Autor Thema: Eileiterschwangerschaft  (Gelesen 4720 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline °°Nevs°°

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 619
  • Wir sind komplett
Eileiterschwangerschaft
« am: 10. Juni 2013, 17:47:34 »
bei mir wurde heute eine Eileiterschwangerschaft vermutet/festgestellt..
hatte das noch jemand hier.. ?
wie wurde das bei euch festgestellt...

bin grad etwas durch den wind

Offline pirANhJA

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1206
  • Immer Euch nah *******
Antw:Eileiterschwangerschaft
« Antwort #1 am: 11. Juni 2013, 23:08:46 »
Liebe Micha s-hug

... eine schwierige traurige Situation in der du gerade steckts ...
Habe es gestern schon gelesen, aber da nü so gar niemand antwortet, möchte ich dich nicht alleine lassen ...

... bei mir war es keine EileiterSS sondern mehrere FG ... es zieht einem den Boden unter den Füßen fest ... ich weiss, dass es hier ab und an schon einmal eine EileiterSS gab ... evtl. findest du bei den Sternenkindern ein paar Hinweise darauf ... inwieweit die Mädels noch aktiv sind ist eine andere Frage ...

Kann so gut verstehen, wie du dich gerad fühlst ... wünsche dir ganz viel Kraft für die kommenden Tage (und Wochen) ... hoffe, du hast einen Partner, Familie und Freunde, die für dich da sind

s-hug alles Liebe - Ani

Offline Tina0712

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2729
  • Collin mein Sonnenschein + Janna meine Prinzessin
Antw:Eileiterschwangerschaft
« Antwort #2 am: 12. Juni 2013, 20:13:35 »
Hallo micha

erstmal s-hug

bei mir wurde im Mai 2005 eine ELSS festgestellt. Ich hatte eine Woche vorher Blutungen und dachte es wären meine Tage. Dann habe ich einen Test gemacht, da ich so ein komisches Gefühl hatte und auch enen Tag später eine OP hatte. Tja der Test war positiv. Ab zum FA nichts in er GM gefunden :-\. Blut abgenommen wegen HCG. ehr hohes HCG festgestellt , also irgendwo muss die SS ja sein. Dann wurde noch mal gnau US gemacht und im rechten Eilleiter hat ie es gefunden. Musste sofort ins KH und dort wurde es bestätigt. Wurde ein paar Stunden später operiert.

Wenn du Fragen hast, kannst dich gern melden.

LG Tina

Offline Jessy005

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 160
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Eileiterschwangerschaft
« Antwort #3 am: 14. Juni 2013, 12:35:04 »
Hallo Micha,

ich hatte im Oktober 12 eine ELSS bei mir wurde die erst durch riesige Schmerzen im UL festgestellt! Der rechte Eileiter war da schon geplatzt musste Notoperiert werden! Der Eileiter ist zwar drin geblieben, aber durch das Narbengewebe kann es sein dass nochmal eine ELSS vorkommt!

Bin jetzt in der 11. Woche Schwanger das Ei sprang diesmal links und alles lief wunderbar! Hatte aber riesige Angst dass es bei dem Versuch wieder eine ELSS wird und ich wieder in den OP muss! Meine FA sagte damals, wenns wieder ne ELSS ist wird beim nächsten mal künstlich befruchtet!

Aber ich habe mein Wunder im Bauch aber ich kann es immer noch nicht ganz glauben! ;)

Offline BravesMaedchen

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1586
  • Neue Hoffnung!!
Antw:Eileiterschwangerschaft
« Antwort #4 am: 05. Juli 2013, 13:21:13 »
deine frage ist ja nun schon einige tage her..

aaaber ich hatte auch eine ELSS im Juni 2011... wurde leider auch erst sehr spät festgestellt.. war überfällig hab getestet und positiv ab zum arzt der sah auch eine fruchthöle alles super sie sagte so ca 5. ssw total gefreut.. 6.ssw bekam ich Blutungen.. ab zum arzt es hat sich nichts getan.. mit verdacht auf FG ab zum Krankenhaus dort nochmal US ja sei ne fehlgeburt.. also ab AS nach der AS tierische schmerzen sogar antibiotika vom arzt bekommen.. dann weil der HCG nicht gesunken ist ne woche später not operation der eileiter ist noch drin.. hab nun ein erhöhtes risiko das es nochmal passiert... aaaber war danach mit ner normalen FG schwanger und nun hab ich auch danach vor 6 wochen meinen gesunden sohni zur welt gebracht!!

drück dir die daumen das alles gut ist!! sowas tut echt weh.. seelisch und körperlich ist das gemeine!! lg

 

NACH OBEN
Erziehungs-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung