Autor Thema: Vorbereitungskurs - ja oder nein?  (Gelesen 2259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ninotschka

  • Gast
Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« am: 25. Juni 2010, 19:28:22 »
Wollte mal fragen, ob ihr einen VK gemacht habt. Hat er euch wirklich was gebracht? Und was genau?

Ich mein ich hab ja ein Leben lang nun wirklich mit kleinen Kindern und Säuglingen zu tun gehabt (Erzieher-Ausbildung und Großfamilie) und weiß eigentlich schon alles, was da auf mich zukommt. Im Moment sage ich eindeutig "Nein" zum Kurs. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dieser Kurs mich so auf die Geburt vorbereiten kann (vielleicht klingt das ja naiv). Macht man nicht instinktiv alles richtig?

Also immer her mit den Antworten ob Kritik oder Verständnis, egal.... :-*

LunasMama

  • Gast
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #1 am: 25. Juni 2010, 19:35:07 »
Ich habe in der 1.Ss einen GVK gemacht, hatte dann aber einen KS. Somit kann ich nciht beurteilen ob er mir was gebracht hat  ;) Jetzt möchte ich auch wieder einen machen, aber nur um "Gleichgesinnte" kennen zu lernen ::). Ich denke, wer keinen machen möchte kriegt das auch so gut hin. Die Hebammen im KH sagen einem ja immer was man wie tun soll (hab selbst zwei Tage in den Wehen gelegen). Und das ganze drumherum wusst ich im GVK schon, da ich mich mit Büchern und Internet schon gut informiert hatte.
Im Nachhinein fand ich den Kurs gut um Kontakt mit anderen Mamas zu bekommen, sich mal ganz intensiv Zeit für sich und das Kind zu nehmen und sich ein bissl austausche zu können. Aber ich bin der Meinung, dass der Vorgang der Geburt keinen GVK benötigt (wer übt schon zuhause das Hecheln und Beckenwippen ::))


Offline LaIna

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 475
  • ~~~° Marv °~~~
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #2 am: 25. Juni 2010, 19:39:00 »
Ich hab mir lang die gleiche Frage gestellt, allerdings hab ich mich dagegen entschieden. Hatte mehrere Gründe: Zum einen wird in Österreich der GVK nicht von der Kasse gezahlt und in den Zentren in meiner Stadt verhältnismäßig teuer und das sind dann auch keine Partnerkurse. Bei uns hätte es einen Gratis-Kurs gegeben, der lag aber datumsmäßig so blöd, dass der erste Termin viel zu früh gewesen wäre und der zweite viel zu spät. Zudem haben so gut wie alle Kurse sehr schlechte Bewertungen bekommen und viele Frauen haben sich nicht gut aufgehoben gefühlt.

Aber ich habe so etwas wie einen 'Ersatz': Meine SchwieMa ist Großfamilienmutter und Krankenschwester und hat in dem Bereich natürlich einiges an Erfahrung. Ich habe sehr viel mit ihr geredet und fühle mich vorallem durch ihre Ehrlichkeit in ihren Erzählungen sehr wohl und hab mich auch sehr verstanden gefühlt, für mich soetwas wie ein privater GVK ;)
(Sie hatte auch einen GVK besucht, den mochte sie überhaupt nicht und hat in den restlichen Schwangerschaften drauf verzichtet, trotzdem nur gesunde Kinder auf die Welt gebracht)

Ob du das brauchst oder nicht, liegt denke ich einfach in deinem Ermessen. Wenn du schon viel Erfahrung und eh keine Lust hast, lass es bleiben. Ich hab es auch nicht gemacht und ich fühle mich für die anstehende Entbindung eigentlich gut gerüstet :)
Willst du auch andere Bald-Mamas treffen und geht es dir eigentlich um Kontakte, wag es einfach.

Offline TinaundCJ

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4847
  • Mit allem gerechnet,aber nicht damit!
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #3 am: 25. Juni 2010, 20:56:43 »
Beim 1. Kind habe ich nichts gemacht,beim 2. GVK und SS Yoga und jetzt beim 3. werde ich zumindest wieder einen GVK machen.

Ich fand das zusammensein mit den anderen Frauen ganz nett,den Theorieteil kannte ich ja schon.

Ausserdem hatte ich dann mal 2 Std alleine für mich und das Baby  :)

Offline Fannilein

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 789
  • Jetzt sind wir komplett!!
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #4 am: 25. Juni 2010, 22:46:16 »
Hab in der ersten SS eine gemacht, und werd diesesmal auch wieder einen machen, zumindest einen Teil davon.
Atemtechnick und Enstpannungsübungen will ich auf alle Fälle wieder mitmachen, bei der Säuglingspflege guck ich mal.
Hatte ja bei Sarah nen Ks, insofern weiss ich nicht, ob die Übungen was bringen! ;)

Ich machs in erster Linie auch , weils 2 gemütliche Stunden unter Gleichgesinnten mit ner lieben Hebamme sind, und weil ich mich voll und ganz auf den Bauchzwerg konzentrieren kann.

Offline Bahia

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1061
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #5 am: 25. Juni 2010, 23:02:52 »
hmm, also ob man bei einer Geburt ausgerechnet instinktiv ales richtig macht, würde ich jetzt nicht unterschreiben wollen.
Ich meine, ich bin auch Erstmami und weiß es noch nicht genau aber ich glaube, dass es einfach einiges gibt, was man im Kurs lernen kann, was einem die Zeit der Geburt (und die lange Eröffnungsphase) erleichtern kann.
Raus kommen sie alle aber wie es einem dabei geht ist finde ich das Entscheidende. ;)
Und da denke ich schon, dass man noch einiges mitnehmen kann.

Offline Anne80

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 150
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #6 am: 26. Juni 2010, 06:35:06 »
Ich habe in der 1. SS keinen Kurs gemacht. Wir waren neu zugezogen und alle waren belegt...da mußte es ohne gehen und war auch kein Problem. Letztendlich vergessen so manche Frauen was theoretisch geübt wurde. Ich glaube schon, daß man sich instinktiv richtig verhält und es gibt ja auch Hebammen etc, die ggf. etwas sagen oder Tipps geben. Man ist ja nicht alleine....

Beim 2. bin ich jetzt noch am überlegen. Wenn ich es terminlich hinbekommen würde ich schon gern einen Kurs belegen. Aber eher um es mal gemacht zu haben und in der Hoffnung andere werdende Mamis aus dem Umkreis kennenzulernen. Wenn es nichts wird mit dem Kurs geht es auch ohne.

feuerwehrengel

  • Gast
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #7 am: 26. Juni 2010, 09:42:01 »
ich selber bräuchte euch keinen kurs...aber ich denke für mich ist es wichtig, dass mein partner auf die geburt vorbereitet wird und er weiss was "wirklich" auf ihn zukommt...ich war schon oft bei geburten dabei und habe auch schon im säuglingszimmer bei uns gearbeitet, sodass ich eine vorbereitung nicht unbedingt brauche, habe aber irgendwie immer wieder festgestellt, dass eher die männer vorbereitung brauchen :) :) :)
die hebammen erzählen denen eine  geburt ist ein natürliches ganz tolles erlebnis und die sind dann geschockt was wirklich im kreissaal abgeht...wenn ihr wisst was ich meine ;) ;) ;)

Offline RoteZora2006

  • Fötus
  • ***
  • Beiträge: 50
  • Jeden Tag auf`s Neue verzaubert!
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #8 am: 26. Juni 2010, 10:00:19 »
Ich hab bei meiner ersten SS einen Kurs gemacht und ja, er hat geholfen. Meine Hebi hat auch nix geschafelt von wegen was für ein tolles Erlebnis, sondern immer wieder gesagt, dass eine Geburt sowohl die Frauen als auch die dabei anwesenden Männer an ihre Grenzen bringt.
Den Entspannungteil konnte ich unter der Geburt vergessen :P, aber die Atemtechniken waren penibel geübt und gut präsent.
Und gleichgesinnte Kennenlernen fand ich auch sehr schön und für die Zeit nach der Geburt sehr hilfreich.
LG

Offline Zimtschnegge

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 480
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #9 am: 26. Juni 2010, 10:57:51 »
Ich habe auch keinen GVK gemacht als ich mit Patty schwanger war und sie kam ganz normal zu Welt, ohne Hechelübungen.  ;) ich hatte auch keine Lust mich mit mehreren auf den Boden zu setzen und naja, diese Übungen zu machen. Jeder wie er mag ist nicht mein Ding. Mache ich diesmal auch nicht.

Ich habe eine supernette Hebi, die mich auch diesmal begleitet und die findet meine Einstellung ok.

Old_Giraffe

  • Gast
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #10 am: 26. Juni 2010, 18:05:35 »
ich wollte einen machen, ist sich aber nicht ausgegangen, da mein kind vor dem beginn des kurses zur welt kam.  ::)

ich sag mal MIR ist nichts abgegangen. ich hatte tolle hebammen und konnte spontan und problemlos gebären, ohne großes hintergrundwissen. ich wusste nicht, wie man atmet oder so, aber ich hab es einfach instinktiv richtig gemacht. muss aber auch sagen, dass ich keine große angst vor der geburt hatte und da generell eher relaxt rangegangen bin. mit babys selbst hatte ich kaum erfahrungen, aber da wurde mir dann alles gezeigt, als ich im eltern/kind zimmer wohnte (da war mein sohn dann auch schon 4 monate alt).

ich würde sagen, wenn du dir sicher bist, dass du ihn nicht brauchst/willst, dann muss es nicht sein. für viele bedeutet so ein kurs sicher aber sicherheit und hintergrundwissen. das ist einfach sehr individuell.
« Letzte Änderung: 26. Juni 2010, 18:07:19 von Giraffe »

Offline Sari83

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 31
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #11 am: 13. Juli 2010, 14:34:50 »
Mal ganz doof gefragt...  ::) Wann ist denn der richtige Zeitpunkt, so nen Kurs zu machen? Und wie sieht's mit anmelden aus, müsste ich das schon sehr frühzeitig machen, oder ist da schnell was zu kriegen?

LunasMama

  • Gast
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #12 am: 13. Juli 2010, 14:38:13 »
Hab mich so 5./6.Monat für einen GVK angemeldet und noch gut einen Platz bekommen. Kommt immer drauf an, wo du wohnst  ;) Ruf doch einfach mal an und frag wieviele Termine es sind. Sie wird dir dann sicher sagen können wann du anfangen musst damit du rechtzeitig fertig wirst. Bei mir waren es 7 oder 8 Termine und ein paar haben die letzten Termine nimmer mitgemacht  ::)

Offline Sari83

  • Embryo
  • **
  • Beiträge: 31
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #13 am: 13. Juli 2010, 14:43:32 »
Ok, danke! Dann fang ich jetzt schon so langsam mal an mich umzuhören...

Offline Jolante78

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 890
  • Unser Glückskleeblatt darf gerne 5 Blätter haben!!
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #14 am: 14. Juli 2010, 10:15:31 »
Hallo,

habe diese Wocher zufällig meine Hebi vom letzten Mal getroffen und ich habe mit ihr ausgemacht ich komme so in 4-6Wochen bei ihr im Laden voebei und melde mich an.

Ich habe das letzte Mal einen alleine gemacht und werde es diesmal wieder tun. Lt. mehreren Freundinnen die den Vergleich hatten wäre wohl alleine wenn man unsicher ist besser, man kann halt andere Fragen stellen als wenn nur Pärchen dabei sind. Mein Mann kann leider nicht mit wegen der Arbeit, aber ich freue mich darauf 2Stunden nur mir und meinem Baby zu widmen.

Ich habe einen kurzen Kurs wärend der Ausbildung gehabt, aber es ist doch etwas völlig anderes wenn man das als SS macht. Außerdem lernt man dort die Schmerzen richtig zu veratmen, meine Hebi meinte immer bei ihr schreit keiner außer die, die keinen Kurs hatten. Hatte ja einen KS und hoffe diesmal kann ich mein Wissen dann anwenden.

Lg Jo

Offline megamaus

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 255
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #15 am: 14. Juli 2010, 14:18:11 »
Ich hätte gernen einen gemacht und war auch schon angemeldet.. er sollte in der 32ten SSW los gehen.. leider wollte Larissa etwas früher auf die Welt kommen...

Tine81

  • Gast
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #16 am: 16. Juli 2010, 09:07:51 »
Ich habe einen Kurs gemacht und es nicht bereut. Während der Geburt konnte ich mich zwar an das Gelernte nicht mehr erinnern und habe alles instinktiv und nach Vorschlag der Hebamme gemacht, ich bin aber trotzdem froh, den Kurs gemacht zu haben. Zum Einen war ich entspannter, was die Geburt betraf und hab mich schon vorher mit vielen Sachen auseinander gesetzt. Zum Anderen habe ich dort viele nette Mamis kennengelernt und wir haben jetzt, wo alle ihre Kinder haben, wöchentlich einen Babytreff, wo die gleichaltrigen Babys miteinander spielen können und wir können uns austauschen. Von daher hat es sich echt gelohnt.  ;)

Offline Hummelchen1976

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 746
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #17 am: 16. Juli 2010, 09:20:36 »
Habe beim 1. Kind keinen Kurs besucht, paßte zeitlich erstmal nicht so, weil ich ja noch im Schichtdienst arbeiten war und auch am WE.

Beim 2. habe ich einen Partnerkurs für 2.-Gebärende besucht. Da gings um Wissen auffrischen und auch viel um Eifersucht des älteren Kindes wenn das Baby da ist usw.
Hätte ich mir echt klemmen können, viel gebracht hat es mir nicht. Fand es total blöde da mit Murmel nur auf Matten auf dem Boden zu sitzen. Waren zum Glück nur 2 Termine, aber die über mehrere Stunden. Und beim 2. Termin mußte mein Mann arbeiten und konnte deshalb nicht mit.

Offline Bahia

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1061
Re:Vorbereitungskurs - ja oder nein?
« Antwort #18 am: 16. Juli 2010, 09:31:38 »
Ich habe jetzt 2 (von 6) Kursabenden hinter mir und finde es bisher sehr nett.
Eine angenehme, unverkrampfte Frauenrunde, die nächsten 2 Abende sind mit Partnern.

Natürlich weiß man heute dank Internet und Literatur schon sehr viel aber ich konnte bisher trotzdem auch aus dem Theorieteil immer noch einiges mitnehmen, was ich noch nicht wusste oder konnte Dinge erklären lassen, die eben doch nicht bis ins Detail klar waren.
Der praktische Teil schließt z.B. Übungen ein, die einem die Zeit der Spätschwangerschaft und der ersten Geburtsphasen erleichtern kann, was ich sehr gut finde.

Also diese Klischee-Hechelkurse gibts nicht mehr ;) Das ist alles sehr praxistauglich und individuell. :)

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung