Autor Thema: Nach Fehlgeburt weiter hibbeln  (Gelesen 3242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« am: 15. Juli 2014, 15:48:27 »
Hallo zusammen,
mir brennt da was auf der Seele und würde euch gern nach Rat fragen.

Ich hatte vor 3 Wochen (24.06.) eine Ausschabung nach einer Fehlgeburt. Bin aber mittlerweile wieder auf dem Damm und habe gestern tatsächlich Lust verspürt. Doch im hintersten Kämmerchen des Gehirns blinkte während dem Vorspiel die Alarmglocke und ich holte so ein ekliges altmodisches Kondom vor. Musste aber abbrechen weil es weder meinem Freund noch mir Spaß machte. Tut mir leid geht gar nicht.

Jetzt kommt meine eigentliche Frage. Ich möchte ja tatsächlich wieder schwanger werden. Man sagte mir allerdings dass ich nicht vor Oktober wieder schwanger werden soll.

Wie habt ihr das ganze mit der Verhütung gehandhabt.

Ich bin um jeden Rat dankbar.

LG






Sternchen 06/2014

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #1 am: 15. Juli 2014, 17:20:21 »
Also wir mussten überhaupt nicht abwarten und verhüten. Nur die ersten drei Wochen sollten wir verzichten.  Das man so lange warten soll ist veraltet. der Körper entscheidet allein ober bereit ist eine neue Schwangerschaft zu beginnen. wenn er nicht bereit ist, dann klappt es auch nicht :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #2 am: 15. Juli 2014, 17:33:13 »
Ja die drei Wochen sind ja jetzt um.
Da ich halt meinen Zyklus überhaupt nicht mehr kenne dachte mein Unterbewusstsein wahrscheinlich ich müsste Verhüten.

Meine FA meinte das im Übrigen auch. " Es ist ganz wichtig dass sie nicht vor Oktober wieder schwanger werden! Denken sie also immer an Verhütung!"







Sternchen 06/2014

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #3 am: 15. Juli 2014, 17:40:11 »
Also das  Kh und auch der FA hat mir erklärt das es kein Problem ist wenn man nicht wartet. meistens braucht der Körper eh ein wenig Zeit und beginnt vorher keine Schwangerschaft. Ich würde, sofern Du bereit bist, auf die Verhütung verzichten.  Nach meiner ersten FG ist nichts passiert als ich schnell schwanger wurde und bei dieser Schwangerschaft sieht es bislang auch gut aus, obwohl wir keine sechs Monate verhuetet haben.

Und wenn es dir doch lieber ist zu verhüten, dann würde ich entweder die Pille nehmen oder mit Kondom verhüten :)
« Letzte Änderung: 15. Juli 2014, 18:04:06 von Pedi »
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #4 am: 15. Juli 2014, 19:31:36 »
Nein also für mich kommt die Pille nicht mehr in Frage, es geht mir körperlich und psychisch besser ohne.
Und wie schon gesagt Kondom ist so ne "spaßbremse".

Ich danke dir mal für deine Antworten.

Viele Grüße






Sternchen 06/2014

Offline ankh

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 109
  • Lasse dich fallen und du wirst fliegen
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #5 am: 20. Juli 2014, 15:34:13 »
Mich bewegt gerade die gleiche Frage...

Ich hatte am Mittwoch (also vor 4 Tagen) eine FG bei 6+0 mit AS am selben Tag.

Da die AS (wie hier in China offenbar üblich!) ohne Narkose gemacht wurde, konnten die Ärzte sie nicht beenden (weil ich den Schmerz nicht mehr ausgehalten habe und mich zu sehr bewegt habe) sondern mussten abbrechen. Daher sind 4 ml Restgewebe im Uterus verblieben (aber offenbar kein Schwangerschaftsgewebe, sonder Schleimhaut). Die Blutung ist als Wund- und dann Schmierblutung eingesetzt und inzwischen schon eigentlich beendet. Für Ende des Monats wurden mir für 12 Tage Progesteron verschrieben und nach der nächsten Mens soll ich nochmal zur Kontrolle.

Die Ärztin riet mir zu mindestens 3, besser 6 Monaten Wartezeit, was ich aber beflissentlich ignorieren werde. :-)

Ich habe einiges dazu gelesen und allgemein raten viele FÄs inzwischen dazu, nicht zu warten - Studien haben ergeben, dass das Risiko für eine komplikationslose SS sogar deutlich steigt, wenn man binnen 6 Monaten wieder SS ist. Hauptsächlich sollte man sich einfach seelisch wieder bereit fühlen.

Und wer meint eine AS ohne Narkose sei normal, auf den werde ich sicherlich nicht hören, wenn mein Körpergefühl mir etwas anderes sagt!

Aber ich frage mich schon: könnten wir bereits direkt nach der notwendigen Pause aufgrund der Ausschabung wieder mit dem Üben beginnen? Oder sollten wir wegen Restgewebe, Nachuntersuchung und dem verschriebenen Progesteron in der Tat mindestens einen Zyklus warten?

Lust hätte ich schon jetzt wieder! (Meine Libido ist recht unerschütterlich - und mein Vertrauen in meinen Mann sowieso)

Es ist außerdem so, dass ich so bald als möglich wieder schwanger werden möchte (und darauf vertraue, dass mein Körper es eigentlich erst dann wieder zulässt, wenn ich auch wirklich dazu bereit bin) und dass ich in der aktiven Übungsphase gesünder lebe - was ja immer gut ist. :-)

Oder meint ihr, dass das irgendwie riskant sein könnte?

Ansonsten würden wir, wie vorher auch, mit Coitus interruptus und dann alternativen Liebkostungen verhüten - Pille kommt mir nicht mehr ins Haus und Kondome finden wir beide eine schreckliche Spaßbremse! Da bin ich 100% auf missmusic2012's Seite! :-)
2.7.14 - positiv!
16.7.14 - mein kleiner Rabe flog zu den Sternen

[nofollow]

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #6 am: 20. Juli 2014, 16:00:19 »
@Ankh: Wenn Restgewebe da ist würde ich warten bis einmal die Mens gekommen ist. Damit dann spätestens das Gewebe mit rauskommt (falls noch nicht geschehen). Und nach einer AS sollte man etwa drei Wochen verhüten wegen der Infektionsgefahr  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline ankh

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 109
  • Lasse dich fallen und du wirst fliegen
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #7 am: 20. Juli 2014, 18:19:58 »
Ja, die 3 Wochen warten wir auf jeden Fall (sogar ganz ohne GV), einen Infekt mag ich mir nicht holen. :-) Aber ich bin halt furchtbar ungeduldig... ;-)
2.7.14 - positiv!
16.7.14 - mein kleiner Rabe flog zu den Sternen

[nofollow]

Offline Pedi

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2295
  • schwanger-online.de
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #8 am: 20. Juli 2014, 18:24:10 »
Aber wenn sich dann alles schnell normalisiert dann müsste ja auch kurz nach der Wartezeit die Mens kommen. :)  Da würde ich halt schon auf Sicherheit gehen, dass wirklich alles an Gewebe raus ist.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #9 am: 21. Juli 2014, 09:14:28 »
Also wir haben die 3 Wochen komplett abgewartet. Morgens sinds vier.
Und wir haben Samstag zum "ersten" Mal wieder GV. Hab ganz vergessen wie das geht"  ;D
Herrlich. und die Verhütung natürlich weggelassen.

Die Mens müsste ja dann lt. FA (4-6) Wochen diese Woche eventuell kommen.

Dann wird wieder wie gewohnt weitergehibbelt!

Normalisiert sich der Zyklus schnell?
Danke und Grüße






Sternchen 06/2014

Offline ankh

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 109
  • Lasse dich fallen und du wirst fliegen
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #10 am: 22. Juli 2014, 08:08:53 »
Das ist wie Radfahren, so schnell vergisst man es nicht - wir hatten sogar mal 8 Monate Zwangspause wg Fernbeziehung. Aber wir wussten noch, wie es geht... ;-)

Ja, ich hoffe auch, dass mein Zyklus sich ganz schnell einpendelt... Vorsichtshalber habe ich schonmal Himbeerblättertee bestellt (Frauenmantel gibt es hier leider nicht) und überlege, auch noch Mönchspfeffer zu bestellen. Da finde ich nur so viele unterschiedliche Infos, dass ich mir nicht ganz sicher bin ob das jetzt gut ist oder nicht...
2.7.14 - positiv!
16.7.14 - mein kleiner Rabe flog zu den Sternen

[nofollow]

Offline gismo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3289
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #11 am: 22. Juli 2014, 10:00:07 »
Hallo ankh,
erstmal tut es mir schrecklich leid, dass dir so ein schreckliches Erlebnis nicht erspart geblieben ist :(

Also jeder Arzt erzählt da was anderes. Mein Arzt sagte mir , dass man dann wieder loslegen kann, wenn man vom Kopf dafür bereit ist. Ich hatte z. B. zwei AS , eine im Ende Juli 2010 und Anfang Nov 2010. Mein Sohn - inwzischen fast drei Jahre alt - ist zwei Wochen nach der 2. AS entstanden. Es war ähnlich wie bei dir. Irgendwie verspürte ich Lust, wir haben dann auch angefangen, mein Mann war kurzzeitig in mir drin ;) Dann bekam ich doch Angst und wir haben ein Kondom genommen - war aber wohl schon zu spät ;) es kommt, wie es kommen soll.
Aber wenn ihr doch weiterhin verhüten wollt, dann würde ich es mit ES Bestimmung inkl. Temperatur messen weitermachen :)

Ich wünsche euch alles Gute

LG
Gismo






Offline Jolante78

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 890
  • Unser Glückskleeblatt darf gerne 5 Blätter haben!!
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #12 am: 22. Juli 2014, 15:43:44 »
Also ich hatte zwei Fehlgeburten und habe bei Beiden 4 Monate gewartet. Hatte seit der letzten AS immer eine Ovulationsblutung, dass war neu. Nun sollte eigentlich der Hormoncheck mit US-Kontrolle folgen. Aber habe Heute positiv getestet. Und das im ersten ÜZ. Im KH wurde mir gesagt ich solle ein Jahr warten. Das fand ich übertrieben.  Meine FA hat mir zu vier ZK (nur bei AS, sonst sofort wieder)  geraten. Und das war wohl gut so! Verhütung immer mit Kondom in der "heißen" Zeit! Ich wünsche dir alles Gute!


Sternchen wir denken an Euch 5.SSW 10/2012, 7.SSW 02/2014

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #13 am: 24. Juli 2014, 13:29:03 »
Wann nach der AS kam denn bei euch die "normale" Mens wieder? genau nach 4 Wochen? Danke






Sternchen 06/2014

Offline gismo

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 3289
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #14 am: 24. Juli 2014, 14:09:58 »
Also nach meiner ersten FG kam die Mens an Tag 29 . Nach der 2. kann ich es ja nicht sagen, weil ich ja direkt 14 Tage später nen ES hatte und ss wurde. Aber es ist nicht bei jeder Frau so. Ich hatte das Glück, dass mein Körper nach jedem Eingriff wie ein Uhrwerk weitertickte - und ich bin oft operiert worden...

Wünsche dir alles alles Gute!

LG





Offline ankh

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 109
  • Lasse dich fallen und du wirst fliegen
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #15 am: 24. Juli 2014, 20:01:47 »
Ich habe Berichte von meist etwa 4-6 Wochen gelesen... Wartest du derzeit? Ich bin schon jetzt ungeduldig, obwohl ich noch mindestens 3 Wochen warten muss, aber ich will endlich wieder hibbeln! Das macht viel mehr Spaß als Warten und gar nichts dürfen... ;-)
2.7.14 - positiv!
16.7.14 - mein kleiner Rabe flog zu den Sternen

[nofollow]

Offline Jolante78

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 890
  • Unser Glückskleeblatt darf gerne 5 Blätter haben!!
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #16 am: 24. Juli 2014, 20:32:16 »
Nach 5Wochen kam meine Mens, bei Beiden FG's.


Sternchen wir denken an Euch 5.SSW 10/2012, 7.SSW 02/2014

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #17 am: 25. Juli 2014, 10:30:50 »
Also Dienstag 22.07. wär genau Woche 4 gewesen.
Also brauch ich mir keine Gedanken machen wenn heut Tag 3 "überfällig".

Ich hatte gestern einen ganz furchtbaren Rückschlag erlebt. Ne Freundin von mir hat Sonntag per Kaiserschnitt entbunden und ich war im KH sie besuchen.
Also ich raus bin bin ich in Tränen ausgebrochen. Ich war so fertig gestern Abend.

Bin ich doch noch nicht drüber weg?

Ich möchte doch soooo gern schwanger werden.

Grüße






Sternchen 06/2014

Offline Jolante78

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 890
  • Unser Glückskleeblatt darf gerne 5 Blätter haben!!
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #18 am: 25. Juli 2014, 15:37:22 »
Also ich bin noch nicht drüber weg, denn es hat auch Auswirkungen auf die jetzige SS. Ich habe große Angst vor einer erneuten FG. Ausserdem werde ich tgl. mit Babys und zwei SSen die beide um meinen ET entbinden konfrontiert,  im Kindergarten wenn ich meine Kids abhole. Und als vor 8Wochen meine Arbeitskollegin unverhofft SS wurde, tat das echt weh. Ich will damit sagen das ich noch lange nicht drüber weg bin. Aber Jeder ist anders und verarbeitet es irgendwann,  irgendwie!!


Sternchen wir denken an Euch 5.SSW 10/2012, 7.SSW 02/2014

Offline littleOne

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 225
  • E. ist gelandet
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #19 am: 25. Juli 2014, 16:23:13 »
Mir hat die FÄ, die mich damals bei der FG betreut hat (war die Praxiskollegin meiner eigentlichen Ärztin - leider kann ich mit der gar nicht gut ...), auch geraten, etwa drei Monate zu warten, obwohl ich keine Ausschabung hatte. Wir haben uns allerdings nicht dran gehalten, da es sich für uns einfach richtig angefühlt hat, direkt weiter zu üben, und wir uns gesagt haben, dass es im Zweifelsfall eh erst dann wieder klappt, wenn man mental dazu bereit ist.

Trotzdem kann ich nicht wirklich ausschließen, ob es Auswirkungen auf meine jetzige SS hat, denn nach dem ersten Adrenalinkick ("juchhu, es hat wieder geklappt!") sind wir momentan beide erstaunlich unemotional; von überschwänglicher Freude weit entfernt. Aber das wird schon noch (hoffe ich) ...

Übrigens: Als "Nebenwirkung" nach der FG habe ich bei mir festgestellt, dass der GV danach besser war ;)

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #20 am: 29. Juli 2014, 12:23:31 »
Huhu ihr.
Ich glaube der Besuch im KH und der "Rückschlag" hat mir gut getan.
Hab am Tag drauf meine Mens. bekommen.  ::)

Wahrscheinlich habe ich es gebraucht.

Wir sagen uns auch, dass wenns wieder so sein soll wird sich der Körper drauf einstellen.

@littleOne: ich hab das auch schon gedacht  ;D






Sternchen 06/2014

Offline ankh

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 109
  • Lasse dich fallen und du wirst fliegen
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #21 am: 03. August 2014, 19:26:45 »
Lezteres kann ich nicht unterschreiben, aber ichvermute dass eine "Chinesische" AS ohne jegliche Betäubung da auch ein Ausnahmefall ist...
2.7.14 - positiv!
16.7.14 - mein kleiner Rabe flog zu den Sternen

[nofollow]

Offline Nici36

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ungeduldig hoffend auf das 2te Wunder...
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #22 am: 11. August 2014, 07:43:49 »
Hallo ihr Lieben. Erst einmal möchte ich mich kurz vorstellen. Heute bin ich auf dieses Forum gestoßen und möchte mich gleich mit einklinken,  bei so vielen Gleichgesinnten wird das Hibbeln etwas erträglicher. Ich heiße Nici und bin 36 Jahre. Ich habe bereits eine Tochter von 3 Jahren. Nun versuchen wir wieder Schwanger zu werden.
Am 17.07 hatte ich leider eine Fehlgeburt in der 6 Ssw. Ohne Ausschabung.
2 Wochen später, hatten mein Männe und ich wieder das erste mal GV, seit dem regelmäßig (ohne Verhütung). Da mir auch gesagt wurde,  dass warten nicht mehr "Zeitgemäß" sei.
Vor ca 1 Woche hatte ich über die Dauer von 2 Tagen in beiden Leisten ein ziehen.Meine Brüste taten zeitweilig weh, aber das verschwand dann auch schnell wieder.
Das stärkste Zeichen ist meine permanente Müdigkeit,  ich werde überhaupt nicht richtig wach.  :-\... Und mein Hunger ist seit 1 Woche unbändig. Gestern Abend fühlte ich mich mächtig aufgebläht sogar mein Schatz meinte nach Betrachtung meines Bauches : Hey Bb something change... :P  Allerdings habe ich Sonntag getestet und der Test war leider negativ.
Aber da ich ja auch am 17.07 den Verlust hatte und keine Periode dazwischen, weiss ich jetzt auch überhaupt nicht wie ich rechnen könnte bzw ob es noch zu früh war für einen Test... oder ob mein Körper mir aufgrund des grossen Kinderwunsches nun Streiche spielt...
Was meint ihr dazu???
 
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,von vielen Blättern eines.
Es ist ein Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein war Teil von unserem Leben.
Drum wird dieses eine Blatt allein uns immer wieder fehlen.
Sternenkind 17/07/14
Kiara unsere Fitness Trainerin 20/09/10

Offline missmusic2012

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 515
  • 2. Wunder unterwegs
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #23 am: 11. August 2014, 09:23:54 »
Hallo Nici,
erstmal herzlich willkommen. Hm also ich hatte 5 Wochen nach der Ausschabung meine Mens wieder. Und auch jetzt wieder einen ES.
Ohne den geht ja bekanntlicher weise gar nix.

Reihe dich doch im Augusthibbler Thread mit ein. =)

Grüße






Sternchen 06/2014

Offline Maluga

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 265
  • Luca & Leon my Love
Antw:Nach Fehlgeburt weiter hibbeln
« Antwort #24 am: 24. August 2014, 20:49:54 »
Ich kennen es so, dass man zumindest wenn man eine AS hatte, 3 Monate warten soll. Immerhin wurde bei der AS ja auch Gewebe verletzt und muss sich erstmal regenerieren. So was es bei mir. Wenn es eine FG ohne AS war, kann man sofort wieder üben.
[nofollow]

[nofollow]

Das größte Glück der Welt ist es, Mutter zweier wundervoller Kinder zu sein!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung