Autor Thema: Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise  (Gelesen 18455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« am: 08. Dezember 2012, 10:54:09 »
Ich mal wieder  ::) ;D
Ich war bisher ja relativ verschont von irgendwelchen Vorwehen. WENN ich aber welche hatte, so wie heute Nacht (*aua*  :o ) dann habe ich durchgehend Schmerzen wie als wenn die Regel da ist. Ich hab also nicht nur ein paar Minuten Schmerzen und dann ist es weg, sondern bei mir dauert es dann schon mal so ne halbe Stunde bis ganze Stunde!
Heute Nacht war es gefühlt mind. ne Stunde, hab sogar geträumt dass ich Wehen hatte....
Man sagt doch eigentlich, dass Wehen immer "stoßweise" kommen.
Was ist das denn dann bei mir?

Vor allem, wie soll ich denn bloß entscheiden wann ich ins KKH fahre, wenn ich nicht nach der Zeit gehen kann!?  ::)
Ja, ich weiß, jetzt kommt wieder "Du merkst das schon" ....aber ich mach mir eben Gedanken, weil es bei mir so "komisch" ist!?
Oder hattet ihr das auch vorher und als es dann losging kamen die Wehen schubweise??


Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2012, 12:08:27 »
Ist es ein konstantes Ziehen im UL und Rücken? Das kenne ich nämlich  S:D Das waren totale Rückenschmerzen und Senkwehen in einem  S:D
Kam wahrscheinlich von dem Bauchgewicht und dem Runterrutschen von Yulien. Man hat richtig gesehen, dass der Bauch immer tiefer rutschte, seitdem ich dieses Phänomen hatte.
 Hatte ich öfter mal, bestimmt alle 2 Tage á 2 Stunden oder so. Waren aber noch aushaltbar, ich wollte mich dann meistens hinsetzen und nichts tun, sie waren also nicht total schmerzhaft, sondern eben etwas unangenehm.

2 WOchen später war der Krümel dann da (also Eröffnungswehen wie auch Geburtswehen kamen regelmäßig in Schüben, gott sei dank) ;D Alle haben schon gesagt, dass sie richtig sehen, wie tief der Bauch jetzt ist  :o Wenn du das öfter hast,frag mal deinen Mann, ob er da einen Unterschied erkennt und mach Fotos  ;D

Ist es aber richtig schmerzhaft, würde ich es abklären lassen. sicher ist sicher, du weißt  ;)
Irgendwann verwischen auch Wehenpausen mit Wehen
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2012, 12:10:44 von Marci »

Offline Pixie

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5156
  • Vorerst komplett ;o)
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2012, 17:45:59 »
war bei mir auch wie bei marci, so ne kombination aus ruecken- und mensschmerzen ca 2-3 wochen vor der geburt fuer ein paar tage. wuerde stark davon ausgehen dass es keine "richtigen" wehen sind weil die ja eben nicht durchgaengig sind :-*

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2012, 23:03:19 »
Huhu :D

Also meine "Wilden Wehen" haben sich genauso wie du es beschreibst angefühlt... Es ging bei mir aber schon eher los ca. 36 ssw hab dann 2x ne Magnesium Tablette genommen und weg wars!
Ich weiss soll man ab der 36 ssw nicht mehr nehmen weil es die Wehen unterdrückt aber wären es echte wären die auch ned zu unterdrücken  ;D Leg dich doch mal in die Wann auch wenns Nachts is hör ein bisschen Musik und einfach entspannen!

Oder es sin wirklich Senkwehen und vorher nacher Bilder sind echt zu Empfehlen wie Marci schon sagte hihi :D
Wenns zu arg wird lass es abklären, bald hast du es geschafft!! s-daumendruck

Offline Once

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 36
  • Ego sum, qui sum
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2012, 16:24:34 »
Ich hab das auch. Insbesondere Nachts. Ich bleib da aber geschmeidig und denke mir: ich merk schon wenn es wirklich los geht - also entweder wird der Spaß jetzt stärker oder ich schlaf einfach noch ein Weilchen weiter  ;D. Und so hab ich halt bis jetzt immer weitergeschlafen. Das Kind kommt schon nicht unbeobachtet. Schön wärs allerdings.

Ich dachte immer Senkwehen hätte man im Bauch und nicht im Rücken...? Was ich nicht verstehe: mein Bauch hat sich angeblich schon gesenkt und der Kopf liegt tief im Becken. Was gibt es denn da jetzt noch weiter abzusenken wenn doch alles startklar ist? Ich hab das Senken des Bauches auch gar nicht mitbekommen. Weder visuell noch schmerzlich.

Offline Sophie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1883
  • Wunder geschehen immer wieder .... :-))
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #5 am: 14. Dezember 2012, 12:21:22 »
Piperchen,
na das hört sich ja an, als würde es jetzt langsam spannend werden :-)
Ich drück dir die Daumen, dass es auch wirklich nichts ernstes ist !!!  :-*

Serendipity

  • Gast
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2012, 23:13:20 »
Jaaa... genau das sind Senkwehen... mensartige über einige Zeit andauernde UL-Schmerzen... bei mir kamen sie vorzugsweise abends wenn ich auf dem Sofa lag oder morgens nach dem Aufstehen. Tagsüber waren sie dann meist wieder weg. Und gerade abends konnte das schon mal so 2-3 Std anhalten. In der Wanne war es dann meist besser, kam aber wieder sobald ich wieder aus der Wanne raus war. Da tut ist was und das ist auch gut so :-)

echte "es geht los"-Wehen  fühlen sich ganz anders an... das kommt dann wirklich wie ne Welle auf dich zu, vom Rücken über denn Bauch schiebt sich ein ziemlich schmerzhafter Druck in Richtung Scham- & Kreuzbein (also bei mir konnt ich den Wehenschmerz nicht mehr "lokalisieren" wie noch die Senkwehen, die im Rücken und im UL waren... es mehr so wie wenn alles zw. Brust und Schritt sich immer stärker und stärker zusammenzieht und dann wieder entspannt)  ... dieser Schmerz nimmt zu, erreicht seinen Höhepunkt und lässt dann wieder nach... in der Regel kannst du dann auch für einen Moment nicht mehr sprechen und auch das gehen fällt dir schwer... irgendwann wirst du automatisch gezwungen, die Wehe zu "veratmen". Dieses Kommen und Gehen ist typisch für Wehen... wobei es eben erst dann wirklich produktive sind, wenn sie regelmässig kommen (z.b. alle 8-10 min) und die Abstände mit der Zeit kürzer werden. Wenn du das feststellen kannst (nebst anderen Anzeichen), würde ich mich mal darauf einstellen, dass es soweit sein könnte ;) ;D

ich drück dir die Daumen, dass es ganz bald und ganz deutlich erkennbar losgeht und du nach einer Traumgeburt euer gesundes Traumkind in den Armen hälst :-*

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #7 am: 18. Dezember 2012, 10:26:33 »
@seren: Danke meine liebe :-*
DAS ist doch mal ne Erklärung s-superdaumen
Jetzt weiß ich Bescheid  :)

Ja, ich hoffe auch, dass sich bald mal was tut, bin allmählich echt hibbelig....vor allem hat meine Freundin gestern entbunden, ich will jetzt auch!!  8)
Aber CTG zeigt leider nur ein Lineal  :(

Lg s-hug

Serendipity

  • Gast
Antw:Senk-/Vorwehen durchgehend nicht minutenweise
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2012, 10:53:02 »
Ach lass dich nicht vom CTG ärgern... das sagt eh nicht viel aus... ich hatte bei Lainey auch ein Lineal... ich war auch so frustiert und dachte, dass ich bestimmt noch eingeleitet werden muss... ich hatte auch null Wehen... und dann ging es nachts auf einmal los, von jetzt auf gleich... ohne jegliche Vorankündigung (ok... der SP war einige Tage davor abgegangen... aber auch das muss noch nicht mal was heissen wie ich bei Davian dann feststellen durfte)... und bei Davian lag ich im KH und bekam täglich CTG und da war NIE auch nur irgendwas drauf... erst 24 Std. vor der Geburt hatte ich kurz ein paar Minihügelchen... und selbst während der Geburt zeigte das CTG die Wehen nicht so richtig auf wie mir meine Hebi danach gesagt hat... ich und das CTG scheinen keine Vebindung aufbauen zu können... am Ende ist das auch schnuppe, hauptsache dein Körper und dein Sohn sind ne Einheit und das werden sie sein. Vertraue den beiden und lass dich einfach "fallen" und darauf ein... die machen das beide ganz alleine und deine Aufgabe ist es lediglich, den Lauf der Dinge geschehen zu lassen und zu unterstützen... Es wird alles gut werden! Du brauchst dafür keine CTGs noch sonst was... nur das Vertrauen in dich selbst und in deinen kleinen Mann :D :-*

PS: Caulophyllum hat bei Davian übrigens trotz 4cm Eröffnung nix gebracht  ;)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung