Autor Thema: Hebammen Haftpflicht Problem - Tag der Hebamme 5.5.  (Gelesen 1378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tinajojo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 2728
  • Ganz komplett sind wir noch nicht....
    • Juli Mamis 2006
Hebammen Haftpflicht Problem - Tag der Hebamme 5.5.
« am: 05. Mai 2015, 10:51:05 »
Hallo in die Runde :)

Kurz ein bisschen was zu mir bevor ich euch von meinem Anliegen schreibe....

Ich wurde 2004 ziemlich jung und überraschend schwanger und bin damals hier in diesem Forum gelandet, ich habe mich hier immer sehr wohl gefühlt und auch meine anderen beiden Schwangerschaften 2006 und 2013 hier verbracht.
Ich habe in allen Schwangerschaften gute und kompetente Begleitung durch Hebammen gehabt und fühle mich dem Beruf und diesen Frauen sehr verbunden.

Als mein Sohn ein Jahr alt wurde, habe ich letztes Jahr im Februar die ziemlich niederschmetternde Nachricht in verschiedenen Medien mitverfolgt, dass die Haftpflichtversicherung für Hebammen vor dem aus steht.
Zum einen ist sie immer mehr gestiegen, so das sich viele Hebammen selbständige Tätigkeiten nicht mehr leisten können zum anderen springen immer mehr Versicherungsgesellschaften ab.
Das hat NICHT nur zur Folge, dass es keine Hausgeburten mehr geben wird über kurz oder lang sondern AUCH keine Wochenbett Betreuung oder Vorsorge bei der Hebamme.



Letztes Jahr würde von Eltern die Initiative Hebammenunterstützung gegründet, die sehr aktiv Aufgeklärt und Gespräche geführt hat. Seit März ist aus der Hebammenunterstützung der Verein " Mother Hood" geworden. http://www.hebammenunterstuetzung.de

Heute ist Tag der Hebamme und es sind in ganz Deutschland verschiedene Aktionen geplant um auf die schwierige Situation aufmerksam zu machen.

Hier findet ihr dazu alle Infos: http://www.hebammenunterstuetzung.de/aktionen

Außerdem gibt es bei FB eine große Gruppe mit 16.000 Mitgliedern, wo man sich informieren und austauschen kann. Sucht nach "Hebammenunterstützung"

Hier könnt ihr nachlesen, was eine Hebamme aus erster Hand zu der Problematik mit der Versicherung schreibt und das es aktuell so aussieht das Frauen die im Oktober entbinden nicht sicher sein können von einer Hebamme betreut werden zu können...
http://www.zockt.com/vonguteneltern/?p=4405

Und es gibt eine aktuelle Petition an den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GVK) die vieeeeele Unterschriften braucht....
https://www.change.org/p/geburt-darf-keine-privatleistung-werden-gegen-die-wirtschaftlich-optimierte-geburt-elternprotest

Es geht schon lange nichrt mehr allein um den bedrohten Beruf der Hebamme, es geht um das Recht auf freie Geburtsortwahl für jede Frau...

UND es geht uns alle etwas an!! Es betrifft auch unsere Kinder und Freundinen, Schwestern und und und....

Zitat
"Wir müssen Mut aufbringen für uns heute und Mut aufbringen für ein Morgen unserer Kinder. Wir Eltern sind immer mutig, wenn es um das Wohl unserer Kinder geht und dürfen auch hier nicht versagen. Es ist so abstrakt die Vorstellung der Geburt in der Zukunft, aber sie ist so wichtig. Es ist nicht egal, wie wir geboren werden. Heute nicht, morgen nicht und auch nicht in 20 Jahren. Und dafür müssen wir nun kämpfen. Nicht mehr nur protestieren. Schließt Euch zusammen, macht was Großes, das ist mein Wunsch zum internationalen Hebammentag."
aus : http://geborgen-wachsen.de/2015/05/05/warum-ein-klick-und-ein-pappschild-nicht-mehr-reichen-ein-aufruf/

Falls ihr dazu weitere Fragen habt, schreibt mir einfach :)

« Letzte Änderung: 05. Mai 2015, 10:58:57 von Tinajojo »
  





Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Hebammen Haftpflicht Problem - Tag der Hebamme 5.5.
« Antwort #1 am: 06. Mai 2015, 09:21:57 »
Super Beitrag, vielen Dank!


Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2296
  • schwanger-online.de
Antw:Hebammen Haftpflicht Problem - Tag der Hebamme 5.5.
« Antwort #2 am: 07. Mai 2015, 03:49:06 »
Eine tolle Sache! Der Beruf der Hebamme ist so wichtig! Die Leisten verdammt viel Arbeit und so dankt man es ihnen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung