Autor Thema: Ringelröteln...  (Gelesen 1464 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tini235

  • Gast
Ringelröteln...
« am: 21. März 2013, 10:37:56 »
Huhu,

bei uns im Kiga wurden k- momentan 2 - Fälle von Ringelröteln bekannt, hat da schon mal jemand Erfahrung damit gemacht?

Ich geh morgen früh zum Blutabnehmen zum FA, weis jemand, wann man da das Ergebnis bekommt?
Eigentlich hätte ich danach GVK, aber jetzt weis ich nicht, ob ich da hingehen soll.

Schade ist dass ja anscheindend nicht automatisch auch auf Antikörper für Ringelröteln getestet wird, sondern nur auf die "normalen" Röteln. Das finde ich ja echt blöde, denn grade die Ringelröteln sind ja so schwer festzustellen. Die meisten von uns hatten sie vermutlich und haben es garnicht gemerkt.

Ach Mensch, das nervt mich jetzt...

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Ringelröteln...
« Antwort #1 am: 21. März 2013, 12:10:45 »
Huhu(

Also in deiner Schwangerschaftswoche ist es nciht mehr schlimm falls du dich damit anstecken solltest.Gefährlich wird es bis zur 20 SSW, eine frische Infektion kann zum Tode des Ungeborenen führen, früh in der Schwangerschaft kommt es sehr häufig zur FG.

Aber mir haben damals mehrere Ärzte gesagt ab der 20 SSW besteht kein Risiko mehr.
Ich hatte damals das gleiche Problem, in der Schule waren Ringelröteln, ich war in der 14 SSW.Bluttest hat ergeben das ich nicht immun bin(die meisten sind es aber)
Tja ich war bzw bin es nicht, meine Tochter musste zur Sicherheit 3 Wochen nach dem letzten Fall zuhause bleiben, es waren ca 5 Wochen die sie zu Hause war.
Sie hatte sich auch nicht angesteckt, ich bin logischwerweiße auch nicht.

tini235

  • Gast
Antw:Ringelröteln...
« Antwort #2 am: 21. März 2013, 14:13:54 »
Das tückische ist ja, dass die Ansteckung rum ist, wenn man den Ausschlag sieht.
D.h. die Kinder zuhause lassen bringt ja in dem Fall nix mehr.

Jetzt lass ich halt morgen mal Blut abnehmen, dann sehn wir weiter.
Angst hab ich nicht wirklich, aber es nervt halt ein bissle.

Sollte ich nicht immun sein und den Erreger im Blut haben, darf ich alle 2 Tage zum Ultraschall antanzen, damit die Blutversorgung des Kleinen überprüft werden kann.
naaaaja. Jetzt hoff ich mal, dass ich die schon mal irgendwann hatte und immun bin, das wär mir das liebste.

Grossfamilie

  • Gast
Antw:Ringelröteln...
« Antwort #3 am: 21. März 2013, 16:11:29 »
Oh das ging bei uns in der Kita auch mal rum.
Mich hat es damals auch total genervt als ich es gelesen habe  :(
Musst dir keine Sorgen machen.
Ich musste damals auch Blut abnehmen lassen es war aber alles in Ordnung

tini235

  • Gast
Antw:Ringelröteln...
« Antwort #4 am: 21. März 2013, 18:40:58 »
...eigentlich schade, dass die das bei den "normalen" Röteln nicht gleich mittesten. Da würde man sich einiges gerenne ersparen können...

Bin mal gespannt, was da noch so rauskommt.

tini235

  • Gast
Antw:Ringelröteln...
« Antwort #5 am: 27. März 2013, 20:43:33 »
Ha-ha, toller Befund: "Immunität wahrscheinlich vorhanden".

So schlau war ich selber auch schon...

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung