Autor Thema: Mein Geburtstagsgeschenk -Luis Maximilian-  (Gelesen 4330 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ju.ra.

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4543
  • Dankbar und komplett
Mein Geburtstagsgeschenk -Luis Maximilian-
« am: 02. Juni 2012, 14:07:33 »
ET war der 15.03.2012 - MEIN Geburtstag :-)

An diesem Tag hatte ich nochmal einen Termin beim Gyn. und ich hing 1 Stunde am CTG.
Der Arzt kam, sah sich alles an und sagte zu mir " Sie haben wehen, gell" Ich meinte nur das mein Bauch zwar hart wird regelmäßig und das auch immer etwas unangenehm ist aber ich hätte keine Schmerzen und das seien doch nur Übungswehen.
Er allerdings schickte mich ins Krankenhaus und sagte zu mir das würde heute noch losgehen.

Sofort sind mir Tränen gekommen vor Glück, Freude aber auch vor Aufregung. Es war ja alles so neu für mich.

Ich bin dann heimgetorkelt und hab erstmal im Kreißsaal angerufen. Ich sagte am Telefon was der Gyn. mir gesagt hat und meinte aber zu ihr das ich der Meinung bin es geht noch nicht los und ich bräuchte noch nicht kommen. Sie sagte dann das sollte ich entscheiden und sie denkt auch das es noch zu früh wäre, sonst wär ich nicht so ruhig.

Abends kam dann meine Familie zum Essen. Ich war Hundemüde und etwas genervt von allem. Mein Besuch hat das gemerkt und ist recht bald wieder heimgegangen.

In der Nacht ist nichts passiert und auch am 16.3. ist alles ruhig gewesen.

Am 17.3. musste mein Mann arbeiten. Danach wollte er ein Fußballspiel bei seinem Bruder anschauen. Er hat dauernd angerufen ob er kommen soll. Mir ging es aber super. Keine Schmerzen - alles bestens.

Gegen Abend rief mein Mann wieder an, ob er noch zu Freunden fahren kann, Film schauen. Ob er mich holen soll oder ob er doch heimkommen soll. Ich hab wieder gesagt das alles ruhig ist und er ruhig noch da hinfahren kann. Das war gegen 20 Uhr. Ich wollte daheim bleiben. Hatte keine Lust mich schick zu machen.

Ich bin eine große Runde mit dem Hund spazieren gegangen. Das war allerdings schon ziemlich anstrengend und bestimmt auch der Auslöser ;-)

Um 21:30 Uhr saß ich auf der Couch, wollte es mir seitlich gemütlich machen als plötzlich ein tierischer Schmerz spürbar war. Hab mich gleich wieder hingesetzt und alles war wieder gut.

Bin dann mal aufs WC und hab mich richtig gefreut als auf dem Papier endlich was hellrotes zu sehen war. (Ich dachte der Schleimpfropf geht ab) Halbe Stunde später musste ich wieder, da wars nicht mehr ganz so lustig weil das Blut deutlich stärker war. Ab da bin ich im 10 Minutentakt aufs WC gelaufen und ich hab immer mehr zu bluten angefangen. Da hab ich mir Sorgen gemacht und sofort im Kreißsaal angerufen. Blut - sofort kommen!!

Mann angerufen der sich auch gleich auf den Weg gemacht hat. Ich hab während dessen meine Tasche fertig gepackt und einen Hundesitter organisiert.

Um 22:15 haben wir den Hund bei meiner Mama abgeliefert und um 22:30 waren wir im Krankenhaus und ich hing am CTG.

Beim CTG haben dann heftige Wehen angefangen und nach einer gefühlten Ewigkeit konnte ich einfach nicht mehr und hab meinen Mann losgeschickt um jemanden zu holen.
Eine Hebamme hat mich dann befreit und endlich eine Ärztin geholt.
Als die endlich kam musste ich die 1. Wehe schon stark veratmen und konnte erstmal gar nichts sagen.

Sie hat mich dann mitgenommen in ein Untersuchungszimmer. Leider musste sie immer wieder beim US Pause machen weil ich mit den Wehen kämpfte.
Dann musste ich auf den Gyn.-Stuhl und sie hat endlich mal nach dem Muttermund geschaut. Der war da schon bei 5 cm und das Blut ist wieder gelaufen.
 Ab da hat auch sie sich endlich beeilt. Hat mir die Hose schnell ausgezogen, ich hab dauernd veratmet und hatte schon die 1. Preßwehe und sie ist gelaufen und hat meinen Mann mit den Worten " Ihre Frau hat es eilig" geholt. Sie hat mich dann noch gefragt ob ich ein Schmerzmittel haben möchte. Das wollt ich unbedingt, also hat sie mir an der Hand noch einen Zugang gelegt.

 Zum Kreißssaal war es zum Glück nur über den Gang. Ich bin gehumpelt und war froh um 1 Uhr endlich dort angekommen zu sein.

Erst stand ich dann übers Bett gebeugt und war überwältigt von den Schmerzen. Ich konnte mich kaum noch bewegen und wollte eigentlich nur noch das es aufhört.

Jemand kam rein mit dem Schmerzmittel, eine Hebamme wollte noch mal kurz den Muttermund kontrollieren und hat dann sofort abgewunken. Zu spät für Schmerzmittel.... :-O

Ab da hab ich aber nicht mehr viel mitbekommen. Ich weiß nur das ich wie eine Irre geschrien hab bei jeder Wehe. Dann hab ich mal gefragt ob ich denn eigentlich schon pressen darf. Der letzte Stand des MM war ja nur 5 cm. Die Hebamme hat wieder geschaut und ganz erstaunt gesagt das der MM komplett auf ist und ja ich darf.
Ich hab mich total kraftlos gefühlt und hab gezittert. Im Vierfüßlerstand ist dann auch die Fruchtblase geplatzt.

Eine Hebamme hat dann angefangen mir in den Pausen eine Sauerstoffmaske aufzusetzen. Das hat dann mein Mann in jeder Pause gemacht und erst wollt ich nicht, hab den Kopf geschüttelt. Mein Mann hat die Hebamme angeschaut und die hat aber nur genickt und gedeutet er soll sie mir unbedingt aufsetzen.

Tja so ging das eine Weile. Die Hebammen haben mich insg. in 3 verschiedene Positionen gebracht.
Und irgendwann wurde ich gefragt ob ich den Kopf anfassen möchte?? Ich war so fertig das ich vergessen habe das ich das nicht wollte und hab nur ja gesagt. Das war ein irre komisches Gefühl. Und 3 oder 4 Presswehen später und mit Hilfe von 2 Hebammen die mich nach vorne und nach oben gezogen haben war mein kleiner Schatz endlich geboren.

Ich war so am Ende das ich gar nicht reagiert hab. Ich hab nur kurz geschaut aber gar nicht drauf geachtet ob er schreit oder nicht. Ich hab nur sofort gefragt "Wie spät ist es?" Es war 2:06 Uhr. Also waren wir grad mal 1 Stunde im Kreißsaal  :) :)

Ich wurde gefragt ob ich ihn auf die Brust haben möchte und ob ich ihn selber nehmen will oder sie ihn mir geben sollen. Ich konnte mich nicht bewegen also haben sie ihn mir hingelegt. Und ab da war ich dann auch wieder völlig klar im Kopf und es war einfach nur wunderschön. Wie er in meinem Arm lag und mich mit Glasklaren schwarzen Augen angeschaut hat.
Mein Mann war so happy und wir hatten ganz viel Zeit für uns. Er hat die Nabelschnur durchtrennt und es wurde schnell das Blut abgenommen weil wir das spenden wollten.

Dann sind alle raus gegangen und wir waren ganz lange zu dritt. Das war sehr schön.
Irgendwann kam dann wieder die Hebamme und eine Ärztin. Ich musste genäht werden weil ich auf 3 Seiten gerissen bin.
Der kleine hat schon an der Brust zu suchen angefangen. Sie haben mich gefragt ob ich Stillen möchte und ob ich ihn gleich mal anlegen möchte.
Er hat sofort zu trinken angefangen und dabei wurde ich genäht.

Erst um 5 Uhr haben sie ihn gewogen und gemessen und ich bin während dessen mit der Hebi auf die Toilette gegangen. Und dann sind wir in unser Zimmer gefahren worden.

Alles in allem hatte es unser kleiner also seeehr eilig und ich bin glücklich das alles so gut geklappt hat.

Und das sind seine Daten:

Luis Maximilian
18.03.2012
2:06 Uhr
3550 gramm
54 cm
37 cm Kopfumfang



« Letzte Änderung: 02. Juni 2012, 14:20:32 von ju.ra. »

Offline ju.ra.

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4543
  • Dankbar und komplett
Antw:Mein Geburtstagsgeschenk -Luis Maximilian-
« Antwort #1 am: 02. Juni 2012, 14:12:12 »
Ach ja, eins wollt ich noch dazu schreiben.

Ich hab mich in der Schwangerschaft ganz bewusst gegen einen Geburtsvorbereitungskurs entschieden und ich bin sehr froh darüber.

Ich war mir von Anfang an sicher das mein Körper das gut alleine meistert und ich mich völlig unbefangen an die Geburt ran traue. Und genau so war es. Ich hab nur das gemacht was mir gut getan hat oder was mir mein Gefühl gesagt hat und für mich war es genau richtig.  :)

Offline BigFamily84

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3533
Antw:Mein Geburtstagsgeschenk -Luis Maximilian-
« Antwort #2 am: 03. Juni 2012, 20:39:31 »
Ein ganz toller Geburtsbericht  :-*

Offline Sandra1803

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 138
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Mein Geburtstagsgeschenk -Luis Maximilian-
« Antwort #3 am: 03. Juni 2012, 23:10:57 »
Super schöner geburtsbericht :)
und dein kleiner maximilian hat sich den besten Tag dafür ausgesucht :)
bin selber auch am 18.03.gebohren...allerdings schon vor 30 Jahren ;D ;D

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung