.
Und mir wurde auch gesagt, dass du später ne mehr solche Nerven hast wie mit Anfang 20

Offline Schafi2013

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 61
  • Unser kleiner Racker wächst und gedeiht :-)
Antw: Baby jetzt mit 23 bzw. 24 oder erst mit 30
« Antwort #33 am: 30. Oktober 2013, 06:57:38 »
Hallo,

ich glaub es gibt bei beiden Varianten Vor- und Nachteile. Über das WANN muss jeder selber entscheiden. Ich wollte auch immer früh Mutter werden, leider hat es aber nicht geklappt da ich meinen Mann erst später kennengelernt habe. Im nachhinein muss ich sagen, dass ich froh bin dass ich mit 23 noch nicht Mutter wurde, denn in den letzten Jahren konnte ich so viele Dinge machen wie z.B. reisen, das mit Kind in diesem Umfang nicht oder nur schwer möglich gewesen wäre.

Lg Schafi

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung