Autor Thema: Unser Wunder macht sich auf den Weg....  (Gelesen 3539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« am: 12. Januar 2013, 14:03:59 »
So, dann beginne ich mal mit meinem Bericht... 8)

VORWEG: Wer empfindlich ist, sollte nicht weiterlesen...meine Geburt war nicht unbedingt schmerzfrei und das habe ich in dem Bericht auch nicht ausgelassen!!!



Vorweg: Ich hatte mir folgendes vorgenommen:  ::)
PDA muss nicht sein! Ich möchte nicht im Bett entbinden! Ich werde versuchen so lange wie möglich in Bewegung zu bleiben und zu laufen! Ich möchte eine Wannengeburt oder auf dem Hocker entbinden! Ich werde ne schöne CD dabei hören! Und ich wollte partout keine von den Frauen sein, die so komisch rumstöhnen, dass muss doch auch ohne gehen! ;D
Ach ja, und vorgestellt hab ich mir natürlich nach einer Traum-SS auch eine Traumgeburt, die schnell geht und nicht allzu schmerzhaft ist! ;)

Aber 1. kam es anders….

ET war ja der 22.12.  Die Tage vorher hatte ich schon das Gefühl, dass ich übertragen werde, denn es tat sich nichts. Ich hatte keine großartigen Wehen, den Schleimpropf nicht verloren, CTG immer ruhig, etc... Es tat sich nichts. Naja, hilft ja nichts außer abwarten.  :P
An Heiligabend hatte ich über den Tag verteilt immer mal wieder leichte Senkwehen oder Übungswehen, aber nicht der Rede wert. Jedoch hab ich irgendwie gedacht, dass es nachts losgehen könnte....war aber nichts.
Ab dem 27.12. hab ich dann mal Caulophyllum D6 angefangen, etwas spät würde ich sagen.
Die Tage vergingen, eigentlich sollte am 30.12. eingeleitet werden, aber letztendlich wurde dann schon am 29.12. eingeleitet, an meinem Geburtstag!

Es geht los, unser kleiner Mann soll kommen: Morgens um 08:30 Uhr waren wir in der Klinik. Erst mal ans CTG... Das erste mal hatte ich zumindest ganz ganz leichte Wehen, sogar alle 4-5 Minuten. Aber immerhin, kein Lineal! MuMu bei 1 - 1,5 cm . Ich bekam dann die erste viertel Tablette und dann hatten wir erst mal 2 Stunden Freizeit. Sind dann aufs Zimmer gegangen, haben gefrühstückt, mein Mann hat nen Kaffee getrunken. 2 Stunden später mussten wir dann wieder zurück in den Kreissaal, erneut ans CTG. Wehen waren immer mal wieder da, aber nicht der Rede wert.CTG zeigt auch wieder Wehen an, sogar alle 2 Minuten! Die Hebamme wollte mir deshalb erst mal keine weitere Tablette geben, denn ich hatte ja nun eigene Wehen, vielleicht brauchten wir da einfach einen kleinen Anschubser!
Wir also wieder spazieren gegangen, Kuchen gegessen, Fernseh geguckt, geschlafen... Wehen wurden zwar etwas deutlicher, aber die Abstände größer. Um 17 Uhr dann wieder zurück ans CTG. Mumu leider unverändert...1,5 cm. Der zweite Teil der Tablette wurde mir nun doch gegeben. Dann wieder zurück aufs Zimmer. Ab 18.30 Uhr merkte ich die Wehen dann schon deutlicher...waren nicht ohne, taten schon weh… aber im Nachhinein absolut noch ein Witz!  :P
Wir mussten dann irgendwann wieder ans CTG, da sah man dann schon deutlicher die Wehen. Ich also erst mal so ne Spritze bekommen mit Buscopan, wirklich geholfen hat die nicht, hat mich nur etwas duselig gemacht. Nun heißt es wieder abwarten.... Wir also wieder aufs Zimmer, ich denke das war so gegen 20 Uhr ca. Hab dann schon mit meinem Mann diskutiert wie wir das nachts machen sollen, ob er nach Hause fährt oder doch hier bleibt, es kann sich ja noch über Stunden hinziehen. Ein zweites Bett aufs Zimmer sollte wohl nicht so einfach gehen. Um 21:30 Uhr wurde dieses Problem dann von alleine gelöst...

 :o Ich krümmte mich vor Schmerzen, ich hatte von jetzt auf gleich MEGA WEHEN! Ich hab mich vors Bett gekniet und nur geheult, ich konnte nicht mehr anders, es tat SOOO weh!! :'(
Die Abstände waren leider auch nur max. 2 Minuten, also diese tollen Wehenpausen von denen man so erzählt, die man ja angeblich hat, hatte ICH NICHT wirklich! >:(
Wir also rüber zum Kreissaal, auf dem Weg dahin, hatte ich noch 3 weitere, dabei war es nur den Gang runter. In dem Moment hab ich nur gedacht, OH MEIN GOTT, ICH WILL NE PDA (wobei ich mir vorher ja gesagt habe, dass ich die nicht unbedingt haben will).
Die Schmerzen waren mega, ich wusste nicht wohin mit mir und hab immer nur die Hand von meinem Mann gedrückt, mich am Bettgriff festgekrallt (ja, ich lag auf dem Bett)  und gestöhnt wie ne Irre (ja, das wollte ich eigentlich auch nicht) !! Ich konnte aber gar nicht anders! Es zeriss mich von innen…


Teil 2 folgt...


« Letzte Änderung: 12. Januar 2013, 14:19:44 von piper-81 »

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #1 am: 12. Januar 2013, 14:04:23 »
Das CTG hat  diese Wehen natürlich schon aufgezeigt. Mumu leider erst bei 2 cm. Ich dachte bei den Schmerzen muss es doch schon wesentlich weiter sein. Die Hebamme fragte mich dann, was ich machen will...HALLO?? ?? Was machen ich will?? Ich will mein Kind kriegen und ne PDA!!! Außerdem bleibe ich hier liegen und bewege mich kein Stück mehr  :-X, es tat sooo weh! Die Hebamme meinte dann nur " Na, die Zeit hier im Kreissaal kann noch lang werden, Sie sollen etwas spazieren gehen und sich bewegen, wir stehen gerade erst am Anfang der Geburt"
AM ANFANG?? ?? SPAZIEREN?? Hallo, gehts noch? Nee, das kann doch alles nicht sein. Ich nach ner PDA gefragt --> nein, dafür ist es noch viel zu früh! Der Mumu muss mind. bei 3 cm sein.  Ich ertrug also diese Schmerzen Stunde für Stunde, immernoch liegend auf dem KS-Bett...gegen 23 Uhr bin ich dann in die Badewanne. Das tat zwar ganz gut, aber die Schmerzen wurden leider nicht erträglicher. Außerdem fehlte mir in der Wanne ein Griff zum festkrallen. Nach ca. 20 Minuten bin ich also wieder raus, zitterte am ganzen Körper, aber nicht vor Kälte, sondern von der Anstrengung der Wehen!
Man zog mir dann ein OP-Hemdchen an, so konnte mir später besser die PDA gegeben werden. Ich also wieder aufs Bett…die Wehen waren weiterhin MEGA, ich hab zwischendurch immer nur geheult vor Schmerzen, das Zittern konnte ich bis zur Geburt übrigens nicht mehr richtig abstellen!
MuMu wurde wieder kontrolliert 3 cm! ENDLICH! Nach ca. 3 Stunden HORROR hab ich dann endlich ne PDA bekommen. Das war so 00:00 - 00:30 Uhr Der Narkosearzt musste mich natürlich noch aufklären. Er also alle am erzählen, ich immer wieder am stöhnen vor Schmerzen…ich dachte nur WERD ENDLICH FERTIG UND GIB MIR DIE SCHEISS PDA!!!!!! Endlich, es war soweit, ich bekam kurz einen Wehenhemmer, damit ich ruhig sitzen blieb während ich die PDA bekam…Es war soooooooooooooooooooo schön danach!!! Das CTG schrieb weiterhin Monsterwehen und ich merkte kaum etwas. Konnte also etwas ausruhen…schlafen ging allerdings nicht, da ich so sehr zitterte. Meinem Mann wurde mittlerweile ein Bett in den KS geschoben, so konnte er auch etwas schlafen!
Gegen 02:30 Uhr merkte ich dass die PDA langsam nachliess (so ne Scheisse). Ich also der Hebamme gesagt, dass ich nachspritzen lassen will. Ehe die Narkoseärztin kam und die PDA aufrischte verging auch wieder ne halbe Stunde…Mumu war nun bei 6 cm! Die Schmerzen wurde schon wieder echt heftig! Die weitere PDA hat meiner Meinung nach nicht wirklich geholfen.  Der Schmerz zog nun von vorne nach hinten, in den DARMBEREICH. Ohne Scheiss, ich dachte mein Kind drückt mir auf den After  ;D :-X. Ich wollte einfach nur abführen, aber es war eben sein Köpfchen dass nach unten drückte, ein MEGA FIESES Gefühl! Ich also aufs Klo, das war gegen 03:30 Uhr, hatte einfach das Bedürfnis, saß dann eine halbe Stunde laut stöhnend vor Schmerz auf dem Klo, natürlich ohne den gewünschten Erfolg!
Ich dann wieder aufs Bett, hab dann irgendwann zu der Hebamme gesagt, dass ich pressen will! Sie nach dem MuMU geguckt „OK, der ist offen, bei der nächsten Wehe nehmen sie die Arme zwischen die Kniekehlen, ziehen die hoch und pressen“   Um das ganze noch etwas zu beschleunigen bekam ich dann auch noch einen Wehentropf! Oh man….
Ich hab dann nur gedacht ENDLICH, es geht los, mein Mann meinte auch nur „schatz, bald ist es geschafft, unser Jano kommt“ :)
Ich also bei jeder Wehe gepresst wie ne Irre, immer in der Hoffnung, dass bald endlich der Satz kommt „Das Köpfchen ist da“ Aber es dauerte noch…! Irgendwann kam er dann endlich und die Hebamme sagte nun „Sie machen jetzt genau das was ich Ihnen sage, wenn ich sage pressen, pressen Sie, wenn ich sage hecheln, hecheln Sie (das kannte ich aus der RTL2 – Doku Reihe und wusste nun die letzte Minute läuft  ;D) Zwischendurch bekam ich mit, dass ein Schnitt gemacht wurde. Naja, auch egal, hauptsache er kommt bald
04:49 Uhr Jano war da! Ich nur geheult, mein Mann nur geheult…..ENDLICH WAR ER RAUS!!! Und er war soooo schön! Er sah schon so fertig aus! Es war ein unglaubliches Gefühl….endlich war er in meinen Armen!!!!  :'( :D :'( :D
Wir haben dann ca. eine Stunde geschmust, meine Mama und ihr Partner kamen dann nachts auch noch in den Kreissaal! Wir waren sooo glücklich!

Die meisten von euch kennen ja meine Vorgeschichte. Wir haben nun 2 Jahre + 9 Monate auf dieses Wunder gewartet und im Nachhinein kann ich nur sagen, das  Warten hat sich gelohnt! Die 2 Fehlgeburten waren hart, aber hätte ich diese nicht gehabt, wäre unser Jano nun nicht da! Alles hat seinen Sinn! Man braucht nur Zeit um es zu verstehen! Wenn ich mir Jano so anschaue, weiß ich dass sich all das Warten, der Schmerz und die Hoffnung gelohnt haben! Ich sitze noch oft da, schaue ihn mir an und fange vor Glück an zu weinen…Es ist UNSER WUNDER! 
Die Geburt an sich ging ja relativ schnell, war zwar schlimm, aber ich wusste ja, es tut sich nun endlich was. Die Zeit davor , dass der MuMu  sich einfach nicht öffnen wollte, DAS war echt schrecklich… auch die Hebamme war nicht die Tollste, und die Schmerzen einfach nur die Hölle! Aber für Jano würde ich das ganze immer wieder durchmachen!!
Jano ist unser größtes Glück!!!



Es kommt nicht drauf an, wie lange man wartet sondern auf wen!!


Offline Smally

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1276
  • Ex-LZÜ mit Wunschkindern auf dem Arm <3
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #2 am: 12. Januar 2013, 19:40:07 »
Schön geschrieben! Das zittern kenne ich auch!

Wie unterschiedlich doch jede Geburt sein kann ...

Offline Marci

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4510
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #3 am: 14. Januar 2013, 16:41:51 »
Toll geschrieben, piper. Ein Tränchen habe ich gerade beim letzten Absatz schon verloren ...

und ja , mir ging es auch so, das Pressen an sich ging, aber DAVOR, diese Anstrengung bei den Eröffnungswehen, das war echt heftig! :o

Herzlichen Glückwunsch nochmal zu eurem kleinen großen Wunder  :-*

Offline Loladarling

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 482
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #4 am: 14. Januar 2013, 19:13:49 »
huhuu

Erstmal herzlichen Glückwunsch!

Und ich find deinen Bericht so klasse - ich musste echt lachen, weil es mir so ähnlich ging. Hab mir auch immer die Sendung auf RTLII angesehen und mir gedacht - müssen die so schreien und stöhnen  ::)
Ja ich hab vor den Presswehen auch gestöhnt und gejammert und war bockig. Hab mich dann nach der Geburt bei der Hebamme entschuldigt und gesagt: Jetzt mach ich wieder alles was du von mir willst  ;D ;D

Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute!
LG Lola

Serendipity

  • Gast
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #5 am: 16. Januar 2013, 13:48:07 »
Süsse, du hast das super ge- und beschrieben und es kommt mir soooooo bekannt vor... so schlimm war meine erste Geburt auch und es tut mir sehr leid, dass du das auch durchmachen musstest. Aber wie du so schön geschrieben hast, man wird danach so was von belohnt, dass ALLES davor egal ist und sich gelohnt hat!!!

Ich wünsche dir noch ein zweites Wunder und dass du dann wie ich beim zweiten Mal eine solche Traumgeburt erleben darfst, wie ich sie erleben durfte und wie du sie dir gewünscht hattest... denn so eine Geburt gibt es tatsächlich auch ;) wollt ich nach Lainey auch erst nicht glauben, aber wenn das Kind richtig liegt, dann kann es wirklich schnell, mit aushaltbaren Wehen, ohne PDA und in der Wanne geschehen (wobei man um das Stönen auch dann gegen Ende nicht ganz drum rum kommt ;D)! Das wünsch ich dir noch von Herzen :-*

Aber jetzt geniesst erst mal euer grosses Wunder und diese Zeit, sie geht so schnell vorbei :-*

Offline Sophie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1883
  • Wunder geschehen immer wieder .... :-))
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #6 am: 18. Januar 2013, 13:23:37 »
OH Süße, bei den letzten Sätzen sind mir die Tränen in die Augen geschossen!
Es tut mir leid, dass du so eine schlimme Geburt hattest, aber wie du schon sagst, am Ende wird man ja für alles belohnt!

Und meine Vorsätze sind wie deine, vor allem das mit dem rumstöhnen  :D
Wir werden sehen! ;-)

Ich freu mich auf jeden Fall so für euch, dass sonst alles mit eurem kleinen Wunder geklappt hat!  :-*

Offline Golden Candy

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Unser Wunschkind wurde geboren
Antw:Unser Wunder macht sich auf den Weg....
« Antwort #7 am: 15. Februar 2013, 11:05:43 »
Ein ganz toller Bericht und herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs  :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung