Autor Thema: Während Studium Vater werden  (Gelesen 2403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Student

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Während Studium Vater werden
« am: 01. Februar 2016, 07:42:10 »
Hallo,

ich wende mich an euch, da ich momentan etwas überfordert bin und folgendes Problem habe.
Ich bin Student und meine Freundin ist schwanger, wir wohnen nicht zusammen. Ich bekomme kein Bafög, wohne bei meinen Eltern die auch das Studium finanzieren. Arbeite nebenher auf 450,00 € Basis. Bis mein Studium beendet ist, dauert es noch ein paar Semester.
Jetzt stelle ich mir die Fragen: Wie ernähre ich dieses Kind? Werden meine Eltern dafür aufkommen müssen?  :-X :-\ :-[ Wie kann ich sie unterstützen?? Muss das Studium beendet werden?  :'(
Dieses Kind war nicht gewollt, von uns beiden aus nicht. Abtreibung kommt für sie nicht in Frage.
Ich hoffe, mir kann jemand helfen. :'(

VG

Offline Anna28

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Wir freuen uns so über unseren Bauchzwerg!
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #1 am: 01. Februar 2016, 13:11:31 »
Hallo,

Erstmal: ich habe auch studiert und bin inzwischen Promotionsstudent, hoffe also ich kann deine Gedanken etwas nachvollziehen.

Wie stehst du denn zu der Situation, abgesehen vom finanziellen? Was würdest du dir wünschen? Wie lange wisst ihr schon Bescheid und wie fühlt sich das für euch an.

Ich kann verstehen, dass das erstmal angst macht. Aber es gibt immer Lösungen! Das muss man auch wissen. Und es gibt sogar Menschen, die bewusst im Studium Kinder bekommen. Du solltest auf keinen Fall das Studium abbrechen. Dass ist deine Lebensgrundlage! Da würde in keinem Fall einen Sinn machen. Warum bekommst du denn kein Bafög? Ihr könnt vielleicht mal überlegen, wie ihr euch das so vorstellen könnt, es gibt sogar studentenwohnheime für Eltern mit Kind. Ihr könnt zusammen wohnen oder erstmal nicht. Alles kann, Nichts muss ;) . Ich denke mit Unterhalt und Kindergeld kann man gut über die Runden kommen. Es gibt zb Kinderbasare da bekommt man alles sehr sehr günstig. Mein Freund und ich haben zum Beispiel auch nur 2 Zimmer aber wir wollen auch erstmal nichts daran ändern. Ein Baby braucht ja nicht so viel am Anfang.

Was ich sagen will ist: denk erstmal an deine Gefühle. Ob es vielleicht nicht sogar etwas positives gibt neben den Ängsten. Versucht euch ein Bild zu machen, wie ihr euch das vorstellen könnt (Alternative Lebensformen sind erlaubt, setzt euch da nicht zu sehr unter Druck ;)) und dann kann man dazu die passende Lösung finden!

Ich freue mich auf Antwort und finde es gut, dass du so offen bist und dich auch als Mann hier meldest!


Offline Cookie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 134
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #2 am: 01. Februar 2016, 17:20:56 »
Mein Freund und ich sind auch beide Studenten, seit einem halben Jahr ein Paar und nun bin ich ungeplant schwanger geworden. Ich könnte auch nicht abtreiben (das ist Mord für mich!)

Nun müssen wir das auch irgendwie hin bekommen, wir bekommen auch beide kein BAföG, mein Freund wohnt noch bei seinen Eltern und pendelt regelmäßig zur Uni, ich wohne im Studentenwohnheim.

Im Moment ist es noch ganz frisch, aber wir können hier gerne schreiben über unsere Erfahrungen. Mal sehen, wie das alles so wird.

Ansonsten wäre eine Beratungsstelle wahrscheinlich nicht schlecht, vielleicht bietet eine gemeinnützige Organisation, eure Uni oder das Studentenwerk das ja in euret Nähe an...
Mirja Salome
24.08.16 - 07.09.16


Offline schnecke83

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1221
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #3 am: 02. Februar 2016, 11:47:28 »
Ich kann ja mal von uns berichten. Unsere beiden Großen kamen auch, als ich noch im Studium steckte. Ist aber auch schon alles eine Weile her...
Bei mir war es so, dass ich aber GsD fast scheinfrei war und nur noch wenige Präsenzveranstaltungen hatte, als die Große kam. Aber das 1. StaatsExamen (hab LA studiert) war da noch. Das habe ich dann mit einem Säugling von etwa 6 Monaten druchgezogen. Alle 2 Wochen war eine mündliche Prüfung dran :-X Die Examensarbeit selber habe ich dann mit Kleinkind und hochschwanger geschrieben, so dass ich einem Monat vor der Geburt der 2ten Tochter mein Abschlusszeignis in den Händen hielt.
Mein Mann war in der ganzen Zeit auch noch Student.
Ein riesiger Vorteil war halt, dass wir beide zeitlich halt recht flexibel waren. So konnte einer immer beim Kind sein, wenn der andere etwas an der Uni zu tun hatte. Wobei, bei einer Prüfung saß meine Tochter mit drin ;D (aber das ging eher von der Prüferin aus - die war so hin und weg von dem Kind :D).
Finanziell ist das alles natürlich schwierig. Wir haben zu dem Zeitpunkt bereits zusammen gewohnt und hatten Bafög, da unsere Eltern uns nicht unterstützen konnten. Für das Kind gab es nach der Geburt dann einen Zuschlag auf das Bafög und natürlich Kindergeld und auch ein Jahr lang Elterngeld. Zusätzlich kann man auch noch Wohngeld (für das Kind) oder den Kinderzuschlag beantragen.
Natürlich kann dich keiner zwingen, dein Studium zu beenden, aber abbrechen wäre eine dumme Idee (wenn es jetzt nur wegen dem Kind sein sollte).
Wie sieht es denn bei deiner Freundin aus? Studiert sie auch?
Hilfreiche Anlaufstellen sind das Asta, aber auch die gängigen Beratungsstellen wie z.B. die von den Kirchen. Wir waren damals beim Sozialdienst kath. Frauen und konnten dort z.B. einen Antrag auf Erstaustattung bei der Bundesstiftung für Mutter und Kind stellen.
Einen ersten Überblick findest du auch hier: http://www.studieren-mit-kind.org/

Generell würde ich sagen, alles ist machtbar und es gibt wesentlich ungünstigere Zeitpunkte, ein Kind zu bekommen :)

lg und Alles Gute
  

   


Offline Student

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #4 am: 04. Februar 2016, 07:51:56 »
Hallo Ihr,

Danke für eure Antworten. Wir waren gestern bei Caritas und haben uns beraten lassen. Die Situation muss erst mal verdaut werden. Wir suchen gerade Lösungen.
Ich würde gerne die Vaterrolle zu 100% erfüllen. Geld verdienen, für beide da sein und Zeit genießen können. Während dem Master nicht so machbar wie ich es mir vorstelle.

Student

Offline schnecke83

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1221
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #5 am: 04. Februar 2016, 10:54:04 »
Hi,

schön, dass ihr es jetzt aktiv angeht und nach Lösungen sucht.
Nur ich finde es schade, dass du immer noch über den Abbruch deines Studiums nachdenkst... das solltest du dir wirklich gut überlegen. Welche Alternativen hättest du denn, wenn du jetzt wirklich die Uni verlässt. Hast du eine abgeschlossene Ausbildung? Oder willst du mit einem 450€-Job dein Kind versorgen? Wie lange hättest du denn eigentlich noch bis zum Master?

Lg
  

   


Offline Neues-Leben

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 458
    • Facebook
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #6 am: 06. Februar 2016, 10:20:22 »
ich kann meinen Vorschreiberinnen nur nachschreiben. das Studium abzubrechen, wäre (aus meiner Sicht) ein grober Fehler. Mal ganz ehrlich; mein Mann arbeitet von 6 morgens, bis ca 21 Uhr abends.... Wir haben 2 Kinder; das dritte kommt bald.
Bei meiner ältesten Tochter war auch ich im Studium. Ich habe es nicht abgebrochen; ein Semester nahm ich mir Zeit, dann stieg ich wieder ein. Es geht ja auch um eine Lebensgrundlage die man dem Kind schafft.
 
Am Ende wird alles gut.
Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!
[/url]


Offline Cookie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 134
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #7 am: 06. Februar 2016, 16:54:13 »
Ich würde ab deiner Stelle auch lieber pausieren, als abzubrechen. Studierenden Eltern stehen meines Wissens nach eine gewisse Anzahl an Urlaubssemestern zu, ich weiß spontan nicht wie viel, aber dann könntest du für ein halbes Jahr arbeiten oder dir Zeit nehmen für die Kind. Und im Studium hast du den Vorteil, dass du dir so was dazu verdienen kannst, das ist weitestgehend steuerfrei und natürlich nicht soziversicherunspflichtig... Es bringt auf jeden Fall einige Vorteile!
« Letzte Änderung: 06. Februar 2016, 16:57:50 von Cookie »
Mirja Salome
24.08.16 - 07.09.16


Offline Takaya

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 386
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #8 am: 08. Februar 2016, 16:51:49 »
Urlaubssemester gibt es insgesamt 6 pro Kind (entspricht also den 3 Jahren Elternzeit, die man sonst nimmt).

Ich habe auch bewusst während des Studiums Kinder bekommen. Allerdings ist mein Mann berufstätig und "bringt uns durch". Nach der Elternzeit (insgesamt 5 Jahre, eine frühere Betreuung der Jüngsten war nicht möglich) habe ich einen neuen Studiengang angefangen und hab nun noch mind. 3 Semester vor mir.

Ich wäre gerne schon eher wieder ins Studium eingestiegen, das war aber nicht möglich. Studieren mit Kind funktioniert, zumindest in unserem Fall, sehr gut. Ich würde es auch wieder so machen. Wir sind fertig mit unserer Familienplanung und nach dem Studium kann ich ohne Unterbrechung in meinem Beruf arbeiten.

Finanzielle Möglichkeiten gibt es einige, da seid ihr bei Caritas oder Pro Familia schon ganz richtig. Sei es Wohngeld, Bafög, Elterngeld, Kinderzuschlag, Übernahme der Betreuungskosten usw.
  

Offline Cookie

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 134
Antw:Während Studium Vater werden
« Antwort #9 am: 09. Februar 2016, 15:57:57 »
Ich würde eigentlich am liebsten ein Urlaubssemestern machen und dann mit dem Master anfangen. Meinen Bachelor bekomme ich vor der Geburt wahrscheinlich noch fertig. Muss mich mal informieren, ob das erste Master-Semester ein Urlaubssemester sein darf... Beim Bachelor geht das nämlich nicht. Ich kann mit dem Master eh nur zum Sommersemester anfangen. Habe aber den Vorteil, dass ich im Sommersemester wohl nur die Praxisphase und die Bachelorarbeit habe, da verdiene ich dann ein bisschen was und Krieg dann auch mehr Elterngeld...

Ich hab demnächst einen Termin bei der Diakonie. Dann werd ich mir auch nochmal einen bei der Uni besorgen...
Mirja Salome
24.08.16 - 07.09.16


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung