Autor Thema: Veggie Mamis?  (Gelesen 3003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HappyMrsB

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 6
  • Passagier im Bauch! (6. Woche)
Veggie Mamis?
« am: 28. September 2015, 19:30:23 »
Sind noch andere vegetarische Mamis und Schwangere anwesend?
Ich bin doch bestimmt nicht die einzige. :)
Bin gespannt wie es mit den Nährstoffen in der Schwangerschaft klappen wird. Bin zwar schon lange Veggie, hab aber nie so drauf geachtet. ;)

Offline Beltuna

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 174
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #1 am: 28. September 2015, 20:02:39 »
Ich ernähre mich seit Jahren schon vegetarisch (teils aus Überzeugung, teils wg diverser Intoleranzen ). Nährstoffmangel hatte ich nie.  Ich hab gegessen wie sonst auch : viel Gemüse und sehr Abwechslungsreich  :)
[nofollow]


Offline juneau

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 155
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #2 am: 28. September 2015, 21:28:35 »
Ich glaube bei einer vegetarischen Ernährung gibt es keine Probleme. Meine FÄ hat mir lediglich empfohlen auf Omega 3 zu achten. Bei veganer Ernährung könnte ich mir eher vorstellen, dass man etwas besser aufpassen muss.

Wobei das ja immer von der individuellen Ernährung abhängt, gesund bzw. ungesund ernähren kann man sich ja unabhängig vom Fleischkonsum  ;)

Offline Wonni

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 99
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #3 am: 28. September 2015, 21:46:27 »
Habe schon zwei vegetarische Schwangerschaften hinter mir. Selbst meine Eisen werte waren top. Bei meiner ersten Schwangerschaft war der Aufschrei noch riesig. Von jetzt musst du aber wieder Fleischessen bis zu was tust du dem Kind an, musste ich mir so ziemlich alles anhören. Hatte aber und habe immer noch meine FA die da hinter mir steht.
LG Yvonne
[nofollow]

Offline Natty

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 6
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2015, 14:22:53 »
Vegetarische Ernährung ist echt kein Problem in der Schwangerschaft glaube ich - bei "vegan" sieht es aber vielleicht schon wieder anders aus.

Offline Lullu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #5 am: 19. Oktober 2016, 14:55:57 »
Hallo allerseits :)

Also ich glaube, dass schwangere Vegetarierinnen kein Problem haben sollten. Je nachdem, sollte man trotzdem mit dem Arzt reden. Vegane Ernährung ist da glaub ich anders. Ich mein, dass man Vitamin B12 in Tablettenform zu sich nehmen muss. Bin mir aber nicht ganz sicher..
LG
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2016, 15:10:04 von Lullu »

Offline Vollzeit Mutti

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 2
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #6 am: 07. November 2016, 11:40:29 »
Mich würde das Thema vegane Ernährung in der Schwangerschaft auch interessieren! Habe nämlich letztens einen Artikel gelesen, in dem Stand, dass vegane Kost in der Stillzeit nicht so gut sei.

Offline marama1

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #7 am: 08. November 2016, 10:22:12 »
Soweit ich weiss, ist es wichtig auf Nährstoffe zu achten! z. B.  Protein, essentielle Fettsäuren, die Vitamine A, B6, B12 und Folat, Mineralstoffe Eisen, Zink und Jod.

newbielink:http://www.abnehmen.com [nonactive]

Offline Lullu

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #8 am: 08. November 2016, 16:04:51 »
Mich würde das Thema vegane Ernährung in der Schwangerschaft auch interessieren! Habe nämlich letztens einen Artikel gelesen, in dem Stand, dass vegane Kost in der Stillzeit nicht so gut sei.

Hey,

ich habe mich mittlerweile etwas mehr mit dieser Ernährungsweise beschäftigt und kann nun etwas mehr dazu sagen. Nicht nur in der Schwangerschaft/ Stillzeit ist vegane Ernährung nicht so ratsam, sondern generell (bedeutet: in der Schwangerschaft noch viel schlimmer).
Vorweg wollte ich aber nochmal erwähnen, dass es natürlich sehr edel ist, wenn Menschen sich dazu entscheiden vollkommen auf tierische Produkte zu verzichten (Massentierhaltung, Tierquälerei, etc.). Damit möchte ich schonmal sagen, dass ich nichts gegen Veganer habe. Ich möchte nur lediglich auf einige Risiken hinweisen :)
Bei verganer Ernährung können Mangelerscheinungen auftreten, wie zB. Eiweißmangel, Kalziummangel und Jodmangel. Und Proteinmangel kann zu einer Unterentwicklung des Kindes führen.Jodmangel kann zu Schilddrüenproblemen führen. Auch Eisenmangel kann eine Folge veganer Ernährung sein. Dadurch wird das Immunsystem geschwächt.
Der Mangel von Vitamin B 12 kann zu neurologischen und mototrischen Störungen führen.
Wenn sich eine schwangere Frau oder Mutter dazu entscheiden sollte, sich vegan (und ihr Kind) zu ernähren, dann gilt so einiges zu beachten. Man sollte Vitamin-Präparate zu sich nehmen (bitte unbedingt mit dem Arzt sprechen) und verschiedene Nüsse, Hülsenfrüchte und Getreide zu sich nehmen. Damit man alles im Blick hat, sollte man sich einen Plan erstellen, in dem die Nährwerte stehen.
Also vegane Ernährung (während der Schwangerschaft) ist zwar möglich, muss jedoch streng kontrolliert werden. Vorteil ist, dass man Massentierhaltung nicht unterstützt.
Vegane Ernährung (auch in der Schwangerschaft und bei Kindern) ist umstritten. Deswegen ist das Thema nicht ganz einfach. Aber es gibt genügend Möglichkeiten sich zu informieren und der Arzt wird sicher auch weiterhelfen können:) Letztendlich gibt es da kein schwarz oder weiß. Jeder muss das für sich selbst entscheiden.

Liebe Grüße,

Lullu

Offline Maxies

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 11
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Veggie Mamis?
« Antwort #9 am: 28. November 2016, 13:39:35 »
Ja ich bin eine davon, und meine Schwangerschaft ist sehr gut verlaufen.Obwohl ich gerade in der Schwangeschaft wieder Guster auf Fleisch bekam.Ich habe aber Fisch gegessen.
Zufälle sind nicht zufällig.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung