Autor Thema: Dustin Jaden - ein schneller Auszug  (Gelesen 3117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maja29

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 217
Dustin Jaden - ein schneller Auszug
« am: 22. Dezember 2008, 23:12:49 »
So dann will ich auch mal von meiner Blitzgeburt berichten.

Sonntag Morgen (23.11.08) wache ich auf mit heftigen Rippenschmerzen. Bekomme kaum Luft. Also entschieden mein Mann und ich ins Krankenhaus zu fahren. Dort hat man nur festgestellt, dass ich mir durch den starken Husten und Tritte unseres Kleinen wohl nen Nerv eingeklemmt haben muss und schicken mich wieder nach Hause. Zu Hause habe ich alle 10 Minuten Wehen. Nichts dramatisches. Das ganze zieht sich dann bis Montag Abend zu "Bauer sucht Frau" hin. Immer mal wieder leichte Wehen aber nichts wildes. Am Montag kam dann noch mal meine Hebamme und hat Akupunktur gemacht. Nachmittags sind mein Mann und ich dann noch schön 2 Stunden im Schnee spazieren gegangen. Hier kam so einiges runter an dem Tag. Nach dem Spaziergang bin ich dann erstmal in die Wanne und von da aus aufs Sofa. Nach Bauer sucht Frau sind mein Schatz und ich dann auf der Couch eingeschlafen. Bis ich dann irgendwann um halb zwei nachts wach wurde. Mein Mann aber komischerweise auch. Und ab da begann die Blitzgeburt.  ::)

02:00 Uhr
Tobi steht auf macht uns nen Kaffee. Ich liege noch auf dem Sofa und merke die Wehen in 10 Minutenabständen. Immer noch locker wegzustecken.

02:15 Uhr
Ich gehe in die Küche um nen Kaffee zu trinken und merke, dass die Wehen plötzlich im Minutentakt kommen. Tobi meint ich will ihn verarschen als ich im jede Minute sage, dass ich eine Wehe habe. Dann haben wir entschieden mal fix ins KH zu fahren.

02:20 Uhr
Ich ziehe mich so schnell wie noch möglich mit Minutentaktwehen an.

02:30 Uhr
Wir sitzen im Auto und es ist spiegelglatt. Wir können also nur mit 40 km/h wenn überhaupt die 12 Kilometer zum KH fahren.

03:00 Uhr
Nach ner geschlagenen halben Stunde sind wir endlich am KH angekommen. Aus welchem Grund auch immer will ich durch den Hintereingang. Dachte das ist der schnellste Weg. Pustekuchen. Mit 5 heftigen Wehen endlich an der Tür angekommen ist sie nachts zu. Klasse. Also noch einmal komplett rumlaufen ums KH zum Haupteingang.

03:15 Uhr
Ich wehe mich durch den Krankenhausflur zum Aufzug. Hatte Tobi schon mal vorgeschickt den Aufzug zu holen. Hatte schon den Drang zu pressen.

03:20 Uhr
Ich stehe im Aufzug auf der Etage des Kreissaals und komme nicht mehr vor oder zurück. Muss auf der Stelle stehen bleiben. Tobi klingelt schon mal an der Tür zum Kreissaal. Ich stelle mich solange in die Lichtschranke weil ich Angst habe jemand könnte unten den Aufzug runterholen. Und dann platzte die Fruchtblase. Die Hebamme holte mich dann am Aufzug ab. Es war echt heftig wie schnell dass dann alles ging.

03:30 Uhr
Lag ich dann ungefähr auf dem Kreisbett. Tobi sollte noch zur Anmeldung runter aber die Hebamme meinte am Telefon zur der Dame bei der Anmeldung: Das Baby kommt jetzt er kann nicht mehr runter kommen.

03:40 Uhr
Die Hebamme schaut nach dem Mumu und sagt mir dass er vollständig geöffnet ist. Ich war total erschrocken. Das ging mir alles viel zu schnell.

03:50 Uhr
Die Hebamme rannte immer zwischen zwei Kreissäälen hin und her. Im Nachbarkreissaal war gerade eine Geburt im Endstadium. Also waren Tobi und ich ne ganze Zeit auf uns alleine gestellt. Dann hörte ich wie die Hebamme eine Kollegin aus der Bereitschaft rief.

04:00 Uhr
Die zweite Hebamme ist endlich da. Jetzt waren wir nicht mehr alleine. Drüben aus dem Kreissaal hörte ich ein Baby schreien. Und meine Hebamme sagte zu mir: Ich sehe schon die vielen dunklen Haare ihres Babys. Mein größter Wunsch sollte in Erfüllung gehen. Ich hatte mir immer ein Baby mit vielen dunklen Haaren gewünscht. Also gab ich alles. Ich wollte es einfach nur hinter mir haben. Die Schmerzen waren schon sehr heftig. Es war ja auch keine Zeit mehr für ne PDA. Auch wenn ich sie noch so gewollt hätte.

04:09 Uhr
Nach 3 Presswehen, lautem Schreien und Handzerquetschen von Tobi war unser kleiner Schatz dann da. Wir haben uns direkt in ihn verliebt. Es war so ein tolles Gefühl aber auch irgendwie beängstigend dass alles so schnell ging. Tobi und ich standen richtig unter Schock. Bis wir das realisiert haben was da so schnell passiert war kam um 08:30 Uhr schon der erste Besuch.  :) Meine Mama - die stolze Oma.

Unser Engel erblickte am 25.11.08 mit einer Größe von 54 cm, einem Gewicht von 3460 gr und einem KU von 35 cm das Licht der Welt.

DUSTIN JADEN WIR LIEBEN DICH ÜBER ALLES KLEINER SCHATZ!!!!!!

Offline Dannichen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1041
  • ♥Joshua und Luisa♥
Re: Dustin Jaden - ein schneller Auszug
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2008, 23:34:05 »
Ich gratuliere Dir herzlich zur Geburt Eures Dustin und wünsche Euch alles Gute für die Zukunft!!  s-so

Das ist ja echt der Hammer, soooo schnell!! Wahnsinn! Das muss echt aufregend gewesen sein innerhalb so kurzer Zeit ein Kind auf die Welt zu bringen.

Liebe Grüße,

Dannichen

nathimausi

  • Gast
Re: Dustin Jaden - ein schneller Auszug
« Antwort #2 am: 27. Dezember 2008, 10:22:57 »


wow, alles gute zur der Blitzgeburt eures Sohnes....ging aber wirklich sehr schnell
wünsche euch eine tolle zeit mit den kleinen Mann

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung