Autor Thema: Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?  (Gelesen 1753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline diana1403

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 325
Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« am: 06. April 2015, 09:58:29 »
Hallo Ihr Lieben!

Bin jetzt innerhalb von 6 Monaten das dritte Mal schwanger. Leider zwei ganz frühe FG. Nun bin ich fast 7. SSW. Wahrscheinlich wird es jetzt alles gut gehen, weil ich gerade erst Mitte März nach fast einem Jahr Suche eine neue Stelle gefunden habe. Einfach wäre ja langweilig, oder?

Naja, jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Ich muss es ja dem AG irgendwann mitteilen. Würde gern wenigstens bis nach der 12. SSW warten, bevor ich es ihm mitteile. Wenn mein Bauch sich nicht vorher schon zeigt. FA-Termin hab ich am 13.04.

Ich arbeite über Zeitarbeit (unbefristet). Bin bei einer richtig tollen Firma gelandet, wo auch oft Leute übernommen werden in eine feste Anstellung. Auch mit der Chefin komme ich gut klar.

Aber wie sage ich Ihnen am Besten, dass ich bald ausfallen werde für eine gewisse Zeit? Würde natürlich auch gucken, dass ich möglichst schnell wieder einsteige in die Arbeit.

Wie habt Ihr es denn mitgeteilt? Ich muss es ja dann gleich zwei Parteien mitteilen. Zeitarbeit und dem Kunden, wo ich eingesetzt bin.

Ich danke Euch schon mal für Eure Antworten. :-*
[nofollow]

[nofollow]

Offline maedel87

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« Antwort #1 am: 06. April 2015, 19:45:36 »
Hallo Diana, deine Situation kommt mir bekannt vor... ich habe auch länger nach einem neuen job gesucht. Habe dann im August nach meiner Fehlgeburt ein Angebot bekommen...seit Oktober bin ich in dem unternehmen beschäftigt. Ich brauchte diesen Wechsel alleine schon um nach vorne zu schauen... hatte mir damals gesagt,  du brauchst ohnehin erstmal Zeit um alles zu verarbeiten... der Wunsch nach einem baby war schneller wieder da als gedacht und ich komme nun übermorgen schon in die 20. Woche :-) ich habe meinen AG nach der nackenfaltenmessung informiert... hatte anfangs Blutungen aufgrund eines hämatom und ich hab mir gesagt das ich ihm vor der 12. Woche auf keinem Fall etwas sage und wollte dann die Untersuchung abwarten um mich selbst auch ein wenig zu beruhigen und in Ruhe an die Situation rangehen zu können.... sie haben sehr gut reagiert,  gesagt sie finden es zwar schade, freuen sich aber trotzdem mit mir.... hab halt auch nicht gesagt das es geplant war...aber das brauchten sie ja auch nicht wissen ;-) ich würde sagen, einfach einen Termin vereinbaren und gerade heraus damit... mehr als den Kopf abreißen können sie dir nicht... meiner ist auch noch dran ;-)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir alles gute und eine schöne kugelzeit
1 Sternchen tief im Herzen 08.08.2014

1 Sohn an der Hand :-) 08/2015


Offline diana1403

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 325
Antw:Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« Antwort #2 am: 06. April 2015, 19:50:46 »
Danke für Deine Antwort.

Eigentlich wollte ich jetzt im April mit der Pille anfangen, damit ich erstmal meinem neuen Job nachgehen kann, aber nun ist es doch direkt nach der Fehlgeburt passiert (bevor ich den Job angeboten bekommen hab).

Ist halt wirklich total unangenehm, weil ich noch nicht mal einen Monat dort arbeite.  :-[ Also bis zur 12. Woche möchte ich schon gern warten. Am liebsten würde ich es gar nicht sagen, aber muss ja wohl
[nofollow]

[nofollow]

Offline maedel87

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« Antwort #3 am: 06. April 2015, 20:10:13 »
Ich kann dich verstehen... angenehm ist das auch nicht... aber du darfst dir nicht zu viele Gedanken darüber machen... Das stresst dich und tut dem baby nicht gut.... versuche dein glück zu genießen... und auch wenn das nun  irgendwie doof klingt, wer eine Frau im gebärfähigen alter einstellt muss damit rechnen das sowas passiert... und du kommst ja nach der Elternzeit wieder... du bist ja nicht aus der Welt... Versuch dich über dein Glück zu freuen. Du darfst in der Hinsicht ruhig ein wenig selbstsüchtig sein...  LG
1 Sternchen tief im Herzen 08.08.2014

1 Sohn an der Hand :-) 08/2015

Offline diana1403

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 325
Antw:Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« Antwort #4 am: 06. April 2015, 20:14:18 »
Ist gar nicht so einfach, sich nicht so viele Gedanken zu machen. Aber naja...aber Du würdest auch sagen, dass ich bis zur 12. SSW warte, oder?

Wie hast Du denn genau das Gespräch begonnen? Wüsste gar nicht, wie ich anfangen soll...
[nofollow]

[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« Antwort #5 am: 07. April 2015, 09:45:16 »
Diana - wenn es dich sehr belastet und du oft drüber nachdenkst dann würde ich auf keinen Fall noch so lange warten.
Dann würde ich es sofort sagen, damit die Last schon mal weg ist und du dich auf andere Sachen konzentrieren kannst.  ;)

Mach einen Termin bei der Person der du es als erstes sagen willst/ musst und dann wie Maedel schon sagt, gleich die Karten auf den Tisch.

Heßt ja nicht das du ab morgen nicht mehr dort arbeitest. In der Regel arbeitest du ja noch die nächsten Monate normal weiter ( oder hast du einen Beruf der sich mit der ss nicht gut arrangieren lässt?)

Bei mir war es damals anders. Mein direkter Chef, im gleichen Alter wie ich, hat das ganze Jahr über mit mir gehibbelt. Musste sich jeden Monat nach ES mein generve anhören ob es endlich geklappt hat oder nicht und als ich dann endlich positiv getestet hab bin ich sofort mit dem Test zu ihm gelaufen ...  ;D
Dem Hoteldirektor hab ich es dann auch sofort gesagt.

Offline maedel87

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Wie habt ihr dem AG die SS mitgeteilt?
« Antwort #6 am: 07. April 2015, 10:17:06 »
Ich habe die personalleitung um ein Gespräch gebeten ...sie fragte mich dann als das Gespräch war was die für mich tun kann. Ich hab dann gesagt:" ich musste feststellen, dass ich schwanger bin". Und sie war dann sehr nett... ich hatte auch große Angst, aber sie hat mir die genommen.
 Wie lange du wartest hängt davon ab wie du dich damit fühlst... ich hab es nicht bereut es später gesagt zu haben... da die Angstund Unsicherheit nach der Fehlgeburt groß war... bei der Fehlgeburt hatte ich es gesagt in der alten Firma...und vier Tage später ist es gegangen... aber jeder muss für sich selbst entscheiden wie es am besten für ihn ist...
1 Sternchen tief im Herzen 08.08.2014

1 Sohn an der Hand :-) 08/2015

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung