Autor Thema: Bluthochdruck in der 37. ssw  (Gelesen 6251 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Okisu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1177
  • Geschwisterchen im Anflug
Bluthochdruck in der 37. ssw
« am: 01. August 2014, 21:15:47 »
Hallo,
Ich würde gerne ein paar Erfahrungsberichte hören. Am Mittwoch hat die Hebamme bei mir einen erhöhten Blutdruck festgestellt und das erklärt auch warum es mir in den letzten Tagen so schlecht geht. Meine Blutwerte und der Urin sind ok also ist eine Gestose erstmal ausgeschlossen. Der Blutdruck ist momentan auch noch nicht ganz so Mega tragisch sondern "nur" grenzwertig. Dennoch geht es mir nicht gut. Bin müde, mir ist schwindelig usw...
Hatte das von euch auch jemand? Habt ihr Medikamente bekommen oder gewöhnt sich der Körper an den höheren BD und es geht einem besser. Oder sinkt der BD auch wieder? Oder musste die Geburt eingeleitet werden?

Ich messe jetzt regelmäßig und muss am Montag wieder zum FA.



Offline Käferlie

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #1 am: 16. August 2014, 13:43:05 »
Also bei mir waren schon sehr sehr starke Wassereinlagerungen. Dann hatte ich ständig Kopfweh und Blitze vor den Augen. Blutdruck war bei 180/120. Bin direkt ins KH eingeliefert worden. Dort am CTG waren schon ordentliche Wehen. Die Blutergebnisse besagten, anfängliche Schwangerschaftsvergiftung. Am nächsten morgen wurde mein Sohn bei 37+3 per Kaiserschnitt geholt. War aber kein Not-KS, war alles in Ruhe. KS daher weil er in BEL lag un ich es mir eh gewünscht hätte. Vielleicht hätte man anderen falls eingeleitet - das weiß ich aber nicht.

Offline Okisu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1177
  • Geschwisterchen im Anflug
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #2 am: 17. August 2014, 14:44:29 »
Danke für deine Antwort
Bei mir sind alle anderen Werte gut und es besteht keine ss Vergiftung. Der Blutdruck ist recht stabil bei 150/90. und körperlich geht's mir mittlerweile auch wieder besser. Scheinbar gewöhnt man sich echt an alles  ;) jetzt hab ich ja auch nicht mehr so lange zu tragen



Offline flummi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 501
  • Wir erwarten ein weiteres Wunder
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #3 am: 17. August 2014, 16:48:42 »
Hallo Okisu
Ich hatte auch nur erhöhten Blutdrucj zuerst kein Eiweiß im Urin auch wo die gestoßen schon vorgeschritten war. Auch die heftigen wassereinlagerungen die typisch sind kamen erst später. War dann zum vorstellen im KH da war die kleine plötzlich viel kleiner als sie sein sollte und weil mein Rr dann auch so Hammer hoch war musste ich da bleiben. Mein RR lies sich trotz 8 Tabletten am Tag nicht einstellen und so wurde meine Tochter dann per Kaiserschnitt geholt. Wenn dein RR über längere Zeit hoch ist verengen sich die Blutgefäße die dein Kind versorgen, deswegen wird man dann auch mehr beobachtet. Hoffe das ich dir keine Angst mache sollte nur für den Hinterkopf rein informative sein. Viel glück für die Entbindung und alles gute bis dahin.
Außer Eltern wissen alle Menschen,wie man Kinder erzieht.


[/url

Offline Okisu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1177
  • Geschwisterchen im Anflug
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #4 am: 17. August 2014, 20:49:16 »
Wie hoch war dein rr denn? Meine Hebi meinte solange die Diastole nicht dauerhaft über 95 ist, wäre es zwar grenzwertig aber zu tolerieren.



Offline flummi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 501
  • Wir erwarten ein weiteres Wunder
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #5 am: 18. August 2014, 00:07:37 »
Der erste auffällige Wert war 140/90
Danach ca 180/120 , sehr hohe werte. Mach dich nicht verrückt du bist schon weit in der Schwangerschaft meine kleine wurde bei 36+0 geholt. Wenn es schon früh in der Schwangerschaft ist ist es schlimm, so musst du nur gut beobachtet werden.
Außer Eltern wissen alle Menschen,wie man Kinder erzieht.


[/url

Offline schmetterling83

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 73
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #6 am: 19. August 2014, 19:05:57 »
Mach die keine sorgen. Bei meinem sohn wurde bei ssw 37 eingeleitet deswegen. Alles war ok ;)
[nofollow] [nofollow] [nofollow]

*9.12.2013

Offline Okisu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1177
  • Geschwisterchen im Anflug
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #7 am: 22. August 2014, 20:32:27 »
Wollte eben ein update geben.
Blutdruck ist noch weiter hoch gegangen. Liege jetzt im kh und werde morgen eingeleitet. Hoffe er kommt dann zügig.



Offline flummi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 501
  • Wir erwarten ein weiteres Wunder
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #8 am: 22. August 2014, 22:59:09 »
Ich wünsche dir eine schnelle und gute Geburt
Außer Eltern wissen alle Menschen,wie man Kinder erzieht.


[/url

Offline Okisu

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1177
  • Geschwisterchen im Anflug
Antw:Bluthochdruck in der 37. ssw
« Antwort #9 am: 29. August 2014, 20:44:54 »
Hallo, wollte euch nicht im Unwissen lassen. Habe am Samstag um 13.40uhr das Gel durch den Mumu verabreicht bekommen. Der war schon weich und leicht geöffnet. Habe dann direkt Wehen auf dem Ctg gehabt die ab ca 15uhr auch schon sehr schmerzhaft waren. Also war es direkt ein voller Erfolg. Denke mein Kleiner brauchte eh nur noch nen kleinen Schubs. Um 23.01 Uhr war er dann da. Leider mal wieder per Notks da ich zum Ende der Austreibungsphase starke Schmerzen an der alten Ks narbe bekam und die Gefahr der Gebärmutterruptur bestand. Aber da kann ja die Einleitung nichts zu  ;)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch schwanger-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz