Autor Thema: ich bin glücklich :D  (Gelesen 4522 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
ich bin glücklich :D
« am: 19. Januar 2013, 10:35:35 »
15.01.2013
jippi, endlich habe ich gute vorwehen, so wie ich sie von den anderen schwangerschaften kenne :D

16.01.2013
-.- zu früh gefreut, die vorwehen sind weniger und schmerzloser geworden

17.01.2013 kurz vor 2uhr nachts
ja, nee, ist klar... jetzt ärgert mich auch noch nachts... egal, ich schlaf... weiter... moment... das schmerzt richtung runter.... sehr sogar.... in so kurzen abständen? alle 4 minuten?
ohoh...

ich schreibe meinem freund, dass ich mir nicht sicher bin, ob es nun soweit ist und ob er es sich erlauben könne, auf einen möglichen fehlalarm von der nachtschicht heimzukommen...
wir verbleiben so, dass ich mich nochmal melde, sollte sich irgendwie was ändern

und es ändert sich auch was: der abstand bleibt, die schmerzen werden stärker.
also rufe ich ihn an nur zwei wehen später an, bitte ihn heim und er macht sich auch sofort auf den weg

ich bleibe noch zwei weitere wehen liegen, dann kann ich nicht mehr und verlasse das bett, in dem mein kleiner sohn noch schläft.
auf dem weg zum bad, intensiv darum betend, auf dem weg keine wehe zu bekommen, nehme ich noch meinen bademantel und den vorbereiteten karton mit (allerlei für die geburt)

zuerst spritze ich die wanne sauber... muss aber auch dringend auf die toilette, pipi machen
wieder darum betend (nach schon einer vergangen wehe) auf der toilette nicht zu wehen, erledige ich, was zu machen ist und widme mich dann wieder der wanne, lasse warmes wasser einlaufen... laufe selbst im bad herum, hin und wieder eine wehe veratmend

verdammt, es geht wirklich los
verdammt... verdammt.... ver... dammt...

ich habe die letzte geburt wohl doch nicht so gut verarbeitet, wie ich dachte und versuche die verkrampfungen wärend den wehe zu lösen
versuche den schmerz anzunehmen und sage mir, sie bringen mich immer näher zum ende...

ein kurzer blick auf die uhr und ich stelle erstaunt fest, es ist schon eine halbe stunde seit wehenanfang vergangen oO
wow... sogar hier macht das bienchen etwas anderes wie die letzten beiden... es lässt sich zeit!

ich überlege, ob ich schon ins mehr wie knöcheltiefe wasser soll... lieber nicht zu früh, könnte ja sein, dass ich noch nicht fürs wasser bereit bin... eine wehe später, bzw wärend der wehe krabble ich doch rein, veratme, bleibe selbst in der wanne in vierfüssiger bewegung

soll ich mich kurz hinsetzen, wärme am schoß geniessen? was, wenn die wehen aufhören und es doch ein fehlalarm ist?
ich bleibe in bewegeung, veratme, habe angst vor der nächsten wehe, horche nach meinem freund, der doch eigentlich bald da sein müsste, mache mir gedanken, wie lange diese geburt denn noch gehen soll, wie die schmerzen noch sein werden...

nach einer immer schmerzhaft werdenden wehe setze ich mich doch ins warme und es passiert genau das, was ich befürchtet hatte
der schmerz beruhigt sich augenblicklich... ich fühle mich, als wäre nie etwas gewesen, richte mich wieder auf, warte eine zeit lange... nix...
ich taste nach, wie weit der muttermund offen ist... hmmm.. noch nicht ganz so offe, wie ich dachte... ich kann das köpfchen direkt berühren

ich seufze... na toll... was sage ich nun meinem freund? wenn ein fehlalarm schon so schmerzt, wie wird es dann zur geburt sein?

ich habe noch nicht einmal fertig gedacht, da rollt die nächste wehe wieder an UND ich höre endlich meinen freund im treppenhaus poltern! juhu!

die wanne ist nun auch endlich voll genug, so dass ich das wasser abstelle.

er kommt gerade ins bad rein, als ich wieder eine pause habe, will gleich zu mir, aber ich schick ihn erstmal hände waschen.
wärend er sich dann umzieht und seine hände wäscht, kommt wieder eine wehe und ich hoffe, er kommt noch rechtzeitig zurück

was er auch macht, er kommt gleich wieder zu mir, hält meine zitternde hand fest, fragt mich, ob ich etwas brauche. ja, bitte, wasser zum trinken, bitte.

es ist das erstemal, das ich wärend einer geburt etwas trinken will und es tut so gut!


so warten wir erstmal weiter minuten und wehen... bis mein freund plötzlich wieder aus dem bad verschwindet.... und mit klein söhnchen, der aufgewacht ist, wieder kommt.
dieser will dann auch, als er wach genug ist, mit in die badewanne, lächelt mich an und geht dann doch lieber zur katze, die ihn umschmusst.

die nächsten wehen verbringe ich immer wieder damit, zu versuchen, sie mit warmen wasser zu besänftigen, denn sie werden immer stärker.

ich taste wieder nach, muttermund ist deutlich offener, aber ich bin unsicher... ist er nun ganz offen? oder braucht er noch etwas?
noch länger?
ich kann nicht mehr, die wehen schmerzen und ich lasse das nun auch laut raus. nein, noch nicht ganz so laut, es ist erst ein lautes heul gestöhne
ich will nicht mehr
mit der nächsten wehe werde ich ein bisschen lauter
ich WILL nicht mehr!
es gibt keine pausen mehr, ich werde nun mit jedem atemzug lauter, presse aktiv mit
ICH WILL NICHT MEHR!!!
meine finger sind immer noch am köpfchen, ich spüre wie er runterrutscht.
ich höre mich schreien, weiß, dass mein freund im bad steht... an der wand, mit söhnchen auf dem arm
ich schreie noch lauter, schriller, presse dabei noch mehr mit, den
ICH - WILL - NICHT - MEHR ! ! ! ! !

(mein freund fragt mich zwischendrin, ob er nicht doch jemanden holen sein, einen arzt oder so. hab eich ihm geantwortet oder habe ich es ignoriert?)

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #1 am: 19. Januar 2013, 10:35:53 »
Der kopf rutscht immer weiter, tritt heraus, das fruchtwasser fliesst davon und ich stelle mich auf eine wehenpause ein, keuche, merke, es gibt keine wehenpause, merke, der kopf fühlt sich komisch an, bekomme angst, hat sich das baby wieder gedreht? halte ich den hintern in der hand, fühlt es sich deswegen so unrund an? presse, schreie, halte mittlerweile mit beiden händen das baby in den händen, lasse es rausgleiten, hebe es hoch, setze mich endlich nur noch keuchend (mein hals tut weh) hin

das baby hat noch die halbe fruchtblase um sich, die ich nun wärend dem hochheben entferne
die nabelschnur schmerzt an der hoffentlich nur geschürften stelle zwischen meinen beinen und so sehe ich... die kinder meines freundes haben wohl gerne die nabelschnur um den hals, hachja

aber ich bin so aufgedreht, glücklich, besorgt, ungeduldig
ich bekomme die schnur nicht vom hals weg
so belasse ich es dabei und achte nun mehr darauf, dass der kopf über wasser bleibt
beobachte das kind, welches sich ein bisschen bewegt
aber es stört mich doch, dass ich das baby nicht näher an mich heran bringen kann und nach einigen versuchen gelingt es mir doch, die nabelschnur vom hals zu bekommen (musste es nur in die andere richtung versuchen ::) )

ich bemerke, dass sich das wasser matschig braun-grün trüb verfärbt...
die haare vom baby hinterlassen an meiner haut braune matschstellen...
war das der grund meiner ungeduld?

ich beruhige noch meinen freund, der wegen der bläulichen hautfarbe besorgt ist... das wird noch, lass das baby erstmal ankommen
frage nach der uhrzeit... 3:15uhr... wow... dass die geburt so lange geht, damit hatte ich nicht gerechnet... immerhin, das dreifache der letzen beiden geburten

ich schaue in das gesichtchen
atmet es? die nabelschnur pulsiert, das herzchen schlägt

was ist es denn, fragt mich mein freund
ach, da war ja etwas... ich schaue nach, grinse... es ist ein mädchen! mein gefühl hat sich doch nicht geirrt! (nagut, 50-50 chance, ich wäre natürlich auch über einen jungen glücklich, nur hätte der name nicht zu einem jungen gepasst xD )
der nun nicht mehr jüngste kommt an die badewanne, schaut auf seine kleine schwester und fängt an süß zu grinsen

mein freund verschwindet erstmal wieder aus dem bad, nuschelt grinsend etwas von wegen, er muss seinen vater anrufen

ich beobachte das kindchen weiter, möchte vor glück heulen und lache vor mich hin

die nabelschnur pulsiert immer noch, aber ich merke, sie atmet noch nicht
also massiere ich ihren rücken, ihre brust, streichle ihr gesicht, ihre nase, puste sanft ins gesichtchen... nein, sie will nicht

nagut, denk ich mir, so lange die nabelschnur noch geht... ich massiere sie weiter
nach über einer geschätzen minute macht sie anstalten zu atmen, würgt ein bisschen bräunlichen schleim hoch, workst weiter rum, atmet noch nicht 'rund' genug

ich lasse ihr zeit, massiere weiter, beobachte ganz genau.
ihr gesicht ist immer noch gelassen, aber nach einigen minuten ändert es sich, verzieht sich und sie gibt baby-geräusche von sich und workst noch mehr, auch der braune schleim kommt mit hoch... nur ein bisschen...

und irgendwann atmet sie endlich 'rund', wobei sie allerdings noch süße knartzgeräusche von sich gibt

nach einer zeit wird mir das wasser für sie zu kalt und ich rufe meinen freund, der natürlich gleich wieder wegrennen will, sachen holen, die ich doch schon lange vorbereitet habe *g*

ich hebe sie aus dem wasser und wir wickeln sie so weit es geht ins handtuch rein
(aua, zieh sie sich noch hoch, wir hängen noch zusammen!)
ich klemme die mitlerweile auspulsierte nabelschnur mit der klemme ab und schneide die schnur dann durch und mein freund geht ganz glücklich mit ihr ins wohnzimmer, söhnchen und katze  folgem ihm.

so sitze ich alleine, aber immer noch glücklich und vor mich hin kichernd, im trübem wasser und warte auf die nachgeburt... und warte.... und warte.... das wasser wird kälter und röter...
ich massiere meinen bauch, rede der plazenta gut zu, versuche eine wehe per gedanke aufkommen zu lassen... nix

ich frage nach der uhrzeit und stelle fest, dass ich schon über einer halben std nach der geburt auf die plazenta warte
ich will nicht mit ihr aus dem wasser, ich will sie auch endlich aus mir haben

also drücke ich auch dem bauch herum, presse... will nicht... ich mache weiter, ziehe leicht an der nabelschnur... will nicht...
ich mache noch weiter und es kommt ein leichter anflug von wehe... der wieder verschwindet... hmpf...
ich presse, presse, presse, drücke, massiere, ziehe wieder leicht und merke endlich, wie sie runterrutscht
aber irgendwie will mein körper sie nicht so richtig hergeben...
ich bleibe hartnäckig und kann dann bald darauf die plazenta hervorheben
schaue sie mir an... kommt mir irgendwie klein vor ._. und da sind auch schon leicht graue stellen zu sehen... und es fühlt sich knubelig an
in meinen augen konnte ich nix auffälliges feststellen, nur dass wohl noch kleine stückchen drin geblieben sind... das wird schon, denk ich mir

nach 4 uhr kann ich mich endlich zu meiner 'kleinen' familie gesellen, denn mittlerweile ist auch die nun nicht mehr kleine aufgewacht und bewunderte das baby

gemessen und gewogen haben wir stück für stück gemacht, ich wollte keine hetze

der kopfumfang war bei zierlichen 35cm
ein paar std nachdem wir uns augeruht hatten, nahm ich eine länge von 53cm auf
(und 3 std nach der geburt das erstemal gestillt, dann lies sie mich weitere 7 std warten)
am nächsten tag wogen wir sie mit groben 3,5kilo
(das fällt mir erst jetzt auf, die ganzen 3er und 5er oO)

und so freue ich mich vom ganzen herzen über unseren verhütungsunfall, mein späterer eisprung: yenna eloise :*

Offline Bibbi (Dreamy)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2559
  • 50% Mama+50% Papa= Unser Sonnenschein
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #2 am: 20. Januar 2013, 02:38:15 »
Mir fällt hierzu nix ein... Außer Wow... Respekt!!!!
Und natürlich HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und wunderschöne Babyflitterwochen

Offline Tini^_^

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 903
  • 2 Wunder
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #3 am: 20. Januar 2013, 17:13:54 »
Das klingt wirklich total toll. Aber wie ruhig du auch bleiben kannst, krass!
 :-* Alles Gute nochmal!

Offline Sonnenkind

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 793
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #4 am: 20. Januar 2013, 18:55:51 »
Boah Mine, Respekt! Du bist wirklich ein verrücktes Huhn mit Nerven aus Stahl. Unglaublich. Und das alles sogar so gewünscht! Auch hier nochmal alles alles Liebe. Nächstes Mal nehm ich dich als Hebamme :)

hoffe Plazenta ist nun vollständig raus...

Offline Moni28

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1299
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #5 am: 20. Januar 2013, 20:47:51 »
Wow, ich hätte da auch nicht so eine Ruhe weggehabt. Respekt.

Herzlichen Glückwunsch zur Tochter (...mit einem ganz tollen Namen)  :D

Ich wünsche euch eine wunderschöne Kennenlernzeit.


Offline hasi23

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2885
  • Niklas tief im Herzen
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #6 am: 22. Januar 2013, 12:44:31 »
Wow Mine

Eine Geburt ohne hebi?oder bist du selber eine?

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #7 am: 22. Januar 2013, 15:52:39 »
Woooow, was für eine Geschichte  :o
Hast Du das mit der Plazenta hoffentlich noch überprüfen lassen?
Alles Gute für Euch!

Offline min(e)

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1718
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #8 am: 24. Januar 2013, 11:27:54 »
Danke :D

Nein, da war keine Hebamme dabei, bin auch keine
Das ist mein viertes Kind, eine dritte Hausgeburt, ich hab mir ein bisschen was angeschaut und auf mich gehört ;)

Das mit der Plazenta war meine Befürchtung, da sie sich von den letzten beiden von meiner Erinnerung her etwas unterschied
Bis jetzt gab es noch keine Probleme, bis darauf, dass der olle Wochen Fluss am Anfang nicht wollte, jetzt nach einigen Tricks und kurz vor dem wahr werden lassen des klijnikbesuchs doch endlich von alleine fliesst :)


/seit
Sonne Kind
;D als Hebamme wurde noch aber nicht so viel taugen (wenn dann eher doula, freundschaftliche geburtsbegleitung ;) )
Ich hasse es andere mit schmerzen zu sehen *heul*
« Letzte Änderung: 24. Januar 2013, 12:11:44 von min(e) »

Offline NorMa

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 555
Antw:ich bin glücklich :D
« Antwort #9 am: 03. Februar 2013, 15:52:24 »
Boa bist du cool, ich könnte das nicht... da hätte ich viel zu grossen bammel dass was schief gehen könnte  :o

Gratuliere jedenfalls!!  :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung