Autor Thema: Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende  (Gelesen 1872 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline M-Ela

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende
« am: 03. April 2019, 22:10:22 »
Hallo Mädels!
Seit einem Jahr haben ich und mein Partner einen großen unerfüllten Kinderwunsch. Da ich schon 41 bin und einen niedrigen AHM-Wert habe, kann ich nicht schwanger werden. Ich dachte schon über Eizellspende nach. Aber im Internet fand ich einen Artikel über Mitochondrien-Spende für Frauen mit über 40, die noch mit eigenen Eizellen bei einem niedrigen AHM-Wert schwanger werden und ein mit dem Partner genetischverwandtes Kind bekommen können. Ich hoffe auf eure Meinungen und Ratschläge darüber.
Liebe Grüße

Offline lessi

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 13
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende
« Antwort #1 am: 04. April 2019, 04:35:55 »
Ich weiß das eine Adoption teilweise sehr kompliziert ist. Aber wäre das nicht auch eine Option?
Gerade weil eine Schwangerschaft aufgrund des Alters doch ggf. Problematisch sein könnte.


Offline M-Ela

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende
« Antwort #2 am: 04. April 2019, 16:34:12 »
Hallo, Lessi. Eine Adoption ist sehr kompliziert und es fraglich, ob wir ein Baby jemals adoptieren könnten. Zu viel Papierkram. Und mein Partner träumt über sein leibliches Kind. Ehrlich gesagt will ich schwanger werden, weil ich noch nie ein Kind geboren wurde. Und dieses Gefühl der Mütterlichkeit...Ich will alle Bewegungen meines Kindes empfinden. Dank der Mitochondrien-Spende kann mein Traum in Erfüllung zu gehen.

Offline lessi

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 13
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende
« Antwort #3 am: 04. April 2019, 20:45:27 »
Sorry, aber zu viel Papierkram das lasse ich nicht gelten. Bitte lasst euch mal Beraten von jemandem der "kein" Geld daran verdient.

Du bist (im optimalfall) 42 wenn dein Kind gebohren wird. Mit 48 Jahren geht es in die Grundschule. Mit 58 hat es Klasse 10 und mit 61 Jahren Abitur. Ein Studium zum Bachelor würde bis 65 Jahren gehen. Den Master bis 70 Jahre.

Also deine Enkel noch kennen zu lernen ist ggf. unwarscheinlich.

Offline M-Ela

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende
« Antwort #4 am: 07. April 2019, 20:26:45 »
Niemand weiß wie lange er leben wird und ob ich meine Enkel sehen werde, ist eine Frage ohne Antwort. Da ich und mein Partner gesunde Lebensweise führen, erfreuen wir uns bester Gesundheit und sind bereit unsere Elternpflicht zu erfüllen. Gestern schrieb ich einen Brief an der Klinik, um einen Termin zu vereinbaren. Wir beschlossen die Mitochondrien-Spende zu benutzen. Wenn ich mit eigenen Eizellen nicht schwanger werde, dann werden wir versuchen ein Baby zu adoptieren.

Offline lessi

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 13
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Schwangerschaft mithilfe Mitochondrien-Spende
« Antwort #5 am: 20. April 2019, 06:37:31 »
Viel Erfolg

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung