Autor Thema: Kann ein Test falsch positiv sein?  (Gelesen 1627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ylvi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 378
  • 3 ★ im ♥ (08/14, 03/16 & 07/16)
Kann ein Test falsch positiv sein?
« am: 09. Juli 2014, 14:25:56 »
Ich könnte mal eure Hilfe gebrauchen.

Ich bin heute seit sechs Tagen überfällig. Normalerweise habe ich Zyklen, die in etwa 32 Tage lang sind, auch mal 31 oder 33, aber doch immer sehr regelmäßig. Deshalb habe ich mich sehr gewundert, dass die Periode plötzlich nicht kam.

Also habe ich einen einfachen Schwangerschaftstest gemacht (Marke preg*nafix) und der zeigte positiv an.

Wie sicher ist dieses Ergebnis nun? Es wäre nämlich (noch) nicht geplant, mein Mann und ich wollen eigentlich über Neujahr eine Kreuzfahrt machen und danach erst ein Baby bekommen...



[nofollow]

Offline Traumtaenzerle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #1 am: 09. Juli 2014, 14:31:31 »
Das Baby würde ja erst nach Neujahr kommen... ;)

Mach doch vielleicht noch einen zweiten Test, es gibt ja welche mit Wochenanzeige. Dann weißt du es sicher.

Alles Gute!




Offline Beiseline

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4569
  • Meine Werke: www.beisel-books.de
    • Beisel-Books
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #2 am: 09. Juli 2014, 14:32:47 »
Hallo!  :)

Ich hab in meiner ersten ss mit einem pregnafix positiv getestet und der war vollkommen richtig. Hast du ein Foto, das du hier zeigen kannst? Eigentlich sind die sehr sicher, du kannst aber - wie bereits vorgeschlagen - sicher noch einen ClearBlue machen, der zeigt es eindeutig.

Alles Gute für euch!



Offline sunshine

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 622
  • Wir sind komplett!
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #3 am: 09. Juli 2014, 14:34:01 »
Hallo und Willkommen Ylvi  :)

also ein falsch Positiv gibt es nicht und wenn du doch schon überfällig bist,
dann ist es sehr wahrscheinlich das du SS bist. Mach ein Termin bei deinem
FA und lass es dir bestätigen.

Meisten treten SS auf, wenn man damit gar nicht rechnen tut und es im ersten
Moment der falsche Zeitpunkt ist. Aber den gibt es nun mal nicht.

Lass es erst einmal Sacken. ;) s-hug
Rede mit deinem Mann darüber und ganz wichtig geh zu deinem FA/FÄ.

GGLG sunshine :)
* 9/11







Ɯɛя ℓɛƨɛи καии ιƨт κℓαя ιм Ѵσятɛιℓ

Offline Ylvi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 378
  • 3 ★ im ♥ (08/14, 03/16 & 07/16)
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #4 am: 09. Juli 2014, 14:51:14 »
Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Nein, ein Bild habe ich noch nicht gemacht, aber das kann ich gleich nachholen.

Das mit der Kreuzfahrt wäre insofern problematisch, als dass das Internet mir als Entbindungstermin den 12. März ausspuckt und ich damit im Zeitraum der Kreuzfahrt in der 30. - 32. Woche wäre. Die Rederei nimmt Schwangere Passagiere aber nur bis zur 24. Woche mit  :(



[nofollow]

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #5 am: 09. Juli 2014, 14:56:19 »
Ich würde erst einmal davon ausgehen das Du schwanger bist.  :) Vor allem wenn Du 6 Tag überfällig bist.

Die Kreuzfahrt kann man doch sicherlich noch stornieren und umbuchen.  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline Beiseline

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4569
  • Meine Werke: www.beisel-books.de
    • Beisel-Books
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #6 am: 09. Juli 2014, 14:56:55 »
Oh je, das ist ja blöd... wie können die das denn machen? So weit kann doch keiner planen...?



Offline Ylvi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 378
  • 3 ★ im ♥ (08/14, 03/16 & 07/16)
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #7 am: 09. Juli 2014, 15:29:49 »
Naja, deswegen wollten wir ja auch erst später anfangen.

Diese Grenze ist wohl so früh, weil es an Bord nicht die Möglichkeiten gibt, bei Komplikationen in der Schwangerschaft oder einer Frühgeburt Mutter und Kind dementsprechend zu versorgen.

Dann muss ich wohl mal schauen, was die Reiserücktrittsversicherung alles so abdeckt...
Ich hab mich schon so lange drauf gefreut  :(

Das Bild vom Test habe ich angehängt!



[nofollow]

Offline Beiseline

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4569
  • Meine Werke: www.beisel-books.de
    • Beisel-Books
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #8 am: 09. Juli 2014, 15:52:47 »
Ui, das ist mehr als eindeutig. So hat meiner in der ersten ss auch ausgehen. Ich hoffe, ich darf trotzdem gratulieren?  :) Wie auch immer, ich wünsch dir alles Gute!  :-*



Offline Ylvi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 378
  • 3 ★ im ♥ (08/14, 03/16 & 07/16)
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #9 am: 09. Juli 2014, 15:56:11 »
Dankeschön!

War ja im Prinzip auch geplant, nur eben nicht zu diesem Zeitpunkt. Nur um die Reise ärgert es mich ein bisschen, an sich ist so ein Baby ja etwas ganz tolles  :)



[nofollow]

Offline sunshine

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 622
  • Wir sind komplett!
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #10 am: 09. Juli 2014, 16:06:25 »
Herzlichen Glückwunsch zur SS s-so
und eine schöne Kugelzeit

Ja, doof alle mal. Aber vielleicht klappt es in 2/3 Jahren mit Kind. ;)
* 9/11







Ɯɛя ℓɛƨɛи καии ιƨт κℓαя ιм Ѵσятɛιℓ

Offline Ylvi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 378
  • 3 ★ im ♥ (08/14, 03/16 & 07/16)
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #11 am: 09. Juli 2014, 16:17:48 »
Dankeschön!

Habe auch gerade im Internet in den Bedingungen der Reise-Rücktrittsversicherung nachgeschaut, Schwangerschaft ist mit drin  :)  Gott sei dank.

So, dann werde ich jetzt mal einen kleinen Anschlag auf meinen Mann verüben  S:D



[nofollow]

Offline Traumtaenzerle

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 4229
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #12 am: 10. Juli 2014, 09:56:03 »
Wie hat dein Mann reagiert? :)



Offline Ylvi

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 378
  • 3 ★ im ♥ (08/14, 03/16 & 07/16)
Antw:Kann ein Test falsch positiv sein?
« Antwort #13 am: 11. Juli 2014, 11:28:10 »
Er hat sich gefreut. Zwar war er auch so überrumpelt wie ich, aber dennoch. Wir hatten ja auch schön öfter darüber geredet und nun ist es halt ein bisschen früher passiert...



[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung