Autor Thema: In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?  (Gelesen 6279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« am: 04. Oktober 2012, 19:44:04 »
Huhu Mädels,

Ich wollte mal so rumfragen, in welchem Clomi Zyklus es geklappt hat? Wurde der ES ausgelöst? Habt ihr noch Utrogest genommen? Oder was anderes?

Ich bin grad am Anfang des dritten Clomi Zyklus und super entspannt (was mich selbst wundert  ??? )

Also frag ich einfach nur mal so, aus Interesse  :)


Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2012, 17:18:12 »
Aaaalso bei mir hats ja im 1. Zyklus NACH Clomi geschnaggelt.  ;D

Aber ich hab gelesen, dass der 1. Clomi-Zyklus selten erfolgreich ist. Mehr so die danach. :)

Viel Glück, Süße!! s-hug

josephine

  • Gast
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2012, 22:22:20 »
Knuffi: wie geht es Dir denn jetzt mit dem Clomifen? Wird Dein Eisprung ausgelöst? Hast Du Schmerzen beim Eisprung? Ich hab Clomifen auch mal ausprobiert (6 Monate), aber es war bei mir nicht erfolgreich. Bei mir wurde teilweise ausgelöst (mit Predalon), teilweise war der ES selbständig.

Utrogest würde ich erst bei einem positiven Schwangerschaftstest nehmen. Die Schleimhaut wird dadurch auch nicht besser aufgebaut. Da kann man sanft mit pflanzlichen Mitteln, zb Bryophyllum, nachhelfen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald klappt.

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #3 am: 11. Oktober 2012, 19:56:55 »
im zweiten Clomizyklus hat es bei uns geschnaggelt. Allerdings hat das Clomi bei mir nur schlecht angeschlagen und ich sollte im folgenden Zyklus die doppelte Dosis nehmen, weil die Eizelle schlecht gewachsen war und der Arzt uns für den Zyklus keine Hoffnung machte ;)
Eisprung wurde ausgelöst und seither nehme ich täglich zwei Utrogest.

Offline ♥ღ αη∂ι77 ღ♥

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7447
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2012, 08:21:50 »
@Knuffi, bei mir hat´s damals im ZK nach Clomi geschnaggelt.

Nimm bitte ab ES das Utro, das ist so wichtig bei deiner kurzen 2. ZH ;)
und lass mal deinen Progesteronwert eine Woche nach ES bestimmen! (Utro verfälscht nicht den Blutwert) 

zusätzlich kannst ja trotzdem das Bryophyllum nehmen, es unterstützt die Einnistung und bringt dich ein wenig runter.
Vielleicht wär auch Magnesium z.B. von Verla was, damit die GM einfach ruhig ist und ihre Arbeit verrichten kann

Das wird schon - aber nicht wieder vorher absetzen oder später anfangen zu nehmen! Sonst wird das nix!!!

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2012, 09:27:04 »
Im berühmten 3.Clomi-Zyklus hats damals bei Maira geklappt. 8) Und ich kenne hier noch mindestens 3 andere Damen, bei denen es auch der 3.war ;) Und ja, ich habe in allen Clomi-Zyklen (und auch bei Marten ohne Clomi) in der 2.ZH Utrogest genommen, ab ES. Da schließe ich mich andis Beitrag absolut an, nimm es bitte ab ES!
ES wurde bei mir nicht ausgelöst.

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #6 am: 12. Oktober 2012, 11:51:26 »
Hallo Mädels,

vielen Dank für eure Antworten  :)

Ich war gerade beim FA, ich hab 2 Folis 15 und 15,7 mm beide auf der rechten Seite. Hoffentlich springe beide.

und ich habe ihn auch auf das Utrogest angesprochen.Er hat mir gesagt, dass er mir das nicht verschreiben will. Erst einmal macht es die Babys männlicher und wenn es ein Mädchen wird, ist das ziemlich problematisch. Und er sagte auch, dass der Körper das von allein hinbekommt. Wir geben meinem Körper einen austubser mit dem Clomifen aber den Rest muss und kann er alleine schaffen, sonst wird er zu bequem. Und wenn der ES gut ist, und sich da was einnistet werden die Hormone auch ausreichen und es wird dann in eine intakte Schwangerschaft gehen. Utrogest würde er nur bei einer künstlichen Befurchtung ansetzen, weil da meist das Gelbkörperhormon durch die viele stimulierung fehlt. Aber bei mir sieht er da keinen Bedarf.
Ich weiß nicht was ich davon halten soll.  ???

Offline Knubbelchen

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 70
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2012, 17:04:06 »
Ich hatte 5 Clomizyklen ...alle mit auslösen und IUI- alle negativ

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2012, 17:14:01 »
Und jetzt bist du spontan schwanger?

Offline Dropsknopf

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8609
  • Endlich glücklich zu dritt und * immer im Herzen!
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #9 am: 16. Oktober 2012, 22:08:09 »
3. Clomi-Zyklus war ein Erfolg  ;D obwohl ich da schon längst abgeschlossen hatte und mich in der KiWu-Praxis gesehen habe

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #10 am: 17. Oktober 2012, 10:00:26 »
@Dropsknopf: Ich hab auch schon abgeschlossen und plane schon die Behandlung in der KiWu  ;D Wie ich das meinem Arbeitgeber erkläre, wenn ich öfter mal zum Arzt muss und so  ::) Aber dennoch habe ich absolut kein gutes Gefühl diesen Zyklus.

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2012, 19:53:11 »
Knuffi, ich bin zwar kein Arzt, aber ich weiß, dass Utrogest reines Progesteron ist. Also ein Hormon, was du eh in der 2.ZH von alleine ausschütten solltest. Das mit dem männlicher werden bei Mädchen finde ich persönlich absoluten Quatsch (sorry ::)). Dann müsste ja jedes Mädchen männlicher sein, weil bei intakten SSen ja immer Progesteron ausgeschüttet wird ??? Und ja, im Idealfall ist das Eichen mit Clomi so reif, dass es auch ohne Utro klappen kann. Manchmal besteht einfach ein "Kombi-Problem": unreife Eichen UND wenig Gelbkörper. In dieser Kombi würde ich zu Utro echt raten, aber wenn das bei dir nicht der Fall ist, klappts bestimmt auch ohne :) Hat dein FA dir in der 2.ZH mal Blut abgenommen und die Gelbkörper/Progesteron bestimmt?

Offline Knuffi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3129
  • einfach glücklich!
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #12 am: 21. Oktober 2012, 19:58:54 »
Also bei mir wurde nur in der ersten ZH Blut abgenommen  :-\ in der zweiten noch nicht... er hat nie erwähnt, dass er das mal machn will


Vielleicht wechsel ich nochmal den FA.... Ob die Eichen reif sind weiß ich nicht, kann man auch schlecht beurteilen oder??? Sie müssten, rechnerisch, so bei 18-24 mm springen....

Evtl meinte er, dass die Kinder dann männlicher wären, weil ich sowieso Protesgeron ausschütte und es dann zu viel wäre?? Ich weiß das nicht... er meinte das seien die neusten Studien  :-X

Offline LadySunshine

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 8741
  • unser großes Glück ~ Maira und Marten
Antw:In welchem Clomi Zyklus hats geschnaggelt?
« Antwort #13 am: 22. Oktober 2012, 10:00:57 »
Hm, also an dieser Männlichkeitssache zweifele ich echt. Weil Utro dafür einfach auch zuviel verschrieben wird. Einfach auch vorsichtshalber.
Gerade mit Clomi finde ich eine Blutabnahme in der 2.ZH sehr wichtig :-\ Da zeigt sich im Körper ja erst recht, ob du genügend Gelbkörper hast, die Eichen reif genug waren und die SS halten kannst :-\
Tut mir leid, wenn ich dich da verunsichere. Sicherlich ist es auch so, dass Utro mal gerne zuviel verschrieben wird und es nicht notwendig ist. Aber so ein wirklich großes Risiko ist dieses Medikament auch nicht, weil es ja wirklich nur ein Hormon ist, was man sowieso im Körper hat...
Wie groß die Follikel so sind, das hat er ja gemacht :) Weiß jetz nicht genau, wie weiß du da im Zyklus warst... (muss mal deinen Ticker gucken gehen)
Edit: sieht ja gut aus deine Kurve :) Ich drücke dir die Daumen!

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung