Autor Thema: Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?  (Gelesen 5726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rohe-Liebe

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • Früchtchen outside! <3
Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« am: 30. Mai 2015, 09:03:11 »
Hallo zusammen,

bin zwar grade erst am Anfang der Schwangerschaft, aber trotzdem habe ich Angst vor der Geburt! :-X

Das liegt aber nicht an der Geburt ansich, sondern an den Dammproblemen meiner letzten Geburten...
Geburt 1 habe ich, da es schnell gehen sollte und die Ärzte Mist gebaut hatten, einen Dammschnitt bekommen um das Kind schnell mit der Zange raus zu holen.
Beim Nähen habe ich wegen PDA überhaupt nichts gespührt, aber im Nachhinein immer wieder Probleme gehabt, da es schlecht genäht wurde, da es gespannt hatte und beim Se*x unangenehm war.
Geburt 2 wurde nicht geschnitten, aber ich hatte leichtere Innere Einrisse und einen Dammriss, welcher auch wieder genäht werden musste.
Diesmal wurde an verschiedenen Stellen die Betäubung gespritzt, was höllischst weh tat und der Arzt noch meinte, dass ich mich nicht so anstellen solle (bin halt sehr empfindlich).
Auch diesmal war es so blöd genäht, dass es komisch verheilt ist und ich bei jedem(!) Se*x immer aufgerissen bin und dann erstmal mind. 2 Tage nicht mehr wollte, da es weh tat und erstmal wieder heilen musste.
Bei der 3. Geburt bin ich auch wieder gerissen - duesmal wurde mir auch die Art gesagt, da hieß es im Krankenhaus angekommen "Dammriss 2. Grades kurz vorm Durchbruch". :o
Wieder mehrfach Angesetzte Betäubungsspritze und wieder durfte ich mir anhören, dass ich mich nicht so anstellen solle, da ich ja grade auch ein Kind geboren habe, was ja wesentlich schlimmer sei (habe ich nicht so empfunden)...
Diesmal habe ich zu Beginn dem Arzt von meinen bisherigen Problemen erzählt, was das aufreißen beim Se*x angeht und gebeten quasi nicht komplett zu vernähen - was er tatsächlich berücksichtigt hat. Ich hatte nach diesem Dammriss, aber die größten Schmerzen und Wochenlang Probleme beim sitzen und laufen! :-[
Beim Se*x habe ich zum Glück seit dem weniger Probleme, aber trotzdem war es für mich absoluter Horror! :'(

Ich habe panische Angst, dass das bei der nächsten Geburt wieder passiert und vorallem davor, dass es beim nächsten mal dann vllt. wirklich komplett durchreißt! :-X

Gibt es hier jemand, der trotz mehrerer Dammschnitte/-risse trotzdem noch eine Geburt hatte ohne? :-\
Gibt es Tipps, welche wirklich helfen? Dammmassage hat es nicht! :(

Offline Takaya

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 386
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #1 am: 30. Mai 2015, 12:16:58 »
Hallo,
deine Angst wirklich nehmen kann ich dir nicht.  :-\ Ich hatte bei der 1. Geburt einen Dammriss 3. Grades (also mit Durchbruch...) inkl. Scheidenriss. Ich konnte 2 Wochen nicht sitzen, selbst beim Essen musste ich liegen... Und Probleme beim S*ex hatte ich anfangs auch. Ich wurde fast 1 Stunde genäht (es mussten mehrere Gewebsschichten genäht werden, da der Riss sehr tief war). und ja, ich empfand das auch schlimmer als die Geburt selbst  :-X Aber: Nach einem halben Jahr hatte ich absolut keine Probleme mehr.

Bei der 2. Geburt habe ich vorher gleich gesagt, dass ich das letzte Mal schlimm gerissen bin. Zwar konnte die Hebi auch da einen Riss nicht verhindern, aber er war nicht so schlimm wie bei der 1. Geburt. "Nur" 2. Grad und leichter Lapienriss. Das Nähen ging schneller und ich hatte diesmal keine Probleme mit Sitzen o.ä.
Ich hatte als Vorbeitung Dammmassage und Heublumensitzbäder gemacht.

Was ich von einer Freundin weiß: Bei ihr hat die Hebi warme Kaffeekompressen gemacht. Sie hatte nur eine leichte Schürfverletzung. Aber ob es nun die Kompressen waren oder ob sie einfach das bessere Bindegewebe hat...

Wenn die Dammmassage dir nichts gebracht hat, versuchs mal mit den Heublumensitzbädern. Die sind auch nicht so unangenehm wie die Massagen. Und sprich mit der Hebi, bei der du entbindest.
  


Offline Rohe-Liebe

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • Früchtchen outside! <3
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #2 am: 30. Mai 2015, 14:12:41 »
@Takaya: Letzte Geburt war Hausgeburt unter Stress von dämlichen Sanitätern, welche Panik hatten, dass ich zu Hause entbinde - hatten dann noch Hebammen gerufen, welche aber auch nicht sehr hilfreich waren... :-\
Vom Zeitpunkt an, andem ich dann hab die Geburt laufen lassen, bis das Kind dann da war, waren es vllt. 5 Minuten. Evtl. war das auch noch mit ein Problem. ???

Auch diesesmal soll es eine Hausgeburt werden und eigentlich, da ich im KH, wie auch zu Hause nur genervt war von den mich umgebenden Leuten, hätte ich diesmal gerne Stressfrei und somit alleine entbunden... :-\

Ist echt Horror, wenn man quasi schon vorher weiß, was da wohl wieder auf einen zukommen wird! :-X In der Hinsicht wäre es mit PDA am besten... Dann tut es nicht so weh... :-[

Offline jill

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 82
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #3 am: 30. Mai 2015, 14:57:01 »
Mal eine Frage:
Was heißt Durchbruch?
Ich hatte während der Geburt einen Dammschnitt.

Offline Rohe-Liebe

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • Früchtchen outside! <3
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #4 am: 30. Mai 2015, 16:24:03 »
@jill: Heißt so viel wie, dass von der Sch*ei*de bis zum After durchgerissen ist... :-X

Offline jill

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 82
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #5 am: 30. Mai 2015, 18:42:54 »
Oje, autsch...
Da tut mir gleich wieder alles weh.

Offline Takaya

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 386
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #6 am: 01. Juni 2015, 19:02:30 »
@Rohe-Liebe:
Ich weiß nicht, ob du während einer Alleingeburt vielleicht selbst die Kompressen gegen den Damm drücken könntest? Hast du trotzdem eine Hebi für die Vor-/Nachsorge? Die würde ich sonst mal fragen. Vielleicht hilft aber auch schon dein entspannterer Zustand während der Geburt :) Die Schnelle der Geburten spielt wahrscheinlich keine allzu große Rolle. Die Freundin, di enur leichte Abschürfungen bei ihren Geburten hatte, hatte immer unter 3 Stunden gebraucht. Ich bei dem schlimmeren Dammriss 8 Stunden, bei dem weniger schlimmen 4 Stunden.

PDA: Hat wahrscheinlich schon nachgelassen, bis genäht wird und dann kommen trotzdem wieder die die gefühlten 20 Spritzen für die örtliche Betäubung  :-X Dann lieber die Hausgeburt in entspannter Atmosphäre ;) Wie hast du das denn nach der letzten HG gemacht mit dem Nähen? Haben dich die Sannis dann mitgenommen? "Mein" Geburtshaus hatte eng mit einem Gyn zusammen gearbeitet, der nach der Geburt dann immer vorbei kam.
  

Offline Rohe-Liebe

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • Früchtchen outside! <3
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #7 am: 01. Juni 2015, 19:22:43 »
@Takaya: Also ich dachte, wenn z.B. das Baby innerhalb von 5 Min. raus kommt, dass ganze eher reißt, als wenn das ganze z.B. 30 Min. dauert, da sich das ganze dann langsam dehnen kann. ???
Evtl. nicht so guter Vergleich, aber bei z.B. einem Brot-/Pizzateig, den man langsam zieht, dehnt der sich gut auseinander, aber wenn man ruckartig zieht, reißt er... Weißt, was ich meine? :)
Also ich hatte nach PDA keine Spritzen mehr zum nähen bekommen - zumindest kann ich mich nicht an diese Schmerzen erinnern. :-\
Nach der HG haben mich die Sanis ja gleich nachdem Kind da war sofort ins KH geschleift! ::) Hebamme meinte zwar noch, dass die nichts von einem Riss bemerkt hätte, aber war dann ja wie gesagt doch was und zwar 2. Grades und kurz vorm durchriss. >:(
Es soll aber auch Hebammen geben, welche einen Dammschnitt nähen!
Was ich auch mal gehört habe ist, dass Wassergeburt bzw. vorher länger in der Wanne sitzen hilfreich sein kann, da durch das Wasser das irgendwie alles aufweicht und weniger schnell reißen soll. ???
Wassergeburt finde ich persönlich etwas bedenklich/komisch, da doch das Baby evtl. das Wasser verschlucken/einatmen könnte oder so, daher käme das nicht in Frage, aber vorher eine Weile in der Wanne sitzen geht bestimmt. :)

Offline Takaya

  • Mama
  • ****
  • Beiträge: 386
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #8 am: 01. Juni 2015, 21:39:58 »
Das dachte ich auch immer, dass es nicht so stark reisst, wenn die Geburt länger dauert, aber bei mir persönlich war es eben nicht der Fall. Die Große mit 1 Stunde pressen und da war trotzdem nichts gedehnt ;)

Stimmt, das warme Wasser in der Wanne wird das Gewebe und die Muskulatur auch etwas lockern. Wegen dem Atmen musst du dir wirklich keine Sorgen machen.

Hebis dürfen auch nähen, ja. Ich glaube da gab es aber eine Beschränkung. Nur bis 1. Grades oder so. Da würde ich an deiner Stelle aber nochmal nachfragen.
  

Offline Namali

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1343
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #9 am: 02. Juni 2015, 07:40:16 »
Ich denke wenn's einmal gerissen/geschnitten und genäht ist, passiert das oft immer wieder...
Das Narbengewebe ist einfach nicht so dehnbar wie intaktes Gewebe.

Ich hatte 3 Geburten... alles dabei.. : Schweres Kind mit über 4 Kilo und Blitzgeburt in ein paar Minuten.. und ich habe immer dammintakt geboren.
Da bin ich echt froh.
Liebe Grüße,
Namali


Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1734
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #10 am: 26. Juni 2015, 16:44:35 »
Ich hatte auch einen Dammriss, aber nur 1. Grades, auch Scheiden- und Labienrisse waren dabei und man hat mich dann 45 Minuten lang genäht.
Ich hatte schon immer eine Stelle wo ich beim S*ex gerne mal leicht eingerissen bin oder zumindest es sich danach etwas wund angefühlt hat, das ist seit der Geburt vorbei  :)
Ich wollte Dir mit meinem Beitrag Mut machen, dass ein Dammriss nicht immer spätere Schmerzen beim S*ex heißen muss, es kann sogar auch besser werden.
Meine Idee wäre vielleicht noch gewesen reichlich Öl bei der Geburt zu verwenden, damit es besser rutscht. Ich glaub in den USA machen die das so?
Am Ende wird alles gut.
Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!




Offline Elenath

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 136
  • ;)
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #11 am: 08. November 2015, 17:51:03 »
Hier wurde ja lange nix geschrieben, aber da unser ET ja bald ist greife ich das mal auf.
Bei meinem großen hatte ich einen Scheidenriss und einen dammriss 3. Grades. 9 spritzen und 1,5 Stunden nähen. Durfte danach 24 Stunden nicht aufstehen. Und ich hatte fast keinerlei Schmerzen.
Als mich das so wunderte, habe ich vor kurzem nochmal meine hebi gefragt. Sie sagte da ich austamponiert wurde  (was wie ein druckverband wirkt) und eben die ersten Stunden null Belastung drauf hatte, hat sich wohl kein Bluterguss gebildet. Oft sei es nämlich nichtmal der Riss an sich der so schmerzt, sondern eben der dahinter sitzende Bluterguss.
Sollte also bei deiner nächsten Geburt doch wieder alles so doll reissen wäre das vielleicht eine Option?
[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

Offline ju.ra.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4542
  • Dankbar und komplett
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #12 am: 09. November 2015, 09:35:22 »
Und bei einer Wassergeburt brauchst du dir gar keine Sorgen machen. Dein Baby kommt ja aus dem Wasser, Fruchtwasser und schwimmt ja schon 9 Monate in dir. Wird es im Wasser geboren ist es so lange mit dem Sauerstoff über die Nabelschnur verbunden bis man abnabelt. Also genügend Zeit das kleine aufzufischen und ans trockene zu bringen  ;)

Offline Napolitana

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1734
  • Langweilig wär ja auch langweilig
Antw:Dammriss auch nach mehreren noch verhinderbar?
« Antwort #13 am: 20. November 2015, 11:03:02 »
Jetzt kann ich nochmal meinen Senf dazu geben.
Bei Isabella bin ich ja auch so gerissen, dass 45 Minuten genäht werden musste.
Jetzt die Geburt von Antonia hat sich so angefühlt als würde ich zerreißen, sie war eine Sternguckerin und es war sehr schmerzhaft, aber ich bin nicht so doll gerissen und das nähen waren nur paar Minuten. Ich konnte auch sofort sitzen paar Stunden nach der Geburt.
Am Ende wird alles gut.
Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung