Autor Thema: HNO Leute hier?  (Gelesen 1312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schnecki

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Mal sehen, was die Zukunft bringt
HNO Leute hier?
« am: 14. Oktober 2014, 22:00:13 »
Hallo,

ich hab mal eine Frage. Wer kennt von Euch den Bera-Test? Wie läuft der ab? Wie lang dauert der Test? Ist das schmerzhaft? Könnte er bei evtl. vorliegender SS negativ beeinflussen?

Vielen Dank für die Antworten!
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2014, 22:02:25 von schnecki »

Offline kretzo

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 8
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:HNO Leute hier?
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2014, 12:37:15 »
Da dir hier noch keiner eine Antwort gegeben hat hier mal ein Bericht in einem anderen Forum darüber: *linkgelöscht* bitte Forenregeln beachten!
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2014, 12:41:07 von Dechsi »


Offline schnecki

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Mal sehen, was die Zukunft bringt
Antw:HNO Leute hier?
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2014, 22:08:27 »
Das ist echt lieb, aber der Link wurde leider gelöscht.... Schade, dass mir keiner ne Antwort geben kann,

yarina

  • Gast
Antw:HNO Leute hier?
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2014, 22:11:42 »
Schnecki, wenn du Googlest findest du viele Informationen dazu.
Am Besten befragst du wegen einer SS mal den Arzt, ob du den Test dann durchführen lassen kannst.

Links zu anderen Foren sind hier nun mal verboten. Tut mir leid.

edit: Hab dir mal was dazu kopiert:

Hirnstammaudiometrie - Beispiel einer objektiven Audiometrie

Mit der Hirnstammaudiometrie (Brainstem Electric Response Audiometry, BERA) lassen sich die Nervenreaktionen untersuchen, die bei der Verarbeitung von Hörreizen im Gehirn stattfinden. Über 3 bis 4 Elektroden am Kopf des Patienten wird die elektrische Reaktion bestimmter Hirnregionen gemessen, wenn der Proband Töne wahrnimmt. Im Liegen hört der Patient über ein Ohr kurze, laute Klickgeräusche. Das andere Ohr wird von einem schalldichten Kopfhörer verschlossen. Die elektrischen Signale werden erfasst und von einem Computer ausgewertet. Diese objektive Untersuchungsmethode kann auch bei kleinen Kindern und schlafenden Patienten durchgeführt werden und dauert bis zu 60 Minuten. Hierüber lassen sich vor allem die Funktionalität des Hörnervs und der Hörbahn überprüfen sowie Unterschiede zwischen dem linken und rechten Ohr feststellen. Zudem können Ort und Ausmaß einer Schädigung bestimmt werden. Die Hirnstammaudiometrie gehört zu den Verfahren der Reaktionsaudiometrie und wird auch bei der Diagnostik von Schwindel mit unklarer Ursache herangezogen.

Offline schnecki

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Mal sehen, was die Zukunft bringt
Antw:HNO Leute hier?
« Antwort #4 am: 15. Oktober 2014, 22:42:53 »
Ich hatte ja nicht um eine Link-Angabe gebeten, sondern um diese Untersuchung. Um Erfahrungsberichte oder eben um Aussagen von Fachkräften. Danke Dechsi für die Erklärung. Immerhin ist schon ein bißchen was geklärt. :)

Offline schnecki

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Mal sehen, was die Zukunft bringt
Antw:HNO Leute hier?
« Antwort #5 am: 16. Oktober 2014, 11:25:44 »
Ich weiß jetzt, wie es abläuft :P

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung