Autor Thema: Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt  (Gelesen 11344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ѕтιηє

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5681
  • YES WE CAN!!!
Es war Donnerstag der 10. Dezember 2009.  Mittlerweile war ich 8 Tage über dem Termin und musste morgens wieder zum CTG ins Krankenhaus (seit dem ET war ich dort alle zwei Tage) und der Befund war wie immer der Gleiche: der Kopf ist noch oben, noch nicht im Becken, der Muttermund zu und lang, auf dem CTG sind keinerlei Wehen und ich spürte, wie schon die letzten Wochen, einfach nichts!! :(

Die Hebamme meinte, ich solle es doch mal mit Ingwer probieren, das würde den Darm anregen und das wiederum könne dann die Wehen auslösen. Zuvor soll ich ins Kino und dann noch einen Sekt trinken. ::)

Nur meine Laune war mittlerweile am Tiefpunkt. Nachdem ich sogar vor der Ärztin zu heulen anfing, machte sie dann einen Termin für die Einleitung am 12. Dezember, damit ich ein Ende sah.

Nun denn, mein Mann hatte ja schon Urlaub (wir waren in jeder Hinsicht bereit) und wir sind mittags zu unserem Chinesen zum Mittagsbüffet gegangen. Auf meine Frage, in welchem Gericht viel Ingwer sei, brachte mir die Chefin eine ganze Schale mit diesem eingelegten Gemüse(?). Und es schmeckte grausam! :-X Schatzi aß aus Solidarität tapfer ein wenig mit, aber ich verdrückte den Rest und war da schon am würgen.
Nachdem die Chefin erfuhr, für was der Ingwer gut sein solle, konnte sie es kaum abwarten, dass wir zahlten und gingen, um das Kind nicht in ihrem Lokal zu gebären. ;) Sie war sichtlich erleichtert, als wir weg waren.

Aber es tat sich auch weiterhin nichts… Aus Frust sind wir dann mal kurz einen Weihnachtsbaum kaufen gegangen, daheim bin ich noch kurz ins Forum, hab mein Leid geklagt und dann lagen wir abends völlig frustriert auf dem Sofa.  :P
Schatzi nötigte mich dann noch einen Sekt zu trinken, den ich unter Protest dann auch noch runter würgte… mir war nur noch schlecht, von dem Ingwer und meiner miesen Laune.

Wir schauten so eine deutsche Weihnachtskomödie – eigentlich für einen deutschen Film sehr gelungen und lustig – aber mich nervte alles nur noch an.
Gegen 21:30 kamen dann auch noch Darmkrämpfe dazu – na toll! Der Ingwer wirkte! 21:50 ein erneuter Darmkrampf – dann sind wir ins Bett – und ab 23:00 krampfte ich im 10min Takt! Da kam mir der Gedanke, dass das evtl doch Wehen sein könnten? Hmmh aber ich spürte ja nur den Darm, nichts im Rücken, nichts weiter oben im Bauch, kein Druck, so wie ich es immer gelesen hatte. Also der Ingwer – Mist!

Ab 23:45 ging es im 5min Takt und ab 00:00 im 3min Takt weiter – ich musste aufstehen und tigerte durch Wohnzimmer, es wurde so heftig… um 00:30 sagte ich zu meinem Schatz, der komischerweise keine Krämpfe hatte, wir müssen ins Krankenhaus, diese Krämpfe können für das Kind nicht mehr gut sein und evtl sind es ja doch Wehen?
So schnell hat mein Mann noch nie das Zeug zus gepackt  ;)
Um 1:00 waren wir dann im Krankenhaus; die Tasche ließen wir aber im Auto!! Das war uns zu peinlich, falls es doch nur der Darm ist.

Der uns begrüßenden Hebamme sagten wir noch, dass ich ganz heftige Darmkrämpfe hätte und etwas viel Ingwer gegessen habe ::); evtl seien es aber auch Wehen.
Hach, wie peinlich! Da lag ich dann am CTG und krümmte mich im 2min Takt und es war keine einzige Wehe zu sehen… Mir ging es so schlecht. Die Herztöne vom kleinen Mann sackten alle 2 Min auf 110 ab – da wusste ich, ihm geht’s auch schlecht und nur weil ich wieder ungeduldig geworden bin und den blöden Ingwer gegessen habe. Mein armes Kind!
Was uns allerdings wunderte war, dass es meinem Mann blendend ging, zumindest was seine Darmtätigkeit anging, sein Gewissen hing sonst wo, da er mich ja dazu gedrängt hatte, den ganzen Ingwer zu essen!

Nach 20min. kam die Hebamme und meinte auch, dass da keine Wehen zu sehen seien und fragte mich, wo ich denn die Schmerzen habe. Ich lokalisierte sie nur im unteren Bereich des Bauches… Sie meinte, der Ingwer könne schon mal so heftige Darmkrämpfe auslösen. Nun gut, sie schaue auch mal nach dem Muttermund – oh, der war ja schon 5cm offen! Da meinte sie, das Kind komme heute noch und die Einleitung am Samstag können wir uns sparen.

Es war mittlerweile 2:00 und die Hebamme nahm meine Daten auf, während ich auf allen Vieren durch den Kreißsaal krabbelte – scheiße, tat das weh! Zwischen ihren Fragen erinnerte sie mich immer netterweise daran zu atmen! Sie meinte dann, sie komme um 3:00 wieder, dann machen wir wieder ein CTG und sprechen dann über das Schmerzmittel, da ich zu diesem Zeitpunkt noch meinte, ich brauche keine!!  :o ;D Den Hocker, auf dem ich gebären wollte, bringe sie dann auch mit. Bis dahin können wir hier bleiben oder durchs Haus laufen oder oder… ich konnte gar nichts mehr!


Ich wanderte vom Kloo zu einem Stuhl, über den ich mich hängte, und wieder zurück, meistens auf allen Vieren. ;) Ab und an hörte ich meinen Mann im Hintergrund, der sagte atmen!! und wissen wollte was er denn tun könne: NICHTS!! Ab und an versuchte er mich glaub zu massieren, so wie wir es im kurs gelernt hatten, aber ich sagte dann nur: ich hab keine Schmerzen im Rücken!!   ;D
Gut, er holte dann mal die Tasche aus dem Auto. Ich wollte eine SMS schreiben, dass ich im KKH bin – aber ich schaffte es nicht :p immer wieder war der Text weg und ich wollte doch jemand informieren! Mist!
Und mir war so warm! Es war so heiß! Netterweise durfte ich dann Schatzis T-Shirt anziehen, ich wäre sonst eingegangen!

Um 3:15 kam ich wieder ans CTG, immer noch keine Wehen!! Ha, ha! Ich verspürte den Druck zu pressen! Es wurde immer sportlicher auf dem Bett! Meine Güte, da ging es ab in meinem Unterleib! Endlich, nach gefühlten Stunden, war das CTG zu Ende, die Hebamme schaute nach dem Muttermund: Offen! :o

Ich war nun doch bereit für Schmezrmittel, aber sie meinte, ok für die Schmerzmittel sei es dann doch zu spät, so flott wie das hier gehe, in den nächsten Minuten sei er ja eh da. Ob ich schon ein Bedürfnis habe zu pressen? Jaaa! Ok, dann Knie ranziehen, Kinn auf die Brust und los geht’s… Den Hocker interessierte auch keinen mehr :P
Na denn, ich presste und presste! Und ich fand es nicht mehr so schlimm, wie die Stunden zuvor! Endlich konnte ich was tun! Und ich gab glaub Töne von mir, von denen ich es nicht für möglich gehalten hatte, dass die aus mir kommen können!
Die Hebamme meinte nur: „Fr B. schauen sie mich mal an, hören sie mich?“ „Ja!“ „Ok, ich weiß, schreien hilft, aber uns hier nicht! Also, schreien sie ihre ganze Energie nicht nach da oben, sondern drücken Sie sie nach unten!“
Gesagt getan – die Fruchtblase platze – die Hebamme konnte sich noch unter ein Tuch retten  ;D ;D und der Kleine rutschte endlich ins Becken, da drehte er sich noch ein paar mal hin und her –
ich durfte den Kopf fühlen, bevor ich wieder pressen sollte – wuaaahhhh – dann war der Kopf war draußen und ich sollte hecheln, damit er nicht rausfluppte – aber das ging nicht und schwupp war er da und meine Schamlippe ein wenig gerissen – aber sowas spürt da keiner mehr! und es war genau 4:00 eine Punktlandung sozusagen!

Nach einem kleinen Schrei, wurde er mir auf die Brust gelegt, er duftete so gut und er war/ist einfach perfekt! Wir konnten unser Glück gar nicht fassen! Endlich bist du da!
Mein Mann hat dann später noch die Nabelschnur (die übrigens einmal um den Hals gewickelt war) durchtrennt und wir durften nach 2 Stunden dann auf die Wochenstation.
Im Nachhinein kann ich nur sagen, es war wohl eine sechsstündige Traumgeburt und ohne irgendwelche Schmerzmittel tatsächlich auszuhalten  :D

Wir sind so unendlich dankbar, glücklich und stolz!
Nach genau 3 Jahren bist du endlich bei uns…

Joshua
11. Dezember 2009 um 4:00 mit 50cm – 3460g – und einem Kopfumfang von 34cm
« Letzte Änderung: 28. Januar 2010, 16:07:28 von stine »

Nala

  • Gast
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht er Welt
« Antwort #1 am: 28. Januar 2010, 10:53:52 »
Oh Mann stine, jetzt sitz' ich hier mit einem Grinsen im Gesicht und Tränchen in den Augen...
 :) :'( :)

Toller Bericht! :-*

Offline Seemaedchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2855
  • unser Weihnachtswunder ist da: Anna-Lisa
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht er Welt
« Antwort #2 am: 28. Januar 2010, 11:00:08 »
Liebe Stine,

das ist ja ein schöner Bericht.
Ich hab echt Tränen in den Augen.

Vorallem, dass es dann doch so schnell ging, nachdem eigentlich noch keine Anzeichen da waren.

Man sollte starke Darmtätigkeiten die im Minuten Takt nach dem ET kommen nicht einfach abtun.
 ;)

Alles Liebe
Anja

Offline kassi

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 85
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht er Welt
« Antwort #3 am: 28. Januar 2010, 11:46:05 »
Huhu Stine,

da hast du dich aber erfolreich bemüht...superschön zu lesen.

Alles Liebe
Kassi

Offline Emma2006

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4222
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht er Welt
« Antwort #4 am: 28. Januar 2010, 13:48:34 »
So ein schöner Bericht!  :D :'( :)

Als ich damals kurz vor der Geburt noch bei meiner FÖ war, mir war es zu peinlich ins KKH zu fahren und es ist falscher Alarm!  ::) Meinte Sie, sie haben ja Eröffnungswehen. Ich so : "Nein, ich habe Unterleibsschmerzen"  ;D :P
Du bist also nicht die Einzigste, die es nicht gepeilt bekommen hat, dass Sie schon wehen hat.  ::) ::)

Und ich freu mich noch immer wahnsinnig mit Joshua nun immer gemeinsam Geburtstag feiern zu dürfen. Seinen geburtstag werde ich also nie vergessen!  :-*

Offline paula0278

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1405
  • M.-H. Inside
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht er Welt
« Antwort #5 am: 28. Januar 2010, 14:00:39 »
oh stine wow was für ein schöner bericht  :)

Offline Milka

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3870
  • Wir sind komplett
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht er Welt
« Antwort #6 am: 28. Januar 2010, 15:26:28 »
Ein sehr schöner Geburtsbericht  :)

Alles Gute für euch  :)


Offline lotta

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 5993
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #7 am: 28. Januar 2010, 22:47:15 »
Oh Stine... wie schöööön!!!!!  :'(

Ich musste hier gleich ein paar Tränchen verdrücken!

Danke, dass du uns teilhaben lässt! :-*

Offline Petra81

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 679
  • Unser ganzes Glück ist endlich da!
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #8 am: 29. Januar 2010, 06:56:08 »
Ach Stine was für ein wunderschöner Bericht!!!
Vielen lieben Dank!

Offline Sare

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3355
  • Ein * im Herzen u. Daniel ist da! - KS am 03.04.
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #9 am: 29. Januar 2010, 10:48:46 »
Du hast einen wunderschönen Geburtsbericht verfasst  s-daumenhoch

Offline ✰ Pe ✰

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 21147
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #10 am: 31. Januar 2010, 12:35:42 »
Wow,so ein toller Geburtsbericht,hat sich sehr gut gelesen und man hat fast mitgepresst ;D

Offline ♥˙sʎuuǝſ ♥

  • Ur-Oma
  • ******
  • Beiträge: 7553
  • ein Kind wird entscheiden wann wir Eltern werden
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #11 am: 31. Januar 2010, 14:34:54 »
ein sehr schöner bericht stine

und auch ich musste mit den tränen kämpfen


Offline Tadi

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 165
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #12 am: 31. Januar 2010, 14:41:29 »
HAch wie schön!

Ganz Herzlichen Glückwunsch!!!!

Und das mit dem Darm kommt mir mehr als bekannt vor ;D Hatte dann auch keine KKH Tasche mit  :P

Offline Olivia86

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 101
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #13 am: 01. Februar 2010, 08:33:00 »
ein echt super bericht und auch eine super geburt!!

alles gute nochmal!!!

Offline greenhorn

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1954
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #14 am: 01. Februar 2010, 13:45:44 »
Was für ein schöner Geburtsbericht.  :'( Und ich meinte am Anfang auch, dass meine Wehen Darmkrämpfe sind.  ;)

Offline Miss_Marpel

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 874
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #15 am: 02. Februar 2010, 12:02:51 »
Hallo liebe Stine,

Den Bericht hast Du super geschrieben!! Ich freu mich so für Euch, dass alles so gut geklappt hat.

Wahrscheinlich muss ich jetzt immer an Euch denken, wenn es bei uns Ingwer gibt  ;D

Offline ηєттуº¹

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1461
  • Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #16 am: 03. Februar 2010, 14:59:55 »
Hallo Stine,

was für ein toller Bericht... habe Gänsehaut :)

Prima das die Geburt von deinem kleinen Trödler so super geklappt hat.

Lg Netty

Offline Jamy mit Leonie

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1113
  • Wir sind stolze Eltern unserer zwei Wunder ;-)
Re:Mit Ingwer zur Traumgeburt - Joshua erblickt das Licht der Welt
« Antwort #17 am: 16. Februar 2010, 09:06:40 »
Hallo Stine,

WOW was für ein Bericht :o, ich sitze ebenfall mit einem Grinsen und Gänsehaut hier, toller Bericht, sehr süß geschrieben!!!

Ich wünsche Euch alles gute nachträglich zur Geburt Eures Kleinen Prinzen und das Ihr eine tolle gemeinsame Zukunft habt :-* :-*

Alles liebe, Jamy :-*

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung