Autor Thema: Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht  (Gelesen 4875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Biebchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Und plötzlich zu 5. =)
Hallo

Ich war jetzt 2x stationär im Krankenhaus mit starken Gallenkoliken und gastritis.
Die letzte Kolik dauerte 55 Stunden, wo ich echt verrückt geworden bin vor Schmerzen.

In der Galle sind mehrere Steine, kleine und auch große Wackersteine.
Es war Thema die Galle während der ss rauszunehmen, da ich durch diese Schmerzen immer vorzeitige Wehen bekommen habe, und dann an den Tropf musste.
Zudem muss ich dann immer tagelang Null Diät halten.

Das Problem war, das ich 32. ssw war, und man die Galle durch den Bauchschnitt entfernen hätte müssen, anstatt Schlüsselloch op.
Da wäre das Risiko hoch das die Naht wieder aufgeht wenn die Geburt später einsetzt.

Man hat mir "angedroht" wenn ich noch mal mit diesen Beschwerden komme, und ab der 36ssw bin, das ich einen KS bekomme und die Galle gleich mit entfernt werden würde.

Bekomme ich bis derzeit keine Beschwerden, soll die Galle nach der Geburt auf jeden Fall entfernt werden. Ca 6-12 Monate später. Es sei denn sie macht eher Schwierigkeiten.

Dazu muss man sagen, das ich seit Dezember regelmäßige Koliken hatte, und die Dauer immer länger wird.

Jetzt habe ich auch noch Schwangerschaftgsausschlag am gesamten Körper, es juckt wie irre und macht mich verrückt .. Nachts schlafe ich ab ca 3 Uhr und um 7 ist die Nacht rum.
Meistens bleibt der Ausschlag bis ca 2-3 Wochen nach Entbindung und verschwindet dann.

Die Frage ist, entbinde ich normal, wie die anderen Kinder auch, und hoffe das die Galle Ruhe gibt. Lasse sie mir dann ca 1 Jahr später rausnehmen mit 4 kleinen Schnitten.
Oder lasse ich mir einen KS planen wo gleich die Galle entfernt wird.

Ich bin so hin und hergerissen..
Ich brauche akut keine Op, und ein KS ist eben ein Eingriff.
Wenn es aber absolut blöd laufen sollte kann ich quasi auch nach spontaner Geburt jederzeit wieder eine Kolik bekommen, was dann bedeuten würde das ich mit entsprechend altem Baby wieder ins KH muss, da erstmal die Kolik oder gar Entzündung überstehen muss, und dann operiert werden würde. Wonach ich 4 Wochen später dann kein Kind heben kann, eine Vollnarkose brauche (stillen) usw usw

Ich weiß nicht wofür ich mich entscheiden soll, es hat alles vor und Nachteile.

Um den Eingriff eines KS würde ich ja herum kommen, aber die Angst vor der Kolik mit Neugeborenem ist schon da.. Und dann muss ich doch ins KH

Offline Melli27

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Beiss dich gut fest kleiner Zellhaufen...
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #1 am: 20. März 2013, 19:01:29 »
Also, ich kann dir nicht genau raten was du machen sollst, aber ich hatte auch Gallenkoliken in der SS. Wie bei dir wurden die Abstände immer kürzer und auch unabhängig von essen oder nicht.
Mir wurde aber gesagt das die Galle in der SS nicht rausgenommen wird.
Ichhatte dann nach der Geburt immer wieder Probleme (vor allem nachts und da dann mit Säugling ins KH fahren---- ganz toll) und das ende vom Lied war, das sie mir 6 Monate nach der Geburt (an Leonies Taufe) die Galle entfernt hatten... Hatt die Kirchliche Taufe noch mitbekommen und musste dann wegen der starken Schmerzen von der "Feier" verschwinden....
dann halt, 6 Monate alten Säugling, KH Aufenthalt stationär, sein baby nicht bei sich, Papa arbeitet (macht dann Spagat zwischen Arbeit und Kinderbetreuung), Schmerzen....
hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich wohl den KS machen lassen und die OP in einem, weil ich weiss das die Galle wahrscheinlich sowieso keine Ruhe geben wird. War zumindest bei mir so... Die Koliken kamen immer wieder....

Ich weiss, hilft dir jetzt irgendwie auch nicht weiter..... sorry  :-[

Offline kiwimom

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Komm Kiwi, Kiwi, komm...
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #2 am: 20. März 2013, 19:05:07 »
Hi Biebchen,

ich kenne dich zwar nicht, aber ich dachte ich schreib dir trotzdem mal. Ich war drei Jahre lang Allgemeinchirurgin und bin jetzt Narkoseärztin, hab also sowohl Kaiserschnitte gesehen bzw betreut als auch Gallenblasen entnommen oder Patienten dafür betäubt.
Ich kann dir nur raten was ich machen würde...
Also ,wenn du regelmäßig Beschwerden und Steine hast, sollte die Gallenblase auf jeden Fall raus. So ne Kolik kann nämlich auch mal zu ner richtig ernsten Entzündung werden. Ich weiss ja nicht wer dir erzählt hat man könnte die während eines Kaiserschnittes rausnehmen, aber die beiden Schnitte sind MEILENWEIT voneinander entfernt. Wäre also ein Kaiserschnitt, dann wieder zunähen und dann ein zweiter Schnitt unterm Rippenbogen. Das würd ich mir nicht zumuten lassen. Außerdem brauchst du dafür ne Vollnarkose, verpasst also die Geburt deines Kindes und hast bestimmt hinterher arge Schmerzen und ein Neugeborenes...das würd ich nicht machen. Das ist allerdings die Notfallversion. Denn wenn du wirklich ne fette KOlik bekommst mit Gallenstau in der Leber, oder ne Entzündung, dann ist es besser für dich und das Baby, den Schatz das raus zu holen...dann allerdings würd ich mich auf nen längeren Krankenhausaufenthalt einstellen. Und so ne Entzündung kann natürlich auch dein Kind mit beeinflusssen. Also ich würde hoffen und beten, das du nix mehr kriegst in der Schwngerschaft.
Sobald dein Schatz da ist würd ich allerdingszügig nen Termin machen zur geplanten Entfernung. Klar hat man ein Baby, aber immerhin ist es draussen, gesund und meist kann man den Schatz mit ins Krankenhaus nehmen, vor allem ,wenn man noch stillt und der Floh noch klein ist. Eine geplante, unkomplizierte Gallenblasenentfernung via Schlüssellochop sollte dich nicht mehr als 2-3 Tage im Krankenhaus kosten und ne Vollnarkose ist heute so sicher...ausserdem geht nur ganz ganz wenig in die Muttermilch über, und wenn du vorher 1-3 Mahlzeiten abpumptst oder Pulver fütterst wird alles gut...

Also Kurzfassung: 1. Pass auf dich auf und bete, dass du keine fette Kolik oder Entzündung kriegst
2. Kaiserschnitt + Gallenop auf einmal  s-dagegen

3. geplante OP hinterher: sicherste und schnellste Option, planbar

4. Notfall-OP hinterher: auch okay, aber wesentlich schnlechter vorhersehbar + planbar, vielliecht Bauchschnitt nötig

Hoffe ich konnte helfen...

Offline Biebchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Und plötzlich zu 5. =)
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #3 am: 20. März 2013, 20:04:42 »
Huhu

Danke für eure Antworten!
Ich befürchte das es mir ähnlich ergehen KANN wie Melli, deswegen meine Überlegung.
Ich habe ja noch 2 Kinder wovon der kleine jetzt auch erst 11 Monate alt ist.
Wenn ich den Post von Melli lese, hätte ich gerne die Op.

Lese ich aber deinen Kiwi, dann lieber nicht :D
Schön das du dich als "Frau vom Fach" meldest.
Das die beiden Schnitte so weit auseinander liegen, und ich dann völlig im Eimer bin, genau das war/ist meine Sorge.

Nach der Gallenop soll man aber 4 Wochen nicht heben, das wird dann mein Problem.

Dann drückt mir die Daumen das die Galle friedlich bleibt, ich hab so Schiss diese Schmerzen noch einmal durch zu machen..

Offline kiwimom

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Komm Kiwi, Kiwi, komm...
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #4 am: 21. März 2013, 06:52:46 »
Hey nochmal---

nur kurz, ich weiss das ist ne schwierige Entscheidung, vor allem, weil dir keiner sagen kann ob und wann du nochmal Probleme kriegst.

Nur nochmal kurz aus meinem Erfahrungsschatz: ne geplante Schlüsselloch-OPist des Hebens wegen eher unkompliziert. Klar soll man sich schonen. Aber schweres Heben ist ja nur deswegen untersagt, damit die Narben nicht reissen. Bei ner Schlüsselloch-OP sind die Narben aber nur 1-2 cm lang, 4 Stück und "schweres Heben" ist alles über 10 kg. Also kein Problem ein Baby rumzuschleppen. Mit nem Kleinkind siehts da schon anders aus.

Bei ner Schnitt-OP sind die 4 Wochen realistischer, die Schmerzen um einiges größer...
Doofe Situation...

Offline Biebchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Und plötzlich zu 5. =)
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #5 am: 21. März 2013, 08:11:31 »
Hallo

Ich werde wohl einfach abwarten.
Werde versuchen das Baby ganz normal zur Welt zu bringen und dann die Schlüsselloch op machen zu lassen.
Ich muss nur hoffen das meine Galle da mit macht, denn sie hat seit Dezember noch nie so lange Ruhe gegeben.
Da weiß man eben leider nie wann es einen wieder trifft.

Aber sonst unnötig zwei riesen Schnitte machen lassen, das ist eben auch nix, von den Risiken und Schmerzen danach mal abgesehen

Offline kiwimom

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Komm Kiwi, Kiwi, komm...
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #6 am: 21. März 2013, 08:40:13 »
Seh ich genauso...drück dir die Daumen!

Offline MissD

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #7 am: 21. März 2013, 10:34:42 »
Ich rate von einem Kaiserschnitt ab.
Das habe ich früher schon immer getan und tu es jetzt (nach eigenem KS) noch vehemter.

Einzige Ausnahme -> Wenn es für das Baby medizinisch notwendig ist.

Ich glaube auch, dass nach 2 Spontangeburten der Kaiserschnitt für Dich sehr unschön wäre.
Und die Babies mögen doch auch viel lieber spontan kommen  :)

Offline Zafala

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2476
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #8 am: 30. März 2013, 10:18:10 »
Die Risiken einer endoskopischen OP sind viel geringer als bei einer großen Bauchop.
Der KS hat so viele Langzeitfolgen.
Zumal du bei einer gleichzeitigen Gallenblasenentfernung länger im OP wärst, ein Bonding dann sicher nicht möglich ist und du dein Kind erst einige Zeit später zu Gesicht bekommst oder halten kannst.
Gerade das fehlende Bonding im OP ist etwas, was mich selbst 3 Jahre nach dem KS noch extrem belastet und was du nie mehr nachholen kannst.

Wenn die Galle Ruhe gibt, lass sie drin und bekomm dein Baby so.

Warum ist die Endoskopische OP nicht möglich? Weil zu wenig Platz ist?

Offline Biebchen

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
  • Und plötzlich zu 5. =)
Antw:Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.. Op oder nicht
« Antwort #9 am: 30. März 2013, 23:06:41 »
Huhu

Ja, ich nehme an wegen dem Platz.
Sie meinten, sie würden das eigentlich in der ss gar nicht operieren, nur in sehr seltenen Ausnahmefällen , und bei mir wäre es aber dann ein Bauchschnitt geworden.

Bis jetzt gibt die Galle Ruhe, ich hoffe das bleibt so, und ich werde mich dann später sehr gerne von ihr trennen, ohne Kaiserschnitt :D

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung