Autor Thema: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)  (Gelesen 3752 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sonne22

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« am: 11. Mai 2009, 20:53:38 »
hallo an alle :)
als erstes möchte ich mich kurz vorstellen. ich bin 22 jahre und komme aus mannheim .
bin nun in der 18 ss woche und durfte schon erfahren, dass mein kleiner wurm ein junge wird ;D.
eigentlich müsste meine ss super verlaufen. doch mein ag stresst mich ziemlich (so sehr das ich anfang meiner ss eine gürtelrose bekommen hab e). seit ca. 5 woche bin ich nun krank geschrieben. erst wegen einer mittelohrentzündung und danach wegen einer magen darm grippe... nun meinte er letzte woche ich hätte die krankmeldungen nicht abgegeben und wollte mir kündigen (mein freund hat die krankmeldungen gott sei dank vorab per fax geschickt) und ich wäre ja gar nicht krank, soll also umgehend zu nem persönlichen gespräch in die firma kommen und meine schlüssel mitbringen.
vor meiner ss und meiner noch dazukommenden krankheit war es auch schon schlimm da ich zuvor auch gemobbt wurde aber da ging es mir nicht so nahe. heute wollte ich eigentlich wieder arbeiten, aber ich hab die ganze nacht nicht schlafen können und bin dann heute morgen zum hausarzt (mein fa ist die nächsten 2 wochen nicht da) und wollte sie um ein beschäftigungsverbot bitten, sie hat noch nie zuvor davon was gehört und hat mich nun an einen neurologen überwiesen. meine frage ist nun kann dieser auch ein beschäftigungsverbot ausstellen???


susi77

  • Gast
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #1 am: 11. Mai 2009, 21:17:37 »
Das ist ne gute Frage, aber warumsollst du denn zum Neurologen?

Ich würde glaube zur Vertretung deines FA gehen und da nachfragen.
Dein AG kann dir auch ein BV aussprechen, vielleicht soltes di denn doch mal mit ihm reden. Der Vorteil für ihn wäre er bekommt deinen Lohn wieder zurück und macht dadurch keine Verluste.

Du konnst dich aber auch an ein Familiencentrum weden die helfen dir weiter.

LG Susi


Offline Jacky

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 624
  • In memory for all killed by ignorance and fear...
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #2 am: 12. Mai 2009, 10:26:43 »
Ist ja heftig wie dein AG mit dir umgeht. Hört sich ganz so an als würde er versuchen sich um den Kündigungsschutz einer Schwangeren zu mogeln indem er anfängt zu behaupten das keine Krankmeldung eingegangen ist etc. Ich an deiner Stelle würde jede weitere Krankmeldung entweder persönlich abgeben und mir dies bestätigen lasse oder aber per Einschrieben mit Rückschein schicken. So bist du auf der sicheren Seite.

Kann gut verstehen das dir das ziemlich an die Psyche geht, vielleicht gehst du wirklich mal zu dem Neurologen und schilderst ihm ganz genau was da los ist und wie es dir dabei geht. Auch wenn dieser dann nicht gleich ein BV ausstellt so wird er dich aber sicher noch einmal krank schreiben und damit kannst du dann evtl. die Zeit überbrücken bis dein FA wieder da ist. Dann kannst du ja nochmal mit dem drüber reden und deine Wünsche äußern. Wünsche dir viel Glück!

Offline lucky81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2379
  • 1+1 = 3
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #3 am: 12. Mai 2009, 10:37:49 »
huhu

oh mann hört sihc nicht toll an, ich find es echt ne frechheit was sich manche arbeitgeber einbilden / einfallen lassen.......eigentlich gehört sowas egal ob schwanger oder nicht schwanger bestraft, so mobbing udn raußekeln.....nur es ist schwer ihnen nachzuweisen   

was ich jetzt aber nicht weiß, ist warum du zu nem neurologen sollst...... grübel....aber vielelicht kann dieser dir weiterhelfen........

hoffe das du bald zu deiner fä kannst um dort ein bv zu bekommen........

ein gespräch mit dem chef, hm, das ist halt so was, alleine würd ich vielelicht nicht hingehen, vor allem weil er schon so aussagen trifft, dass er nicht glaubt das du krank bist..........

toi toi toi

Offline Elenya

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 411
  • Mein Knutschebär
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #4 am: 12. Mai 2009, 10:46:22 »
also bei uns muß man auf nen neurologentermin mind. 4 wochen warten, das heißt solange keine krankschreibung, wie ist das bei euch?

ich würd zum fa vertrettungsarzt gehen und mir dort nen krankmeldung geben lassen

die krankschreibung dann auch per einschreiben schicken, oder bestätigen lassen

wegen der drohenden kündigung würd ich erst mal mit dem AG reden und wenn er nicht einlenkt mit dem arbeitsgericht drohen, ne drohung hilft manchmal schon, und sollte er dir wirklich kündigen scheu dich nicht zum arbeitsgericht zu gehen, das kostet dich nix und die können echt helfen, war selber schon 2 mal dort wegen kündigungen und die arbeitgebern haben kurz vor der verhandlung dann doch eingelenkt :)

Offline Kathrin+Jonas

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 166
  • Unser Sonnenschein wird großer Bruder!
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #5 am: 12. Mai 2009, 15:12:51 »
Hallo Sonne22,

Also hier mal Informationen aus 1. Hand  ;). Ich habe seit 2 Wochen ein volles Beschäftigungsverbot. Man unterscheidet zwischen einem medizinischen Beschäftigungsverbot und einem arbeitsrechtlichen. Du solltest dich auf keinen Fall weiter normal krankschreiben lassen wenn es möglich ist sondern ein BV in Anspruch nehmen denn sonst bekommst du nach 6 Wochen Krankschreibung nur noch das dir gesetzlich zustehende Krankengeld in Höhe von 67 %.
Also in meinem Fall konnte mich mein Arbeitgeber nicht auf einen anderen Arbeitsplatz umsetzen weil es keine Möglichkeit gab (ich arbeite im OP einer Klinik mit potenziell infektiösen Stoffen, Blut etc. ) also konnte er nicht den Mutterschutzrichtlinien entsprechend einen ungefährdeten Arbeitsplatz bieten. Ich habe also kein medizinisches BV (obwohl ich risikoschwanger bin, aber das ist eine andere Geschichte  :-\) sondern ein BV wegen meiner Tätigkeit.
Bei dir wäre es wohl vermutlich ein BV wegen gesundheitlicher Bedenken. Dafür brauchst du ein Attest von einem Gynäkologen und nicht von einem Neurologen.
Wenn du dieses Attest dem AG vorlegst bist du mit sofortiger Wirkung freigestellt bis zur Entbindung und bekommst vollen Lohnausgleich vom AG. Das nennt sich Umlageverfahren 2. Der Arbeitgeber bekommt deinen Lohn von der Krankenkasse rückerstattet. Also entsteht für ihn kein Nachteil, "nur" der Ausfall deiner Arbeitskraft sozusagen. Meine KK (DAK) wusste erstmal auch nicht soviel damit anzufangen, man hat sich aber schlau gemacht und dann war alles kein Problem mehr. Bzw. bin ich jetzt mal gespannt auf mein nächstes Gehalt  :).
Die ganze Aktion ist ziemlich komplex aber es lohtn sich auf jeden Fall, du solltest in erster Linie an dich und dein Baby denken. So eine Gürtelrose ist ja auch kein Spass.
Ruf doch mal beim Gynäkologen an wenn er wieder da ist. Schilder ihm dein Problem mit deinem "lieben" :-X Chef und frage ihn einfach nach einem Attest. Ich hatte gleich bei Feststellung meiner SS meinen Gynäkologen gefragt ob er mir ein BV attestieren kann weil ich schon wusste das es ein Problem gibt mit meinem Job und ich auch etwas Bammel habe in dieser SS weil meine erste SS schwierig war. Aber er sagt das ginge nicht aus medizinischen Gründen  ???
Nun gut, das ganze hat sich ja nun so geklärt aber ich hoffe das dein FA etwas zuvorkommender ist. (Obwohl mein Gyn sonst echt lieb ist, fand ich echt seltsam??!!)

Ich wünsche dir alles Gute und das es klappt mit dem BV. Bei so einem A....... von Chef hälst du es wahrscheinlich nicht durch bis zum Mutterschutz.

LG Kathrin

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #6 am: 16. Mai 2009, 14:34:19 »
Hey du

Kopf hoch, ich weiß was du grade durchmachst. Du bist in dem Punkt nicht alleine. Ich habe identische Probleme mit meinem AG, hinzu kommt, dass meine AUs in Frage gestellt werden, Gehalt nicht vollständig gezahlt wird und solche Spielchen.

Ich habe meinen nächsten Termin beim FA am 20.05, dann werde ich ihn auf ein BV ansprechen.
Mein HA meinte, das könnte ein Neurologe ausstellen (weil die in der Regel ja Doppelspezialisation zum Neurologen / Psychiater haben und deinem HA wirds sicherlich um die 2. Variante gehen) oder der FA.

Ich drück dir jedenfalls dick die Daumen. Halt die Ohren steif und wenn du jemanden zum reden brauchst oder zum erfahrungsaustausch, kannst du dich jederzeit bei mir melden

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #7 am: 18. Mai 2009, 13:41:30 »
Sagt mal, hat einer von euch eine Ahnung, unter welchen Umständen ein BV ausgestellt wird? Welche Bedingungen erfüllt sein müssen? Entstehen i-welche Kosten für mich? Und natürlich, wie lange sowas dauert?

Mein Anwalt, der gegen meinen AG eingeschaltet ist hat mir geraten, mir ein solches zu besorgen. Mein Hausarzt meint, das wäre Angelegenheit vom Neurologen / Psychiater bzw vom FA. Bei einem Psychiater war ich (mit fragwürdigem Erfolg, alles unter "Allgemeines" nachzulesen), ob mein FA mir eins ausstellt, der ist bei sowas meistens sehr vorsichtig und deshalb möchte ich mich gerne absichern.

Danke im Vorraus für die Antworten

Offline sonne22

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #8 am: 18. Mai 2009, 15:31:05 »
hab morgen früh beim neurologen einen termin und geb dir dann mal bescheid.

kosten dürften dir bei einem bv nicht entstehen. gehalt wird ganz normal vom ag weiter bezahlt (dieser kann sich normalerweise das geld zurückholen)
hab mal gelesen, dass das ca. 5 minuten dauert bis so ein bv erstellt ist. wie es allerdings bei psychisch bedingten geschichten aussieht wie bei uns 2 weiß ich allerdings nicht , mal schaun. hoffe das geht genauso schnell bin nämlich jetzt schon 6 wochen krankgeschrieben

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #9 am: 18. Mai 2009, 18:36:16 »
OK, danke dir für die Info.

Ich bin momentan auch schon 5 Wochen krank geschrieben, warte auf meinen FA Termin am Mittwoch.

Kannst du mir wohl morgen nach deinem Termin kurz Bescheid geben, wie es dann wirklich gelaufen ist? Danke dir herzlich im Vorraus und drück dir die Daumen

Slg, Mia

Offline derya1980

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 58
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #10 am: 18. Mai 2009, 22:36:43 »
hallo an alle
habe mal ne frage dieses beschäftigungsverbot bekommt den jeder der arbeitet und auch möchte?
gibt der jede FA dieses schreiben raus?

Offline lucky81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2379
  • 1+1 = 3
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #11 am: 19. Mai 2009, 07:39:12 »
so einfach ist es mit nem bv nun auch nicht, es müssen halt gesundheitliche oder arbeitstechnische gründe bestehen um ein bv zu bekommen.............

ich versuch für den letzten monat nun ein bv zu bekommen, warte aber bis zu meinem nächsten termin beim fa...........

aber bei mir gehts gesundheitlich net mehr, also ich hab nen normalen bürojob, nix prickelndes, aber ich fühl mich nur noch krank, schlapp, ausgelauft, und alle 2 wochen lieg ich flach wegen infekten, den letzten magen-darminfekt hatte ich vor 2 wochen, und der hat mir viele reserven abverlangt, hab in der zeit 5 kg verloren..........
und seitdem geht es mir einfach nicht besser, ich muss zwar nicht mehr brechen, hab auch keinen durchfall mehr, aber ansonsten fühl ich mich genau gleich..


Offline Sabsi79

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 110
  • Mein größtes Glück : meine Kinder Yascha & Fayne
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #12 am: 19. Mai 2009, 10:51:45 »
Huhu , melde mich auch mal kurz zum Thema BV.
In meiner ersten SS bekam ich eins , ich bin Krankenschwester und arbeite auf einer Mischstation Onkologie/Infektionen
beides nicht zu empfehlen während der SS. War zuerst krank geschrieben und habe nachgefragt wegen Versetzung , mein AG hatte damals keine Möglichkeit und da hat mein FA nicht lange gefackelt und das BV ausgestellt . In der 2.SS war ich ja noch in Elternzeit und nun ist es so , dass ich wieder ein BV habe , diesmal aus gesundheitlichen Problemen wegen meinem Blutdruck und meinen Nieren .
Also es müssen wirkliche Gründe vorliegen , es bekommt nicht jeder ein BV nur weil er es möchte , der FA muss es ja auch gegenüber der KK begründen , denn die sind ja finanztechnisch in der Pflicht . Ich bekomme zwar mein Gehalt von meinem AG , der holt es sich aber wieder von der KK .

Hoffe ich konnte etwas helfen

Wünsche euch allen Gute Besserung und noch eine wunderschöne Schwangerschaft !

Offline sonne22

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #13 am: 19. Mai 2009, 14:05:10 »
huhu mia,

komme gerade vom neurologen und bin total genervt. dieser mensch war sowas von unfreundlich und meinte eiskalt ein bv kann ich ihnen nicht ausstellen , aber ich rate ihnen zu kündigen und arbeitlosengeld 1 zu beziehen. naja mal abwarten hab am dienstag sowieso nen fa termin und sprech das mit ihm dann mal ab. weil ich will bzw. kann da einfach nicht mehr hingehen.

glg

Offline lucky81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2379
  • 1+1 = 3
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #14 am: 19. Mai 2009, 14:41:19 »
so ein quatsch, kündigen...........udn alg 1 kassieren, immerhin bekommst du bis zu 3 monate sperre wenn du sleber kündigst, das ist ja ein witz............

red mit deinem fa, oder geh zu nem psychiater wenn es dir auch seelisch an die nerven geht..........

oh mann, hat der neurologe denn irgendeine untersuchung gemacht?? oder war der ganze termin für die katze??

Offline sonne22

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #15 am: 19. Mai 2009, 18:47:29 »
der ganze termin war für die katz. ich wär am liebsten wärend dem gespräch augestanden und gegangen.
naja werd am dienstag mit meinem fa reden, der hat ja das ganze hin und her schon von anfang an mitbekommen... bin echt gespannt

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #16 am: 20. Mai 2009, 14:03:57 »
Komme auch grade von meinem FA. Tja, ich habe noch nie einen so weltfremden Menschen gesehen.

Ja, dann solle ich mir das halt nicht gefallen lassen. Notfalls dem AG mitteilen, dass man ihm einen Gerichtsvollzieher auf den Hals hetzen würde und der die Firma sicht macht.
Auf jeden Fall weiter kämpfen und sich nichts gefallen lassen.

Dass da ein Anwalt schon hinter sitzt und erfolglos mit denen kämpft ist i-wie nebensächlich.
Naja, ich bin eh am überlegen den zu wechseln. Heute war ich bei ihm und das war alles so komisch.

Offline lucky81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2379
  • 1+1 = 3
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #17 am: 21. Mai 2009, 00:02:28 »
das ist ja blöd........... und wenn du ne krankmeldung dir holst vom hausarzt, zumindest für die nächsten 2 wochen??

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #18 am: 23. Mai 2009, 17:05:24 »
Ich werde von ihm ohne mit der Wimper zu zucken krank geschrieben. Momentan bis Ende nächster Woche, dann mal sehen.

Wahrscheinlich wechsle ich eh den FA, meiner war Mittwoch sooo komisch. Habe am Do einen Termin zum 3D US, dann mal schauen, ob mir die FÄ eher zusagt

Krass ist nur, dass bei mir jetzt akuter Verdacht auf Blinddarm vorliegt (bin am Montag beim Chirurgen) und der FA (der das 1000%ig bestätigt nachdem er mich untersucht hat) mich trotzdem nicht krankschreiben möchte.

Offline sonne22

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 349
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #19 am: 27. Mai 2009, 16:12:16 »
halli hallo,

war gestern beim fa (dem kleinen geht es blendend  ;D) bezügl. bv meinte er , dass könnte im meinem fall nur ein psychologe veranlassen ...
aber wenn ich länger als 6 wochen wegen anderen krankheiten d.h. 5 wochen von ihm , 5 wochen vom hausarzt, 5 wochen vom orthopäden krankgeschrieben werde dann hätte ich auch nach 6 wochen ein recht auf mein gehalt. kennt sich hier jemand aus

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #20 am: 27. Mai 2009, 16:14:26 »
Soweit ich informiert bin, zählt die frist doch jedes Mal neu, wenn die Krankheit bzw der Arzt wechselt. So war das zumindest bei meiner Sis, die hatte erst gebrochene Knochen, dann Gehirnerschütterung (halt SEHR viel Pech gehabt)

Korrigier mich mal einer, wenn ich falsch liege

Offline Jomi

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2471
  • Früher suesse0207
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #21 am: 27. Mai 2009, 16:31:43 »
Das ist richtig, der Anspruch auf Lohnfortzahlung geht erst verloren, wenn du länger als 6 Wochen wegen der gleichen Krankheit krank geschrieben bist (die 6 Wochen müssen aber nicht zusammenhängend sein)

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #22 am: 29. Mai 2009, 22:02:57 »
Neuen Statusbericht:

Diesen Monat gabs gar kein Geld vom AG. Ohne Ankündigung und Info, einfach Zahlung ausgeblieben und fertig.

Könnte echt heulen vor Wut...

susi77

  • Gast
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #23 am: 31. Mai 2009, 23:30:45 »
Hast du ne Rechschutzversicherung? Ich glaube ich würde zum Anwalt gehen und mich erstma rechtlich beraten lassen.

Lohnfortzahlung verlierst du doch auch ein bestimmten Teil deines Geldes.

Such doch mal ein Famielen zentrum auf die können dir bestimmt weiter helfen.

#lG Susi

Offline mia_u

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Mia mit Noel+einem Sternchen an der Hand
Re: NEU UND GLEICH EINE FRAGE ;)
« Antwort #24 am: 01. Juni 2009, 17:47:40 »
Ich war einmal bei einem Anwalt, weil die mir schonmal einen Teil meines Gehalts einbehalten haben. Der hat die Hände über dem Kopf zusammengerauft und geseufzt, streitet aber immernoch mit denen um das Geld. Damals ging das um 200€, also auch schon kein Pappenstuel, wenn man bedenkt, dass ich nur etwa 600€ monatlich kriege.

Morgen lasse ich meinen Süßen nochmal bei denen anrufen und nachfragen, was das soll. So langsam kriege ich echt zuviel. Mal schauen, was der Anwalt dazu sagt.
Und mal schauen, ob ich das nicht doch i-wie mit dem BV geregelt bekomme - wieso sollte ich bei einem solchen Verhalten mir ggü arbeiten gehen wenn ich soweit wieder einigermaßen fit bin? Ein Vertrag besteht doch aus Verpflichtungen für BEIDE Seiten, oder?

Bei Lohnfortzahlung bekommst du trotz Krankheit dein normales Gehalt. wenn du länger als 6 Wochen krank bist, gehst du aufs Krankengeld und das wird weniger. Aber ist bei mir eh nciht der Fall.

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung