Autor Thema: Eure Erfahrungen mit Frühabort  (Gelesen 3831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Eure Erfahrungen mit Frühabort
« am: 04. November 2012, 12:35:56 »
Leider habe ich die Nacht mein Baby verloren, war gerade 4+4.
Genau wie vor einem Jahr, ebenfalls 4+3 und ebenfalls im November.
Das sind jetzt 2 hintereinander, ja es hat 1 Jahr bzw 13 ÜZ gedauert bis ich erneut schwanger wurde.
So etwas ist ja sehr häufig, bei 50 Prozent passiert so etwas in dem frühen Stadium, meine ich gelesen zu haben.

2009 hatte ich ebenfalls, im September 09 , und bei 4+3.Da hatte ich aber im Dezember 09 positiv getestet und mein Sohn ist nun schon über 2 Jahre alt.

Nun weiß ich aber icht ob ich es nochmal wagen soll, heißt es nicht wenn man 2 FG´s hintereinander hat ist die Gefahr bei der nächsten SS erhöht?
Zur Zeit mach ich erstmal eine Hibbelpause,ich habe keine Kraft wieder solange zu warten bis ich ss werde und dann die Angst das es wieder passiert.
Aber ich  merke nach dem ersten Schock doch noch wie sehr ich mir eine Baby wünsche.Vor 2 Stunden hätte ich gesagt nie wieder.

Mein Fa meinte (hab bei der letzten FG drüber gesprochen) das meist der Embryo nicht gesund ist oder ungünstig eingenistet hat.Ist das echt so das er nur wieder Pech ist?
Meine Hormonwerte ind er ersten Zyklushälfte waren ok, mein BT eine Woche nach ES war auch in Ordnung.(wurde letzten Zyklus überprüft)
Anderseits war es ja 2009 auch so und danach wurde ich schnell und erfolgreich ss.

Weiß halt echt nicht ob man evt doch vorbeugend was machen kann oder ob es eben doch Schicksal ist.

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #1 am: 04. November 2012, 12:52:18 »
wurde das Gelbkörperhormon bei dir gecheckt?
Ich habe im Januar 2010 mein Baby verloren und hatte danach mehrfach kurz vor Mens leicht positive SST, aber die Krümelchen konnten sich offenbar nicht halten. Erst in der Kiwu-Behandlung wurde eine Gelbkörperhormonschwäche erkannt und ich wurde mit Utro behandelt. Ich wurde direkt im ersten Utro-Zyklus schwanger und habe es bis zur 13. Woche weitergenommen und der Keks sitzt jetzt schön fest und will bei mir bleiben ;)

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #2 am: 04. November 2012, 13:38:37 »
Ja das wurde letzten Zyklus kontrolliert, eben weil ich solange nicht ss wurde, war alles ok.

Offline Karamell

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #3 am: 04. November 2012, 14:31:36 »
und plant dein Gynäkologe die nächste Schwangerschaft dennoch z.b. mit Utrogest zu unterstützen?

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #4 am: 04. November 2012, 18:20:56 »
Nein, eher würde er mir Clomi geben.Er sagt ein gutes Es ist sehr wichtig.
Aber was mich aufregt deswegen war ich letztens da, weil meine Vermutung ist das ich eine schlechte Eizellenreifung habe, mein ES kommt unterschiedlich, mal am ZT 14 bis ZT 21.Und da habe ich vor Wochen gelesen das das ein Hinweiß auf eine Reifestörung ist.Aber er meinte durch die BT´S alles ok.Aber das glaub ich nicht, sonst hätte ich ja heute nicht wieder den Verlust gehabt.
Werde wohl nächste Woche mal hin und fragen was man machen kann.Ohne irgendwas will ich nicht mehr ss werden, die Angst zu groß das wieder was schief ist.

Danke für´s lesen,es tut gut wenn man das schreibt.

Offline Nixe

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4358
  • Neue Aufgabe gesucht und gefunden :-)
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #5 am: 04. November 2012, 19:54:43 »
Hallo Sylvie,

bei mir wurde die Diagnose ohne Blutwerte gestellt  8)  :o Ich war in der Kiwu, erzählte meine Geschichte, FA machte US und dann bekam ich die Diagnose samt Behandlungsplan. Das Blut wurde dann erst nach dem Gespräch abgenommen.  ;)

Ich würde dir den Gang zur Kiwu empfehlen, aber das wollte ihr nicht, oder?

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #6 am: 04. November 2012, 21:14:03 »
Liebe Sylvie s-hug

... schwer, was du gerad durchmachen musst  :-\ :'(

Hat dein Doc mal deine Schilddrüsenwerte kontrolliert?
Die SD ist für den kompletten Hormonhaushalt zuständig, leider auch für FG, wenn es da mit den Werten nicht passt ...

Hatte auch letztes Jahr im Nov. meine 7. FG ... weiss, wie du dich fühlst ...
... lasse nichts unversucht und renne den Ärzten die Türen ein ...


Alles Gute - Ani
(1 Pfund Hoffnung und Zuversicht auf die Reise schickt)

Offline Rexi73

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2644
  • 3 Sternchen im Herzen!!
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #7 am: 04. November 2012, 21:41:26 »
Sylvie, mir ging es wie dir. 2009 sollte es ein Juli Kind in 2010 werden. Abort dann bei 6+ irgendwas. Genau ein Jahr später selber Monat, fast identischer Termin. Wieder Abort nach drei Wochen Blutungen trotz Utrogest und strenger Bettruhe bei 10+irgendwas.
Das dritte dann 2011 zwei Monate früher ging bis zur 7. Woche gut dann war auch das vorbei.
Ich habe die letzten zwei immer Utrogest genommen und auch dazwischen die Zyklen mit Utrogest unterstützt. Wegen der GKS.
Nach dem dritten ( laut genetischer Untersuchung eine freie Trisomie 16 , was in meinem Fall quasi Pech bedeutete) , bin ich zu einer Heilpraktikerin gegangen, die mir empfohlen wurde. Sie ist auf Kiwu spezialisiert. Auch ich hatte die Vermutung, dass die Eizellreifung gestört ist. Der Doc wollte mir kein Clomi geben, da sie meinte ich hätte ja einen ES und die Blutwerte wären ok.
Kurzum, dort habe ich eine auf mich abgestimmte Behandlung bekommen, hab Globuli genommen und weiter mit einer Progesteron Salbe unterstützt und noch ein paar Kleinigkeiten.
Nach fünf Monaten war ich mit Wuzerl schwanger.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen !!


Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #8 am: 04. November 2012, 22:17:07 »
Huhu

Mensch lass dich erstmal  s-hug Ich hatte 2010 ein Sternchen bei 9+3 glaub ich...

Mein FA meinte das jede Ss auch was mit Glück zu tun hat und dass man nach einem so Frühen Abort am meisten Fruchtbar ist und wenn alles passt dann auf in den nächsten Hibbel zyklus. Er erwähnte auch nichts der gleichen das man nach 2 Aborten (solange  nicht im nachfolgenden Zyklus auch ein Abort zu verrechnen ist) warten sollte weil da die Gefahr höher ist!

Ich Wünsche dir ganz ganz viel Kraft und hoffe das dein Sternchen schnell ein Geschwisterchen schickt! :-*

Offline Sylvie

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 923
  • Das Schicksal mischt die Karten aber du spielst...
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #9 am: 06. November 2012, 18:36:03 »
Nixe Ja Kiwu schließen wir für uns aus.

Schildrüse wurde untersucht alles ok.Er hat zig Sachen untersucht, weiß nciht mehr alle, waren mehrere.

Utrogest Verschreibt mein FA nicht, weil er meint das verhindert keine FG, wichtiger ist ihm dann die Eizellenreifung.Weiß aber nicht ob er mir Clomi verschreibt,weil laut BT hab ich Es, aber eben unterschiedlich und mein Mensblut ist total komisch, da sind immer Schleimklumpen drin.Das hat doch was zu bedeuten, ausserdem ist meine Mens schwächer , evt wegen den Schleimfetzen.Keine Ahnung.

Ich hab nun am Donnerstag einen Termin und löcher ihn.Ohne irgendwas wage ich keine SS .

Rexi Oh je auch sehr viel durch gemacht, umso schöner das du dein Baby bald im Arm hälst.
Mit der Progesteroncreme bin ich auch am überlegen, soll ja auch gut gegen PMS sein.
Und Globuli hab ich auch schon genommen, mit HP abgesprochen.Dadurch hab ich ja erst wieder ES, wollte letztes Jahr eben kein Clomi nehmen.
Bin erst zum HP , mag nicht so FA.Aber nun nach einen Jahr versuche ich es mit der Schulmedizin.

Yvonne Meines Wissens solange keine AS kann man direkt weiter machen.Aber da es in der Hibbelzeit mein 2 Frühabort ist möchte ich erstmal wissen woran es liegen kann, ob man was vorbeugend nehmen kann oder so.Am besten den Grund erfährt, was man wohl nie erfahren wird.Aber nochmal will ich das nicht so probieren, zumal ich nun seit einem Jahr nach der letzten FG auf auf die SS gewartet habe.Inzwischen bin ich fast 32.Irgdendwas stimmt da nicht, sonst wurde ich immer sehr schnell ss.

piranhja Oh weh 7 Fg´s.Weißt du woran es lag?Das ist das einzigste was mich tröstet, das es sehr früh passiert ist, und nicht paar Wochen später oder wie bei meinem Sohn im 6 Monat.
Und danke für´s Pfund Hoffnung und Zuversicht ;)

Offline Yvonne0207

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1073
  • Mit neuer Liebe an der Seite
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #10 am: 06. November 2012, 23:24:28 »
Hey =)

Wie gehts dir?

Ich weiss das man wenn man mehrere Fg´s hatte und eine AU dazu das du den "embryo" untersuchen lassen kannst um festzustellen ob es an der Genetik liegt.
Ich drücke dir ganz feste die Daumen das dein FA die Ursache findet und ihr entlich wisst was los ist!

Im 6. Monat achherje  :o Das schockt mich grad  :'(  vorallem ist das mit der Mens auch so ne Sache und ss kannst du ja werden mhmmpf..

 s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck s-daumendruck
Ich Hoffe die Daumen Helfen dir!! :-*  Lass den Kopf nicht hängen es wird bestimmt bald wie du es dir Wünschst

Offline piper-81

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4489
  • Zwei Jungs für Mama ♥ ♥
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #11 am: 07. November 2012, 13:56:17 »
Hallo Sylvie!

Es tut mir leid, dass du dein Baby verloren hast s-hug

Ich hatte selbst auch zwei FG....hintereinander. Bis ich das erste mal schwanger wurde hat es 1,5 Jahre gedauert, wir wollten eigentlich gerad ne ICSI machen. Umso trauriger war ich natürlich, als ich unser WUNDER in der 7 SSW verloren habe. Nach 1,5 Monaten war ich wieder schwanger und verlor es auch in der 7 SSW.
Wir haben alles mögliche untersuchen lassen, doch es war wohl einfach "Pech"  :-[
Meine Freundin hat das gleiche durchmachen müssen, allerdings jedes mal in der 10 SSW...auch bei ihr war es wohl "Pech" .... (doofes Wort  :-[ )

Wir sind nun beide wieder schwanger und erwarten im Dezember unsere Söhne. Wir sind nach der zweiten FG beide schnell wieder ss geworden, innerhalb von 3 Monaten! Jetzt lief alles gut!

Es muss nicht heißen, dass eine weitere SS wieder schief läuft s-hug
Es ist schwer, gerade die ersten Wochen, aber es kann klappen, ganz normal!

Ich hätte mir nicht vorstellen können zu pausieren, dafür war unser Wunsch nach einem Kind einfach zu groß!

Ich drück euch die Daumen, dass ihr bald euer zweites Wunder erleben dürft.
Niemals die Hoffnung aufgeben Sylvie s-hug


Was ich aber testen würde ist auf jeden Fall die Schilddrüse!!!!!!
Edit: Lese gerade dass du das schon gemacht hast...

Offline gismo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3289
Antw:Eure Erfahrungen mit Frühabort
« Antwort #12 am: 07. November 2012, 15:46:33 »
Hallo Silvi:
erstmal tut es mir sehr leid, dass du das Baby verloren hast :( Ich wünsche dir viel Kraft!

Also bei mir war es so:
Ich wurde das erste Mal im Juli 2010 ss. Nach zwei Wochen erlitt ich eine FG. Dann haben wir mit Hibbeln zwei Monate ausgesetzt, weil ich operiert wurde. Im Oktober 2010 wurde ich erneut ss, auch das hab ich Anfang November verabschieden müssen. MEin FA sagte seinerzeit, dass es bei zwei Malen auch noch "normal" sein kann. Ich wollte dann erstmal ne Pause einlegen und meiner Seele und meinem Körper etwas Ruhe gönnen. Von da an haben wir mit Kondom verhütet. Aber unser Sohn schlich sich schon zwei Wochen nach der AS ein - ohne, dass ich es bemerkt habe. Mittlerweile ist mein Sohn 15 Monate alt und kerngesund :)

Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute :)

LG

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung