Autor Thema: Haare färben in der Schwangerschaft  (Gelesen 1933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wunschzwerg

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1657
  • Kleines großes Wunder inside
Haare färben in der Schwangerschaft
« am: 17. Mai 2015, 12:11:54 »
Hallo ihr Lieben,

Ich bin ja ganz frisch schwanger und versuche mir grad alles was man so wissen und beachten muss zusammen zu lesen.

Nun finde ich aber zum Thema Haare färben so viele unterschiedliche Infos, dass ich doch sehr unsicher bin.

Die einen sagen gar nicht, die anderen nicht in den ersten 12 Wochen. Dann heißt es die Farbe darf nur keinen Ammoniak enthalten, dann wieder man soll nur Naturfarbe nehmen.

Ich hab schon geschaut, hier im Bioladen gibt es Naturfarben auf Hennabasis. Aber da hört man ja auch in Zusammenhang mit Tattoos oft, dass das nicht ohne wäre. Ist das dann was anderes bei der Haarfarbe?

Was meint ihr generell dazu? Habt ihr gefärbt oder nicht?

Ich hab leider schon sehr viele graue Haare, ging bei mir schon mit 25 los  :-\ und ich fühle mich nicht so recht wohl damit. Aber wenn es gefährlich ist fürs Baby würd ichs natürlich in Kauf nehmen für die Zeit.
Kinderwunsch seit 2013
5 Zyklen mit Clomi/Menogon - negativ
Juli 14: Bauchspiegelung - beide Eileiter dicht, durch Spülen durchgänging gemacht
3 IUIs - negativ
April 15: 1.ICSI positiv, leider *8.SSW
August 15: 1. Kryo negativ
Oktober 15: 2. ICSI negativ
Januar 16: 2. Kryo negativ
August 16: 3. Kryo im Spontanzyklus abgebrochen
Oktober 16: Kryo positiv! HCG 214
Befunde: PCO+Insulinresistenz, zu hohe Killerzellen, MBL Gendefekt, Faktor13 Gendefekt, SD Unterfunktion, MTHFR Mutation, VitD Mangel

Offline Rohe-Liebe

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 196
  • Früchtchen outside! <3
Antw:Haare färben in der Schwangerschaft
« Antwort #1 am: 17. Mai 2015, 20:05:59 »
Wenn man mit gefärbten Haaren schwanger wurde, dann sind die Gifte sowieso im Körper schon drin. Aber man sollte besser keine Gifte nachhauen - m.M.  ;)

In unserer Nachbarschaft wohnt eine Mehrfachmama (8-9?), welche sich trotzdem normal weiter die Haare gefärbt hat und raucht und die Kinder kamen, bis auf etwas geringere Größe und Gewicht, zumindest optisch Gesund auf die Welt. Sollte man sich trotzdem nicht als Beispiel nehmen finde ich. :-X

Ich würde schauen, wenn färben unbedingt ein muss, auf jeden Fall möglichst natürliche Farben verwenden, aber Ahnung habe ich davon eher nicht...
Vielleicht mal im Reformhaus/Bioladen beraten lassen oder Hebamme fragen? :-\


Offline Wunschzwerg

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1657
  • Kleines großes Wunder inside
Antw:Haare färben in der Schwangerschaft
« Antwort #2 am: 18. Mai 2015, 17:47:21 »
Danke dir für die Antwort!

Mh Hebamme kenne ich bislang leider keine, ist meine erste Schwangerschaft, ich denke die lerne ich frühestens kennen wenn ich zu meinem normalen FA von der Kiwu zurücküberwiesen werde.

Ich glaub ich frag einfach wenn ich dann den US Termin in der Kiwu hab was die dazu meinen. Hab noch ein wenig im Netz geschaut, aber man liest echt mal so und mal so, scheint ein schwieriges Thema zu sein.

Aber im Moment tendiere ich eher dazu wie ne Omi rumzulaufen  ;), statt da irgendwas zu riskieren, wenns keiner so genau weiß ob es sich auswirkt oder nicht.
Kinderwunsch seit 2013
5 Zyklen mit Clomi/Menogon - negativ
Juli 14: Bauchspiegelung - beide Eileiter dicht, durch Spülen durchgänging gemacht
3 IUIs - negativ
April 15: 1.ICSI positiv, leider *8.SSW
August 15: 1. Kryo negativ
Oktober 15: 2. ICSI negativ
Januar 16: 2. Kryo negativ
August 16: 3. Kryo im Spontanzyklus abgebrochen
Oktober 16: Kryo positiv! HCG 214
Befunde: PCO+Insulinresistenz, zu hohe Killerzellen, MBL Gendefekt, Faktor13 Gendefekt, SD Unterfunktion, MTHFR Mutation, VitD Mangel

Offline juneau

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 155
Antw:Haare färben in der Schwangerschaft
« Antwort #3 am: 18. Mai 2015, 18:08:34 »
Hallo Wunschzwerg,

mich hat diese Thema auch mal beschäftigt und ich bin bei der Recherche zumindest auf eine Studie gestoßen, in der Partikel aus der Haarfarbe im Embryo nachgewiesen werden konnten. Ob schädigend oder nicht, diese Tatsache allein fand ich persönlich schon ziemlich gruselig.
Bei Henna war, soweit ich mich entsinne, das Problem, das oft Zusätze in den Produkten enthalten waren, die die Bezeichnung Naturhaarfarbe ad absurdum geführt haben.
Welche Stoffe nun genau gefährlich werden könnten, weiß ich leider auch nicht. Tönungen und Naturhaarfarben sollen angeblich okay sein, aber ich find's schwierig das als Laie zu beurteilen.

Wenn du zu dem Thema weitere Experten-Infos bekommst, würde ich mich freuen dazu zu lernen  ;)

Offline Nadine9587

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 98
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Haare färben in der Schwangerschaft
« Antwort #4 am: 18. Mai 2015, 20:50:22 »
Meine Tante ist Friseurin und ich gehöre auch zu der Fraktion die mit Anfang 20 schon mit grauen Haaren zu kämpfen hatte.

Jetzt in der Schwangerschaft färbt sie mir die Haare nicht komplett!
Haubensträhnen mit 6% ist unser Tipp! Keine Berührung zwischen Farbe und Kopfhaut

Offline Wunschzwerg

  • Oma
  • *****
  • Beiträge: 1657
  • Kleines großes Wunder inside
Antw:Haare färben in der Schwangerschaft
« Antwort #5 am: 18. Mai 2015, 21:23:32 »
Nadine: hey danke für den Tipp! Dann frag ich mal bei meinem Friseur nach ob man sowas bei mir machen könnte, zumindest dann wenn die ersten 12 Wochen um sind, davor glaub ich trau ich mich nicht.
Kinderwunsch seit 2013
5 Zyklen mit Clomi/Menogon - negativ
Juli 14: Bauchspiegelung - beide Eileiter dicht, durch Spülen durchgänging gemacht
3 IUIs - negativ
April 15: 1.ICSI positiv, leider *8.SSW
August 15: 1. Kryo negativ
Oktober 15: 2. ICSI negativ
Januar 16: 2. Kryo negativ
August 16: 3. Kryo im Spontanzyklus abgebrochen
Oktober 16: Kryo positiv! HCG 214
Befunde: PCO+Insulinresistenz, zu hohe Killerzellen, MBL Gendefekt, Faktor13 Gendefekt, SD Unterfunktion, MTHFR Mutation, VitD Mangel

Offline Wonni

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 99
  • Meine Schwangerschaft bei schwanger-online
Antw:Haare färben in der Schwangerschaft
« Antwort #6 am: 22. Mai 2015, 06:58:06 »
Meine Friseurin hat mir geraten, allerdings schon in der letzten SS. Nicht blondieren und nicht unbedingt am Anfang. Ich bekomme aber auch Kammsträhnen, deshalb berühren wir ja Kopfhaut nicht.
[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung