Autor Thema: Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?  (Gelesen 3627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ♥ღ αη∂ι77 ღ♥

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7447
Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« am: 15. August 2012, 15:04:09 »
Hi Mädels,

wie ihr bestimmt bemerkt habt, hab ich mich im letzten halben Jahr ziemlich rar gemacht. Aber ich merke, daß mir der Abstand zu SO und zum Hibbeln einfach gut tut  :-[ 

Nun stellt sich mir die Frage ....

Wagen wir noch einen letzten Versuch? Oder soll ich den KiWu endgültig an den Nagel hängen?

Ich weiß, ihr könnt mir da auch keine Antwort drauf geben  :-\ 
Aber Herz und Hirn spielen bei mir momentan gegeneinander....

Ab Mitte September kann ich einen neue Stelle im Pflegeheim haben. Wär es da nicht unfair wenn ich gleich schwanger werden würde?

Andererseits .... bin ich in den letzten 3 Jahren nie über die 10 Wochenmarke rausgekommen  :-\   Warum also dann gerade jetzt?

Wisst ihr wie ich meine? 

Liebe Grüße von einer Andi, die mal wieder in nem Loch hängt ....   kaum vom Urlaub zurück und schon kommen wieder diese Gedanken  :-\ :-\ :-\


yarina

  • Gast
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #1 am: 15. August 2012, 15:19:08 »
hey Andi,

erstmal lass dich mal  s-hug

ich kann verstehen wie es in dir aussieht. Kopf und Herz sind sich so gern uneins und das raubt einem iwann die letzte Kraft und den letzten Mut.

Ich kann dir nur sagen, hör auf dein Herz. Viele werden mich wohl als naiv oder so ansehen, aber ganz ehrlich. Du hast nur dieses eine Leben. Warum also auf das hören was andere meinen wie du dein Leben zu gestalten hast. Und damit meine ich jetzt den neuen Job. Ich freu mich für dich, dass du die neue Stelle hast und wünsche dir auch viel Spaß im Job. Aber, das sollte kein Grund sein euren Traum vom gemeinsamen Nachwuchs zu begraben.
Auf die Frage, wieso es jetzt anders sein sollte kann ich dir nur eine Gegenfrage stellen: Warum nicht? Das Leben geht seinen eigenen Weg und viele Steine auf die wir treffen sind groß und scheinen unüberwindbar. Aber wenn man genau hinsieht findet sich immer auch noch ein anderer Weg oder eine kleine Lücke durch die wir gehen können. Ich möchte hier keine Phrasen dreschen. Ich möchte dir nur Mut machen an euren Traum zu glauben und den Weg zu gehen.
Stell dir und auch deinem Mann die Frage, würdet ihr es nicht bereuen wenn ihr es nicht noch einmal probieren würdet? Natürlich müsst ihr auch das Risiko eingehen und die Kraft haben eine erneute FG zu verschmerzen. Dass dies eine Gradwanderung ist, ist mir völlig klar.

Ich glaube ich würde an deiner Stelle entspannt die neue Stelle antreten und versuchen mich erst Mal voll und ganz darauf zu konzentrieren. Und wenn sich dann noch einmal ein Wunder bei euch einschleicht und den Weg zu euch findet, dann soll es so sein.

Man hat nicht alles im Leben in der Hand, aber die Entscheidungen für oder gegen einen Traum schon.

Lass nicht zu, dass deine Ängste deinen Träumen im Weg stehen!

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Glück dieser Welt, dass ihr einen gemeinsamen Weg findet euren Traum zu verwirklichen und diesen dann ausgiebig genießen könnt.  :-*

Lg Dechsi

Offline ♥ღ αη∂ι77 ღ♥

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7447
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #2 am: 15. August 2012, 15:22:09 »
Hab noch vergessen zu erwähnen, daß seit der letzten FG mal wieder ein halbes Jahr vergangen ist, in dem ich nicht mehr schwanger wurde.

Ich find es einfach wahnsinnig ungerecht, daß ich ss werde, das Kind verliere, dann wieder ein Jahr lang nix klappt, dann werd ich wieder ss, dann verliere ich das Baby erneut usw. usw. usw. usw. dann der ganze Käse wieder von vorn ...

Ach ..... einfach alles doof .......

Sorry für´s jammern  :-\ :-\ :-\


edit ....

@Dechsi, danke :-*  :'( :'( :'( :'( :'( :'(   einfach nur danke für deine lieben Worte s-hug

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #3 am: 15. August 2012, 19:57:59 »
Hallo Andi,

ich kann dir auch nicht für oder dagegen raten, aber ich denke, Dechsi hat mir ihren Worten völlig Recht.

Es ist wirklich sehr schwer, da eine Entscheidung zu treffen. Aber hör auf dein Herz. Und überleg dir gut, ob du/ ihr dann nicht doch irgendwann hadert, warum ihr es nicht mehr versucht habt.

Und ein neuer Job war für mich im letzten Jahr kein Grund mit dem Hibbeln aufzuhören und wäre es auch jetzt noch nicht  ;) Du weißt ja nicht, ob es überhaupt nochmal klappt...

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die für euch richtige Entscheidung trefft!  :-*

Offline Sumsi21

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3519
  • ♥ ♥
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #4 am: 16. August 2012, 22:38:53 »
Hallo Andi,

ich habe deine Geschichte ja auch immer mit verfolgt und jedes Mal mit dir gefiebert und mit dir getrauert.

Ich weiß wie es dir gehen muss, da ich selbst 3 Sternchen gehen lassen musst und davon eines sogar in der 12 Woche.

Ich kann dich verstehen, das du in einem Zwiespalt steckst so ging es mir auch. Ich dachte mir oft komm einmal noch aber irgendwas sagte nein nicht nochmal, das schaffe ich nicht.

Ja was soll ich dir raten?! Ich kann es gar nicht sagen. Einerseits sage ich versuch es, es muss doch klappen und wenn es dann klappt und du ein gesundes Baby im Arm hälst ist alles gut und du kannst sagen gut das wir es nochmal versucht haben.

Andererseits was ist wenn es nochmal schief geht?! Du musst für dich Entscheiden ob du es nochmal verkraften würdest einen Krümel gehen zu lassen.

Hör auf dein Herz und (ja ich sag es nun doch) versucht es doch nochmal. Ihr wünscht euch ein Baby und ihr wärt (auch wenn ich euch nicht kenne) wundervolle Eltern, so wie ich dich hier erlebe.

Meine Daumen habt ihr und ich wünsch es euch von Herzen das ihr bald ein Baby in den Armen halten könnt.

Hoffe ich konnte dir Mut machen!

LG

Offline Clärchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #5 am: 17. August 2012, 20:46:33 »
Hey Andi mein Schätzchen,

s-hug

Ich kann Dich so gut verstehen, auch wenn ich nicht annähernd so viele Babys gehen lassen musste wie Du.
 :-*

Es ist eine sehr schwierige Entscheidung und andererseits scheint es doch so leicht. Der Kopf sagt, sei vernünftig, mach den Job, Du hast schon Kinder, was ist wenn es wieder unglücklich verläuft...usw und so fort.

Aber dein Herz signalisiert etwas anderes. Du möchtest es nicht unversucht lassen, aber bist begleitet von Angst und der Vernunft im Nacken.

Wie ich Dich aber einschätze, wirst Du es nochmal versuchen und ich wünsche Dir dafür wirklich alles Glück der Welt und das Du entlich für all deine Mühen und Enttäuschungen belohnt wirst!

Ich rate Dir, hör auf Dein Herz! Schon alleine damit Du Dir später niemals Vorwürfe machen wirst! :-*

Ich drück Dich ganz fest!  s-hug


Mi84

  • Gast
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #6 am: 17. August 2012, 22:56:03 »
Hey Andi  :-* :-* :-* :-*

Kann Clärchen da voll und ganz zustimmen, in allem !!!  :-*

Is von außen immer schwer zu sagen, aber wie die anderen schon meinten > Hör in dich hinein, und wenn dein Herz dir sagt dass ihr es nochmal versuchen sollt, dann tu es  :-* :-* :-*

Du hast ne traurige Vorgeschichte aber ich schätze dich auch so ein, dass du stark genug bist um es wirklich nochmal zu versuchen...

Alles alles Gute euch  :-*

Offline ♥ღ αη∂ι77 ღ♥

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7447
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #7 am: 18. August 2012, 09:01:23 »
Danke ihr Lieben, für eure aufbauenden und Mut machenden Worte!

Also wir haben es jetzt die letzten Tage doch drauf angelegt - voll und ganz, mit täglich Spaß und pos. Ovus.

Mein Herz sagt einfach, daß ich noch ein Baby möchte, egal was ich noch alles auf mich nehmen muß! So stark, wie ich manchmal scheine bin ich nicht, zumindest nicht innerlich. Aber ich schaffe das - tschakaaaaaaaaaaaaaaaaaa  s-party s-party

Ihr müsst jetzt eben alle Daumen drücken  ;) ;) ;) ;)

Offline Clärchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #8 am: 18. August 2012, 10:28:33 »
Na aber sowas von gerne!!! :-*

 s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck

yarina

  • Gast
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #9 am: 18. August 2012, 10:48:28 »
 :D natürlich. Für so einen starken Menschen und Wunsch drücke ich liebend gern die Daumen :D

 s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #10 am: 18. August 2012, 12:15:50 »
Beim Daumendrücken bin ich auch immer dabei!!  s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #11 am: 18. August 2012, 22:49:42 »
@Andi: Ich drücke dir auch die Daumen  s-daumendruck Schön das du für dich eine Entscheidung getroffen hast! Und es wird auch die richtige sein  ;) Man sollte doch öfter mal auf das Herz bzw Bauchgefühl hören, der blöde Kopf funkt immer dazwischen  ::) Und wenn ihr so entspannt an die Sache ran geht und mit viel Spaß wird es auch bald klappen und der Krümel hält sich gut fest!!!  s-hug

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #12 am: 18. August 2012, 23:07:03 »
 s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck


Man muss nur 1x mehr aufstehen, als das man hingefallen ist ... oder so ähnlich ...
Es ist schwer, wohl wahr - aber mit dem richtigen Partner an seiner Seite kann man Wunder vollbringen - die sind manchmal 50cm klein und 3500g schwer  ;)

Alles Liebe - Ani
(die auch wieder steht - nach 7 FG - und dem Traum von einem Wunder)

Adeline

  • Gast
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #13 am: 20. August 2012, 10:34:40 »
Hallo Andi,

ich freue mich über deine Entscheidung und drücke ganz ganz fest die Daumen. Ich bin ja ebenfalls jemand, der sich die Frage "ja oder nein" nicht leicht gemacht hat. Seit einem Jahr gibt es ein ständig wechselndes Hin und Her, teilweise sogar wöchentlich. Furchtbar.

Mittlerweile stehe ich hinter dem Entschluss für ein zweites Baby. Ich habe lange nachgedacht, viel mit meinem Mann geredet, abgewogen. Was mich letztlich dazu bewogen hat weiterzumachen: ich habe schlichtweg Angst gehabt, dass ich in einigen Jahren sagen würde:"Hätte ich mal..." und dann wäre es zu spät.

Vielleicht hilft es dir, hier ein bisschen Abstand zu nehmen. Ich merke an mir selbst, wie fanatisch man wird, wenn man hier schreibt und wie man sich in den Kinderwunsch reinsteigert.

Ich wünsche dir von Herzen, dass sich dein Wunsch bald erfüllt.

Alles Liebe  :-*

Offline gismo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3289
Antw:Aufgeben, oder doch noch einen Versuch wagen?
« Antwort #14 am: 21. August 2012, 11:33:04 »
Hi Süße,

ich kann mich ebenfalls Clärchen anschließen. Wenn der Wunsch noch so groß ist, dann ist es sicher die richtige Entscheidung, weiter zu machen. Sonst wirst du dich später vllt immer wieder fragen - was wäre wenn............ Und dann ist es zu spät. Wenn es dann geklappt hat und du den Wurm auf dem Arm hast, sagst du dir: egal wieviel Leid ich ertragen musste, du warst es mir wert ;)

Ich drücke dir so sehr die Daumen! Hör auf dein Bauch und dann machst du alles richtig!

LG und dicken Knutsch

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung