Autor Thema: In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?  (Gelesen 2408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dragongirl

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 407
  • ♥Bikerbraut und Mama♥
Guten Morgen,

eigentlich müsste ich total happy sein, aber irgendwie bin ich in letzter Zeit nur frustriert  :-\

Fing alles mit einer hartnäckigen Sinusitis Ende Okt/Anfg. Nov. 12 an, die letztenendlich nach 3 Wo mit Amoxcicillin behandelt werden musste.

Um den 10. Dez. rum folgte dann eine schwere Nierenbeckenentzündung und schon wieder Antibiotika. Vor vier Wochen sind wir in unser Haus eingezogen und ich bekam einen Schnupfen, war ständig am Niesen, die Nase war dicht und ohne abschwellende Sprays (nach Rücksprache mit meinem Gyn) ging gar nichts. Die ganze Homöopathie, welche ich anwendete inkl. inhalieren brachte gar nichts.

Vor zwei Wochen kam dann eine Laryngitis dazu, die ich nach 1,5  Wochen mit Halswickeln, Tees, Bonbons in den Griff bekam. Dann wurde es langsam besser, bis mein Mann letzten Donnerstag einen Infekt bekam mit Schnupfen, Fieber und Husten und schon verschlimmerte es sich am Wochende bei mir. Lymphknoten links unterm Kiefer ist geschwollen und schmerzt, Nase massiv dicht, Nebenhöhlen wieder entzündet. Gestern war ich dann beim Arzt, bekam Kurzwellenbestrahlung der Nebenhöhlen und Inhalation verpasst (1 x tgl. in der Praxis), einen Schleimlöser für zuhause und falls es Mittwoch sich nicht gebessert hat wohl wieder Antibiotika.

Könnte heulen und mache mir Sorgen um meinen Schatz, da ich gefühlt dauerkrank bin  :'( Jahrelang nichts gehabt aber jetzt ....

Sorry, musste mir meinen Frust mal von der Seele schreiben.

LG
Dragon

Offline Lia84

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 451
  • Krümel inside <3
Antw:In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?
« Antwort #1 am: 29. Januar 2013, 12:11:03 »
ich kann dich gut verstehen.... ich würde mir auch gedanken um den krümel machen. aber bis jetzt war doch alles immer ok mit deinem kleinen oder?
ich glaube die babys sind zäher als wir denken  ;)
also kopf hoch  :)

Offline Mela

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1685
  • Anna Marie & Paul Silas an der Hand <3
Antw:In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?
« Antwort #2 am: 29. Januar 2013, 16:50:00 »
Hey,

ich kann dich verstehen.
Ich hatte jetzt 4 Erkältungen während dieser SS.  ::)
Ein Mal mit Mittelohr- und Mandelentzündung.
Und jedes Mal ging ohne abschwellendes Nasenspray (ich nehme das für Kleinkinder) gar nichts.
Ich habe mich auch dauernd gefragt, ob sich das alles nicht negativ aufs Baby auswirkt. Aber die FÄ und der HA haben mich relativ gut berhigen können. Lieber Nasenspray oder im Falle des Falles auch AB, als länger krank zu bleiben, sagten sie.
Das Baby bekommt es ja auch mit, wenn es uns nicht gut geht und wirklich sorgen muss man sich wohl nicht.
Ich weiß, das sagen die so leicht. Wie gesagt, ich habe mich auch trotzdem gesorgt.

Ich drücke dir die Daumen, dass du den Rest der SS nun gesund verbringen darfst.
Gute Besserung!

LG
Mela

Offline some&leni&ben

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • Wunschbaby da:)
Antw:In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?
« Antwort #3 am: 29. Januar 2013, 18:58:31 »
Hey,
mach Dir keine zu großen Sorgen :-*
Ich schlage mich seit Weihnachten mit einer schlimmen Nasennebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündung herum und habe das Gefühl, dass es überhaupt nicht besser wird. Ich denke, dass in diesem Winter einfach viele extrem aggressive Viren umgehen und nicht nur das - es sind auch viele unterschiedliche.
Ein entsprechendes AB, welches Du in der SS nimmst, wird Deinem Schatz nichts anhaben, das Nasenspray ebensowenig. Wichtig ist nur, dass Du alles nur in Rücksprache mit Deinen Ärzten machst. Aber das machst Du ja :)

Gute Besserung.

Offline Lisa Bee

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 854
Antw:In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?
« Antwort #4 am: 29. Januar 2013, 20:04:45 »
Ich hatte in dieser Schwangerschaft auch wirklich alles.

Von Weisheitszahn-OP mit tonnenweise Paracetamol und AB über Virusinfekte, Nebenhöhlenentzündung mit Nasenspray und AB bis hin zur Gürtelrose. Mein Baby hat wahrscheinlich das halbe Angebot an Medis auf dieser Welt durch.  :'( :-[

Ich mach mir auch viel Gedanken, aber meine FÄ beruhigt mich immer. Letzten Endes muss die jeweilige Krankheit einfach behandelt werden. Ohne Therapie wäre es für das Baby noch viel schädlicher.

Du bist jedenfalls nicht alleine, ich fand diesen Herbst/Winter auch grauenvoll.  s-hug

Offline Zora

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 98
  • Hoffentlich bald zu fünft!
Antw:In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?
« Antwort #5 am: 08. Februar 2013, 14:24:37 »
Kann mich hier einreihen >:(
Bin zwar erst in Woche 15, bin aber seit Mitte Dezember, also fast seit Beginn der SS dauerkrank (Husten, Schnupfen, Kopf/Hals/Gliederscherzen). ich mag echt nimmer und hoffe auf den Frühling...
Hat jemnad von Euch etwas versucht? Für`s Immunsystem? Muss eim nächsten Termin mal den FA fragen.
Gute Besserung euch allen!

Offline unserwunder

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 730
Antw:In der 22. ssw und ständig Infekte - wer kennt diese Probleme?
« Antwort #6 am: 23. Februar 2013, 15:33:25 »
Nehmt ihr täglich folsäure?

Gute Besserung  :-*

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung