Autor Thema: Nachtschweiß in der Schwangerschaft  (Gelesen 3213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Oksy80

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 5
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Nachtschweiß in der Schwangerschaft
« am: 29. Oktober 2014, 14:00:34 »
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit nächtlichen Schweißattacken, das mich langsam etwas verunsichert. Ich bin momentan im 6. Monat mit meinem zweiten Kind schwanger und leide nun seit knapp einer Woche unter nächtlichen Schweißausbrüchen. Im bisherigen Verlauf meiner Schwangerschaft hatte ich das nicht und auch bei meinem ersten Kind hatte ich nie solche Beschwerden. Letzte Nacht war es so schlimm, dass ich deswegen aufgewacht bin und mich erst einmal umziehen musste, weil ich so nass war. Der Körper macht ja während der Schwangerschaft viele komische Sachen ;) aber jetzt mache ich mir schon langsam Sorgen. Ich habe dann mal online recherchiert und auch einige gute Infos zum Thema Bitte keine Links / siehe Forenregeln gefunden, fast alle der genannten Ursachen treffen aber auch mich nicht zu (Drogen, Krankheit, etc.). Hatten vielleicht einige von euch ähnliche Probleme während eurer Schwangerschaft? Ist das normal oder sollte ich mir Sorgen machen? Ich werde es auf jeden Fall mal beim FA ansprechen...habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich, wie ich damit umgehen kann? Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Liebe Grüße
Eure Oksana
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2014, 20:33:04 von Frau B. »

Offline Lumis

  • Eizelle
  • *
  • Beiträge: 12
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Nachtschweiß in der Schwangerschaft
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2014, 11:14:42 »
Hallo Oksana,

ich wache auch seit ca 2 Monaten häufig nachts auf weil mir zu warm ist und mein Gesicht nass. Bin jetzt in der 36. Woche,  mir ist allgemein seit dem 2. Drittel der Schwangerschaft dauernd warm und ich könnte jetzt noch im T-Shirt rumlaufen. Nachts muss auch jetzt nocht das Fenster auf sein. Mein Mann schläft derweil mit (eigentlich meiner) Winterdecke, ich war vorher eine Frostbeule. Da bei mir eine Komplikation in der Schwangerschaft aufgetreten ist (Muttermundseröffnung- und verkürzung) muss ich wegen Infektionsgefahr häufig Fieber messen. Bei nächtlichen Schwitzattacken hatte ich nie welches und sonst auch nicht.
 
Schon meine Mutter hat während Ihrer Schwangerschaften stark unter Hitze gelitten, die Ärzte vermuten dass es an dem erhöhten Blutvolumen liegt.

Daher mein Tip: Fieber messen, Frauenarzt anrufen wenn du dir unsicher bist, Blutdruck kontrollieren lassen. Wenn da alles stimmt, beruhigt sein  :)

LG


Offline jule_83

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1132
  • Projekt Geschwisterchen - Warten auf ein 2. Wunder
Antw:Nachtschweiß in der Schwangerschaft
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2014, 13:48:39 »
Hallo Oksy,

auch ich hatte in meiner SS immer mit Hitze zu kämpfen. Ich meine auch, dass es im 5./6. Monat los ging. Ich bin noch Ende Oktober im Spaghetti-Top draußen rumgelaufen und nachts regelrecht zerflossen (und auch ich bin sonst eine Frostbeule). Ich hab mir aber nie Gedanken darüber gemacht und denke auch heute noch, dass es nichts schlimmes ist, sondern mit dem erhöhten Blutvolumen, wie Lumis schon schrieb und mit der Tatsache zusammen hängt, dass der mütterliche Organismus ständig auf Hochtouren arbeiten muss.

Einen richtigen Tipp hab ich leider nicht für Dich :-\.

Ich wünsche Dir aber, dass Du eine tolle weitere SS genießen kannst. Auch mit nächtlichen Schweißausbrüchen ;).

LG, Jule



08/11 bis 02/12 - 3 Clomi-Zyklen und 2 IUI´s
03/12 - 1. ICSI - positiv!!! 22.11.12 - Oscar ist da!!
02/14 - 1. Kryo - negativ
10/2014 - 2. ICSI - negativ
11/2014 - 2. Kryo - negativ
12/2014 - 3. Kryo - negativ
Nun erstmal OP der Nahtdehiszenz an der GM. Danach geht´s weiter...

Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end. (John Lennon)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung