Autor Thema: AMH-WERT niedrig  (Gelesen 3314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bb8

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
AMH-WERT niedrig
« am: 29. Januar 2016, 00:26:17 »
Hallo,

ich habe  eine Frage zum Thema AMH-Wert. Ich habe heute meine Laborergebnisse erfahren und mein amh-wert ist 0.58 und FSH 10.9 und LH 6.8. Ich muss dazu sagen, dass ich unter Pilleneinnahme getestet wurde und das meiner Meinung nach die Werte beeinflusst.

Ich bin erst 24 und mitten im Studium und deshalb ist es momentan schwierig mit Kinderkriegen. Ich will in ein paar Jahren aber unbeding welche haben. Niemand aus meiner Familie hatte jemals Probleme mit dem Schwangerwerden außer ich. Ich bin grade sooo verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter, Im April habe ich dann einen Termin beim Endikrinologen und nächste Woche möchte ich dann auch die Pille absetzen, wenn mein Blister aufgebraucht ist.

Was sagt ihr dazu, v.A. , ob die PIlle einen Einfluss auf die Werte hat?
Vielen Dank im Voraus

lg

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #1 am: 29. Januar 2016, 09:35:51 »
Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus. Was ist ein AMH Wert?

Wieso wird das unter einnahme der Pille getestet? Ich könnte mir gut vorstellen das die Pille das was ändert aber wieso hast du nicht deinen Arzt danach gefragt? Der kann dir doch die Fragen am besten beantworten?

Und aktuell willst du nicht schwanger werden? Dann würde ich mir auch keine Sorgen machen. Wenn es erst in ein paar Jahren soweit sein soll hast du doch viel Zeit. Entweder deine Werte verändern sich von allein nochmal oder du kannst frühzeitig damit beginnen sie mit Medikamenten zu verändern.

Sag ich jetzt einfach mal so


Offline Bekka

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4300
  • Lean Kayne 29.10.06-11.03.07 fest im Herzen
    • Lean´s Gedenkseite
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #2 am: 29. Januar 2016, 09:53:25 »
*
« Letzte Änderung: 08. März 2016, 12:56:19 von Bekka »




Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #3 am: 29. Januar 2016, 10:16:26 »
Bekka, stimmt. Du hast recht. Dann wird die Pille sicher nichts daran ändern.

Warum wurde das überhaupt getestet bei dir bb8?

Offline Anna28

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Wir freuen uns so über unseren Bauchzwerg!
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #4 am: 29. Januar 2016, 10:41:04 »
Hallo bb8,

ich hab mal bei bloßem googlen diesen Beitrag gefunden:

"Mein AMH ist so niedrig"

... was kann ich noch tun?

Diesen verzweifelten Ausruf oder die Frage nach den Möglichkeiten in einer solchen Situation füllen viele Seiten in den Blogs zur Kinderwunschbehandlung. Zur Versachlichung der Diskussion zunächst ein paar Fakten zum Anti-Müller-Hormon (AMH):
Das AMH ist ein Hormon des Eierstockes. Es besteht aus vielen Aminosäuren, an die auch noch Zuckermoleküle gebunden sind. Man spricht deshalbvon einem Glycoprotein.
Bei der geschlechtsreifen Frau wird es vor allem in den Granulosazellen gebildet, das sind diejenigen Zellen, die bei einem heranwachsenden und stimulierbaren Eibläschen (Follikel) die Eizelle umgeben. Dies sind die sogenannten antralen Follikel. Ein antraler Follikel ist eines von vielen Stadien eines Eibläschens, das dieses durchlaufen muss, bis eine sprungreife und erst jetzt befruchtungsfähige Eizelle vorliegt.
Damit wird klar, dass die Höhe des AMH-Wertes in gewisser Beziehung einen Spiegel der heranreifungsfähigen Eizelle (jeder Follikel enthält normalerweise eine Eizelle) darstellt. Im Eierstock ist bei niedrigem AMH also eine verminderte Anzahl von antralen Follikeln, also den stimulierbaren Eizellen, vorhanden.
Dies bedeutet aber in keinster Weise, dass die Eizellen - in Wahrheit sind es ja auch nur die stimulierbaren Follikel - durch einen erhöhten Verbrauch (z.B. nach einer wiederholten Hormonbehandlung), vorzeitig aufgebraucht wurden.
Denn umgekehrt kann unter einer jahrelangen Pilleneinnahme, unter der es durch den fehlenden bzw. unterdrückten Eisprung zu keinem "Verbrauch der Eizellen kommt", eine ähnliche Situation vorliegen. Auch hier kann zunächst ein niedriger AMH-Wert vorliegen, obwohl ja noch Follikel bzw. Eizellen vermehrt verbraucht wurden. Es liegen nur (noch) keine antralen, sprich stimulierbaren, Follikel vor. Eine ähnliche Situation besteht z.B. auch bei jungen Frauen, die wegen ihres extremen Untergewichts und damit einhergehenden Störungen im Hormonhaushalt keine Blutungen haben.
Ein erniedrigter AMH-Wert bedeutet also keine rote Warnlampe, die anzeigt, dass es zu spät ist, weil die Eizellen aufgebraucht sind. Er zeigt aber den dringenden Handlungsbedarf an. Selbst wenn man einen niedrigen AMH-Wert oft wie eine Warnlampe sieht, sagt er also nicht, dass es zu spät ist.
Durch eine angepasste, meist höhere Dosierung der verwendeten Hormone kann bis zu einer gewissen Grenze versucht werden, die Situation zu verbessern.
Das AMH ist im Gegensatz zu vielen anderen Hormonen nahezu unabhängig vom Zyklustag der Blutabnahme. Der gemessene Wert nimmt mit dem Alter ab und er eignet sich sehr gut, zusammen mit anderen Untersuchungsergebnissen, die Therapieplanung individuell zu gestalten. Vor allen Dingen hilft er, die richtige Dosierung bei den zu verwendeten Hormonen besser abschätzen zu können.

Es könnte vielleicht also wirklich sein, dass der Wert von der Pille beeiflusst wird. Hattest du keine Chance den Arzt danach zu fragen? Und warum wurden die Werte denn eigentlich erhoben?

Offline bb8

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #5 am: 29. Januar 2016, 13:02:18 »
Hallo :)

erstmal vielen Dank für eure Antworten.
@Anna28
ich habe mit knapp 21 Jahren mit der Pille angefangen, hatte 3 Jahre die Maxim und dann ab letztem Sommer die Bellissima. Ich habe gewechselt, weil ich unter der Mxim starke Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und Eierstockzysten hatte. Ich habe aber jetzt auch wieder eine Zyste am Eierstock, hat der FA gestern um Ultraschall gesehn und nehme jetzt die Tage Progestan. Also erstens ist das mit den Zysten sehr sehr merkwürdig , da ich ja auch die PIlle einnehme. Als ich dann mit der Bellissima angefangen habe, habe ich auf einaml einen Monat später einen Knoten an der Schilddrüse entdeckt und meine SD-Werte waren: TSH 2,7 und die anderen normal. Naja schon komisch, ob es an der Pille liegt , weiss ich nicht.
Aus diesen Gründen(Eierstockzysten und plötzliche Probleme mit der Scchilddrüse) hat mein FA einen Hormontest machen lassen. Ich muss dazu sagen, dass ich vor Pilleneinnahme nie Zyten oder ähnliches hatte und im Januar 2015 meine Schilddrüse ok war, erst Ende September kamen die Probleme mit der SD.
Ich habe mir gestern Gedanken über den Test und Pille gemacht und bin der Meinung , dass es biologisch nicht möglich ist, diese Hormone unter Hormoneinnahme zu testen, da der Zyklus ja nicht richitg funktioniert, ich hab ja keinen Eisprung....
Meine Frauenärztin meinte, der AMH-Wert würde sich nicht von der Pille beeinflussen lassen aber ich habe auch mit einem Oberarzt im Klinkum für Gynäkologie gesprochen und er meinte, dass könnte wohl mitd er Pille zusammenhängen. Ich habe auch gelesen und das meinte auch der Arzt, dann solche Hormontests erst min. drei Monate nach Absetzen der Pille gemacht werden sollten. Wem ich jetzt glauben soll, weiß ich nicht, Die Meinungen dazu sind anscheinend geteilt.
Ansosnten habe ich auch viele solche Berichte gefunden, wenn man sdas Ganze auf englisch in Google eingibt uns da stand, dass der amh Wert von der Pille runtergedrückz wird und die Eierstöcke 'alt' aussehen lässt.

Was sagt ihr zu meinem FSH Wert, ist er sehr hoch?
Tut mir leid für die vielen Fragen und langen Beiträge, nur ich bin gerade echt schockiert...und muss mich echt für meine Prüfungen vorbereiten, dabei kann ich seit gersten echt nichts mehr machen...

LG :)

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #6 am: 29. Januar 2016, 15:06:28 »
Es ist sicher eine gute Idee die Pille abzusetzen, zu warten und dann noch mal zu testen.

Und auf jedenfall würde ich die Pille nie mehr nehmen. Es ist einfach eine Giftschleuder. Es gibt zahlreiche andere Varianten der Verhütung.

Das die Meinungen der Ärzte so weit auseinander liegen ist natürlich total verwirrend und auch sehr ärgerlich. Nach dem Artikel von Anna würde ich wohl die 2. Meinung glauben.

Zur Schilddrüse kann ich dir leider auch nicht viel sagen. Ich weiß nur das die Mädels hier immer schreiben das es einen Wert um die 1 oder noch drunter braucht um schwanger zu werden. Wie hoch der Wert sein darf wenn man aber nicht plant ss zu werden weiß ich nicht. Da würde ich einfach zum Schilddrüsenspezialisten gehen und das abklären lassen. Sie sollte ja dennoch gut eingestellt sein weil sie ja viele Funktionen im Körper hat.

Offline Wunschzwerg

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1657
  • Kleines großes Wunder inside
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #7 am: 30. Januar 2016, 10:23:47 »
Also ich würde auch erstmal eine Weile die Pille absetzen und dann nochmal schauen lassen.

Ich hab 15 Jahre die Pille genommen, 1 Jahr nach absetzen hatte ich einen AMH von über 5. Bei mir wird das aber vom PCO Syndrom beeinflusst, ich hab immer 10-15 Follikel unter 10mm je Eierstock, also viele die ranreifen können und das spiegelt sich da wieder. Es hat also nicht allein was mit der Reserve zu tun, dafür kann man den Wert nur nehmen, wenn man ansonsten keine hormonellen Veränderungen hat.

Das TSH sollte für Kinderwunsch unter 2 liegen, je näher an 1 umso besser. In der Früh SS sind Werte bis 2.5 ok, also dein Wert wäre leicht erhöht im Moment. Aber wenn du die Probleme erst unter der Pille bekommen hast, kann sich das auch wieder einspielen, wenn du sie absetzt.
Kinderwunsch seit 2013
5 Zyklen mit Clomi/Menogon - negativ
Juli 14: Bauchspiegelung - beide Eileiter dicht, durch Spülen durchgänging gemacht
3 IUIs - negativ
April 15: 1.ICSI positiv, leider *8.SSW
August 15: 1. Kryo negativ
Oktober 15: 2. ICSI negativ
Januar 16: 2. Kryo negativ
August 16: 3. Kryo im Spontanzyklus abgebrochen
Oktober 16: Kryo positiv! HCG 214
Befunde: PCO+Insulinresistenz, zu hohe Killerzellen, MBL Gendefekt, Faktor13 Gendefekt, SD Unterfunktion, MTHFR Mutation, VitD Mangel

Offline bb8

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 3
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:AMH-WERT niedrig
« Antwort #8 am: 31. Januar 2016, 01:36:34 »
Hhi,

Ja mit dem TSH Wert ist es nicht so schlimm. Der lässt sich ohne Probleme ändern. Der AMH ist mein Problem, weil mir meine Frauenärztin auch so Angst gemacht hat. Naja bin mal gespannr was sich jetzt alles ändert , wenn ich die Pille absetze. ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung