Autor Thema: Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....  (Gelesen 4066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Averna

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1080
  • Wir sind noch nicht komplett :)
Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« am: 24. Februar 2013, 09:40:15 »
Huhu ihr lieben,
Ich muss gestehen ich hab bei meinen beiden Kindern werde folsäure noch andere Vitamine genommen, aber da in der ss mit meiner Tochter einiges schief lief, und auch außerhalb der ss mein Körper sich verändert hat (lactoseintoleranz, strssbedingte Magenschleimhautentzündung....) möchte ich diesmal von Anfangan die Vitamine nehmen,

Da ich keine Ahnung hab was gut ist oder nicht dachte ich ich frag einfach malmen die runde nach euren Erfahrungen, vielleicht kennt auch jemand ein Präparat ohne Magnesium, denn sobald ich eine Tablette nehme komme ich am nächsten Tag nicht mehr vom Klo runter  :-[

Bedanke mich im voraus für eure Antworten

Lg
Averna

Offline Bomelo

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 194
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #1 am: 24. Februar 2013, 09:48:01 »
Also ich nehm Folio forte, mein Mann Profertil. Profertil jedoch auf Vorschlag der KiWu-Klinik. Weiß jetzt allerdings, ob in Folio Magnesium drin ist.

Offline Frau B.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2814
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #2 am: 24. Februar 2013, 09:53:19 »
Ich nehme auch Folio forte. Die sind gut und preiswert. Femibion wäre mir auf die Dauer einfach zu teuer und irgendwo habe ich mal gelesen, dass die nicht gut sein sollen .. aber mir fällt nicht mehr ein, wo das war  :-\

Folio enthält lt. WWW Magnesiumsalze.

Ich denke, so gut ist es gar nicht künstl. Vitaminprodukte zu nehmen. Folio ist wichtig, alles andere sollte man durch eine ausgewogene Ernährung machen.

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2476
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #3 am: 24. Februar 2013, 10:00:17 »
ich nehme nur das wo ich einen Mangel habe.
Aktuell ist das Vitamin D und Selen.

Ansonsten nehme ich keine Präparate, sondern versuche alles über meine Ernährung abzudecken.


Aufpassen sollte man bei Präparaten mit Jod, da ist es sinnvoll vielleicht die SD vorher anzusehen.
In der ersten Schwangerschaft wurde mir Femibion verschrieben trotz bekannter Hashimoto und mir ging es wochenlang wirklich dreckig, bis endlich jemand auf die Idee kam, es könnte vom Jod kommen, das in Femibion enthalten ist. Nach Absetzen ging es mir viel besser.

Offline Ilovepitbulls

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Hoffentlich Dezembermami
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #4 am: 25. Februar 2013, 11:08:23 »
Mir hatte die Ärztin 2010 mal FemaForm Natal1 gegeben. Das war mir aber viel zu teuer und man bekommt es nur beim Arzt wenn ich die Seite richtig deute. Seit wir jetzt am üben sind nehme ich Femibion und achte irgendwie sowieso auf eine ausgewogene Ernährung. Ob's wirklich hilft? Keine Ahnung. Meine Mutter hat es weder bei mir noch bei meinem Bruder genommen (ebenso wie zig Milliarden anderer Menschen auch nicht) und wir sind trotzdem gesund auf die Welt gekommen...

Offline Drops

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2682
  • alle guten dinge sind...?
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #5 am: 25. Februar 2013, 14:22:40 »
@averna: oh du hibbelst? hast du nicht kürzlich geschrieben dein mann will kein weiteres kind mehr?

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #6 am: 25. Februar 2013, 16:08:28 »
ich muss seit einer Magen/Darm OP 2007 Vitamine nehmen- ich habe mit vielen Ärzten gesprochen und alle sagten, dass die A-Z Vitamine von Aldi, Lidl, DM etc. genauso gut sind wie die überteuerten aus der Apotheke.

Ich nehme also derzeit weiterhin mein A-Z Präparat und für die Schwangerschaft Folio.
Da ich noch Eisen und B12 Mangel habe bekomme ich Eiseninfusionen und spritze mir einmal die Woche B12 selbst.

Offline Averna

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1080
  • Wir sind noch nicht komplett :)
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #7 am: 25. Februar 2013, 16:59:51 »
@pam
Ja wir hibbeln wieder, aber wenn's nicht gleich klappt ist es auch nicht so schlimm, weil eigentlich wollten wir erst in 2 Jahren wieder!

@präperate
Ja ich hab mich mit meiner Freundin unterhalten und die schwört auf femibion, ich denke auch nicht das die präperate aus dm oder so schlechter sind, nur etwas niedriger dosiert, oder? Hmmmm.... Aber ich glaube ich werde mir dann im dm mal eine Packung holen und es einfach mal versuchen...:)

Offline ♥Nicole♥

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 732
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #8 am: 25. Februar 2013, 18:13:11 »
Dann hast du nochmal mit deinem Mann sprechen können? Hat er seine Meinung nun doch geändert?

Alles Gute euch ...

Offline Yocto

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 834
  • 1+1=3
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #9 am: 26. Februar 2013, 08:29:05 »
Femibion gibts auch ohne Jod. Ich hab das in meiner ersten SS genommen und war zufrieden.

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Zusatzpräperate wie femibion, oder orthomol....
« Antwort #10 am: 26. Februar 2013, 10:11:00 »
Ich nehme auch Folio Forte und A-Z Depottabletten.Aber noch, den meine Hausärztin überprüft gerade alles bei mir, das sie eine Anämie vermutet.Mal schauen was sie mir empfiehlt.

Bei den zwei Jungs hatte ich nur Folio forte genommen, bei meiner Tochter musste ich einmal wöchentlich eine Jodtablette schlucken.Das war damals Standard(1999)



 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung