Autor Thema: Brustschmerzen und Unterleibschmerzen lange vor der Periode  (Gelesen 11170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nici23

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
Ich hoffe, dass meine Situation nicht zu verwirrend ist.
Also Folgendes:
Ich habe letztes Jahr meine Periode 3 Monate lang nicht bekommen, weshalb ich daraufhin seit April die Pille verschrieben bekommen habe um überhaupt wieder zu bluten. Allerdings musste ich mich laut meiner FA auf Schilddrüsenunterfunktion untersuchen. Mein damaliger Hausarzt hat allerdings nichts gefunden. Nun bin ich
im Januar zu einem anderen Hausarzt, der mir eine latente Unterfunktion bestätigt hat. Seit dem 4. Februar nehme ich vorerst L-Thyrox 25.

Nun zu meinem eigentlichen Problem. Ich habe seit etwa dem 21.2.  starke Brustschmerzen, Ziehen, Stechen..wie mans auch ausdrücken mag. Vor allem seitlich und im unteren Bereich oder wenn ich von vorn gegen meine Brüste drücke. Es ist ebenfalls unangenehm wenn ich meine Brustwarzen anfasse und irgendwie ist mir mein BH zu eng geworden. Durch die Schmerzen konnte ich einige Nächte nur schlecht schlafen :(. In dem Augenblick ist der Schmerz nicht mehr so dolle, aber er ist noch vorhanden was mich umso mehr irritiert (Da der Schmerz mal stärker, mal schwächer geworden ist.)
Zu dem hatte ich am 20.2. und 21.2. teilweise sehr hell rotes Blut am Toilettenpapier gehabt.
Bisher denkt man sich nichts bei, da ich ja eigentlich meine Pille nehme..nun kommt das "ABER".
Leider habe ich im Januar in der 1. Einnahme Woche (am 14.1.) die Pille ein mal vergessen. Am nächsten Tag (15.1.) bzw. Abend diese mit der aktuellen Pille nachgenommen. Keine 5 Minuten später habe ich mir aber die
Seele aus dem Leib gekotzt, weshalb wohl die Frage zum "Schutz" eher schlecht ausfällt -(Habe an dem Tag Schmerztabletten genommen, die ich wohl nicht vertragen habe. Daher die "Kotzerei"). Ah ja zum Geschlechtsverkehr: Den hatten wir am 13.1. und am 14.1., also der Tag wo ich die Pille vergaß. Die kommende Woche haben wir auch nicht wegen den vergessenen Pillen mit Kondom verhütet. Während der 4. Woche kamen auch keine Entzugsblutungen..nur ab und zu Schmierblutungen. Also es war so wenig, dass wir ganz gewöhnlichen GV haben konnten.

Nun zu dem Monat: Ich möchte bitte keine Moralpredigten von euch hören. Ich habe am 12. und 13. Februar wiedermal die Pillen in der ersten Einnahmewoche vergessen. Ich weiss einfach nicht was los war. Ich war mir -so blöd es nun klingt- sicher dass ich die Pille genommen hatte, stattdessen habe ich diese am 14.2. alle nachgenommen, wobei ich ab dann bis zum 16.2. leicht bis mittel starke Entzugsblutungen bekam.. ist wohlnahezu logisch, nach dem man 2 Pillen vergaß, oder? -.-

Am 13.2 hatten wir zudem GV und dann nochmal am 17.2. und 19.2.
So: Am 20.2. und 21.2. hatte ich, wie bereits oben beschrieben hellrot leicht geblutet, was ich bei jedem Toilettengang auf dem Klopapier gesehen habe. Ich weiss nicht, ob das noch unbedingt zu den Entzugsblutungen gehört, denn nach den vergessenen Pillen habe ich ja ganz gewiss die nächsten Pillen weiter genommen. Hinzu kommen die ebenfalls erwähnten Brustschmerzen seit dem 21.2. Anfangs dachte ich, dass ich es mir einbilde, aber am Abend darauf

wurde es immer schlimmer. Der 23.2. und der 24.2. waren tatsächlich die schlimmsten Tage für mich. BH tragen ging gar nicht. Sogar meine Jacke zu machen war ein Akt. Und gerade da musste ich durch, denn zu all dem Übel hatte ich mir am 22.2 noch eine Erkältung eingefangen, die heute so gut wie weg ist.
Naja, seit vorgestern Abend sind meine Brustschmerzen weniger. Also BH tragen geht wieder, allerdings kamen Unterleibschmerzen dazu. Mal sind die da, dann wiedermal nicht. Und ab und zu habe ich auf dem Toilettenpapier leicht braune Schmierblutung.
Man könnte nun denken das sei meine PMS allerdings habe ich erst dann Unterleibschmerzen, wenn ich auch wirklich in der Pillenpause bin. Donnerstags( also heute) nehme ich jeweils die letzte Pille vom Blister und Sonntag/Montag bekomme ich meine Blutungen. Dementsprechend allerfrühstens Samstag abends auch
erst Unterleibschmerzen. Zu dem habe ich auch NIE Probleme mit Brustschmerzen, die ja nun seit dem 21.2. da sind.

Ah ja, da ich in eine neue Stadt mit meinem Freund gezogen bin, hat mich JEDE Frauenärztin am Telefon abgewimmelt. Mein Termin habe ich erst am 7. Mai bekommen, da die sagten dass die Brustschmerzen kein Grund für ein Notfall seien, weil es eventuell durch den Eisprung verursacht werden konnte. Diese Aussage machte mich nun sehr stutzig da ES bei Pille ohnehin fraglich ist, und WENN ich den ES haben sollte, dann laut meinem Zykluskalender schon bereits am 15.2.

Joa und heute ist meine Erkältung schon so gesehen weg, dementsprechend sind meine Brustschmerzen nur da, wenn ich sie fester berühre (vor allem seitlich) und ansonsten hab ich eben seit Montag diese Unterleibschmerzen, was ja jetzt noch viel zu früh wäre.

Ah ja und noch etwas: Ich möchte bitte keine Kommentare zu meinem Talent die Pillen vergessen zu haben. Dass der Januar und der Februar doof gelaufen sind, dass weiss ich selbst. ;)

Hatte denn Jemand von euch Ähnliches durchgemacht, und kann mir sagen, ob das vielleicht wegen den L-Thyrox liegt, oder irgendwelche Schwangerschaftsanzeichen..oder einfach Erkältung?

SOLLTE es an einer Schwangerschaft liegen..hm also ich sag mal so: So lang sich in meinen Brüsten nichts Bösartiges bildet, weshalb die Schmerzen vorhanden sind, könnte ich alles andere irgendwie verkraften..

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten. Ihr seid meine letzte Hoffnung, jetzt wo ich erstmal kein FA habe und es für ein Schwangerschaftstest noch mindestens 4-5 Tage zu früh wäre..

Liebste Grüße
Nici  :)

Offline Affendame

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 108
Antw:Brustschmerzen und Unterleibschmerzen lange vor der Periode
« Antwort #1 am: 27. Februar 2014, 17:24:45 »
Hallo Nici,

bei mir war das ganz genauso. Mindestens 1,5 Jahre vor der Schwangerschaft. 75% des Zyklus waren meine Brüste extrem gespannt, genauso, wie in der frühen SS... Zwischenblutungen sind auch nichts besonderes beim Vergessen der Pilleneinnahme. Ich weiß nicht, wie oft ich diese vergessen hatte und bin nicht schwanger geworden.

Deine Probleme mit der Brust können auch an der neuen Pille liegen.

Und bei einem Gyn kannst Du sagen, dass Du glaubst schwanger zu sein, dann müssen sie dir wohl eher einen Termin geben.

An deiner Stelle würde ich dann in einigen Tagen den Test machen und schauen, was der sagt. Wenn er negativ ist und die Blutung nicht einsetzt, mache Dir einen Termin.

Alles Liebe
[nofollow]


[nofollow]

Offline Scheckpony

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 288
  • Unser ganz spezielles Weihnachtsgeschenk
Antw:Brustschmerzen und Unterleibschmerzen lange vor der Periode
« Antwort #2 am: 27. Februar 2014, 19:43:45 »
Hm, ob schwanger oder nicht, kann dir leider niemand sagen.

Aber bei mir wars auch so, dass sich im Laufe der Zeit mein PMS verstärkt hat. Trotz Pille. Früher hatte ich da nie Probleme, so ab 23 fings langsam an mit Brustziehen, früher Unterleibsschmerzen, Kopfschmerzen etc. Und das wurde immer doller. Vor meiner ersten Schwangerschaft wars dann genau so, wie du es beschreibst. Unglaubliche Brustschmerzen, Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen,...

Was ich damit sage will: Das kann tatsächlich alles PMS-bedingt sein und das aknn auch plötzlich kommen, auch wenn man sowas vorher noch nie hatte.
[nofollow]

Offline Nici23

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Brustschmerzen und Unterleibschmerzen lange vor der Periode
« Antwort #3 am: 28. Februar 2014, 11:41:07 »
Ich danke euch beiden für die dennoch hilfreichen Antworten. Ab heut ist meine Pillenpause. Mal sehen wie es mir gehen wird. Kann ja eventuell an den Schilddrüsen Tabletten liegen. Einfach wohl abwarten :/ :D.
Liebste Grüße

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch schwanger-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz