Autor Thema: Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin  (Gelesen 4321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Freakin

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 175
  • Die Freakin ist wieder da
Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« am: 13. August 2013, 10:56:47 »
So, dann werde auch ich mal einen kleinen Geburtsbericht schreiben. Ich hoffe ich kann mich an alles erinnern.
Wir beginnen mal ganz vorne, als meine Wehen anfingen.
3 Wochen vor ET habe ich eine extrem starke Magen Darm Infektion mit mir rumgeschleppt. Ich saß wirklich permanent auf Toilette. Ich habe vieeeel getrunken, aber es kam nichtmal mehr in der Blase etwas davon an. Es ging auf direktem Wege ins Klo. Zusätzlich hatten wir ja Temperaturen über 30 Grad. Da meine Hebamme noch im Urlaub war, und wir nichts riskieren wollten, haben wir uns entschlossen ins KH zu gehen.
Dort zeichneten sie einige Wehen auf. Als ich erwähnte das ich eine Hausgeburt plane, machte sich das ganze Team liebevoll daran mich schnell auf die Beine zu bringen damit ich wieder mit Kräften zuhause unsere Tochter gebären kann. Nach drei vollen Ladungen Flüssigkeit via Infusion ging es mir auch schon viel besser. Und nach einer Nacht im Krankenhaus fühlt man sich noch mehr geschlaucht also zuhause ^^
Tagsüber begannen dann aber Wehen, von denen ich einige veratmen musste. Auf Toilette stellte ich dann auch fest das ich den Schleimpfopf verlor. Der Muttermund war auch schon etwas auf, sehr weich und der Gebärmutterhals nur noch etwas erhalten. Na super... und meine Hebamme noch nicht da.
Wir machten uns also darauf gefasst unsere Hausgeburt zu vergessen.
Zoé strampelte enorm die nächsten Tage und legte sich immerwieder anders hin.
Im nachhinein war es unser GLÜCK was sie da tat.

Ich teilte das meiner Hebamme mit und die liebste machte sich von ihrem Urlaub auf den Weg nach Hause um für uns da zu sein.

Ich hatte immerwieder starke Wehen, angeregt durch den permanenten Durchfall.
Als Angela ( unsere Hebamme) dann wieder da war untersuchte sie mich.
Muttermund gute 2 Finger breit und Gebärmutterhals weg. Ich verlor nun den Schleimpfopf auch ganz.
Ich wehte Tage vor mich hin. Wehen im 3 minuten Takt über Stunden. Und dann schlief ich ein und der spuck war vorbei.
Eine Woche vor ET bei der Untersuchung war der Muttermund noch einen guten Finger breit mehr auf. Die Wehen taten also was...aber wollten nicht bleiben.
3 Tage vor ET versuchten wir es etwas anzukurbeln und Angela machte eine Eipollösung. Denn wir waren alle wirklich am Ende durch die permanenten Wehen.
Und ich bekam Wehen, juhuuu... und ich schlief wieder ein....und alles war vorbei :P

Zoé lag perfekt aber übte keinen Druck auf den MM aus. Daher blieben die Wehen nicht.

Die Tage vergingen. Freitags wurden die Kinder abgeholt und wir hatten Kinderfrei. Wir gingen Eis essen und kaufen uns unendlich viele Leckereien für Abends. Das schaufelte ich dann alles rein :) Ich hatte wahnsinnige Gelüste.
Der Freitag verging und dann war auch schon ET.

Wir machten uns einen gemütlichen Tag. Und Abends um 20 Uhr gingen wir ins Bett kuscheln und wollten ein bisschen TV gucken.
Da fingen wieder wehen an. Aber ERNST nahmen wir die gar nicht. Sie kamen wieder direkt im 3 Minuten Abstand und waren nicht lange. Höchstens mal ne Minute.
Mein Schatz nahm das alles auch nicht mehr wirklich ernst und ließ mich Seelenruhig veratmen ^^
Um 22.22 schrieb ich Angela das ich Wehen habe, und leichten blutigen Ausfluss. Ich würde mal heiß Duschen und mich dann melden. Als ich meinem Schatz dann das Handy ins Bett legte und sagte ich geh Duschen wenn da jemand anruft oder schreibt soll er ran gehn das wäre die Hebamme, wurde er doch ein wenig wuselig.

Ich stand in der Dusche und das heiße Wasser tat soooo gut. Aber die Wehen blieben.
Michi schaute in die Dusche rein und das übliche : UND????? kam.
Tja... ich weiß nicht... die Wehen sind stark aber irgendwie... Geburtswehen sind das nicht wirklich.
Wir entschieden uns aber das Angela DOCH komen sollte um wenigstens mal nachzuschauen obs ernst ist oder nicht. Zumal ich ja auch leicht blutete. So um 23 Uhr entschieden wir uns das sie kommen sollte. Knapp 23.30 war sie dann da. Ich lief auf und ab in der Wehe oder setzte mich auf den Gymnastikball.
Michi wirbelte rum und zündete unendlich viele Kerzen an. Legte Musik auf usw.
Ich musste lachen weil ich das überhaupt nicht ernst nahm mit meinen Wehen.

Dann die Untersuchung:
Angela: Tanja, das willst Du jetzt nicht wissen oder?
Ich: Oh nein.. hat sich denn gar nichts getan??
Angela: Du bist bei guten 7 cm und kurz vorm Pressen...

Mir entglitt alles ^^ Michi schnappte sich Schlauch und co und wollte den Pool füllen, aber Angela winkte ab. Vergiss es, das schaffen wir niemals. Lass die Wanne voll laufen.
Er also hoch und bereitete das Badezimmer vor. Gedämpftes Licht, Musik usw...

Wir flitzen sogut es ging nach oben und ich legte mich in die Wanne..oh das tat gut.
Und dann kamen auch schon die Wehen. Ich hatte sehr kurze Wehen, aber schmerzhaft. Bekam aber keinen Pressdrang obwohl der MM komplett auf war. Und warum? Madame hatte sich gedreht. Sie lag in der Hinteren Hinterhauptslage. Und genau aus diesem Grund konnte ich Madame solange halten! Die wäre schon vor 3 Wochen gekommen wenn sie sich nicht so gedreht hätte und mir somit den Druck vom MM genommen hätte.

Gut.. also Pressen wir mal ohne Pressdrang.. jahaaa...leichter gesagt als getan :) Aber es ging. Ich presste also was das Zeug hielt und irgendwann spürte ich ihren Kopf. Mein Schatz war völlig überwältigt. Der Kopf brauchte 2 Wehen und dann kam direkt der Körper. Wir nahmen sie direkt zu uns und sie schaute mit großen Augen umher. Durch das gedämpfte Licht war sie gar nicht erschreckt oder ähnliches.
Sie wurde sofort rosig und man hörte sie richtig durchatmen.. aber kein geschrei. Ich pustete ihr einmal ins Gesicht und dann schrie sie einmal laut, beruhigte sich aber sofort und staunte ins sanfte Licht.
Es war soooooo perfekt.
00.04.. also ganze 4 Minuten nach ET :D Die Geburt ansich dauerte gerade mal 20 minuten... ca.10-15 schmerzafte Wehen. Und dann war alles vorbei.

Wir ließen die Nabelschnur auspulsieren und dann durfte Papa sie trennen.
Dann bekam Papa die Dame auf seinen nackten Oberkörper und wanderte mit ihr schonmal ins Bett.
Die Nachgeburt kam von selbst ohne starke Wehe direkt raus. Angela duschte mich ab, wickelte mich in den Bademantel und verpackte meinen "hintern" gut und dann huschte ich auch zu meinen liebsten ins Bett.

In der Zeit putzte und räumte Angela das Bad auf und wir lernten uns kennen. Es war sooooooo schön

3100 gr. und ganze 53cm
Ich hatte einen ganz leichten Oberflächlichen Riss, da sie ja verkehrt kam. Aber das war nicht tragisch.

Es war einfach alles Perfekt.

Als ich dann das erste mal anlegte und die kleine Untersucht wurde, ging Michi raus und hisste unsere Hausgeburtsfahne am Haus.


Jetzt haben wir schon Dienstag...und ich bekomme immernoch nicht genug von meiner kleinen Maus. Ich bin soooo verliebt.
Das stillen klappt perfekt. Ich hatte vieeeeeel früher als sonst Milch.

Ja... dann hier mal ein paar Fotos

Ich sag schonmal Tschüss...und verschwinde wieder im verdienten Wochenbett :)

Tanja


Das letzte Bauchbild am ET


Eins von den vielen für mich ..nicht schönen... aber Ausdrucksstärksten Bildern. Hier schenke ich gerade unserer Tochter das Leben.



Und da war sie dann auch schon. Hier puste ich ihr gerade ins Gesicht um zu sehen ob sie auch mal tieeeeef einatmen kann.



Hier die U1


Und dann schlief sie den Schlaf der gerechten ;)


Unsere Maus


Und zu guter letzt ganz aktuell gerade aus dem Garten:
Sonne tanken als vorsorge gegen Gelbsucht



Achja das alllllerwichtigste noch:
Erstes aufeinandertreffen.


Offline Clärchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3420
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #1 am: 13. August 2013, 11:07:40 »
Oh Freakin, das liest sich so so toll. Sitze hier mit einer Ganzkörpergänsehaut :D Echt klasse!
Eure Kinder sind Euch wirklich gut gelungen, alle 3 :)

Offline sternkrümel

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3364
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #2 am: 13. August 2013, 11:42:27 »
Oh gott ist das ein toller Bericht. Ich musste heulen :) bloeden Hormone hihi alles alles gute fuer Euch

Offline brizo

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 228
  • ~~~~~~~
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #3 am: 15. August 2013, 17:18:02 »
Den Bericht seh ich ja jetzt erst..

Wunderwunderschön! Toll geschrieben, man meint richtig man erlebt es mit, so toll *seufz* Und die Bilder. Da hatte ihr wirklich eine tolle Geburt.

Weiterhin alles Gute für Euch!  :D

Offline Freakin

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 175
  • Die Freakin ist wieder da
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #4 am: 15. August 2013, 18:24:17 »
Danke ihr Lieben :D


Offline AnniKr.

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 89
  • " Ach wat ich mich freu"
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #5 am: 15. August 2013, 21:10:01 »
Wirklich ein ganz ganz ganz traumhafter Bericht. Tolle emotionale Fotos :-) wunderschön

Offline Lucky

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 357
  • schwanger-online.de
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #6 am: 19. August 2013, 10:24:35 »
So ein schöner Bericht - echt toll und unfassbar entspannt  :D
Das macht mir Mut für die 3. Geburt  ;D

Weiterhin Alles Gute für Euch!
LG
Lucky

Offline Tinajojo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2728
  • Ganz komplett sind wir noch nicht....
Antw:Zoé - Unsere pünktliche Sternenguckerin
« Antwort #7 am: 04. September 2013, 09:36:27 »
Jetzt hast du deine Prinzessin auch schon im Arm....wie schnell die Zeit vergeht *wow*
Herzlichen Glückwunsch und eine tolle Zeit zu fünft :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung